Valentino

Italien Italien Aussprache
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 61
1 - 20 von 61

Wissenswertes

Nachdem der Modedesigner Valentino Garavani eine exklusive Modeschule beendet hatte, gründete er sein eigenes Modelabel, dem er seinen Namen gab. Der Durchbruch kam 1962, als der Modeschöpfer seinen Partner Giancarlo Giammetti als Geschäftsführer bei „Valentino“ mit in das Unternehmen holte. Dadurch konnte sich Valentino Garavani voll auf den kreativen Teil konzentrieren und die Haute Couture Mode entwerfen, die ihm vorschwebte.

Ein Teil des Erfolges von „Valentino“ geht auf den ungewöhnlichen Kurs des Labels zurück. So wurde 1969 auch eine Prêt-à-porter-Kollektion, 1972 eine Herrenlinie und 1977 der erste Damenduft vorgestellt. Außerdem werden nahezu jährlich neue Mode- und Duftkollektionen für Damen und Herren geschaffen und vertrieben, während andere Düfte und Modelinien wieder eingestellt werden. Das macht „Valentino“ immer aktuell und interessant, weshalb das Label inzwischen zu den internationalen Globalplayern zählt. Bei den Damendüften zählen „Voce Viva“, „Donna“ und „Born in Roma“ zu den Klassikern, während die Herren eher „Uomo“ den Vorzug geben.

Aber das Portfolio von „Valentino“ ist schon längst nicht mehr nur auf Mode und Düfte beschränkt. Das große „V“ findet sich auch auf Hand- und Schultertaschen, Stiefeln, Pumps und Sneakers, Schmuck, Mützen, Brillen und Schals sowie auf zahlreichen Accessoires. Sogar Halsbänder und Tragetaschen für Hunde und Katzen werden von „Valentino“ angeboten.

Seit 2005 gehört das Luxus-Label zur „Valentino Fashion Group“, einem Firmengeflecht im Besitz des katarischen Emirs Scheich Tamīm bin Hamad ath-Thānī.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo