Oud Stars - Fars

(2012)
Oud Stars - Fars von XerJoff
Wo kaufen?
8.8 / 10     154 BewertungenBewertungenBewertungen
Oud Stars - Fars ist ein beliebtes Parfum von XerJoff für Damen und Herren und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist würzig-holzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteBergamotte, Lavendel
Herznote HerznoteRosengeranie, Jasmin, Zedernholz
Basisnote BasisnoteAmber, Nagarmotha, Oud, Patchouli, Sandelholz, Vetiver

Bewertungen

Duft

8.8 (154 Bewertungen)

Haltbarkeit

8.5 (110 Bewertungen)

Sillage

7.5 (117 Bewertungen)

Flakon

9.0 (126 Bewertungen)
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 28.11.2016
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 9.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 9.0/10
Duft 9.5/10
Erstklassiger Kommentar    12 Auszeichnungen
Ein Nachmittag in Wiesbaden...
Bei dem gestrigen Samstags-Shopping-Bummels in Wiesbaden mit Partnerin, welche noch ihre Winterkollektion um einige Kleidungsstücke komplettieren wollte, ergriff mich beim Gang durch die Goldgasse wieder der gefürchtete "Parfumo-Virus" (darüber sollte ich mal einen Blog schreiben...).
Kaum kam dort die CB Parfümerie in Sichtweite, waren sämtliche Vorsätze mal ein paar Wochen nichts zu testen bzw. zu kaufen hinfällig und wie unter einem magischen Bann, zog die Hand meine Partnerin schnurstracks in den Eckladen um sich mal einen Überblick des Sortiments zu machen.

Zwischenzeitlich taktisch erfahrener meine olfaktorische Sucht zu kaschieren, forderte ich meine Partnerin auf mal das neue Parfum von Hermès (Galop) zu testen und hatte Glück, dass die Beraterin Isabella bei CB sehr kompetent war und sie auch noch einige andere Düfte präsentierte und hervorragend beriet.

Derart abgelenkt, hatte ich nun Zeit mich diskret mit dem Angebot des Ladens zu beschäftigen...;))

Schnell rückten die verschiedenen Oud Stars von XerJoff ins Visier, also rein ins Gefecht und mit nüchterner Nase machte Fars den Anfang der Testreihe.
Nach einem ersten Pre Check am Sprühkopf, zauberten mir zwei anschließende Sprühstöße auf den Handrücken ein breites Lächeln ins Gesicht, was für ein hammermässiger Oud Duft...!!

Im ersten Moment mich leicht an Amber Oud von Roja erinnernd, setzt Fars doch ganz andere Akzente.
Bereits sehr treffend in einigen vorstehenden Kommentaren beschrieben, startet Fars mit einem edlen floralen Bouquet aus Lavendel, Jasmin und Geranie, welche durch zitrische Spritzer der Bergamotte und hellen, holzigen Noten des Zedernholz perfekt balanciert werden.
Immer wieder fährt die Nase zum Handrücken um dem Gehirn seinen olfaktorischen Flash zu geben, nach dem der Parfum Junkie so lechzst.
Dabei entdeckt man Nagarmotha - ein asiatisches Sauergrasgewächs, welches aus Zentralindien stammt und in der Parfumherstellung, als auch bei Aromatherapien in Indien Anwendung findet und zu hohen Marktpreisen gehandelt wird. Die helligen harzigen Noten assoziieren sich perfekt mit dem Amber, Patchouli und Vetiver, gehen mit dem hellen Zedernholz und dem Oud eine perfekte Symbiose ein.
Das ist ganz großes Kino und Sergio Momo hat mit Fars ein echtes Meisterwerk geschaffen und somit was es keine Frage, dass dieser Duft in die Sammlung muss!
Er ist meines Erachtens nach mit seiner Leichtigkeit und erhabener Edle sicherlich auch denjenigen Parfumos zugänglich, welche nicht zur Fraktion der Oud Liebhaber gehören.
Ein "All year around" Duft welcher unter der Prämisse, dass hochwertige und teure Ingredienzien verwendet werden, das Packaging und Flakon entsprechend gestaltet sind, auch preislich in Ordnung geht.
.
PS: Auch meine Partnerin war von Galop, dem neuen Hermès Duft begeistert und so war es als echter Parfumorista eine Ehrensache, diesen Ihr zu offerieren...;))
11 Antworten
Duft 9.5/10
Erstklassiger Kommentar   
Wunderbar ätherisch-hell-blumig
ich habe Fars vor langer Zeit schonmal getestet, doch irgendwie hat er mich nicht gepackt. Mit der Zeit hat sich mein Duftgeschmack deutlich verändert und nachdem der Duft zeitweise geradezu gehyped wurde, bin ich froh, ihn nochmal ausführlicher testen zu können um mir ein erneutes Urteil über diesen heiligen Gral machen zu können.

