Morning Chess 2015 Eau de Parfum

Morning Chess (Eau de Parfum) von Vilhelm Parfumerie
Flakondesign Grand Public, Pierre Dinand
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 228 Bewertungen
Morning Chess (Eau de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Vilhelm Parfumerie für Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist ledrig-würzig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Ledrig
Würzig
Frisch
Zitrus
Rauchig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
GalbanumGalbanum toskanisches Ledertoskanisches Leder
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli schwarzer Amberschwarzer Amber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0228 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9197 Bewertungen
Sillage
7.5197 Bewertungen
Flakon
7.9197 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.584 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 07.02.2024.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 21  
Das Aventus-Erbe
Aventus..viel Feind-viel Ehr..dazu ist alles gesagt..aber bei der Duftbeschreibung von Morning Chess kommt man dann doch irgendwie nicht ganz um das Thema rum. Weiter unten habe ich gelesen „Aventus? Nase kaputt“..nöö..Nase komplett leistungsfähig;-) Nein Morning Chess ist kein weiterer, unzähliger oder unfähiger Clone, er erinnert aber flüchtig daran. Zitrische Aromen vermischen sich mit fruchtigen Schlieren, da würde ich dann von einem Aventus-Vibe oder Accord sprechen, denn hier haben eher verwässerte und oder leicht schmutzige Aromen den Vorrang, die Früchte strahlen nicht so. Liegt evtl. an der leicht zuckerartigen oder honigsüßen Note im Hintergrund, die zeigt sich aber netterweise nur für wenige Minuten, irgendwie mag die dazu nicht richtig passen.
Mit dem zunehmenden Gewürz-Rauch schiebt sich Morning Chess immer mehr selber in die Richtung der arabischen und amerkanischen Aventus-Clones, was mir immer sofort die Lust an diesen Düften genommen hat. Diese leicht bittrig-orientalisch-verrußte und leicht schmuddelige Note versaut mir auch diesen Duft, versauen im Sinne von, dass ich ihn nicht gerne tragen oder kaufen möchte. Mag sein, dass das Schachzimmer vor dem offenen Kamin und der ausgedrückten Zigarren vom Vorabend so noch riechen mag, aber diese Duftphase ist nicht wirklich harmonisch integriert. Beim Original gefällt mir zu diesem Zeitpunkt, die leicht klassische, männlich-herbe Note, hier wirkt sie ein wenig wie ein Fremdkörper, vielleicht auch deshalb, dass der Duft nicht zu gleich wird um als Clone enttarnt zu werden..wer weiß! Aber genau da liegt das Hauptmanko des Duftes, er ist zum einen nicht eigenständig genug um neue/andere Duftfans anzulocken und zum anderem ist er gleichzeitig zu wenig ausdrucksstark, zu wenig klar gezeichnet, wie ein blasses Wasserzeichen. Genau darin erinnert er mich sehr stark an Orion von Tiziana Terenzi..was ich seinerzeit als verwässertes Aventus bezeichnet habe, was dem aber vielschichtigen Duft nicht ganz gerecht wurde. Diesen würde ich auch auf jeden Fall Morning Chess vorziehen.
Was bleibt ist eine kleine Enttäuschung, weil er nicht viel neues bietet und das altbewährte nicht schön genug wiederholt. Solider Duft, was mir aber bei 210€ zu wenig ist, mal abgesehen von der Preispolitik 18ml Flakons für 80€ anzubieten, dafür würde Creed sicherlich an die Wand gedübelt werden..sei‘s drumm;-)
Die Haltbarkeit und Sillage ist sehr gut, 6-7 Stunden hält er gut durch, leicht bittrige und rauchige Duftreste verweilen sogar noch etwas länger auf der Haut. Nach Black Citrus eine zweite leichte Enttäuschung..mal schauen ob sie das Thema Oud besser interpretieren.

