Silvana262
Silvana262s Blog
Von Parfumo empfohlener Artikel
vor 2 Jahren - 18.01.2023
65 62
Kennt ihr das mit dem Blindkauf

Kennt ihr das mit dem Blindkauf

Kennt ihr das mit dem Blindkauf,
kennt ihr das: man sitzt vor dem Bildschirm und entdeckt die unglaublichen Noten. Ein Duft von dem man nichts bis jetzt gelesen oder gehört hat, ein Duft für den es keine Abfüllung gibt, ein Duft deren Duftnoten, man glaubt wirklich: "das könnte eins meiner Lieblinge sein". Die Noten konnte ich fast durch meinen Bildschirm riechen, wie die verführerisch wahren, die wahren so schmackhaft und die Namen dieser Blüten haben mich angelächelt, haben mir zugewinkt, haben mir gesagt, dass diese ganze Vielfalt von verschiedenen Formen und Farben einfach passen muss, dass diese Vielfalt eine große Komposition sein muss. Wenn es nicht anders sein kann, dass der Duft wenigstens in Ordnung sein könnte, was man mindestens erwartet. Man versucht sich innerlich vorzustellen wie könnte diese Zusammensetzung bloß sein, was könnte hier herausragen, aber auch das es mir gefällt, wo man sich so heimlich auch wünscht: bitte bitte liebe Duftnoten, seit so gnädig mir zu gefallen, seid so lieb und nett und entfaltet euch so das ich etwas davon habe, das ich nur zufrieden bin, oder auch mehr, dass ich den Duft zauberhaft finde, dass er mich umhüllt mit seiner unendlichen und betörenden Schönheit...

Und man möchte es so gerne haben, dann wechselt man zu einer anderen Webseite, aber die Gedanken sind noch bei dem Duft, bei dieser neuen Entdeckung.

So geht man abends ins Bett schlafen, und morgens, gleich nach dem Aufstehen besucht man wieder diese Webseite mit diesen Flakon und den Duftnoten, aber da man sich beeilen mit anziehen muss, versucht man es zu verdrängen. Und die Neugier wächst und wächst, und nach einigen Tagen der Qual sagt man sich : " So, jetzt gehe ich das Risiko ein und tätige die Bestellung."

Dann vergehen wieder ein paar Tage bis das Päckchen ankommt, ob hier von einem Souk, oder Online-Shop. Und die Aufregung ist so groß, dass man anfängt zu zittern. Das Päckchen wird schnell aufgerissen, und den Flakon hält man in der Hand. Man ist nur ein Spritzer entfernt von der Wahrheit. Dieser eine Spritzer kann so vieles entscheiden. Und in einem Moment will man schon den Rückzieher machen, aber wie den, wenn der Flakon schon in der Hand liegt, mit Zeigefinger auf den Spritzer.

Endlich entscheidet man sich, diesen allerersten Spritzer meines Blindkaufes zu tätigen. Die Erwartung: ist die hoch oder mittel, in dem Moment schaltet man automatisch alle anderen Sinne. Mann schaltet komplett alles aus und konzentriert sich tief an das, was man einatmet. Es strömen die unterschiedlichsten Farben, Formen, Texturen durch die Nase und man versucht in diesen ersten Sekunden sich vorstellen, was nicht immer leicht ist.

Aber schau, da, es sind einige blumige Noten, die mit einigen Hölzern, oder erdigen Tönen oder Gewürzen, mit einigen interessanten und angenehmen, natürlichen Obstnoten sowas von zusammen passen. Aber, dann riecht man auch einige, die überhaupt nicht aufgelistet sind, und fragt sich, ob man sich das nur vorstellt.

Nach einigen Tagen will man, ohne diesen Duft nicht mehr mal schnell ins Supermarkt, Zeitungsladen ....

Kennt ihr das mit dem Blindkauf?

Aktualisiert am 21.01.2023 - 06:16 Uhr
65 Antworten