Vrabec
Vrabecs Blog
vor 3 Jahren - 23.07.2019
31 22

Parfum auf der Arbeit?

Nun, das ist ein Thema, welches mich schon länger beschäftig.


Sollte man Parfum auf der Arbeit tragen? Und wenn ja welches und wie viel?

Grundsätzlich sollte man auf der Arbeit einen gewissen Grad an Professionalität wahren, wozu sicherlich gehört dass man nicht unangenehm riecht. Weder nach Schweiß, noch nach zu viel Parfum, immerhin arbeitet man in der Regel um die 8 h miteinander. Hier gilt es, Rücksicht zu nehmen.

Duftet man gut, wird dies sicherlich die Zusammenarbeit mit Kollegen und evtl. sogar Kundschaft erleichtern, klar, "man kann sich halt riechen".

Aber kann und sollte man jedes Parfum auf der Arbeit tragen? Ich weiß nicht. Sillage- Bomben würde ich meiden. Ebenfalls Düfte, die zu attraktiv, bzw. sexy wirken können. Das gehört einfach nicht auf die Arbeit, finde ich. Zu ledrige, rauchige, süße Düfte fallen so für mich raus. Am wenigsten Bedenken habe ich bei frischen "Büro - düften" oder sehr sauber riechenden Parfums.

Gut, ich denke, dass ist extrem abhängig von dem Beruf. Zu einem Sakko/ Blazer gehört sicherlich ein gutes Parfum dazu.

Ich z.B. arbeite in der Psychatrie und bin mit dem Nutzen von Parfum mehr als vorsichtig. Grad im geschützten psychatrischen Rahmen können Gerüche schnell aufdringlich wirken. Es wäre mir auch unangenehm, wenn ich aufgrund meines Geruches auffallen würde. Sei es bei dem Patient oder Mitarbeiter. Sei es positiv oder negativ. Es wäre einfach unangebracht.

Ich kann mich noch gut an meine Zeit im Krankenhaus erinnern, wo junge Kolleginnen, aber auch Ärtzte wirklich inflationär Gebrauch von ihrem Parfum gemacht haben. Leute! Alles, was über ein gutes Deo hinaus geht, gehört für mich nicht in eine Akutklinik. Grad in der Pflege, wo man oft im nahen Kontakt mit kranken Menschen ist, die sich nicht unbedingt selbstständig aus diesem entziehen können, haben für mich starke Gerüche nichts verloren. Dies gilt meiner Meinung nach auch beispielsweise im Büro. Der Kollege am Schreibtisch nebenan ist den halben Tag deinem Geruch ausgesetzt. Hab das im Blick ;)


An sich eine Sache, die mich sehr frustriert. Ich trage unglaublich gern Parfum und rieche es auch gern an mir. Meine selbst auferlegte Parfum- Sanktion schränkt mich da schon sehr ein. Daher ist Parfum auftragen zu einer Art "Feierabend Ritual" geworden.


Wie ist eure Meinung dazu? Würde mich sehr intressieren.

31 Antworten

Weitere Artikel von Vrabec

VrabecVrabec vor 3 Jahren
9
13
Vrabec
Ihh, Schweiß.
Vor einigen Tagen wurde sich sehr über schwitzende/ riechende Menschen in einem Blog (inzwischen wieder gelöscht) ausgelassen. Dies und vor allem die heißen Temperaturen zu der Zeit gaben mir den Anlass, mir doch etwas mehr Gedanken über Schweiß zu machen. Denn so sehr man sich wehrt, schwitzen tut man im Sommer, also warum nicht eine etwas differenziertere Auseinandersetzung... Mehr
VrabecVrabec vor 3 Jahren
32
23
Vrabec
Nur die Sommerdüfte?
Im Sommer nur die Sommerdüfte?Zuerst ein Verweis auf mein Welpenstatus; dies ist mein erster Blog, ich bin noch dabei mich auszuprobieren.Seitdem es richtig heiß wird kam mir ein Gedanke, den ich mit euch teilen möchte.Und zwar liebe ich "Winterparfums" würzig, dunkel, tief, rauchig. Alles meins. Nun haben wir aber Sommer, und was für einen! Ich hab auch frische, leichte... Mehr