RiechtickRiechticks Parfumkommentare

23.11.2018 10:18 Uhr
6 Auszeichnungen
Seit langem mal wieder ein Kommentar von mir. Aber wenn die Statements zu lang werden bzw. die maximale Zeichenanzahl zu gering-muss es halt sein :)
Hab nun alle 3 getestet - das Original "1872 for Men" und die Dupes "Vivid Flame" und "Summer 1872" . Vivid Flame ist ein richtig guter grüner, leicht rauchiger Vetiverduft mit leichter Frische-aber kein Dupe von Clive Christian (vielleicht vom 1872 Vetiver?). Ich habe mir ein 7er-Samplepack bei Alexandria Fragrance gegönnt, Summer 1872 ist einer davon und hat, wie viele andere Düfte von denen auch, etwas chemisch, plastikartiges im Auftakt. Vielleicht kommt das aber auch von den Plastiksprayköpfen oder aber von sythetischen Duftstoffen-keine Ahnung... Summer 1872 ist aber nach dieser komischen Auftaktnote ein sehr guter Dupe. Die Performance ist m.E. sogar besser als beim Original. Er startet plastikartig-blumig-grün, wobei die unangenehme Note bald weicht. Danach duftet es nach herben Zitrusschalen gemischt mit einem blumigen krautig-grünen Aroma. Insgesamt ab Herznote wirklich dem Original sehr nahe. Ich finde beide auch nicht fruchtig-wenn, dann wirklich nur Fruchtschale. Ihr wisst schon, wenn man die Zitrusfrüchte schält und es spritzt einem dieser herbe atemraubende Dunst entgegen. Dann bleibt es durchweg herb, grün (Pflanzen, Kräuter Gemüse) und blumig. Insgesamt ein nicht so spaßiger Kollege, eher ein klassischer, unromantischer Duft. Durch das blumige können ihn auch Damen tragen, wobei meiner Frau würd ich den nicht freiwillig hinstellen. Ihr wisst schon, unromantisch und so.
Fast den selben Kommi könnte ich jetzt beim Clive Christian reinkopieren. Nur die Kopfnote ist dort wesentlich natürlicher und schöner. Nein, ganz kommt der Dupe an sein Vorbild wirklich nicht ran, da helfen ihm seine größeren Muckis auch nicht.
Überzeugen konnte mich kein Dupe von Alexandria Fragrance. Alle waren sehr dicht dran, viele hatten eine sehr gute Performance. Aber entweder die Kopfnote oder der Gedanke, eine dreiste Kopie zu tragen, hat mir den Spaß an der ganzen Sache etwas genommen. Die Preise find ich jetzt auch nicht wirklich als überzeugendes Argument, vor allem bei den minderhübschen Flakons. Das sollte aber jeder selbst wissen.


20.06.2014 12:45 Uhr
4 Auszeichnungen
Man, da hab ich mir ja was ganz Besonders ergattert.

Der frische zitrisch und leicht würzige Start verblasst sehr schnell und danach denke ich sofort an L'Instant de Guerlain pour Homme Eau Extrême! Ja, genau so riecht er ab der Herznote, na gut zumindest so ähnlich. Das scheint am Mix aus Citrus, Jasmin und Patchouli zu liegen. Der Patchouli macht die Sache dann auch etwas dunkler, und ich denke an dunklen Kakao. Doch dann, so nach einer guten Stunde meldet sich die Basis und es wird richtig schön kuschelig. Immer mehr süße (riecht nach ner Vanille-Mandel-Kombi) und balsamische Geruchsnoten kommen zum Vorschein und hier trifft dann der Vergleich zum Cookie-Shake wirklich zu. Ich tippe auf einen Vanille-Mandel-Cookie mit einigen Schokostreuseln.

Insgesamt toll gemacht, wenn auch nicht sehr laut. Aber ganz ehrlich, der Duft ist sowieso eher für kuschelige Zweisamkeit. Und nach guten 5-6 Stunden kuscheln ist dann auch mal gut, oder?


17.09.2013 12:18 Uhr
4 Auszeichnungen
Mein Vorredner hat ja schon ausführlichst berichtet. Ich hab nur ne Abfüllung und kann daher nur den Duft bewerten. Mir gefällt er, perfekt fürs Büro und jeden Tag. Männlich, ohne dabei den Platzhirsch raushängen zu lassen.... die aktuellen 75 % gehen für mich in Ordnung, mehr sollten es dann aber auch nicht werden!

Ein toller, frischer Auftakt lässt mich schon mal jubeln. Danach allerdings wirds ruhiger (kuschelrockiger). Ein bisschen männlicher wird er in der Herznote, was am Pfeffer und Rosmarin liegen könnte. Aber dazu kommt eine Süße und ich finde ihn wiederum weicher, milder. Der Duft beginnt sich an den Träger ranzukuscheln und er wirkt nun fast lieblich oder unisex.

