HerzensgutHerzensguts Parfumkommentare

04.06.2019 13:44 Uhr
15 Auszeichnungen
In den letzten Monaten habe ich mich wirklich in die Parfum- Testerei hineingegraben. Immer auf der Suche nach DEM Duft schlechthin.
(Ich betone lieber nochmal- im Mainstream- Bereich ;) )

Ehrlich gesagt, nerve ich meinen Mann damit schon ein bisschen. Und ich mich manchmal auch! Kaufen, tauschen, tauschen, kaufen...Spaß macht es dennoch!

Das klassische Classique war mir aus den 90igern noch gut in Erinnerung.
Meine damalige beste Freundin trug es mit Vorliebe. Seit dieser Zeit habe ich ihn nie wieder gerochen oder in die Hand zum Testen genommen. Bis vor ein paar Monaten. Nun sind ja einige Jahre ins Land gezogen und ich hatte das Glück ein älteres Classique zu erwischen. Auch, wenn er absolut Mainstream ist- der Duft hat eine außergewöhnlich schöne Duftaura, die einzigartig ist!
Durch einen Tausch (lieben Dank :*) bin ich nun auch an die Essence gelangt. Mein "Statement" erörtert kurz meine Duft- Eindrücke...
Er hat zwar ein paar Nuancen der typischen Classique DNA- duftet jedoch wie eine edle Körpercreme. Ich denke, das ist der Schlagsahne zuzuschreiben. Etwas Amber rieche ich auch heraus. Jasmin hält sich bei mir zurück- aber Moschus nehme ich wahr. Es ist ein gelungener, runder Duft, dessen Süße zwar präsent, jedoch nicht erschlagend ist.
Seine Sillage ist schon recht kräftig und die Haltbarkeit enorm. Sparsam dosiert duftet er aber wirklich wunderschön- als hätte man sich eine teure Creme aufgetragen...
Heute habe ich ihn wieder aufgesprüht und plötzlich macht es KLICK-
....liebe Damen- viele kennen sicherlich den wohlriechenden Weichspüler in der goldenen Flasche ;) Ich finde er duftet GENAU SO!
Classique Essence ist natürlich (eigentlich) kein Weichspülerduft- seine Qualität ist dafür zu hochwertig- aber...ja ABER- er duftet so!
Ich empfinde dies auch nicht als Negativ- Kriterium- denn ich bevorzuge genau diesen Weichspüler in Abwechlung mit einem frisch-aquatischen.

Jetzt frage ich mich doch (und widerspreche mir damit selber), welcher von beiden Produkten nun hochwertig oder minderwertig gemacht ist? Oder sind beide hochwertig oder minderwertig?

Jedenfalls darf er sich zu einem der schönsten Düfte meiner übersichtlichen Sammlung zählen!
Ich liebe ihn!


02.06.2019 15:36 Uhr
10 Auszeichnungen
Wie dankbar ich doch bin, dass es diese Seite hier gibt...Durch den Souk durfte ich diesen wundervollen Duft hier überraschenderweise durch einen Kauf eines anderen Duftes kennenlernen. (Näschen- Du weißt gar nicht, wie dankbar ich Dir bin!!!). Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass mich ein Elie SAAB- Duft dermaßen gefangen nehmen kann- nach dem Schlag in die Magengrube, durch Girl of now, hatte ich Elie Saab für mich abgehakt.Aber je näher ich meinen Duftvorlieben kam, umso öfter begegnete mir bei Recherchen das LE PARFUM. Weil jedoch Saab damit verbunden war, kam es nicht zu einem Blindkauf- jedoch zum "Den- muss- ich- mal- Testen"- Wunsch! Und plötzlich ist er durch einen Souk- Kauf bei mir gelandet- mein Gott- wie ich aufgluckste vor Freude- wie ein kleines Mädchen...!
Fälschlicherweise dachte ich, dass es sich um das reguläre LE PARFUM handele...bis ich gemerkt habe, dass es das Intense ist...na ja- die Freude hat mich blind gemacht und alt werde ich wohl langsam auch :D!
Der erste Test war zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Gerochen und dann direkt abgehakt- zu stark- zu markant- zu maskulin..."Na ja- ist ja ein Saab.Kann nichts werden.War mir klar!"
...aber nach einiger Zeit stieg mir immer wieder seine Aura in die Nase...gar nicht mehr so heftig- jedoch absolut interessant. Kein gewöhnlicher Duft- kein Einheitsbrei!
Der Duft ist nichts für Damen, die es lieber sanft und leise mögen. Also seid gewarnt!
Er startet sehr heftig und ich muss mich meinen Vorrednern anschließen- er ist eine Bombe- eine Orangenblüten- Bombe!
Ich empfinde ihn wie ein ätherisches Öl- er hat etwas medizinisches an sich- das man mögen muss! Irgend wie scharf- würzig. Süß ist er auch- dem Rosenhonig sei Dank- ich empfinde ihn jedoch nicht als heftig süß. Mit Gourmands möchte ich nämlich eigentlich nichts mehr zu tun haben! Aber vertrauen möchte ich der Abneigung auch nicht so ganz ;D
Jedenfalls habe ich mich total verliebt in diesen soliden Kracher mit exzellenter Duftaura- die es versteht mich zu beruhigen und mich genüsslich entspannen zu lassen- eben Esoterik zum Aufsprühen!
Ich habe natürlich gleich einen 90 ml- Flakon gekauft- denn er soll mir stets zur Verfügung stehen...
Ich bin sowas von verliebt...herrlich!!!


29.05.2019 23:49 Uhr
14 Auszeichnungen
Ich möchte eigentlich nicht so weit ausholen...aaaaaber- ich möchte doch...
Vor DIESEM- MEINEM Profil- war ich schon lange hier angemeldet, hatte schon einige Kommentare und Statements geschrieben, mir hier etwas aufgebaut- JAAAAAA...BIS........

...bis ich eine Antwort auf einen Kommentar erhalten habe, der mich völlig aus der Bahn geschmissen hat!!! Ich hatte in meinem Duft- Kommentar erwähnt, welch schwierige Zeit ich durchgemacht habe und wie tröstend Düfte in der Zeit für mich waren. Und die Antwort einer Userin war, dass es für solche Fälle, wie mich, auch Selbsthilfegruppen geben würde. Das war sehr verletzend. Ich war mitten in einer Trauerphase- ja, Lebenskrise!!! Hatte ich mich doch bis dahin hier sehr aufgehoben gefühlt....
Kurzerhand habe ich alle Kommentare gelöscht und die Löschung meines Profils bei Parfumo beantragt.
Also musste ich nach längerer Abstinenz, ein neues Profil anlegen und wieder von vorn beginnen- und ich hinke noch immer etwas hinterher...:(
Ich möchte damit nur sagen, dass ich schon einiges gerochen habe- wenn auch nur im Mainstream- Bereich. Aber für mich persönlich reicht es auch, um zu eruieren, welche Duftnoten mir zusagen und welche nicht.
Das klassische Mademoiselle hatte ich mir zu seiner Neuerscheinung zum Geburtstag schenken lassen und es war für mich pure Eleganz. Zuvor trug ich als Signaturduft Jil Sander Sensations- aber dieser wurde mittlerweile zu Tode reformuliert bzw ist zu Tode reformuliert worden. Ich leerte das Mademoiselle und dies war es dann erstmal....für viele Jahre!
Düfte haben einige Jahre keine nennenswerte Rolle gespielt- da ich privat vieles zu bewältigen hatte und viel wichtiger war!
Auf der Suche nach DEM Duft stieß ich wieder auf Mademoiselle- der Nostalgie wegen- aber die Kopfnote der klassischen Mademoiselle gefiel mir so gar nicht. Sobald diese jedoch verflogen war, war ich entzückt über die Herz- und Basisnote, entdeckte das Intense und dachte mir: Okay- dann muss es ja jetzt passen!
Zunächst ließ ich mir eine Abfüllung zukommen und diese sagte mir auch sofort zu. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich den Duft im Alltag nicht trage- ich sprühe ihn meist in den Abendstunden auf die Handoberflächen auf, um an ihm genüsslich zu schnuppern. Immerhin war er es mir wert mir einen 100 ml Flakon zuzulegen....ABER... ich führe ihn dennoch nicht aus!
Ich trage ihn nur ab und zu- abends für mich allein- auf.
Mittlerweile weiß ich, welche Duftnoten mir zusagen und was ich von einem Duft erwarte...das Intense hat etwas- aber es überzeugt mich dennoch nicht zu 100 %. Und mittlerweile weiß ich auch wieso....
Das Intense hat für mich zwei Seiten- einerseits hat es eine runde, fruchtige Frische, die sehr in den Frühling und Sommer passt und andererseits hat es diese markante, maskuline, natürlich erdige, fast dreckige Seite in der Basis, die dem Patchouli zuzuschreiben ist. Ich mag diese beiden Seiten und ich möchte sagen, dass ich diesen Duft auch für diese beiden Seiten liebe- ABER....
...mir fehlt einfach der fließende Übergang bzw. eine Note, die diese beiden Komponenten des Duftes stimmig miteinander vereint.
Und ich glaube, dass dies der Grund ist, wieso ich ihn nicht trage. Der Duft ist wirklich wunderschön- aber er hat eben diese Kontroverse, die ihn wirklich in zwei Teile spaltet!
Mittlerweile weiß ich, dass es die Orangenbüten, Amber, Ylang Ylang und Patchouli sind, die ich in Düften sooo liebe- aber ich finde sie in anderen Düften stimmiger und schöner miteinander verwoben wieder. Wenngleich Intense nicht alle Komponenten hat- aber diese Duftnoten sind meine Lieblinge!