EDIT 27.05.18
Nach einem weiteren Test vor 14 Tagen muss ich gestehen, dass er nun doch mein Herz erobert hat. Gerade was mir am Anfang nicht so gut gefallen -rauchig-würzig-krautig- gefällt mir jetz besonders gut, ich sehe ihm auch nicht mehr als einen Duft, der der Aventus-Familie zugehörig ist, sondern als einen eigenständigen Duft, gerade das würzige Leder gefällt mir ausgesprochen gut und durfte dadurch in die Sammlung einziehen.
6 Antworten
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
FrauHolle

555 Rezensionen
FrauHolle
FrauHolle
Top Rezension 26  
Vorsicht! Glatteis!
Ausnahmezustand an Tagen wie diesem!
Sollten Sie also aktuell in einem diagonalen Querstreifen Köln/Rostock unterwegs sein, bleiben Sie besser wo Sie gerade sind, und testen Sie lieber Villies "Morning Chess". Die Wetter Aussicht ist nicht die Beste.
Nun gut, ich habe Ihnen Bescheid gesagt, also wenn Sie das hier lesen können, kann Ihnen nichts mehr passieren.
Denken Sie immer daran, wir brauchen Sie hier. Allein schon zum Pokale verteilen und um auf "Hilfreich" zu drücken.

Zum Parfum. Toll, toll, toll.
Ich will ja nicht angeben, aber ich kann alle Ingredienzien, die in der Duftpyramide so angegeben sind, fast herausriechen.
Allen voran gibt sich hier das frivole, herb-liebliche Bergamotte Früchtchen mit allerlei ledrig-nüchternen Akzenten ein kleines Stelldichein am Plattenteller. Aber Obacht, Bergamotte ist gekommen um zu bleiben; und welche Kopfnote schafft das schon.
Hingerissen bei soviel Engagement, die die säuerlich erfrischende Zitrusfrucht hier zu Tage legt. Diese Bergamotte ist stark, fromm, fröhlich, frei, schlau, schön und Ihre ganz persönliche Assistentin.

Patchouli ist nicht explizit rausriechbar, MUSS aber drin sein, sonst wäre ich hier nicht so ungemein angefixt.
Die Limette ist herzlich warm, ohne dabei süß abzudriften, Zitrone, nur ganz kurz und knapp vor bitter, auf jeden Fall ungespritzt, halhal und koscher. So gehört sich das. Glückwunsch, "Baladin" von Nicolaii hat ernstzunehmende Konkurrenz bekommen. Aber man kann sie ja auch ruhig beide lieben. Auf ne Art.

Ich bin der unbedingten Meinung, dass "Morning Chess" als Unisex Duft deklariert werden sollte, ja, na sichi!
2 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Sumi

34 Rezensionen
Sumi
Sumi
Top Rezension 15  
Like a Dandy!
“When I showed up at the airport two days ago, my husband waited down the escalator with this big smile on his face. I was incredibly happy that he was there because he didn't have to come. I was not expecting him to. It was a late flight, and he gets up really early for work. So I asked him why he was smiling so much. He said, "When I saw you coming down, I wasn't sure if you were my wife or a really stylish older man." CLEARLY, I took that as a compliment. I was wearing a wool hat and an oversized grey blazer over a tee shirt, and it's always my goal to look like a stylish older man.”(findingpaola/Instagram)

Treffender könnte ich meine Empfindung, während ich den Duft trage, nicht ausdrücken. Ein Duft mit Charakter, der mich sofort edel und elegant, dandylike fühlen lässt.

Die Inspiration von Vilhelm Parfumerie hinter Morning Chess stellt die Erinnerung an seine Jugendsommer in Falkenberg und dessen grüne, reife Üppigkeit dar, wo sein Großvater in den Morgenstunden in einer Holzhütte mit seinen Söhnen Schach spielt. Sympathisch und nachvollziehbar.
Beide Komponenten werden hier gleichzeitig voll bedient. Die automatische Naturverbundenheit sobald man den Duft inhaliert, als auch die elegante Dandyattitude.