Auch wenn die Basisnote vom Papier her recht männlich erscheint, bleibt er für mich ruhig und hintergründig. Eher nichts für Teenies und Rentner, aber für Alle dazwischen.

Preis/Leistungsverhältnis für mich Top!


15.07.2013 15:01 Uhr
4 Auszeichnungen
Das Aftershave hab ich mir wegen des witzigen Flakons und des guten Preises gekauft, ohne dabei groß auf den Geruch zu achten. Es riecht wie im Titel beschrieben, vielleicht ein wenig nach süßem Apfel oder Birne. Ich verwende es gern in Verbindung mit Montblanc Individuel oder Joop Homme. Größtenteils nehme ich es, weil es meiner Freundin gefällt und sie mich nach dem Rasieren am liebsten aufressen will :)

Noch mal kommt mir das aber nicht in den Schrank. Und für meine Freundin lass ich mir was einfallen :)


19.06.2013 09:30 Uhr
1 Auszeichnungen
Den Vorgänger mochte ich nicht besonders, er war mir damals etwas zu stichig, diese vielen Zitrusnoten/früchte. Außerdem trug den hier jeder Proll.

Dann hab ich gestern auf der Suche nach einem Sommerduft der Essenz eine Chance gegeben und dachte hey, gar nicht so übel. Dieses Eckige des Vorgängers war weg, der Duft wirkte sehr sympathisch auf mich. Ich überlegte schon, ihn mir als Büro-Sommerduft zuzulegen. Doch nach einer Weile, so ca. ner Stunde kam die große Ernüchterung. Nun fehlte mir hier etwas Kantiges, Pfiffiges und ich wusste, der bleibt wohl im Regal stehen. Die Haltbarkeit ist nicht schlecht für einen Frischeduft (gestern bei 30 Grad über 6 Std.) und er wird sicherlich als alltagstauglicher Duft seine Freunde finden. Mir war das für einen Kauf insgesamt zu wenig an Wiedererkennungswert. Die Essenz hätte sich einfach etwas mehr trauen müssen, um zu überzeugen. Ich würde daher auch im Vergleich der beiden AdG dem Vorgänger die bessere Note geben. Der hat sich etwas mehr zugetraut und ich würde den auch sicher sofort herausriechen.

Aber der Sommer fängt ja grad erst an, da wird sich sicher noch was Feines finden lassen!

Edit, 05.07.2013

Nun muss ich den Duft noch etwas korrigieren. Habe ihn mehrmals aufs Handgelenk und Teststreifen aufgesprüht und finde ihn mittlerweile doch besser, daher erhöhe ich auf 70 %. Dies liegt aber auch daran, dass er wenig Konkurrenz als Büro-Sommerduft bekommt. Allerdings ist er mir für einen Kauf viel zu teuer, zumindest bei ner 70 %-Bewertung. Falls jemand Alternativen kennt, die einen Schritt weiter gehen als der AdGE, aber in die selbe Richtung, bin ich dafür offen. Die bisherige Konkurrenz waren die Diors Homme Sport und Cologne, Aqua Fahrenheit, die Allure-Homme-Sport-Reihe, die Guerlain Hommes, da war der L'Eau noch am besten, aber mir zu grün.


17.06.2013 08:36 Uhr
2 Auszeichnungen
Vielleicht für den Rosenkavallier, doch da wird sein Parfum wohl nicht sehr auffallen, bei all den Rosen. Für mich persönlich ist nicht nachvollziehbar, dass dieser Duft wirklich für uns Herren gedacht sein soll. Ich gebe zu, ich habe noch kein erfahrenes Riechorgan und besitze größtenteils Mainstreamprodukte, aber diesen Duft würde ich eher an meiner Großmutter vermuten.

Das Parfum ist keinesfalls schlecht gemacht, hat eine gute bis sehr gute Haltbarkeit, die Sillage ist recht stark. Der Duft an sich jedoch ist recht gleichbleibend, zumindest nach meinem ersten Eindruck - Rose bzw. Rosenseife (+Sandelholz?) an allen Ecken und Enden. Eine scharfe, strenge Rose, so gar nicht lieblich. Die Strenge scheint durch das Sandelholz zu kommen, wie Apicius meint. Das Strenge finde ich schade, denn etwas Lieblichkeit fehlt ihr m.E., um die Probe an meine Frau weiter zu geben.

Für mich war es eine neue Erfahrung, einen Rosenduft zu tragen. Aber ganz ehrlich, sehr wohl war mir nicht dabei.