Und hiermit möchte ich mich nochmals bedanken, dass ich Elie Saab Le Parfum Intense kennenlernen durfte und mich sofort verliebt habe!
Ich habe heute beide gegeneinander antreten lassen und das Saab hat zwar auch markante Nuancen bzw hat es etwas interessantes- außergewöhnliches- aber stimmig- miteinander verschmelzend! Es hat mich süchtig gemacht...allerdings stehen auch noch Tests mit Classique Intense und Essence aus...Es muss jedoch gesagt sein, dass jeder Duft für sich allein steht!
Bye bye, liebe Mademoiselle intense...war wirklich schön Dich kennenzulernen! Deine Kontroversen sind lecker und wunderschön, aber für mich dann doch zu weit voneinander entfernt...
EDIT: Ich kann ihn nicht weggeben :D Ich liebe ihn dafür zu sehr. Ich behalte ihn einfach als reinen Genußduft! Ach diese Mademoiselle's...zum verrückt werden!
EDIT2:Nun hat sie mich doch verlassen.Sie möchte einfach nicht zu mir passen...


06.05.2019 23:05 Uhr
22 Auszeichnungen
Chanel No 5...jaaaa...der Klassiker schlechthin! Mir ist er noch nie bewusst unter die Nase gekommen. Da ich noch am Anfang meiner Parfumkarriere stehe und der Duft ein Klassiker ist, dachte ich....mach mal einen Blindsouk!
Watt soll ich sagen? Ich bin jetzt 38 und habe es mir gerade mit gutem Gefühl abgewöhnt Gourmands zu kaufen bzw mag ich sie einfach nicht mehr. Dementsprechend suche ich Düfte, die mich als Frau mit Klasse und Geschmack dastehen lassen.
Ich dachte No 5 wird mir diesen Wunsch sicher erfüllen. Aber vielleicht stecke ich ja auch in einer Midlife- Crises...und ich bin noch nicht soweit für ihn.
Ich habe durch und mit ihm gemerkt, dass ich doch noch etwas warmes oder subtil süßes brauche, um mich wohlzufühlen. Der erste Gedanke ging tatsächlich an meine Oma Marlies, Oma Liesbeth und Uroma Lotti, die eigentlich Lieselotte heißt.
Dies bedeutet nicht, dass No5 schlecht ist oder gar ein Oma-Duft wäre - nein- er ist sicher gut gemacht! Aber diese Generation trägt ihn nunmal mit Vorliebe! Und JETZT -in meinem Alter- mag meine Nase bzw. die Synapsen in meinem Gehirn, diesen Duft leider nicht zu 100 %- nicht mal aus nostalgischen Gründen.
Ich habe mal gehört oder gelesen, dass sich der Geschmackssinn alle 7 Jahre verändern soll. Ich habe für meinen Kommentar jetzt nicht extra gegoogelt, ob dies der Wahrheit entspricht. Und ich habe mal gehört oder gelesen, dass man im Alter eher auf Zartbitterschokolade zurückgreift als auf Vollmilchschokolade. Wenn ich die Süßigkeiten unserer Ältesten in der Familie begutachte, scheint dies tatsächlich so zu sein! Es gibt viel Zartbitter- Edle Tropfen, Herrenschokolade, Herrentorte, Schwarzwälder Kirsch und bei Merci wird mit Vorliebe Zartbitter vernascht! Es scheint als würde man im Alter dem Süßen entsagen wollen und sich dem Herben widmen.
Auch in der Pflege sind herbere und klassische Düfte ein Statement- jedoch meist mit Klasse...Lux, Maja oder Cleopatra- Seifenstücke, Old Spice, Tabac, Aramis Devin und eben... No5.
Ich liebe die ältere Genaration- sie sind meist liebevoll und ehrlich, intelligent und erfahren, Lebensgeschichten sind meist amüsant oder schmerzlich- Ratschläge manchmal ungewollt aber durchaus hilfreich! Hilfe durch uns jüngere Generation und vor allem Respekt haben sie allemal verdient und ich finde auch für ihren außerordentlich guten Geschmack!
ABER- wann mag ich zartbitter und Chanel No5? Soll ich nun warten bis ich ihn liebe oder ihn von dannen ziehen lassen? Parfum hält sich ja ein paar Jahre...eine Zartbitterschokolade nicht....


