Wo und wie trägt man Parfüm am besten auf?

Das hängt vor allem von der Konzentration des Duftwassers ab. Mit dem berühmten Tropfen hinterm Ohr ist das Extrait gemeint. Parfüm entfaltet sich am besten da, wo die Haut warm und gut durchblutet ist, also hinterm Ohr, auf dem Puls, im Ellenbogen. Weiterhin gut geeignet sind Kleider aus Naturfasern und Pelz. Frisch gewaschenes Haar ist übrigens auch ein sehr guter Duftträger. Auf der Haut unter der Kleidung hält sich der Duft besonders lange. Wer seinen Duft gern und häufig wechselt, sollte achtsam beim Parfümieren der Kleidungsstücke sein. Der Restduft beispielsweise in einem Wollkleid verträgt sich möglicherweise nicht mit dem Duft, den man beim nächsten Mal benutzen will.

FAQ-Übersicht