KonsalikKonsaliks Pinnwand

21 - 40 von 325
FvSpeeFvSpee vor 71 Tagen
Treffende Kurzanalyse. Modernisierung ist zu oft bloß Verfluffung. Unter diesen Voraussetzungen dann lieber unmodern. Und toll, fast alle Antwortenden haben sich als Norah-Jones-Fans bekannt. Fanclub aufmachen?
FittleworthFittleworth vor 73 Tagen
Sehnse, Vaehrtesta, dit is ja nu wirklich so, dit ick bei Korianke kaum zu Wort komme. Uff jeden Fall bedanke ick mir janz herzlich für Ihre freundliche Worte. Et jrüßt Sie dit Trudchen.
FittleworthFittleworth vor 74 Tagen
Vabindlichsten Dank, Herr Jeheimrat! Hab mir sehr üba Ihrn Besuch in mein kleen Salongk jefreut. Beehrnse mir bald wieda! Korianke saacht danke!
FvSpeeFvSpee vor 77 Tagen
Ich verbinde derzeit "wenig Zeit" mit "viel Ideen für neue Kommentare". Gespart hab ich daher beim Danke sagen. Daher nunmehr serielle Bedankung für die netten Rückmeldungen (mindestens) zu Tulpe, Cedrat 672 und Douro. Interessante Beobachtung mit der gepflegten Langeweile bei Douro. Kann ich nachvollziehen, ging mir aber gar nicht so. Minimalismus finde ich als Lebenskonzept eigentlich ausgezeichnet, aber ja, es verkommt derzeit zur kleinen Münze. Und Lätta... Ach Lätta....
Melisse2Melisse2 vor 82 Tagen
Tabac Blond zu testen, ist schwierig. Ich habe mich in den Tabac Blond verliebt, den Richard Fraysse reformuliert hat. Eine Version, die 2018 verkauft wurde. Ob es die gleiche ist, die von Sanchez/Turin 2008 extrem verissen wurde, kann ich nicht sagen. Sicher kenne ich den ursprünglichen Duft nicht. Ich hoffe auf einen Besuch in der Osmotheque.
Heute ist das Parfum in der gegenwärtigen Reformulierung von Jean Jacques bei mir angekommen. Ich hab' ihn vor ca. einer Stunde aufgesprüht. Jetzt hadere ich. Denn Tabac Blond ist gut wiederzuerkennen. Obwohl sich die Liste der Inhaltsstoffe geändert hat. Kein Eichenmoosextrakt mehr. Diese weiche Cognacnote fehlt. Das Sepiafarbene, Altmodische. Vetiver merke ich im neuen Tabac Blond gar nicht mehr. Aber ich glaube, dass ich ungerecht bin. Weil die neue Version trotz der Verbote dicht dran ist.
YataganYatagan vor 83 Tagen
Interessant, dass Du den Eucris erwähnst, denn an einem Vergleich mit anderen Düften habe ich noch gar nicht gearbeitet, aber das passt gar nicht schlecht, auch wenn Eucris durch den Kreuzkümmel deutlich würziger und markanter ist. Dieser hier ist quasi lieblicher.
Herzlichen Gruß
Andreas
KovexKovex vor 85 Tagen
Na, aber Du auf jeden Fall! :) Aber da fallen mir noch andere deutschsprachige Schriftsteller ein. Wie wärs mit Hesse?
SchatzSucherSchatzSucher vor 85 Tagen
Nun ist es an mir, vielen Dank zu sagen für die Aufwartung :-)
Die Düfte von Dupont waren mir bis vor kurzem auch nicht geläufig. Der Signature kam dann als Geschenk zu mir, was mich sehr gefreut hat.
Wenn ich mich hier bei Parfumo so umschaue, sehe ich, daß es noch eine Menge Unbekanntes zu entdecken gibt.
Ich wünsche dir auch noch eine schöne Woche!
Liebe Grüße aus HH
PollitaPollita vor 87 Tagen
Dankeschön, das freut mich. Dann bin ich ja tatsächlich nicht alleine :)
In meinem Job bringt mir das Schreiben natürlich auch sehr viel Freude, nicht nur weil es Geld dafür gibt. Aber privat wird man halt gern mal ausgenutzt, wenn man sich der textlichen Arbeit einer Organisation annimmt und irgendwann nervt es nur noch. Glücklicherweise hab ich da rechtzeitig die Reißleine gezogen. LG. V.