25.04.2019 20:42 Uhr
3 Auszeichnungen
Wieso habe ich noch nichts zu ihm geschrieben? Habe ich ihn doch nun länger in meiner Mini- Sammlung und fühle mich mit ihm doch so wohl!?
Ich habe ihn durch Zufall kennen gelernt- ich hatte jemandem etwas Gutes getan und plötzlich hatte ich Post in Päckchenform- hervor kam ein neu verpackter Flakon :) Ich hatte für meine scheinbar gute Tat keinerlei Gegenleistung erwartet, umso überraschter war ich... die Vorfreude war daraufhin umso größer. Ich kannte diesen Duft überhaupt nicht. Ich bin wirklich dankbar, dass ich ihn nun in meinem Leben weiß und ich werde diese liebe Person niemals vergessen, die ihn mir beschert hat.
Warum ich nun noch keinen Kommentar zu ihm verfasst habe, liegt wohl einfach daran, dass er schon zu einem Teil von mir geworden ist- wie eine Selbstverständlichkeit! Ich finde, dass er etwas ganz besonderes ist- ein Duft für mich allein! Wenn ich für mich bin und mich auf meine Couch kuschle, über den Tag oder auch mein Leben grüble, etwas sentimental oder auch traurig bin, spendet er mir Trost und hebt meine Stimmung. Lässt mich wohlfühlen... Ich liebe es diesen Duft einzuatmen- fast süchtig schnüffle ich an meinem Wollschal und Handgelenk. Eine sehr gelungene, ausgewogene Komposition, an der mich gar nichts stört!
Er ist allerdings nicht dafür geeignet ihn außerhalb zu tragen, wie ich feststellen musste. Dafür ist seine Sillage zu körpernah. So nah, dass man sich selber kaum in dem Duft wahrnimmt- wenn man sich dem Stress der Außenwelt aussetzt.
Für mich ist es ein absoluter Genußduft- den man nur allein und in Ruhe, in vollen Zügen genießen kann- zu jeder Jahreszeit!
Er startet frisch- fruchtig...ich bin noch nicht so weit jede einzelne Nuance olfaktorisch herauszufiltern...ich genieße immer das Gesamtkonstrukt! Entweder es sagt mir zu oder nicht!
Wenn sich die frische, balsamische Fruchtigkeit etwas gelegt hat, geht er in eine Cremigkeit über, die ich unendlich liebe und die mich einfach runterkommen lässt. Ich denke, Amber lässt mich, wie eine Verrückte, das letzte Duftmolekül mit meiner Nase aufsaugen.
Ich finde ihn einfach gelungen- eine sehr feine, feminine, kuschelige Komposition, mit der man absolut nichts falsch machen kann.
Die Sillage ist auf den Punkt gebracht. Nichts ist zu laut oder zu leise.

