Datura noir (Eau de Parfum) von Serge Lutens
Erstklassiger Kommentar    25.02.2010 01:08 Uhr
Haltbarkeit 10.0 Duft 10.0
Offenbarung
Im Forum wurde ein großer Hype um die Serge Lutens Düfte gemacht, den ich nicht nachvollziehen konnte, weil ich darüber nichts wusste. Diese langweiligen, lieblosen Flakons bekamen so viel Aufmerksamkeit. Was konnte sich darin schon verbergen? ich hielt das alles für eine Modelaune des Forums.

Meine erste Probe in der Hand haltend, zögerte ich ein wenig und dachte, dass mich gleich ein Schwall von orientalischen,süßen und holzigen Noten erwarten würde wie ich es gar nicht gern mag zumal Serge Lutens in Marokko lebt.

Und im Handumdrehen, SPRITZ,SPRÜH, und ich war infiziert, fasziniert, demütig und dankbar. Welch eine Offenbarung! Die beste Duftintensität, die ich je wahrgenommen habe. Ich habe das Gefühl, etwas sehr Teueres versprüht zu haben- eine Essenz. Doch es handelt sich tatsächlich "bloß" um ein Eau de Parfum.

Es ist so schwierig zu beschreiben, wonach es duftet. Ich nehme vorwiegend einen sanften Mix aus geschälten und frisch geriebenen Mandeln mit wenig Limettensaft, Moschus und Vanille wahr. So eine Art aufgepepptes (Zitrus+Blumen) Mandelhalva oder aufgepeppter Amaretto. Bittermandel (giftig in hohen Dosen) kenne ich gut, ist für mich aber nicht wahrnehmbar, da nichts Stechendes im Duft ist.
Irgendwie spiegeln sich die Duftkomponenten untereinader wieder. Limone=Mandarine,Heliotrop=Vanille, Mandel=Kokos=Aprikosenkerne usw.
Es ist ein in sich stimmiger, harmonischer und runder Duft zum Liebhaben. Es gibt nichts zu kritisieren. Als Blumenfan komme ich zwar nicht auf meine Kosten, aber ich habe mich ein bischen in den Duft verliebt.Er ist so intensiv,aber gar nicht aufdringlich.Die wenigen Testspritzer begleiten mich schon den ganzen Tag, und ich erfreue mich an dem Duft bei jeder Bewegung.Der Duft wird hier u.a. als Blütenrausch kommentiert, was relativiert werden muss.Er ist definitiv nicht floral, hat aber blumige Komponenten ähnlich wie ein guter Blütenhonig ohne pappsüß zu sein.

Ich frage mich woher der Name des Parfums stammt und welche Bedeutung er dem Duft geben soll. Mir geht ein Lichtlein auf. Als großer Pflanzenfan, weiß ich dass Datura die botanische Bezeichnung der Engelstrompete ist. Eine hochgiftige Pflanze, die bei Missbrauch als Rauschmittel zu lebenslangen Halluzinationen und Psychosen führen kann. Sie hat eine erstaunliche Eigenschaft, und jetzt kommts, denn sie beginnt immer erst in den Abendstunden an, zu duften, um damit Insekten anzuziehen. Und sie duftet und duftet einfach göttlich, dass ich mir schon oft gewünscht habe, selbst in den riesigen Blütenkelch zu krabbeln. Datura Noir bezieht sich also entweder auf die recht dunkle Sorte unter den Engelstrompeten (lila-schwarz) oder auf die Duftexplosion, welche erst bei Dunkelheit entsteht.

Der Duft kam 2001 auf den Markt und erhielt gleich im Jahr seiner Ersterscheinung den Fifi-Award....ich kann das sehr gut verstehen....als hätte man nur auf solch einen Duft mit einer herausragenden Qualität gewartet.

Ich habe auf solch eine Marke gewartet und bin neugierig, ob es auch floralere Düfte für mich darunter gibt. Serge Lutens verkauft seine Düfte deutlich unter Wert wenn all die anderen ähnlich hochwertig wie dieses hier sind.Über die Unisex-Eigenschaft lässt sich streiten. Es gibt Unisexdüfte, die wesentlich weiblicher duften, aber nach meinem konservativen Ermessen ist er auch eher was für Frauen.

da der Duft nicht ganz meinem persönlichen Geschmack entspricht, würde er theoretisch nur 90% erhalten, aber alles unter 100% wäre ein Frevel an dieser hohen Parfumeurskunst!!!
6 Antworten