Fars macht auf mich einen sehr hellen, beinahe zitrischen und deutlich blumigen Eindruck mit präsenter Lavendelnote. Unterlegt wird alles von einem leicht medizinischen, trotzdem edel und angenehm wirkenden Einschlag. Es wirkt wie aus einem Guss und trotz deutlich floraler Auslegung kommt der Duft sehr unisextauglich rüber.

Fars ist der wohl "massenkompatibelste" Oud Star, denn ich rieche hier kaum etwas von der typischen, etwas schmutzigen Oudnote, die man in vielen anderen XerJoffs dieser Reihe vorfindet. Schon möglich, dass in Fars als einzigem Oud-Star ein Oud-Akkord anstatt echtem Oud verwendet wurde, wie Sumi in ihrem Statement schrieb. Es könnte aber genauso sein, dass die Oudnote durch die anderen Duftstoffe hier strahlender, weniger animalisch wirkt. In Gao beispielsweise empfinde ich das Oud auch eher medizinisch, nicht animalisch; ähnlich empfinde ich die Oudnote in Fars, nur viel dezenter im Hintergrund. Zudem wirkt Fars auf mich am "parfümigsten". Doch trotzdem wirkt er absolut nicht beliebig und strahlt tatsächlich etwas schönes und beinahe erhabenes aus.

Im Verlauf wird die ätherisch-frische Blumigkeit von warmen, holzig-harzigen Noten untermalt. Sie geben dem Duft Ruhe und Kraft, lassen ihn wärmer werden ohne das der unheimlich hell-blumige Eindruck schwindet.

