Goutal

Frankreich Frankreich
Eine bewegte Biografie: Annick Goutal wurde 1945 als drittes von acht Kindern eines bekannten Pariser Konditors geboren und verfolgte zwei außergewöhnliche Karrierewege, bis... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 110
1 - 20 von 110

Wissenswertes

Eine bewegte Biografie: Annick Goutal wurde 1945 als drittes von acht Kindern eines bekannten Pariser Konditors geboren und verfolgte zwei außergewöhnliche Karrierewege, bis sie zum dritten und damit zu ihrer Berufung als Parfümeurin fand.



Schon früh erkannte man ihr Talent am Klavier. Fortan wurde viel Energie darauf verwendet, sie zur klassischen Pianistin auszubilden und die junge Annick musste sich eiserner Disziplin unterwerfen. Doch mit 16 Jahren, nach dem Gewinn eines bedeutenden Preises, rebellierte sie gegen diesen Lebensentwurf. Sie floh vor dem Klavier und ihrem strengen Vater als Au Pair nach London. Dort wurde sie durch Zufall als Model entdeckt und ihre zweite Karriere begann: erfolgreich und begehrt verdiente sie plötzlich großes Geld und war ein junger Star auf dem Parkett der Modewelt. Sie litt allerdings daran, dass sie Leistung brachte, ohne tatsächlich etwas dafür gelernt zu haben und ohne sehr viel dafür können zu müssen. Die Disziplin und Schulung gewohnte Ex-Pianistin fand kein Glück oder Befriedigung im Modeljob. Sie rebellierte und floh erneut. Wieder in Paris arbeitete sie u.a. als Antiquitätenhändlerin.

Ab Mitte der Siebziger musste sie den Kampf gegen den Brustkrebs aufnehmen. Mitten in dieser Krisenzeit und nach einer OP offerierte ihr eine gute Freundin eine Geschäftsidee: beide nahmen die Herstellung und den Vertrieb von natürlichen Kosmetikprodukten auf. Das bedeutete zunächst reine Handarbeit von der Herstellung über die aufwändige Verpackung bis hin zum Handel auf dem Flohmarkt. Annick Goutal lernte unermüdlich mit dem ihr eigenen Fleiß alles über das neue Handwerk und als sie befand, dass die Kosmetiklinie eigene Düfte brauchte, besuchte sie in Grasse das Parfumhaus Robertet.

Dort war sie überwältigt von der Welt des Duftes und entdeckte ihr eigenes Talent als Parfümeurin. Sie wurde Schülerin bei Robertet und absolvierte mit Mitte Dreißig eine entsprechende Ausbildung.
1981 eröffnete Annick Goutal ihre erste Boutique in einem alten Pariser Buchladen und schnell wurden ihre sehr natürlichen und künstlerisch anspruchsvollen Parfums bekannt.

1985 nahm der Champagner-Konzern Taittinger das kleine Privatlabel unter seine Fittiche und der große internationale Markt wurde erfolgreich erschlossen.
1999 starb Annick Goutal im Alter von 54 Jahren an Brustkrebs.
Ihre Tochter aus erster Ehe Camille Goutal und Isabelle Doyen sind heute die Parfümeurinnen und Kreativchefinnen des Hauses, das sie in der Tradition Annick Goutals weiterführen.
Recherchiert und verfasst von LouceLouce