Larissa von Parfum-Individual Harry Lehmann
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 83 Bewertungen
Larissa ist ein beliebtes Parfum von Parfum-Individual Harry Lehmann für Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist süß-pudrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Pudrig
Blumig
Würzig
Orientalisch

Duftnoten

BergamotteBergamotte holzige Notenholzige Noten KardamomKardamom LavendelLavendel MinzeMinze NeroliNeroli TonkabohneTonkabohne VanilleVanille
Bewertungen
Duft
7.783 Bewertungen
Haltbarkeit
8.074 Bewertungen
Sillage
7.575 Bewertungen
Flakon
6.658 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.210 Bewertungen
Eingetragen von Apicius, letzte Aktualisierung am 08.12.2023.

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Gaukeleya

109 Rezensionen
Gaukeleya
Gaukeleya
Top Rezension 61  
Larissa Antipowa
Harry Lehmanns Duftbezeichnungen sind, wie auch seine Rezepturen, ein Geheimnis. In zumeist eher purististischem Ein-Wort-Stil gehalten, darf man sich ermuntert zu einem Test fühlen (oder auch nicht), zumal die uniforme Flakongestaltung auch keinerlei Hinweis auf den olfaktorischen Inhalt bietet.

Das ist konsequent und passt zum Rest, dem eher piefig-schrulligen Laden in Berlin, den weisskitteligen, älteren Damen, die dort verkaufen, und überhaupt jeglicher, nahezu trotziger Verweigerung einer Modernisierung des 70er-Jahre-Frisiersaloncharmes dort.

Mir ist bisher jedenfalls noch kein Duft untergekommen von ihm, bei dem ich ausschliesslich nur das rausriechen konnte, was angeblich nur drin ist (sofern dies überhaupt angegeben wird), ausser vielleicht MOL Intens (Iso E Super). Phantasienamen gibt es natürlich auch: Wüstenwind z.B., der für meine Nase nicht das ist, was ich hier erwartet hätte. Oder Lambada - any ideas? ^^ (auch hier wurde ich sehr in die Irre geleitet, aber gut, ich hätte ja ausgiebiger testen können vorher, also selbst schuld).

Nun also Larissa. Ob Harry bei dieser Duftkreation an sie gedacht hat? An Larissa Antipowa, die tragische Heldin in Boris Pasternaks "Doktor Schiwago"? Ich habe zugegebenermassen das Buch nicht vollständig gelesen, doch die epische Verfilmung von 1965 mit Julie Christie als Lara/Larissa wohl schon unzählige Male gesehen.

********************

Larissa Antipowa ist eine junge, emotionale Frau. Sie verfällt zunächst in einer Art Hassliebe dem charismatisch-dominanten, auch zwielichten, älteren Viktor Komarowskij und kann sich nur schwer aus dieser wohl auch sexuell obsessiven Beziehung lösen, heiratet dann aber doch ihre Jugendliebe Pascha Antipow, der bald unter dem Namen Strelnikow als Fanatiker zu schauerlicher Bekanntheit gerät.
Der einzige Mann, der ihr wirklich gut tut, ist Jurij Andrejwitsch Schiwago. Eine grosse Liebe zwischen den beiden entsteht, die dennoch kein frohes Ende findet, die Umstände verhindern dies, die Liebe ist verboten (beide sind ja anderweitig verheiratet, von den wirren Revolutionszeiten ganz zu schweigen). Nur wenig Zeit des tief empfundenen, gemeinsamen Glücks ist den beiden beschieden.

**

Schwerblütig, komplex, gefühlvoll und doch erstaunlich kitschless ist diese Geschichte. Wie auch Larissa, Harry Lehmanns Duft: sollte Larissa Antipowa jemals so gerochen haben, so kann ich es verstehen, dass so viele Männer ihr verfielen, auf die eine oder andere Weise, und dass sie tief geliebt und begehrt wurde.
Larissa ist Weiblichkeit und Gefühl in Flaschen - ich persönlich empfinde den Duft als rein feminin -, vollblütig, sinnlich, stark, mütterlich, doch auch weich, sanft, und ja, etwas devot gar. Irgendwo zwischen abgründiger Lust und blütenweisser Herzensreinheit oszilliert dieser Duft.