So entfaltet sich Fars zu einem Duft der hell und gleichzeitig warm ist, der herb und auch weich ist, der blumig und doch nicht ausgesprochen feminin ist. Er hat wirklich was, eine besondere Anziehungskraft, aber er ist und bleibt wohl nicht mein heiliger Gral. Die 100% verfehlt er knapp (meine Bewertung bleibt also identisch), denn an die Perfektion und Fürstlichkeit von Thirty Three, Black Cube oder Oud Shamash (so unterschiedlich diese auch sind) kommt er für mein Empfinden nicht ganz heran, doch möglicherweise zieht irgendwann mal ein Travelflakon bei mir ein
7 Antworten
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    9 Auszeichnungen
Der hat das besondere Etwas...
Im Beschreiben von Düften bin ich eine echte Niete. Ich kann die einzelnen Komponenten nicht erkennen. Von daher, sorry, kann ich jetzt nicht sagen, ob der Duft tatsächlich mit Bergamotte startet und mit Vetiver oder Sandelholz endet. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen: Dies ist der erste Duft, der von mir 100 % bekommt!
Warum?
Eigentlich finde ich, daß dies ein superschöner Herrenduft ist...eigentlich.
Er ist frisch, er ist herb, er ist holzig, er ist würzig...alles das, was ich an einem Mann riechen möchte, saulecker halt.
Heute habe ich mich zum ersten Mal getraut und habe ihn selbst aufgelegt, als Frau...und finde ihn auch an mir sehr schön.
Der Duft ist so unverfälscht und klar wahrnehmbar, über Stunden. Ich habe mich mit ihm wirklich wohl gefühlt.
Hier gibt es einfach nichts zu meckern. Der Duft startet angenehm, umhüllt und hält und hält und hält, wird nie aufdringlich.
Für mich eine absolut gelungene Duftkomposition, sowohl für Männlein als auch für Weiblein und rund ums Jahr tragbar.
5 Antworten
Flakon 5.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    18 Auszeichnungen
Golden Dream Barbie, Fars und ich
Ich bin in einer Straße aufgewachsen, in der damals nicht viele Kinder wohnten. Und weil man ja - wenn man noch klein ist - am liebsten mit gleichaltrigen Kindern spielt, habe ich damals viele Nachmittag mit bzw. bei dem blonden Mädchen auf der anderen Straßenseite verbracht. Obwohl ihr Zimmer weder größer, geschweige denn schöner war als meins, haben wir doch meistens bei ihr gespielt bzw. gesessen. Sie hatte - wie damals (und mutmaßlich auch heute noch) die meisten Mädchen - eine ganze Armee von Barbies - alle blond! - nebeneinander auf einem Regal in ihrem Zimmer sitzen, die darauf warteten, von ihr aus- und wieder angezogen und gekämmt zu werden. Ich erinnere mich, dass ich oft stundenlang einfach bei ihr auf dem Teppich in der Sonne saß, und wir uns unterhielten, während sie dieses An- und Ausziehen voller Hingabe betrieb. Beim Kämmen habe ich ihr manchmal geholfen.

An eine der Barbies erinnere ich mich noch besonders gut. Vielleicht lag das daran, dass ihre Hautfarbe etwas dunkler (wenngleich einwandfrei kaukasisch) als die der anderen Barbies war. In ihren lichtblonden Haaren gab es - so meine ich mich zu erinnern - einige goldfarbene Strähnen, die sie - zusammen mit dem goldenen Outfit (mehrere Teile, die man immer wieder anders kombinieren konnte, so dass von Strandparty bis Opernpremiere binnen Sekunden alles ging) - zu einer veritablen Göttin machten. Ich habe gerade tatsächlich ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass diese Barbie 'Golden Dream Barbie' hieß - ja, genau die war es! - 'the doll who glitters like gold from head to toe' mit 'gold'n gorgeous quick curl hair' und dem ultimativen 'billion dollar look!' Ein bisschen sah sie aus wie Farah Fawcett, sehe ich eben, aber ich kannte Farah Fawcett damals natürlich noch nicht.

Was kann man über Fars - den wohl berühmtesten unter XerJoffs Ouds - noch viel mehr sagen als 'glitters like gold from head to toe' und 'gold'n gorgeous'? Wer, wenn nicht er, hat diesen 'billion dollar look'? Unter der Flut von mittelmäßigen, guten und durchaus auch exzellenten Ouddüften ist er einer der präsentesten und einprägsamsten - wie auch die Golden Dream Barbie eben die einzige ist, an die ich mich heute noch erinnern kann. Und mehr als jeder andere Duft, den ich kenne, ist er gleichsam die Duftwerdung der Farbe Gold (Klugscheißer werden mich jetzt ermahnen, dass 'Gold' ein visueller Eindruck ist, aber streng genommen keine Farbe - geschenkt!). Er hat das unerreichte Leuchten und die ganze Opulenz, die sich aus Hölzern und anderen Pflanzenteilen arrangieren und komponieren lassen - ein Duft rings um den lichthellen Trompetenklang des Ouds, das nach nur kaum zehn Jahren nicht mehr wegzudenken ist aus unserer olfaktorischen Welt. Fars entlockt Oud seine allerbesten Qualitäten, spielt mit seiner Kühnheit, seinem Drängen - und lässt sich doch ein auf sanftes Empfangen und eine Lieblichkeit und Süße, die kaum eine andere Duftingredienz erreicht. Und wie alle Ouddüfte (auch und gerade die sehr guten) kommt auch er ein wenig überselbstbewusst, fast breitbeinig daher - als wüsste er ganz genau, wie gut und schön er ist.

