Foren-Übersicht Sonstiges über Parfum Die ewige Frage der Aufbewahrung: 1-Zimmer-Wohnung
Liebermann
Liebermann
20 Posts
LiebermannLiebermann Die ewige Frage der Aufbewahrung: 1-Zimmer-Wohnung 14.11.2017, 20:03
Hallo zusammen,

natürlich hab ich im Vorfeld viele andere Threads zu diesem Thema gelesen, aber bei mir handelt es sich um einen Sonderfall aufgrund meiner 1-Zimmer-Wohnung:

Im Badezimmer (ca. 5m²) habe ich nen großen Spiegelschrank, in dem ich meine Düfte aufbewahre. Wenn er geschlossen ist, kommt da kein Licht an die Düfte. Wenn man den Schrank öffnet, präsentieren sich meine Flakons durch die innen liegenden Spiegelwände in einer sehr ansprechenden Art und Weise.

Ich dusche pro Tag einmal für ca. 10 Minuten, und die Badewanne und der Schrank liegen direkt nebeneinander. Wegen der heißen Dämpfe und der Temperaturschwankungen sollte man Düfte ja nicht unbedingt im Bad lagern. Der Heizkörper ist im Badezimmer aber so gut wie nie an, in meinem Wohnraum hingegen schon. In meiner 1-Zimmer-Wohnung habe ich kein separates, kühles Schlafzimmer, das sich für die Lagerung eigentlich anbieten würde.

Wo würdet ihr die Düfte aufbewahren? Im Badezimmer, in dem einmal pro Tag geduscht (spielt das ne Rolle?), das ansonsten aber kaum beheizt wird, oder im Wohnraum, wo es die durchs Duschen bedingten Temperaturschwankungen nicht gibt, der aber regelmäßig beheizt wird?

Danke!

Gruß,
Liebermann

Parfumo
Parfumo
MrGaunt
MrGaunt
110 Posts
MrGauntMrGaunt Re: Die ewige Frage der Aufbewahrung: 1-Zimmer-Wohnung 14.11.2017, 20:22
Liebermann hat Folgendes geschrieben:
Ich dusche pro Tag einmal für ca. 10 Minuten, und die Badewanne und der Schrank liegen direkt nebeneinander. Wegen der heißen Dämpfe und der Temperaturschwankungen sollte man Düfte ja nicht unbedingt im Bad lagern. Der Heizkörper ist im Badezimmer aber so gut wie nie an, in meinem Wohnraum hingegen schon. ...
Wo würdet ihr die Düfte aufbewahren? Im Badezimmer, in dem einmal pro Tag geduscht (spielt das ne Rolle?), das ansonsten aber kaum beheizt wird, oder im Wohnraum, wo es die durchs Duschen bedingten Temperaturschwankungen nicht gibt, der aber regelmäßig beheizt wird?

Wenn das Bad ansonsten eher kühler ist als das Wohnzimmer, dann dort aufbewahren. Bei 10 Minuten Duschen kommt die Temperaturdifferenz nicht im Flankon an. Um sicherzugehen kannst Du ggf. den Schrank noch etwas abdichten, aber um Deine Schätze aufzuheizen reicht die kurze Zeit nicht aus.
Der Sommer dürfte viel mehr Auswirkungen haben.

Bei mir sieht es definitiv anders aus. Ich hasse kalte Bäder und setze mich auch nur ungern auf kalte Toiletten. Daher ist es bei mir im Bad immer kuschelig. Very Happy

Esther19
Esther19
2380 Posts
Esther19Esther19 14.11.2017, 20:33
Ich hatte und habe auch im Bad immer einige Düfte - den Großteil im kühlsten Zimmer in einer Kommode - da passiert gar nichts - trotz häufigen Duschens. Wirklicher Zerstörungsfaktor ist: Licht!

Cappellusman
Cappellusman
930 Posts
CappellusmanCappellusman 14.11.2017, 21:35
Wie es mit Licht ist, weiß ich nicht. Ist vermutlich "gefährlicher" als Wärme (sofern es direkte Sonneneinstrahlung auf einen Flakon ohne OVP ist). Dagegen gebe Ich auf die ""Hitze-Phobie" bei Parfums rein gar nichts. Ich kaufe regelmäßig Vintage-Düfte in Parfümerien in Italien, in denen diese Schätze sicherlich mehrere Jahrzehnte bei wahrhaft tropischen Temperaturen (warst du schon einmal im Sommer z.B. in Bozen?) gelagert wurden, und von denen war noch kein einziger gekippt.