Einfach "Ja" sagen- zu sich, zum Duft, zum Sein...


05.04.2019 13:27 Uhr
11 Auszeichnungen
Neulich an der Bushaltestelle hat mein Kleiner sich neben eine junge Frau gesetzt. Mir stieg ein äußerst angenehmer süß- pudriger Duft in die Nase. Leider konnte ich es nicht lassen- und musste sie unbedingt fragen, was sie da trägt. Eins vorweg- ich werde niemanden mehr auf seinen Duft ansprechen! Das war mir eine Lehre! Das Problem bei mir ist- dass ich die Düfte dann gleich immer kaufen muss und das am Besten in der größten Variante!
Tja- nun habe ich hier den 90 ml Flakon....
Mein Gott- was habe ich mir da nur angetan? DAS BLANKE ENTSETZEN!!!
Was ist das bitte für ein Schlag in die Magengrube- schon bei einem Sprüher? Leider habe ich den Fehler gemacht und meinen Schal damit besprüht und mein Haar hat auch etwas davon abbekommen. Der Duft bereitete mir auf Dauer Übelkeit und Kopfschmerzen, so dass ich den Schal unbedingt waschen musste und froh war zu duschen. Im Abgang erinnerte er mich stark an Mugler Angel Muse....und an viele andere Düfte, die mir unter die Nase kamen- La vie est belle, Queen of life, Black Opium, Touch of Woman, Si und In. Des Weiteren gab es letzten Sommer für 1,99 € ein Kokos- Körperspray beim roten Pferd...riecht genau so. Ich finde Girl of now hat eine etwas billige Note bzw. bin ich wohl einfach nicht mehr für diese süßen Düfte gemacht. Habe wohl die Nase voll davon. Ganz super- der Postmann bringt mir die Tage auch noch La Nuit von Tresor.
Aus Freude ist nun einfach pure Angst und Panik geworden.
Hilfe.....!


05.01.2019 18:39 Uhr
14 Auszeichnungen
Der Winter ist voller Gourmanddüfte- was auch schön ist. Ich selbst bin Fan guter Gourmands. Aber zwischen all den süßen Düften und auch Süßigkeiten zur Weihnachtszeit brauchte ich zwischendurch mal eine Auszeit und suchte etwas frisches. Miracle hatte ich vor vielen Jahren mal ein einziges Mal in meinem Besitz und verschenkte ihn nach kurzer Zeit, weil er mich nervte....aber das war einmal...;) Zu dem Zeitpunkt war ich auch schwanger- da ist man mit Düften etwas eigen.
Dennoch war er früher in seiner Intensität wohl, wie ich las, um einiges stärker. Na ja...mittlerweile leider normal diese Reformuliererei. Nun gut- habe ihn mir jedenfalls für 20 €, 30 ml mit Lotion, zugelegt.
Ich freue mich immer mich nach der Dusche einzuduften. Ich habe mich auf diese Frische gefreut...und wurde nicht enttäuscht. Frisch fertig gemacht, weckte ich meinen Mann eines Morgens ganz lieb...das erste, was er sagte, war: Hast Du gerade geduscht?
Diese zitrische Frische duftet einfach herrlich nach FRISCH-GEDUSCHT. Es lässt mich dann vermuten, dass es ein Produkt geben muss, mit dem man nach der Dusche wie Miracle duftet- denn schließlich assoziiert man dieses FRISCH-GEDUSCHT-GEFÜHL mit diesem Duft...
Vielleicht fällt es mir ja noch ein oder mir hilft hier jemand auf die Sprünge.
Die Haltbarkeit ist jedoch nicht mehr wie früher. Er fliegt mir etwas zu schnell davon. Schade.
Aber für den Frühling/ Sommer oder zur Abwechslung im Herbst/Winter trotzdem eine herrliche Erfrischung!