Das Mädchen und ich haben uns aus den Augen verloren, als wir auf verschiedene Schulen und später Universitäten gingen. Unsere Eltern aber wohnen noch in den Häusern, in denen wir damals spielten - und wenn ich sie dort irgendwann zufällig mal treffe, frage ich sie vielleicht, ob sie die schöne Golden Dream Barbie noch in irgendeiner Kiste hat - die mit dem Zauber-Outfit, das von Strandparty bis Opernpremiere alles kann...

Fazit: deutlich eher Opernpremiere als Strandparty - und in seinem hellgoldenen Leuchten und dem 'billion dollar look' ein kleiner Star.
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    10 Auszeichnungen
In Zeiten des Oud-Überdrusses ein Juwel!
Lange hat es gebraucht, dass ich endlich mal diesen "must-have" testen konnte! Toller Service übrigens von ALZD, denn bei meiner letzten Bestellung hatte ich den als Probenwunsch angegeben, obwohl derzeit keine Abfüllungen bestellbar sind, es lag trotzdem eine in der Sendung, schöne Überraschung!
Aufgrund der Lobeshymnen und der tollen Bewertungen, war meine Erwartungshaltung enorm hoch, so hab ich mir immer wieder den Test aufgespart, für einen Moment wo alles passt, wie jetzt eben!
Fars eröffnet scharf-stechend, mit leicht medizinischen und alkoholischem Oud, minimale zitrische Spritzigkeit. Ebenso prägnant die krautig-ätherisch-frische Lavendelnote. Trotzdem ist alles ein wunderbar ausbalancierter Duftteppich dass es eine wahre Freude ist! Das ist für mich Parfumeurskunst!!! Aber glattgebügelt ist dieser Schönling nicht, denn das Oud ist zwar hell, lichtdurchströmt und scheint aus flüssigem Gold zu sein, aber es hat auch eine leicht bissige, knarzige Facette..quasi al dente;-)!
Für mich sind die Hölzer nur angedeutet und geben dem Duft einen leichten Schatten, Oud von feinen Holzschlieren durchgezogen, es beeinflusst den Duft in seiner zusätzlichen Würze...somit ein perfekter Begleiter im würzigen Herbstwald bei leichtem Sonnenschein! Irgendwie ist auch ein belebendes Element in Fars enthalten, ohne dem Ganzen auf die Spur zu kommen! Oder tarnt sich der Lavendel unter dem vordergründigen Oud!? Schwierig zu sagen, egal ihm nehm den Duft eh nur als Gesamtes auf/wahr, zuviel Analyse reduziert den Zauber! Fars bleibt so bis zu seinem Ende nach ca. 8 Stunden, nur einen Hauch herber wird er über die Tragezeit, werdem wollen die stärker zum Vorschein kommenden Hölzer sein. Die weiche, cremige Basis ist wunderschön! Fars ist ein Duft für die besonderen Momente, in dem er selber für diese sorgt, ein Duft für alle Sinne, arg viel mehr geht nicht und jeder Parfumo sollte ihn mal gerochen haben, denn er ist sehr bereichernd und horizonterweiternd(Dufttechnisch)! Die allerstärksten Emotionen kann er mir nicht entlocken, das "Warum" ist nur sehr schwer zu beantworten, vielleicht weil er auch eine technisch-kühle Seite wie Oud Shamash hat, die kann ich bewundern und wertschätzen, aber mein Herz erreicht es nicht. Ist wie bei umwerfend schönen Menschen, die toll zum anschauen sind, aber einen trotzdem auf eine gewisse Art und Weise "kalt" lassen. Im Gegensatz zu Satin Mood, löst er nicht dieses unbändige "habenwollen" aus bei mir, auch wenn man die Düfte nur schwer miteinander vergleichen kann, aber bei Satin Mood war eben der Flash sofort da! Trotzdem ist er ein Meisterwerk, der von mir 94,9% bekommt!

