Une Nuit à Montauk - Nothing but Sea and Sky von Une Nuit Nomade

Une Nuit à Montauk - Nothing but Sea and Sky 2020

Jingle
25.06.2021 - 12:10 Uhr
6
Sehr hilfreiche Rezension
8.5
Duft
4
Haltbarkeit
4
Sillage
7
Flakon

Summer Fling in weißem T-Shirt

Zart und klar, hellblau und weiß - und das freiheitliche Gefühl eines Sommertags, in den man einfach hineinlebt. Mittage, an denen die Straßen wie ausgestorben sind, an denen die Zeit stehen zu bleiben scheint. Ein Windstoß auf der Haut, der sich wie ein Streicheln anfühlt.

Nothing But Sea And Sky startet frisch und licht und ist dann auch gleich präsent mit der Bergamotte und dem Sandelholz. Hier haben wir es mit einer zarten Projektion zu tun, das Parfum ist insgesamt nicht stark.

Im ersten Eindruck, noch während der Alkohol verfliegt, assoziiere ich Marseilleseife, draußen hängende, im Wind flatternde Bettwäsche. Ich denke an den stillen Moment des Frischmachens im abgedunkelten Hotelzimmer, am Waschbecken, das scheppernd kalte Wasser und das Seifenstück eines Traditionsherstellers, die Intimität, wenn man die Haare in der Achselhöhle eines geliebten Menschen sieht. Ich rieche Tomatenstängel, ein Geruch/Geschmack, der mich an lecker schmeckende, vertraute Küsse erinnert.

Die zitrischen Noten verklingen naturgemäß recht schnell. Also weiter im freien Assoziieren: Nach der Siesta aus einem kühlen, dunklen Hausflur in die gleißende Helle treten, die Haare auf den Armen flirren und sind von der Sonne hell geworden, der Duft der Seife oder Creme begleitet in den Nachmittag, fast rieche ich die Bremsspuren von Gummireifen auf dem heißem Asphalt.

Da haben wir unverkennbar den Duft der Haut nach einem Tag am Strand, da ist das natürlich-outdoorige Sandelholz, ganz, wie es sein soll. Kein Austauschstoff-Sandelholz oder was so alles als Sandelholz deklariert wird, sondern das kühle sahnige Sandelholz wie in Tam Dao. Hier fügt es sich allerdings perfekt in den sommerlichen Eindruck ein und macht den Duft nicht dunkler.

Dies ist kein besonders komplexer Duft, auch in der Entwicklung nicht. Wie eine offen hingestreckte Handfläche und ein entspannter Blickkontakt ist mir der Duft sofort sympathisch. Alles ist einfach und klar, es gibt keine Grübelei.

25 ml in schlanken Zerstäuber lachen mich gerade so an, mit weißen Zähnen aus dem braungebrannten Gesicht. Ich glaub, das isse, die Sommerliebe 2021!

Neue Rezensionen

JingleJingle vor 2 Monaten
Geschöpf - AtelierPMP - Perfume Mayr Plettenberg

Geschöpf Viele feinfühlige Finger
„Geschöpf“ – ich gebe zu, dass ich mich vom Namen des Parfums habe neugierig machen lassen; die dahinterstehende Message, wir erschaffen uns selbst und entscheiden unsere Identität, finde ich tröstlich und ermutigend. Geschöpf...

JingleJingle vor 3 Monaten
Sundrunk - Imaginary Authors

Sundrunk Paddington Bears erste Wahl
Im Auftakt wirklich eins zu eins britische bittere Orangenmarmelade - wie köstlich! Und dann wird es schon weihnachtlich, ich denke an Orangeat, das Schälen von Mandarinen und ein Kerzchen, in das ich die Schalen ausdrücke. Auch der vernehmbare...