1 Million (Eau de Toilette) von Paco Rabanne

1 Million 2008Eau de Toilette

Apicius
28.10.2020 - 03:39 Uhr
21
Top Kommentar
7
Duft
7.5
Haltbarkeit
One in a Million
Sehr schwierig, diesen Duft zu bewerten. Immerhin – bei Paco Rabanne bewies man Mut zu Außergewöhnlichem. So ein süßes, würzig-orientalisches Parfum vermutet man vielleicht bei esoterischen Designer-Labeln, wo es ein Schattendasein für wenige Liebhaber führen darf. Da sieht man mal wieder, was gute Werbung vermag.

1 Million ist sehr, sehr opulent und laut. Die harzige Basis erinnert stark an klebrig-teerige Herrenparfums in der preiswerten Nachfolge von Gaultiers Le Male, Joop Homme und vor allem Body Kouros. Aber wenn man sich etwas mit 1 Million beschäftigt, merkt man doch, dass dieser Duft einer anderen Generation angehört. Die opulente, harzige Süße – ich führe das insbesondere auf Storaxharz zurück – wird zunächst noch mit reichlich Zimt und einer schwachen floralen Note unterstrichen. Doch es gibt reichlich Gegenspieler zu dieser Opulenz, beginnend im Kopf mit einer sehr modernen Grapefruit und kühlender Pfefferminze. In der Basis gibt eine schwache, bitter-trockene Ledernote der Süße Kontra. Die Grapefruitfrische ist ein synthetischer Langläufer, sodass der Kontrast, welcher den Duft letztlich bestimmt, lange durchhält. Anders wäre es auch nicht erträglich.

Somit würde ich den Duft schon eindeutig als Herrenduft bezeichnen. Als Damenduft wäre er doch ein Tick zu holzig-knarzig. Er ist schon ein rauer Geselle.

Tja, aber kann ich ihn wirklich empfehlen? Er kommt eh nur für die Liebhaber von Le Male und Co. in Betracht. Und zumindest besser als Le Male ist er nicht. Ich denke, eine Zeitlang ist das ganz interessant, aber einen ganzen Tag möchte ich damit nicht rumlaufen. Letztlich ist die harzig-süße Basis viel zu breit angelegt und zumindest nicht alltagstauglich. Als Büroduft, dessen Einsatz zu befürchten ist, geht das gar nicht. In einer verräucherten Kneipe hingegen hat er genügend Power, um gegen jeden Bierdunst anzustinken. Nein, den Stab will ich nicht brechen, aber tragen werde ich ihn nicht.

Wie Le Male scheint 1 Million ein Parfum zu sein, über das sich leicht herziehen lässt, das aber doch fast jeder hat oder kennt, wie ich zumindest der langen Liste in der rechten Spalte entnehme. Dass viele Menschen Parfums wie Le Male oder 1 Million scheußlich finden, ist ja irgendwie nachvollziehbar. Trotzdem üben diese Düfte eine hypnotische Faszination aus, die direkt in der Kaufentscheidung zu münden scheint. Schaut Euch bloß die lange Liste rechts an!
1 Antworten

Neue Kommentare

ApiciusApicius vor 13 Monaten
L'Homme Idéal (Eau de Parfum) - Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) Sie können, wenn sie wollen
Wann immer Guerlain ein neues Parfum für den Massenmarkt herausbringt, ist der Aufschrei bei den Afficionados groß. Erstens zeichnet kein Träger dieses Namens verantwortlich, denn es gibt keinen Guerlain mehr in der Firma. Und zweitens...

ApiciusApicius vor 2 Jahren
Terre d'Hermès Eau Intense Vétiver - Hermès

Terre d'Hermès Eau Intense Vétiver Ein Flanker eines Flankers
Vetiver ist nicht gleich Vetiver. Während die Klassiker die schöne, dunkelgrüne Note dieser exotischen Graswurzel mit Eleganz inszenieren, gehen neuere Interpretationen oft ganz eigene Wege. Zu letzteren gehört Terre d'Hermès Eau Intense...