Süsse Blumen - vermutlich vor allem Rose und Veilchen - dazu unstaubiger Puder, sanfte Gewürze, etwas Nuss, etwas Vanille und weiche Hölzer treffen aufeinander. Ein wenig ölig verdunkelt ist Larissa, sehr haftfest, von enormer Projektion. Auch etwas diskret Animalisches lauert hinter den dichten Puderblumen, am ehesten vermute ich schweren Moschus, der sich sehr warmvibrierend, goldig und schön auf meiner Haut entwickelt.

Nun ist diese Art Duft eigentlich so gar nicht mein Ding. Doch Larissa zieht mich in den Bann, ich habe ab und zu das Bedürfnis, mich wohlig in diese Wolke zu hüllen und zu zeigen, dass ich eine Frau bin. Ich möchte meine Vernunft abstreifen und mich hingeben, wenn ich ihn trage. Er hat etwas Lustvolles, fast schon Lüsternes an sich, und ist doch von tiefer Herzensgüte, echter Hingabe und Gefühl, kein durchtriebenes Flittchen, kein One Night Stand, keine flüchtige Affäre. Das hier geht tiefer, viel tiefer.

Ach, Larissa, es ist wunderbar, dass es so etwas wie Dich noch gibt! Du bist der olfaktorische Gegenentwurf zu den ausdruckslos-flachen Zeitgeistdüften, den hundersten LVEB-und Alien-Flankern, Du bist echtes Fleisch, kein Silikon. Du bist zeitlos schön und sinnlich ohne Muff oder Altbackenheit. Du gibst Dich ganz hin, Du liebst mit der vollen Kraft Deines Herzens, ohne Berechnung, ohne Schutzwall. Du bist alterslos und wirst dies bleiben, denn Du fürchtest Dich nicht.

Traut Euch!
37 Antworten
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Ttfortwo

89 Rezensionen
Ttfortwo
Ttfortwo
Top Rezension 42  
Hübsch sind viele. Larissa ist schön.
Larissa ist ein schönes, schweres, sinnliches Mädchen. Wir sind - ich hätte es zunächst nicht geglaubt - Freundinnen geworden in den letzten Wochen, dabei sind wir mindestens so verschieden, wie sie und ihre Schwester Sminta es sind.

Sminta ist Großstädterin, nein, mehr noch: Sie ist Berlinerin durch und durch. Sie ist elegant, feinnervig, etwas nervös vielleicht. Eine schlanke, etwas wangenknochige, Rosenpuder verstäubende Schönheit. Kapriziös. Kompliziert.

Larissa - wunderschön ebenso - könnte hingegen aus Flandern stammen und aus einer anderen Zeit (und ich meine, sie auch schon gemalt gesehen zu haben). Sie ist weich, leibig, samthautig und hat die Statur einer Königin. Sie bewegt sich mit fülliger, ruhig-bedächtiger, etwas träger und sinnlicher Anmut.

Hübsch mögen andere sein - sie ist von zeitloser Schönheit, meine Larissa, hat ein breites, weiches, ein Madonnengesicht, ihr Blick ist zeitweise ein wenig umschattet und manchmal sanfttraurig verdunkelt und sie spricht langsam und wenig und mit weich timbriertem Alt. Alles an ihr ist mütterlich, fraulich, einnehmend, sanft und von einer köstlichen Süße, die nie klebrig, nie zu viel wird.

Sie nimmt mich in die Arme und ich schließe die Augen und fühle mich aufgehoben. Angekommen.

Ein bißchen traurig macht mich, daß wir uns nicht so häufig sehen werden wie ich es mir wünschen würde, denn sie fühlt sich nicht überall wohl. Bei mir daheim ist sie gerne, aber sie spürt, daß sie unter den Kolleginnen und Kollegen in der Arbeit nicht gerne gesehen sein würde. Vielleicht, weil sie ihre eher traditionell zu nennenden Ansichten (ich würde das Wort "altmodisch" ganz gerne vermeiden, es trifft nicht ganz) doch recht deutlich vertritt?