Edit 08.12.15: Den Flash gabs nun mit 2,5 Monaten Verzögerung...und wie!!!!! Heute ist er endlich in meine Sammlung gewandert..einer der wunderschönsten Düfte überhaupt!
3 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    22 Auszeichnungen
Ein wahrer Jubiläumsduft
Fars - Ein Duft, der mir immer so sehr gefiel, dass es mir oft Angst machte, lange schob ich den Test hinaus, hob ihn für diesen Zweck auf. Ein sicherer 100%er, vielleicht der beste Xerjoff und einer der feierlichsten und edelsten Düfte die ich je gerochen habe. Die einzig wahre Konkurrenz zu Jubilation XXV. Nach dem heutigen Testtag muss die Euphorie einfach raus, in einen Kommi fließen. Egal ob in den 16., 765. oder eben diesen runden 1500.!

Fars ist keine Farce, sondern eher eine verspielte Träumerei von einem Duft. Weit mehr als nur die typische Oud-Rosen-Kombo - auch wenn ich diese gewohnte Kombi schon als großen Bestandteil des Duftes aufzählen würde. Es ist einfach ein Erlebnis, das Euphorie und Begeisterung auslöst. Ein Gefühl, dass die vielen Stunden, Euros und Nerven für dieses Hobby mehr als wieder rein holt. Ein himmlisches Elexir, das mich jubeln lässt, wie nur wenige Parfums zuvor. Kein bisschen Italienisch mehr, nur noch arabischer Protz & Luxus. Und das so dezent bzw. erhaben, dass das keinen Neid hervor ruft, sondern nur Bewunderung und Verehrung. Besser können wahre Könige, Kaiser, Prinzen, Zaren oder Kalifen auch nicht duften. Da werden Erinnerungen an die besten Amouages wach - ehrlich gesagt kann von der reinen Qualität da nur Jubi XXV mithalten. Ein Duft, der einen verzaubert, die Augen schließen und in arabischen Traumwelten versinken lässt. Wahrlich würdig mein 1500. getesteter Duft zu sein. Er ist eigentlich die Speerspitze, man könnte nach ihm aufhören... will ich aber nicht. Denn zwischen ihm und Secretions Magnifiques gibt es auch in den kommenden Jahren noch so viel zu entdecken. Und außerdem ist er nicht perfekt, oder der beste Duft aller Zeiten - aber trotzdem ein ganz persönliches Highlight und ehrlich gesagt nahe dran. Schade wäre nur, dass ich ihn nur 1-3 mal im Jahr tragen würde/könnte - wenn es hoch kommt!

Um wieder zum Duft zu kommen: zartes Oud, balsamisch und nie aggressiv oder zu geil auf den Mittelpunkt des Duftes. Herbe Rosen, ab und zu mal grün-funkelndes Labdanum. Viel Amber in der Basis, nur das Feinste. Hölzer, die man so aus westlichen Parfums nicht kennt. Nagamotha & Geranie, ein blumiges Traumduo, welches auch ganz anders ist als westliche Blumen (z.B. Bäh-Gardenien), vor allem der strohige Nagamotha, ein verspielter Traumpartner für das cremige Oud.

Flakon: in dunkel (Oud-Stars) gefallen mir die Xerjoffs noch besser.
Sillage: dunkel & raumgreifend genug, um ihn nur zu besonderen Ausgeh-Anlässen zu tragen.
Haltbarkeit: die Basis verweilt fast einen Tag / 24 Stunden auf der Haut.