In der Duftpyramide ist Bergamotte als einzelne Topnote aufgeführt. Was tatsächlich passiert ist schier wundervoll. Die Bergamotte eröffnet das Schachspiel wie ein Filter, der sich für kurze Zeit wie ein erfrischender Schleier um die wundervolle Komposition aus Galbanum, Leder und Patchouly legt. Die Assotiationen zu Aventus finden wohl in dieser Phase statt. Und obwohl wir hier eine gewisse fruchtige Spritzigkeit haben, so ist sie weit entfernt von Aventus. Vom weiteren Duftverlauf ganz zu schweigen.
Die Eröffnungsphase nehme ich ungefähr fünfzehn Minuten wahr, bevor die Bergamotte sich vollständig zurückzieht und das Hauptstück beginnt sich auf meiner Haut festzusetzen um dort für viele Stunden zu verweilen. Galbanum wird hier ganz groß geschrieben und entfaltet sich wundervoll in dunkelgrünen Nuancen begleitet von einer trockenen Ledernote mit einem leicht fruchtigen Einschlag. Es ist krautig, aber keineswegs kratzig. Die Lederkomponente erinnert an die aus Tuscan Leather in Kombination mit Himbeere. Hier allerdings runtergedimmt, dass es einen weichen und eher leisen Begleiter in der insgesamt grünen Gesamtkomposition darstellt. Es schleicht sich auch eine ganz subtil-seifige Note ein, die den sonst recht trockenen Duft auflockert. Insgesamt herrscht eine moosgrüne Stimmung und ich könnte schwören, deutlich Eichenmoos rauszuriechen, obwohl es nicht in der Pyramide gelistet ist. Das männliche Pendent zu Miss Dior Original (1992).
Der Duft ist würzig, aromatisch grün und mit einer extremen Eleganz verbunden. Das Patchouly ist zu keinem Zeitpunkt selbständig rauszuriechen, und fügt sich wunderbar in die Gesamtkomposition ein. Ich persönlich assoziiere den Duft eher mit Frühlingsbeginn oder spätherbstlicher Morgenstimmung.
Die letzte Phase des Duftverlaufs verläuft sehr leise. Das Grüne ist nun sehr weich und hat schon fast eine vanillige Cremigkeit.

Der Duft hat Substanz. Und obwohl die Sillage eher im Mittelfeld spielt, ist der Duft sehr gehaltvoll. In der Basis sehr hautnah. Die Haltbarkeit ist sehr gut. Bei mir mindestens zehn Stunden.

Es ist der ausdrucksstärkte Duft der Vilhelm Kollektion. Genau genommen, der einzige der wirklich herausragend ist in der doch sehr umfangreichen Kollektion. Ich habe die Düfte erstmals in New York bei Barney’s letzten Winter entdeckt, wo sie in 2015 gelauncht wurden. Ich hatte sehr vieles dort getestet und die Vilhelm Düfte, die mir dort vorgestellt wurden, empfand ich nicht mehr als durchschnittlich. Ich meine es wären The Oud Affair und Fleur Burlesque gewesen.
Nun vor ein paar Wochen habe ich die Düfte im Kadewe in Berlin gesichtet, die sehr ansprechend präsentiert werden und allein schon durch die auffällige Farbe und das tolle Branding auffallen. Tatsächlich finde ich das Packaging und insbesondere die Flakons als das beste was ich seit langem gesehen habe, und wünschte, ich könnte mir alle Düfte samt Schachteln ins Regal stellen. So schön finde ich sie.

Es wurde eine graphische Identität, in diesem Fall, mit einem gelben Faden erstellt. Ein absolutes Meisterstück, die geriffelten Vintage Kristallflakons mit der gelben hochwertigen und kontemporärer Kappe. Verantwortlich für das Design niemand geringerer als der legendäre Pierre Dinand, der schon die einzigartigen Opium Flakons designt hat.
Die Titel und Kurzgeschichten die für jeden Duft erstellt wurden sind sympathisch und authentisch und die Attraktivität von Jan Ahlgren, ein Ex Model, das von den weiblichen Editoren, durch die Reihe weg, besungen wurde, ein weiteres Plus für die Vermarktung.

