Eros Flame von Versace

Eros Flame 2018

Xenon76
24.06.2022 - 09:45 Uhr
5
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
9
Sillage
9
Flakon

Wie lange willst du noch unter dem Radar fliegen? Eros Flame: "Ja"

Kurz zum normalen Eros: Ich habe ihn geliebt, tue es immer noch. Mega Duft, vorallem diese Kombination aus fruchtiger Spritzigkeit, die dann später durch die Tonkabohne eine schöne und leckere Süße entwickelt, ummantelt mit einer guten Ladung Amber für die Haltbarkeit - eine Perle der Natur für mich, oder eher eine Perle des Chemielabors - ach, ihr wisst, was ich ausdrücken möchte. Einfach ein rundum sehr schöner Duft, der zurecht so beliebt ist. Ein Schmeichler für die Nasen zu einem mittlerweile sehr guten Preis.

Den Flame hab ich schonmal getestet über einen längeren Zeitraum und ich fand ihn auch gut, den normalen Eros zu dem Zeitpunkt aber besser. Nun, am Eros kann man sich irgendwann etwas satt riechen, so traurig es auch ist. Wollte aber unbedingt einen Eros daheim haben und auch behalten, weil die DNA einfach unfassbar gut ist. Nun denn, der normale Eros hat für mich etwas Puste verloren mittlerweile, zumindest find ich die H/S nicht mehr sooooo gut.
Hab mir dann den Eros Flame nach längerer Zeit wieder bestellt und was soll ich sagen - er hat den normalen Eros abgelöst!

Duft: Der Dufteinstieg ist tatsächlich ein ganz anderer. Fruchtige Mandarine mit dieser Chinotto Note (leichte bittere Süße), minimaler Blumenakkord und eine schöne und leicht holzige Note.
Sehr gutes Opening, was mich zugegebenermaßen aber nicht so vom Hocker reißt wie das Opening des Eros damals. Trotzdem einfach eine leckere und fruchtige Süße, die man zu riechen bekommt.
Später wird der Duft dann zu einem Eros 2.0, was ich sehr gut finde. Anfangs noch abgeschreckt davon, dass er mit Eros nicht viel zu tun haben könnte, kommt nach 2-3h dann die Überraschung - es riecht, als ob man den normalen Eros aufgetragen hätte, nur noch eine Spur würziger und fruchtiger.
Schöner Duftverlauf!

Haltbarkeit: Hier schlägt er zumindest das heutige Eros EDT immer und überall. Zur Verteidigung muss ich aber sagen, dass es sich beim Flame um ein EDP handelt, weshalb der Vergleich irgendwo hinkt, ich hatte aber eben nur das Eros EDT und kann nur das beurteilen.
Denke auch nicht, dass die Unterschiede zwischen EDT und EDP jetzt soooo riesig sind, dass es eine Frechheit wäre, diese zu vergleichen. Na, egal - jedenfalls hält das Flame bei mir 8-10h, tendenziell mehr. Bei wärmeren Temperaturen ist er nach 11-12h noch da - das ist echt verdammt gut!

Sillage: Projektion ist auch verdammt stark. Ich nehme den Duft nach Stunden noch selbst war, im Gegensatz zum normalen Eros. Der Duft kommt verdammt gut an, wird aber nicht von allen geliebt.
Wahrgenommen wird man in den ersten 3-4h wirklich auf Distanz, danach wird er hautnäher und verweilt da noch einige Stunden. Man zieht aber wirklich förmlich eine Duftwolke hinter sich her, was ich im Büro zuletzt auch erstaunt feststellen musste.

Preis-Leistung: Etwas teurer als das Eros EDT, aber günstiger als das Eros EDP, hab 100ml für ~40€ bekommen, ein Beast-Preis!

Ergänzung: Der große Vorteil des Eros Flame ist irgendwo, dass er fast schon "unbekannt" ist. Ich kenne niemanden, der Flame trägt. Zig Leute tragen den normalen Eros, aber Flame schwebt immer etwas unter dem Radar. Auf der einen Seite natürlich schade, vorallem auch, weil der Duft laut der Bewertung und auf Youtube (*beliebigen Jeremy Spruch einfügen*) eher nicht so gut anzukommen scheint. Umso besser natürlich dann für mich, weil man damit definitiv auffällt...natürlich nicht in einem Maße wie mit einem Oud for Greatness oder sowas, aber jeden normalen Eros Träger steckt man damit locker in die Tasche, meiner Meinung nach (etwas kontrovers, ich weiß ;-D).
Man riecht einfach anders, hat dennoch diesen anziehenden Eros Touch dabei!

Fazit: Empfehlung für alle, denen der normale Eros eventuell etwas zum Hals raushängt, aber die DNA super finden. Er gefällt nicht jedem, das muss man ehrlicherweise sagen!
Ansonsten kann man den wirklich überall tragen, abhängig von der Dosierung. Für Party hat er definitiv genug Dampf, fürs Büro eignet er sich auch bestens und im Alltag eben auch. Verstehe auch nicht ganz, dass viele meinen, der wäre irgendwie prädestiniert für den Winter - meiner Meinung nach nicht unbedingt. Den kann man aufgrund des fruchtigen, irgendwie frischen, Openings locker im Sommer tragen. Glaub man muss nicht drüber sprechen, dass 10 Sprüher bei 35 Grad vielleicht nicht angebracht sind, aber prinzipiell geht der locker. In der dunklen Jahreszeit kommen die holzigen, würzigen Akkorde besser zur Geltung, also definitiv ein vielseitiger Eros!
1 Antwort

Neue Rezensionen

Xenon76Xenon76 vor 6 Tagen
Evento Uomo (Eau de Toilette) - Roberto Capucci

Evento Uomo (Eau de Toilette) Einer muss ja mal mit den Rezensionen anfangen ;-)
Als ich diesen Duft hier bei einem Forumsvorschlag sah, schaute ich promt auf die Seite hier, weil bei Aventus Dupes ja immer die Hoffnung nach DEM perfekten Dupe mitschwingt. Die Bewertung von 8,3 fand ich dann...

Xenon76Xenon76 vor 2 Monaten
Light Blue pour Homme Forever - Dolce & Gabbana

Light Blue pour Homme Forever Guter Duft, aber seine Gradlinigkeit stört mich!
Duft: Der Duft ist Grapefruit pur, kombiniert mit aquatischen Noten - mehr rieche ich nicht. Schön ist, dass die Grapefruit wirklich saftig und frisch riecht und vorallem natürlich und keine Synthetikbrühe. Dadurch...