Fazit: wird seinem voraus eilenden Ruf gerecht & gehört ins Pantheon der Parfums - nicht nur der arabischen. Wer hätte gedacht, dass Italiener arabisch besser können als die (meisten) Araber selbst?! Normal ist mein No-Go bei 5€ pro ml längst überschritten und der Duft befände sich in Nicht-Kaufbar-Gefilden - hier würde ich beide Augen zu drücken und das Portemonnaie (eher das komplette Konto) auf.
11 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 9.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    16 Auszeichnungen
Mein güldner Oud-Stern
"Fars" aus der sechsreihigen "Oud-Stars-Collection" von XerJoff gehört zu den hochklassigen Sternen am parfümierten Oudhimmel, sowohl von der Zusammensetzung als auch preislich. Benannt ist der Duft nach der gleichnamigen Provinz im Iran, deren Hauptstadt Schiraz ist. Ein traumhafter Duft, der 5 Sterne in meinen Augen durchaus verdient hat.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ouddüften eröffnet er sehr hell. Die von meinem Vorkommentator genannte metalische-medizinische Note kann ich nur bestätigen. Hat man diese überwunden, befreien Lavendel und Bergamotte ihn von jegliche Schwere und Oudmuffigkeit, so dass er eine dezent fruchtg-honigartige Süße ausstrahlt. Nagarmotha, auch als indisches Nussgras bekannt, ist anscheinend die ideale Begleitung für schweres Ambra und bitterschokoladiges Patchouli und läßt den Duft nie schwer und dunkel erscheinen. Geranie und Jasmin unterstützen sie dabei tapfer aus dem Hintergrund mit.

Sollte ich Düfte in Farben beschreiben, wechselt "Fars" von hellem eisigem Grün mit fliederfarbener Marmorierung in eine satte Bernsteinfarbe über, die immer wieder von hellem Grün und Weiß durchbrochen wird. (Das sind für mich die Jasminblüten, die ihn sanft berühren und bei manchen wohl für das "Rosengefühl" sorgen)

Ich liebe helle Ouddüfte mehr als die dunklen, da ich sie auch in den warmen Jahreszeiten verwenden kann und habe mich durch alle "Oud-Stars" durchgerochen. Einziehen durfte bei mir nur "Fars" und ich bereue es keine Sekunde mich in den güldnen Stern von Xerjoff verliebt zu haben.
5 Antworten
Duft 9.0/10
Hilfreicher Kommentar    8 Auszeichnungen
Hell-floral
EDIT März 2016:
Diese Duftnehme ich mittlerweile ganz anders wahr, er gefällt mir ausgesprochen gut. Meine Wertung habe ich schon angepasst, den untenstehenden originalen Kommentar muss ich überarbeiten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die hier herrschende Begeisterung für "Fars" kann ich persönlich leider nicht teilen.

Bereits die sehr helle, fast strahlende Eröffnung mit Bergamotte, Wacholder und Lavendel empfinde ich als metallisch, diese verstärkt den hier von Beginn an präsenten, oft als metallisch-medizinisch bezeichneten Aspekt des Oud.

Bald kommen die floralen Noten hinzu die diesen Ton zuverlässig und sehr gekonnt abrunden und weiter ausbauen. Mal ganz abgesehen von dem Umstand dass ich hier keine Rose erkennen kann (die nach Pyramide und Xerjoff-Details auch gar nicht enthalten ist, da erzeugt wohl das Geranium die oft verwendete Assoziation) kann ich Geranium und Jasmin in ihrem hellen floralen Timbre hier nicht wirklich schätzen, mir persönlich ist das zu hell, zitrsich-süßsäuerlich, flach. Auch die hier silbrig-helle Zeder schlägt in die selbe Kerbe. Konsequent und hochwertig umgesetzt und entwickelt, keine Frage, mit heller, leicht wässriger und schwach süßlicher zentraler Note die diese helle Seite des Oud betont und in den Duft gekonnt einbindet.