In einer Zeit, in der der Nischenparfummarkt sich zu einem Ozean entwickelt hat und jedes neue Brand zu ertrinken droht, hat Vilhelm Parfumerie gezeigt, wie man mit einem perfekt durchdachten und aggressiven Marketingkonzept eine neue Parfumkollektion erfolgreich launcht und vertreibt.
4 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
VegaOcean

129 Rezensionen
VegaOcean
VegaOcean
Sehr hilfreiche Rezension 10  
Sprechen Sie Byredo?
Ekelhaft kalt im August.
Ist schon wieder Winter im Hamburg? Brauch Ich einen gourmandigen Winterduft im August?

Ach wo... teste Ich mal den gut bewerteten Morning Chess. Ein Highlight von Vilhelm! Erscheinungsjahr nicht 2017 aber hoch im Kurs seid 2015? Liest sich ja gut das ganze. Soll ein Male Model kreiert haben mit seine Frau hörte Ich. Geschichten zu Düften sind nicht meins, da meine Nase sich emotional unvorbelastet durch Hintergrund-Stories an den Duft ranwagen will ohne Rücksicht zu nehmen. Die Nase entscheidet allein. Punkt.
Ich muss ja auch nicht nach etwas riechen nur weil mein Lieblings POP-Idol einen Duft empfiehlt, noch dem Kollegen im Büro einen Gefallen tuen weil er meint Ich solle doch mal "etwas angemessenes" ala Standard CK auflegen. Auf keinen Fall! Ich lasse mich eher nie durch Gehörtes emotional Geiseln.

Weiter zum gelben Duft. Zur Flasche. Toller, flacher, runder Flakon in 100ml. Könnte aus den 20igern sein.
Der Große kostet saftige 210€. Der 18ml ist mit 70€ zu teuer wie Ich finde....
aber abwarten was die Macau Nase sagt.

Auf die Haut und zack... Dich kenne Ich doch? Aventus? Nicht so wirklich... welche Bergamotte denn? Leder, Kunstrose und OUD? Leichte synthetik Moleküle ala Zarko Parfum No.8 - Dänemark.
Nein! Das ist doch Byredo. OUD IMMORTEL. Treffer! Nicht ganz 100%ig vielleicht, aber klar schon mal dar gewesen.
Das hat was von Weichspüler-Oud mit saurem Leder und in Himbeer eingelegten Rosen. Nicht orientalisch. Animalisch!
Ja, eine animalische Schweissnote nehme Ich hier war. Leider verharrt Sie auf meiner Haut auch bis zum Schluss nach 6 Stunden. Projektion auch nur Mittel. Da darf man mehr erwarten zu 210€ auf 100ml. Könnte auch Vetiver-Weichspüler drin sein. Mag das so nicht ganz. Schade. Man riecht sauber und gleichzeitig schwitzig. Blöd.

Ich bleibe ehrlich. Kann man machen. Gab es aber schon und auch günstiger. Selber testen. z.B. in der Hamburger Hof Parfumerie. Die haben auch all die anderen Lieblinge im Gepäck. Er wird sicher seinen Käufer finden. Schlecht ist er keinesfalls.
0 Antworten
5
Preis
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Schallhoerer

66 Rezensionen
Schallhoerer
Schallhoerer
8  
Die Hängepartie
Morning Chess aus dem Hause Vilhelm Parfumerie startet mit einer gezuckerten Bergamotte, die wie auch bei Aventus einen Ananasähnlichen Charakter aufweist. Der Elefant steht also bereits im Raum und jeder kann ihn sehen. Hier stand ganz eindeutig Aventus als Inspiration für Herrn Epinette Pate. Das Problem bei Morning Chess ist allerdings das er olfaktorisch nichts besser oder anders als bisherige Aventus-inspirierte Düfte macht.

Das Opening erinnert mich hier zum Beispiel sehr an Cedrat Boise von Mancera. Es ist smoother und weniger synthetisch als das Opening von Club de Nuit Intense Man Eau de Toilette von Armaf, geht aber in eine sehr ähnliche Richtung.