28.12.2018 18:10 Uhr
13 Auszeichnungen
Chloe habe ich vor Kurzem mal bei den Türkisen getestet. Ich fand ihn allerdings zu unspektakulär, um den verlangten Preis zu zahlen. Ich entschuldige mich bei allen, die ihn spektakulär finden und auch den Preis hierfür zahlen. Beim roten Pferd gab es nun diesen Zwilling- und für ein paar Kröten fand ich ihn dann spektakulär genug...sorry nochmal ;)
Ich benutze ihn allerdings fast gar nicht. Vielleicht im kommenden Frühling...er steht nun in meinem Vorratsschrank für Düfte und Hygieneartikel im kühlen Flur. Bevor ich das Haus verlasse, greife ich in meinen Schrank, um mir noch schnell einen Duft aufzulegen. Mein fast 4 jähriger Sohn kennt diese Gewohnheit und verlangt dann: Mama- ich möchte auch Karfüm! Beherzt besprüht er dann seinen Pulli und ist glücklich.
Heute saßen wir dann am Esstisch und kneteten vor uns hin, da stieg mir so ein sauberer, pudriger Duft in die Nase- wie frisch gewaschene Wäsche. Ich schnupperte dann an meinem Kleinen...es ist Cuté. Ich weiß nicht, ob es an meinem Sohn liegt- dass der Duft sich vielleicht mit dem kindlichen Geruch vermischt hat- aber es hat etwas positiv kindliches an sich. Na ja- eben auch wie frisch gewaschen. Dafür dass der Duft heute morgen aufgetragen wurde und ich ihn jetzt immer noch wahrnehmen kann, hält er zu dem Preis also erstaunlich gut. Kann auch an dem Wollpulli liegen, den mein Sohn trägt.
Im Übrigen duftet es auch wie Chloe ;) Preis- Leistungsverhältnis stimmt!


28.12.2018 17:07 Uhr
7 Auszeichnungen
Kennt Ihr den Film "Legende"? Mit Tom Cruise als Jack- verliebt in eine zauberhafte Prinzessin namens Lilly? Sie schreit in dem Film gefühlte 1000 Mal nach Jack, was mich damals bis heute ziemlich nervt- aber der Film ist Oldschool- Zauber, den ich einfach liebe...wie der erste Teil der unendlichen Geschichte oder das "Letzte Einhorn"...
Jedenfalls ist Lilly die Unschuld in Person und der Teufel versucht sie für sich zu gewinnen. Wenn Lilly einen Duft tragen würde, wäre es für mich Noa...der Duft ist zauberhaft cremig, zart unschuldig, mit einer blumigen, dezenten Süße. Der Duft möchte niemanden reizen- denn er ist in seiner Sillage sehr leise. Also eher dafür gedacht, wenn man sich einfach wohlfühlen möchte. Der Duft ist einfach schön, hält allerdings auch nicht sooo lang, was sehr schade ist. Ein schöner Frühlingsduft bzw ein Immergeher, mit dem man nichts falsch machen kann.


27.12.2018 16:16 Uhr
12 Auszeichnungen
...so dermaßen reformulieren? Es kann doch nicht sein, dass Jil Sander das zugelassen hat? Du warst jahrelang mein täglicher Begleiter- Du cremiger Tropfen im milchigen Flakon...hast mir immer ein Wohlgefühl gegeben und mich wie eine Dame fühlen lassen. Ich habe ständig Komplimente für Dich bekommen. Ich war so glücklich mit dir...dann kam eine lange Pause...
Nun wollte ich Dich wieder bei mir haben, mich mit dir geborgen fühlen- ABER- ich bin ehrlich gesagt total verzweifelt in Bezug darauf, wie man dich beschnitten hat- wie man Dir die Tiefe und langanhaltende Wärme genommen hat.
Auch wenn Du für manche unspektakulär bist, bist Du etwas ganz besonderes gewesen. Ich habe Dich unendlich geliebt- ohne Dich ging gar nichts!
Nun gibt es Dich nur noch als laues Lüftchen- ein reformuliertes Eau de Toilette...nicht mal ein Eau de Parfum kann ich mir von Dir zulegen.
Es gab und gibt keinen vergleichbaren Duft.
Ich bin super traurig, verzweifelt und verärgert, dass Jil Dich einfach Coty und Deinem Schicksal überlassen hat.