FvSpeeFvSpee vor 91 Tagen
Ah! Urlaub in Berlin! Auch sehr schön. Und für mich sogar kostenfrei. Den Lehmann-Oud finde ich auch sehr fein. Da ist eine gewisse Charakterverwandtschaft zu Singular Oud von Urban Scent (vielleicht die "Berliner DNA").
FvSpeeFvSpee vor 91 Tagen
Na, dann mal herzlich Willkommen zurück aus dem Urlaub! Schon alle Duftkäufe ausgepackt?
YataganYatagan vor 93 Tagen
Danke dir sehr! Vielleicht meinst Du Tobacco Toscana. Von dem gibt es übrigens auch eine AS-Variante, die mich mal interessieren würde, weil mir der EdC tatsächlich etwas zu dicht war, wenn ich mich recht erinnere. Ist aber schon eine Weile her, dass ich den testen konnte. Wenn Du irgendwann mal dran kommst, lass uns Testtropfen austauschen.
Herziichst
Andreas
FvSpeeFvSpee vor 95 Tagen
Besten Dank für den freundlichen Besuch bei Jean-Marie in Paris!
MonsieurTestMonsieurTest vor 100 Tagen
Vielen Dank für deine freundliche Kommentierung meines Amber-Fiebers.
22 Tage sind rum, ein neuer Kommentar aus deiner Hand fällig!? (Der Avatar schrieb doch fast nen Roman in der Zeit?)
;-)
FvSpeeFvSpee vor 101 Tagen
Natürlich nicht "als als", sondern "dies als".
FvSpeeFvSpee vor 101 Tagen
Über dein mehr als qualifiziertes Lob zu meinen beiden letzten Kommentaren habe ich mich sehr gefreut. Auch das wohlgesetzte "bisher" ist mir nicht entgangen, ich versuche als als heiteren Ansporn und nicht als Stressor aufzunehmen ;-) Im Übrigen hieß es früher ja auch Virginien und Nordkarolinien, aber das ist schon etwas länger her. Vielleicht muss das auch nicht unbedingt sein, dass das wiederkommt. Was ich aber wirklich nicht verstehe, ist, warum die alten Monarchen-Namen eingedeutscht werden (König Karl I. und Karl II. von England; Philipp II. von Spanien, der mal die Freiheit hätte geben sollen, aber keine Lust hatte), die neuen aber nicht mehr (Prinz Charles und der jetzige Felipe VI. von Spanien). Das ergibt absolut keinen Sinn. Nur in deinem Heimatstaat ist noch alles lotrecht. Dein oberster Dienstherr heißt hierzulande noch nicht "Francisco" oder "Fransiscus".
FvSpeeFvSpee vor 107 Tagen
Und Glückwunsch zur neuen Heimat! Großartig! Kardinalserhebung oder "nur" Schweizergarde?
FvSpeeFvSpee vor 107 Tagen
Danke für die wiederholten Besuche in der Colonialwarenhandlung. Auch bei mir fallen manchmal verbale Beurteilung, Punktbewertung und Tragefreude (es sind eigentlich diese drei Elemente und nicht nur zwei) auseinander. Das ist so. Ich bin begeisterter Träger einiger 8-er und mag einige 10-er in der Praxis an mir gar nicht besonders. Den Brummel finde ich mit 8 fair bewertet, es sind sogar eher nur knappe 8 bei mir. Ich hab von dem Gesagten nichts zurückzunehmen, aber er ist schon auch ein bisschen spröde und kantig und ein bisschen wenig spritzig, fantasievoll und fröhlich. Vom gleichen Parfumeur und gleichen Konzern gibt es noch Agua Brava (1968 und damit wohl Mateus allererstes Werk), ein eher ins grünkräuterige gehende Cologne, das wohl ebenfalls noch hergestellt und in Spanien verkauft wird. Dem gebe ich satte 8,5 mit Tendenz zur 9.
TtfortwoTtfortwo vor 112 Tagen
Hola, und vielen Dank für Deine nette Maja-Antwort. Schon wochenlang lungerten einige Kommentarfragmente für diesen Duft irgendwo umeinander. Das wollte einfach noch fertiggestellt werden.
TurandotTurandot vor 112 Tagen
Ich weiß, dass vielen meiner Kolleginnen ein zufriedener Kunde, der wiederkommt wichtiger ist, als ein sofort erzielter Umsatz. Ich habe in meiner aktiven Zeit auch z.B. Retouren wegen Unverträglichkeit angenommen, die offensichtlich nicht bei uns, sondern bei der Konkurrenz gekauft waren. Das waren dann oft meine treuesten Stammkundinnen.
21 - 40 von 325