Sie liebt Musik, Kunst, Kultur, aber nichts zu Modernes, zu Experimentelles, weshalb ich sie auch nicht dorthin ausführen würde. Sie mag es, wenn das Licht etwas gedämpft ist, Kerzen mag sie sehr, und feines schweres Essen, alte dunkle Weine, dazu kleidet sie sich in kostbare dunkelbunte opulente Stoffe, da ist sie dann doch sehr anspruchsvoll, meine flandrische Schönheit.

Wir sind wirklich Freundinnen geworden. Wer hätte das gedacht?
17 Antworten
7.5
Duft
Walhai

11 Rezensionen
Walhai
Walhai
9  
Erinnert an...?
Larissa ist pudrig und blumig, ein weicher heller Duft mit etwas Vanille in der Basis. Er hat viel Volumen und erinnert mich deshalb an die schweren Parfums der 80er Jahre. Und Larissa ist einem Duft, den ich gerne getragen habe sehr änhlich. Aber welchem nur??
Zuerst dachte ich Larissa riecht wie Joop! Femme in den 80ern und habe einen Rest Parfum von damals zum Vergleich herausgekramt. Aber das war es nicht. Vielleicht Joop! Le Bain? Weitergekramt, einen alten Mini mit Eau de Toilette gefunden, ja, ähnlich, aber nicht ganz der gesuchte Duft.
Ich glaube es war Yohji von Yamamoto. Der erste, aus dem Jahr 1996. Die Kopfnote von Yohji habe ich anders (heller oder vielleicht auch frischer) und die Basis kräftiger und langanhaltendender in Erinnerung. Abgesehen davon ist der Duft in meiner Erinnerung sehr ähnlich...
1 Antwort
7
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Gelis

326 Rezensionen
Gelis
Gelis
Hilfreiche Rezension 4  
Das wird nix mit uns
Mit Larissa und mir, das wird leider nix. Ich empfinde den Auftakt - eine Mischung aus Melisse und den Gewürzen Zimt und Muskat - als äußerst disharmonisch. Das bleibt auch noch nach drei Testtagen so, es stellt sich keine Gewöhnung ein. Dabei mag ich anderweitig Melisse im Duft gern (z. B. Lambada). Ich habe testenderweise gesprüht und getupft. Mal hat es bis zu drei (gesprüht), mal ca eine Stunde (getupft) gedauert bis, ja bis dann der schöne Teil von Larissa kommt. Eine wunderbar warme, blumig-pudrige und würzige Melange aus Rose, Veilchen, Zimt und Muskat. Sie passt sicher besser in den Herbst und Winter als in den Frühling. Die Sillage ist zunächst sehr deutlich, schwächt sich dann ab, ist aber im direkten Umfeld lange wahrnehmbar. Und die Haltbarkeit ist bei mir mindestens 12 Stunden.
2 Antworten
10
Preis
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
FrauMieze

261 Rezensionen
FrauMieze
FrauMieze
Hilfreiche Rezension 5  
das Gartenhaus
Mademoiselle Larissa liebte ihren Garten. Auf ihrem Anwesen in Saint Tropez an der Côte d'Azur gibt es neben den top gepflegten Gartenanlagen auch eine Ecke die sie nach ihren Vorlieben, orientalisch gestaltet hat.
Die Kombination aus Schlichtheit und Eleganz, Licht und Farbe, geometrische Formen, eine gezielte Bepflanzung und die Konzentration auf das Wesentliche stehen im Kontrast zu bunten Mosaiken, edlen Wasserspielen, hochwertigen Amphoren und stilvollen Figuren. In Mitten dieses Gartens steht ein mit großen bunten Mosaikfenstern bestücktes Gartenhaus.
Die Wände des Gartenhauses sind mit ornamentierten Keramikfliesen bestückt. Durch den wundervollen, fast schon torbogenähnlichen Eingang gelang man in das Herzstück des Gartens.
Das Gartenhaus ist ihr ein und alles, ihr Ruhepol, ihr Tor in eine andere Welt.