Terra
Terra
5031 Posts
TerraTerra 14.11.2017, 21:53
In den meisten Düften ist ein UV Faktor eingebaut, der vor Licht schützt. Wirklich schädliche Strahlung kommt aber auch kaum noch durch das Fensterglas. Hitze sollte bedrohlicher sein.

Ich habe meine Düfte aber mittlerweile auch im Wohnzimmer. Ich könnte auch wieder umräumen und sie in den Flur stellen, der nicht beheizt wird (ich heize natürlich nur das Wohnzimmer). Ich glaube aber mittlerweile daran, dass es viel eher am Duft als solches als an der Lagerung liegt. Das also ein instabiler Duft auch bei der besten Lagerung schnell kaputt geht und ein stabiler auch in der Sonne bei 30 Grad lange hält.

Die frühen Kormänner werden vermutlich auch im Kühlschrank nicht über 1-2 Jahre alt. Manche schweren Kracher überleben vermutlich auch auf dem Armaturenbrett eines Autos auf nem australischen Parkplatz länger.

Channi
Channi
217 Posts
ChanniChanni 15.11.2017, 04:50
Hallo Liebermann,

habe mir grad die Größe Deiner Sammlung angesehen... falls das so bleibt (ist unter Parfumo-Mitgliedern eher selten, kann aber sein), ist die Lagerung schnuppe. Die solltest Du in ein, zwei Jahren alle leer kriegen.

Ich habe Düfte, die teils über 30 Jahre alt sind. Manchen merkt man das Alter an, manchen nicht und einzelne kippen tatsächlich. Nach meiner Beobachtung ist das ein langsamer Prozess. Ich trage meine älteren Düfte bewusst häufiger um noch was von ihnen zu haben bevor sie untragbar werden.
Früher, als das noch gängiger war, habe ich bevorzugt Schütt-Flakons gekauft und bei diesen in der Neige recht deutliche Veränderungen bemerkt. Zerstäuber scheinen das Problem weniger zu haben, was mich zu dem Schluss bringt, dass eher Sauerstoff die Ursache ist. 10 Jahre im geheizten, hellen Bad haben die aber praktisch alle ausgehalten.

Auf jeden Fall ist das Kippen kein großes Problem.

ChaiTee
ChaiTee
4416 Posts
ChaiTeeChaiTee 15.11.2017, 06:21
Channi hat Folgendes geschrieben:
Auf jeden Fall ist das Kippen kein großes Problem.

Hier ist es ähnlich. Auch die Düfte, die schon lange im Badschrank stehen, sind einwandfrei.

JoHannes
JoHannes
6460 Posts
JoHannesJoHannes 15.11.2017, 08:59
Ich hatte (Designer-) Düfte über 25 Jahre im Besitz/Gebrauch. Im Bad stehen, 5 Umzüge erlebend, feucht, warm, hell, kalt, das ganze Programm. Einer ist mir letztes Jahr nach 30 Jahre gekippt - ein Splashflakon. Alles anderen tiptop.

Machen wir es kurz, Herr Liebermann (ich kann ja immer nicht glauben, dass Menschen sich wirklich mit solchen Fragen quälen!): lass deine 4 (in Worten: vier) Dinger dort im Schrank oder wo auch immer stehen. Und wenn einer in den nächsten Jahre kippt, dann schreib mich gerne an, ich schick dir einen neuen Flakon (auf meine Kosten, amtlich!).

Blauemaus
Blauemaus
2793 Posts
BlauemausBlauemaus 15.11.2017, 11:59
Esther19 hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte und habe auch im Bad immer einige Düfte - den Großteil im kühlsten Zimmer in einer Kommode - da passiert gar nichts - trotz häufigen Duschens. Wirklicher Zerstörungsfaktor ist: Licht!
Stimmt!