Absolut, Delidervis, auch für mich hat das fatale Ähnlichkeit zu Montale im Allgemeinen und Black Aoud im Speziellen (einer der Düfte die ich am wenigsten schätze). Diese Zeilen somit hier nur als Hinweis für Duftliebhaber denen die hell-florale Montale-Lesart ähnlich wie mir nicht so zusagt (ich habe mein Oud lieber dunkel, schwer, rauchig, tief, wie bei Roja, oder auch "Gao" um in der XerJoff-Familie zu bleiben).
1 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
12 Auszeichnungen
Element der Sinne
Mein zweites Duftschätzchen der Oud Stars ist von ganz anderem Kaliber als Al-Khatt. Fars ist weich, blumig, elegant und sehr sehr groß. Bei diesem Duft ist der Wert jederzeit wahrnehmbar. Er benebelt die Sinne, verführt, lässt das Herz vor Freude springen.

Was wunder! Einen schöneren Rosen-Oud-Duft gibt es nicht. Fars ist ein Traum von der ersten bis zur letzten Sekunde!

Einem ungemein frischen, lebhaften aber sehr feinen Auftakt folgt ein Herz aus Rosen, unterstrichen von sehr feinen, hochwertigen Oud-Noten. Ähnlich schön fand ich Lyric pour Homme, aber längst nicht so elegant, so fein, so nobel wie Fars.

Zum Duft passt auch seine feine aber deutliche Sillage, die für eine wunderbare Projektion sorgt. Ich fühle mich in diesem Duft wie in einem Kokon. Die Haltbarkeit lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

Das hier ist ein Schätzchen, was sage ich, ein Schatz! Er landet sofort auf meiner Wunschliste und ich fange schon mal an zu sparen, denn für einen solchen Duft würde ich den Preis gern bezahlen.
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
ein wertvolles Schätzchen
Zuerst einmal möchte ich Kankuro danken für seine nette Empfehlung. Danke lieber Kankuro, denn Fars trifft genau meinen Geschmack! Viel möchte ich nicht zu diesem wunderbarem Duft schreiben, nur dass er für mich eine Ähnlichkeit hat mit Black Aoud von Montale. Was Fars aber von Black Aoud unterscheidet ist die Wärme die Fars besitzt. Die medizinische Note, die das hochwertige Oud hier gibt, ist nicht stechend und so kalt. Fars ist viel angenehmer und weicher und die Oudnote hält sich nicht so lange im Vordergrund.

Fars ist ein wahres Schätzchen für mich und dies auch wegen des herrlichen Rosenakkordes, der über dem so guten Oud schwebt...