Viel Herzblut hat sie in das Gartenhaus gesteckt. Es sollte typisch orientalisch, gemütlich, stilvoll und bunt sein. Es sollte wundervoll duften sobald man das Gartenhaus betritt und es sollten sich einige Pflanzen wohl fühlen.
Von ihren Reisen hat sie einzigartige, handgemachte Dinge, von Keramik über Teppiche zu Leder- und Holzwaren mitgebracht. Überall im Gartenhaus stehen wundervoll gearbeitete Laternen, Tücher verhängen die Wände, dicke bunte Teppiche bedecken den Boden, kleine Palmen verbreiten marokkanisches Feeling, eine marokkanische Pendelleuchte ziert die Sitzecke, eine mit wundervoller Keramik bestückte Tee und Kaffee-Ecke lädt zum verweilen ein.
Duftlampen verbreiten einen süßwürzig-zimtigen Duft. Gewürze und Kräuter hängen zum Trocknen aus, Beete mit Geranien und Veilchen verbreiten florale Süße, Vanillestangen und Zedernholzschalen durchdringen mit ihren betörenden Duft den ganzen Raum, vermengen sich mit allen anderen Düften zu einer pudrig-orientalischem Melange die durch den Raum wabert wie dichter Rauch.

Larissa liebt es sich in der typisch bodentiefen Sitzecke gemütlich zu machen, eine Tasse Minztee zu trinken, während sich die bunten Lichtstrahlen die durch die Fenster dringen, im fein würzigem Puder brechen.
Der betörende Duft des Gartenhauses versetzt sie immer wieder in eine fast schon in ekstatischer Verzückung. Auf einer Seite sinnlich-erotisch, wundervoll weiblich anziehend, auf der anderen Seite warm, pudrig, kuschelig, tief und dicht.
Larissa entflieht im Gartenhaus der hektischen Welt, verlässt sie es wieder nimmt sie etwas von dem wundervollen Duft mit in die Realität.
**
mit Larissa nimmt mich mit auf diese kleine Gedankenreise. Ich hoffe du hattest ebenso viel Freude daran mit mir aus der Realität zu entfliehen.
Harry Lehmanns Düfte sind wundervoll. Ich werde wohl über kurz oder lang einige der Meisterwerke einziehen lassen. Bis dahin muss die Abfüllung reichen.
8 Antworten

Statements

24 kurze Meinungen zum Parfum
PollitaPollita vor 3 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Mich erinnert Larissa an Reflection Man mit deutlich weniger Patchouli und gedimmtem Sandelholz. Wirkt dadurch mehr unisex als der Amouage.
12 Antworten
ViolettViolett vor 3 Jahren
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Umgeben von silbernen Strahlen,
Mondlicht-Veilchen, Puder- Aura :
Süß-dunkelblumig. Gewürzter Ernst
Zufrieden. Sprödes Rosengeranienlächeln
19 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
Geht in Richtung Le Male. Recht süss und floral.
20 Antworten
Melisse2Melisse2 vor 4 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Rosengeranie mit Marzipan. Ich stelle fest, dass mir Geranie am besten gefällt, wenn ihre Bergamotte-artigen Aspekte betont werden. Dieser
13 Antworten
AzaharAzahar vor 7 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Larissa: weich&blond
zugleich schwer&dunkel
Maiglöckchen+Grün umkränzen
die russische Seele
Zart-sexy Opulenz
+Vanille-Butter-Marzipan
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Parfum-Individual Harry Lehmann

Lindenblüte von Parfum-Individual Harry Lehmann Oud von Parfum-Individual Harry Lehmann Bahia von Parfum-Individual Harry Lehmann Russisch Juchten von Parfum-Individual Harry Lehmann MOL intens von Parfum-Individual Harry Lehmann Springfield von Parfum-Individual Harry Lehmann Verité von Parfum-Individual Harry Lehmann Feige von Parfum-Individual Harry Lehmann Orange von Parfum-Individual Harry Lehmann Heliotrop von Parfum-Individual Harry Lehmann Reseda von Parfum-Individual Harry Lehmann Sminta von Parfum-Individual Harry Lehmann Fougère von Parfum-Individual Harry Lehmann Tulpe von Parfum-Individual Harry Lehmann Singapore Patchouly von Parfum-Individual Harry Lehmann Roter Mohn von Parfum-Individual Harry Lehmann Russische Eau de Cologne von Parfum-Individual Harry Lehmann Nelke von Parfum-Individual Harry Lehmann Ambra von Parfum-Individual Harry Lehmann Habanera von Parfum-Individual Harry Lehmann