Parfumfreund
Parfumfreund
52 Posts
ParfumfreundParfumfreund 15.11.2017, 13:06
eine Frage wäre auch, in welchem Raum es grössere Temperaturschwankungen gibt. Wenn das Bad ein Aussenfenster hat, dürfte es im Winter kühler sein (an und für sich gut) aber wenn die Sonne tags ungünstig hereinscheinen würde (Treibhaus) könnte das auch einen Effekt haben. Wenn das Bad allerdings im Inneren des Gebäudes ist dürften die Temperaturschwankungen geringer sein und auch die Aufheizung durch Sonne wäre kein Thema.

Bei mir ist es so, dass ich ein Bad mit Fenster nach draussen habe und entschieden Warmduscher bin. Meine Düfte lagern im kühlsten Zimmer im Schrank und den Duft nehme ich in der Regel nur bei Dunkelheit aus dem Karton (kein Scherz)

Falls relevant: wenn du auch einen Kellerraum hast könntest du Düfte für eine langfristige Lagerung auch dort lagern.

Parfumo
Parfumo
Astraea
Astraea
94 Posts
AstraeaAstraea 15.11.2017, 15:11
Mir sind bisher sehr selten Düfte gekippt, selbst zu der Zeit, als ich sie ohne UVP in warmer und heller Umgebung gelagert habe. Oftmal ist der Duft nur im Steigröhrchen gekippt (ggf weil er dort mehr dem Sauerstoff ausgesetzt ist?, das Gleiche gilt für Pröbchen). Teile meiner Sammlung sind mind. 10 Jahre (und aufwärts) alt und erfreuen sich bester Gesundheit. Vorallem die Vintageliebhaber wissen, dass es auch sehr alte, relativ ungekippte Düfte (ggf.ist die Kopfnote verändert), gibt und diese wurden wahrscheinlich auch nicht immer perfekt gelagert. Von daher ist es vllt Pech, wenn ein Duft schnell kippt, oder ob es ein Schüttflakon oder ein geschlossenes "System" ist. Wobei es mit Sicherheit Splashs gibt, die auch nicht kippen. Also..nix genaues weiß man nicht...Very Happy
Aber dunkel und kühl lagern schadet wahrscheinlich nicht.

Gerry
Gerry
3941 Posts
GerryGerry 15.11.2017, 15:50
Warum wird hier eine für Parfumes schädliche Wärme immer wieder mit der in diesen Breitengraden üblichen Temperatur für beheizten Wohnräume gleichgesetzt?

Schnuffos
Schnuffos
986 Posts
SchnuffosSchnuffos 15.11.2017, 16:13
Ganz einfach ... ich würde es den Forumseffekt nennen LaughingLaughing
Man gibt sich in ein Forum seiner Wahl ... es dauert nicht lange und dann wird aus jedem noch so unwesentlichen Detail in epischer Breite eine tiefe Wissenschaft gemacht ... ich denke u.a. an die ganzen Batch-Disskusionen ... ich will einen frischen Duft haben ... da läuft schon das Verfallsdatum unudundund
Laughing

daraus folgt u.a. für die korrekteste Lagerung von Düften .. max in einer Höhe von 63,2cm über Bodenniveau lagern und die Flasche muss mit dem Etikett gen SüdSüdWest gedreht werden. CoolLaughing

Alegra
Alegra
253 Posts
AlegraAlegra 15.11.2017, 16:32
Parfumfreund hat Folgendes geschrieben:
und den Duft nehme ich in der Regel nur bei Dunkelheit aus dem Karton (kein Scherz)

.


Ernsthaft?

Liebermann
Liebermann
20 Posts
LiebermannLiebermann 15.11.2017, 16:45
JoHannes hat Folgendes geschrieben:
Und wenn einer in den nächsten Jahre kippt, dann schreib mich gerne an, ich schick dir einen neuen Flakon (auf meine Kosten, amtlich!).

Ich hab zwar nicht alle meine Düfte hier auf Parfumo eingetragen, aber das ist ja mal ein Angebot. Razz

Schnuffos hat Folgendes geschrieben:
Ganz einfach ... ich würde es den Forumseffekt nennen LaughingLaughing
Man gibt sich in ein Forum seiner Wahl ... es dauert nicht lange und dann wird aus jedem noch so unwesentlichen Detail in epischer Breite eine tiefe Wissenschaft gemacht

Das kann ich auch für ganz andere Hobbys bestätigen, zum Beispiel Kaffee-Fetischisten. Genannt sei hier zum Beispiel das Kaffee-Netz!