Als nächstes sind Gao und Zafar dran...
4 Antworten

Statements

ParfumAholic vor 19 Monaten
Heller bzw. einer der hellsten Oud-Düfte, die ich jemals gerochen habe. Absolut fein, weich und samtig. Die Pyramide lässt Anderes erwarten.+13
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
2 Antworten
MrWhite vor 18 Monaten
Edel, hochwertig, ungewöhnlich, komplex - hat mich aber nach paar Stunden leicht genervt und nach fünfmal tragen außerordentlich genervt....+12
Duft 8.0
1 Antwort
JoHannes vor 19 Monaten
Eines der feinsten Meisterwerke der Parfümeurskunst - oudig,
brachial und fein zugleich und einfach nur edel. Ich verneige mich ...+11
Flakon 10.0
Sillage 9.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 10.0
1 Antwort
DaveGahan101 vor 15 Monaten
Eine güldener und samtiger Traum der seinesgleichen sucht, Parfumeurskunst vom Feinsten, jetzt konnte ich nicht mehr nein sagen;-)!!!!+10
Flakon 10.0
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
Rosenrot vor 16 Monaten
Der Gral am Dufthimmel für mich. Unglaublich erotisch, komplex in seiner pudrigen, holzigen Note. Rose und Oud in feinster Symbiose, wow!+10
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 10.0
Hermesh vor 16 Monaten
Oud in Kombination mit Nagarmotha ergibt eine leichte, fast zitrische, frische Note. Blumen machen Adlerholz dann endgültig harmlos.+9
Flakon 10.0
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 7.0
2 Antworten
DonLeBon vor 16 Monaten
Schöner, jedoch massiv überberwerteter Rose/Oud Duft. Solche gibt es auch von anderen Parfumhäuser. Ich kann die 86% nicht nachvollziehen.+9
Duft 7.0
3 Antworten
Jumi vor 6 Monaten
Er schreit nicht. Er flüstert-und wird von mir erhört. Sanft, absolut ausbalanciert, nichts sticht heraus. Perfektion im Flakon.Du hast mich!+7
Flakon 9.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 9.0
1 Antwort
JU1993 vor 19 Monaten
Stehe Oud echt sehr gespalten gegenüber - aber - sehr zur Freude von mir und zum Leidwesen meines Geldbeutels - der hat mich. Großes Kino !+7
1 Antwort
Sweetsmell75 vor 182 Tagen
Kräuterig-ambriert! Oud von cremiger Rose umgeben mit Holz. Der geht gar nicht... nervt mich vom ersten Sprüh bis über die Basis hinaus.+6
Flakon 9.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 7.0
15 Antworten
FLUidENTITY vor 8 Monaten
Einer der wunderbarsten Stinker und mit die größe Nasenflex überhaupt. Man muss Fars lieben !!! Ps: Ja, auch bei 35 Grad :-)+6
Flakon 10.0
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 9.5
Sirchelios vor 13 Monaten
Duft und Flakon einfach nur Traumhaft!!!+6
Flakon 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
Konstantinos vor 14 Monaten
Sehr warmer,weicher und vor allem romantischer Duft! Meisterwerk!+6
Flakon 10.0
Sillage 5.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
2 Antworten
Hitman vor 14 Monaten
Qualitativ ein Highlight, jedoch bin ich von ihm hin- und hergerissen zwischen Langeweile und Genervtheit. Nichts für mich, nicht mein Stil.+4
Flakon 10.0
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 8.0
VonK vor 95 Tagen
Ein feiner Rosen-Safran-Oud-Duft. Der Preis allerdings ist frech!+3
Duft 7.5
1 Antwort
Sumi vor 15 Monaten
Fars soll der einzige Oudstar ohne Oud sein. Verarbeitet ist wohl ein Oudakkord anstatt vom richtigen Oud.+3
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 8.0
Amourage vor 19 Monaten
Masterpiece!+3
Flakon 10.0
Sillage 9.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
Parfumista16 vor 9 Monaten
Frisch-seifiger Auftakt, der sich immer mehr zu einem dezent-leichten, unsüssen Rosenduft, unterlegt mit einer leichten Oudnote verwandelt !+2
Flakon 10.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.0
Haraella vor 17 Monaten
Ein wunderbar, feiner, nicht zu intensiver Duft. Meiner Nase nach eher was für den Mann, aber da ist er eigentlich zu schade für... ;-)+2
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0

Einordnung der Community


Bilder der Community

Beliebt XerJoff

Casamorati - Lira (Eau de Parfum) von XerJoff Oud Stars - Fars von XerJoff Casamorati - 1888 von XerJoff Casamorati - Bouquet Ideale von XerJoff Amber Star von XerJoff XJ 1861 Renaissance von XerJoff Casamorati - Dama Bianca (Eau de Parfum) von XerJoff Uden von XerJoff Star Musk von XerJoff Blue Hope von XerJoff Casamorati - Fiore d'Ulivo von XerJoff Oud Stars - Mamluk von XerJoff Dhajala von XerJoff Join The Club - Ivory Route von XerJoff Esquel von XerJoff XJ 1861 Naxos von XerJoff Ibitira von XerJoff Nio von XerJoff Casamorati - Mefisto von XerJoff Join The Club - Fatal Charme von XerJoff