Mein großes Problem mit Morning Chess ist die Süße bzw. die höhere Fruchtigkeit im Opening. Da wirkt der Duft in vielen Momenten wie ein zu süßes Ananaseis. Im weiteren Verlauf bleibt diese Süße vorhanden während der Duft sich in eine cremige Richtung entwickelt. Ein Lederakkord fügt sich recht stimmig in das Gesamtbild ein und nimmt etwas von der für mein empfinden übermäßigen Süße. Kantig und rauchig wird der Duft dadurch aber nicht mehr. Er bleibt eine süßere und vor allem cremigere Version von Aventus. Nicht rauchiger, kantiger oder mit mehr Biss.

Den einzigen Vorteil gegenüber dem Vorbild hat Morning Chess in der Haltbarkeit. Wo Aventus nach 5-6 Stunden die Luft ausgeht, hat man von Morning Chess noch etwa 4-5 Stunden mehr.

Duft: Sehr ähnlich zu Cedrat Boise, CDNIM und dem Vorbild, Aventus. Nichts wirklich neues an der Anasas-Chypre Front.
Flakon: Sieht edel aus, lässt sich aber relativ unangenehm sprühen.
Sprüher: Sehr gutes Niveau. Feiner Nebel ähnlich eines Dior-Prive Sprühers.
Haltbarkeit: 8-10 Stunden bei 3 Sprühern
Preis: Angesichts der preiswerteren Konkurrenz (Cedrat Boise und CDNIM) nicht gerechtfertigt. Mit 20-25% Nachlass eher im richtigen Preisbereich.

Ich bin von Morning Chess enttäuscht. Mir ist dieser zu süß, cremig und bietet im Ananas-Chypre Genre von Aventus keine nennenswerten Neuerungen. Fans dieser Richtung greifen entweder zum Original und leben mit der schlechteren Haltbarkeit, Parfumos auf Budget greifen zum Mancera oder Armaf und wenn man einen anderen Twist und Eigenständigkeit in diesem eigenem Genre riechen will, dann greift man zu Hacivat.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

67 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 2 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Man kann sich aus Bergamotten
Ananasen schnitzen
Saft auf grünfleckiges Leder tropfen
und hoffen, daß es schön raucht
oder man spielt Schach
25 Antworten
VoulaVoula vor 3 Jahren
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Oha - mein neuer Liebling unter den Herrendüften!
Richtig gut, authentisch&einfach.
Zitrus ist fruchtig, würzig & herb-ledrig. Natürlich!
5 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Nach fruchtig frischem Start entwickeln sich recht schnell feinwürzig-ledrige Noten mit mäßiger Süße und eine leicht harzig wirkende Basis.
15 Antworten
SirLancelotSirLancelot vor 9 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ananas-Bauer eröffnet auf E3
Grün en passant
Brombeer/Johannisbeer-Rochade
Schwarzfeldriger Patchläufer
Im Flügel ein König in Lederboots
24 Antworten
AnduAndu vor 7 Jahren
6.5
Duft
Die dicken Kinder von Landau sind endlich zurück mit der Folge: "MAMAAAA, WER HATS AVENTUS INS NUTELLA GESPRÜHT!!??" ;-)
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Vilhelm Parfumerie

Dear Polly (Eau de Parfum) von Vilhelm Parfumerie Poets of Berlin von Vilhelm Parfumerie Black Citrus von Vilhelm Parfumerie Mango Skin von Vilhelm Parfumerie Basilico & Fellini (Eau de Parfum) von Vilhelm Parfumerie Stockholm 1978 von Vilhelm Parfumerie Room Service von Vilhelm Parfumerie Fleur Burlesque von Vilhelm Parfumerie Darling Nikki von Vilhelm Parfumerie A Lilac A Day von Vilhelm Parfumerie The Oud Affair von Vilhelm Parfumerie 125th & Bloom / Harlem Bloom von Vilhelm Parfumerie Dirty Velvet von Vilhelm Parfumerie Moon Carnival von Vilhelm Parfumerie Smoke Show von Vilhelm Parfumerie Purple Fig von Vilhelm Parfumerie To My Father von Vilhelm Parfumerie Do Not Disturb von Vilhelm Parfumerie Chicago High von Vilhelm Parfumerie Body Paint von Vilhelm Parfumerie