Danke euch allen für eure Antworten! Smile

ChaiTee
ChaiTee
4416 Posts
ChaiTeeChaiTee 15.11.2017, 16:55
Schnuffos hat Folgendes geschrieben:
Ganz einfach ... ich würde es den Forumseffekt nennen LaughingLaughing
Man gibt sich in ein Forum seiner Wahl ... es dauert nicht lange und dann wird aus jedem noch so unwesentlichen Detail in epischer Breite eine tiefe Wissenschaft gemacht ... ich denke u.a. an die ganzen Batch-Disskusionen ... ich will einen frischen Duft haben ... da läuft schon das Verfallsdatum unudundund
Laughing

Bestimmt.

Schnuffos hat Folgendes geschrieben:
daraus folgt u.a. für die korrekteste Lagerung von Düften .. max in einer Höhe von 63,2cm über Bodenniveau lagern und die Flasche muss mit dem Etikett gen SüdSüdWest gedreht werden. CoolLaughing

Bin schon am Wohnung umbauen - mein Mann fragt mich, ob ich was an der Waffel habe...

Pomeranze
Pomeranze
26 Posts
PomeranzePomeranze 15.11.2017, 20:13
Was spricht dagegen, eine überschaubare Sammlung im Kühlschrank zu lagern?

In meinem Gemüsefach wohnen z.B. die Raritäten, die es seit 20-25 Jahren nicht mehr im Handel gibt- komplett problemlos.

Yuki68
Yuki68
2073 Posts
Yuki68Yuki68 16.11.2017, 11:21
Pomeranze hat Folgendes geschrieben:
Was spricht dagegen, eine überschaubare Sammlung im Kühlschrank zu lagern?

In meinem Gemüsefach wohnen z.B. die Raritäten, die es seit 20-25 Jahren nicht mehr im Handel gibt- komplett problemlos.

Der Platz! Mein Gemüsefach ist praktisch immer voll. Cool Mit Gemüse!

JoHannes
JoHannes
6460 Posts
JoHannesJoHannes 16.11.2017, 15:53
Klasse! LaughingLaughingLaughing

Ohdeberlin
Ohdeberlin
1403 Posts
OhdeberlinOhdeberlin 16.11.2017, 17:16
Wundere mich gerade über die Forendynamik:

Warum hat noch niemand vorschlagen, dass er in eine grössere Wohnung umzieht, so 2-3 Zimmer, ein Parfumozimmer einrichtet, also klimatisiert, oder behelfsweise einen eigenen parfumotauglichen Weinkühler, ähh, Parfumkühler aufstellt ?

Sind hier nur Laien unterwegs ?

JoHannes
JoHannes
6460 Posts
JoHannesJoHannes 16.11.2017, 17:17
LaughingLaughingLaughing

Parfumfreund
Parfumfreund
52 Posts
ParfumfreundParfumfreund 18.11.2017, 19:12
@Alegra
ja, das war kein Scherz. Obwohl man ja auch gerne den Flakon betrachten würde.
Meine nur selten verwendeten Düfte lagern übrigens in einer Iso-Box um scharfe Temperaturschwankungen zu vermeiden.

Bleudegonse
Bleudegonse
219 Posts
BleudegonseBleudegonse 20.11.2017, 19:18
Schnuffos hat Folgendes geschrieben:
daraus folgt u.a. für die korrekteste Lagerung von Düften .. max in einer Höhe von 63,2cm über Bodenniveau lagern und die Flasche muss mit dem Etikett gen SüdSüdWest gedreht werden. CoolLaughing

Bin schon am Wohnung umbauen - mein Mann fragt mich, ob ich was an der Waffel habe...[/quote]

Ich habe mir in Australien mehrere Autos gemietet. Zum Parfümlagern. Alle tiefergelegt, dass ich nicht über 63, 2 cm komme.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Foren-Übersicht Sonstiges über Parfum Die ewige Frage der Aufbewahrung: 1-Zimmer-Wohnung

Seite 1 von 1