Amber Star

(2013)
Amber Star von XerJoff
Wo kaufen?
8.9 / 10     120 BewertungenBewertungenBewertungen
Amber Star ist ein beliebtes limitiertes Parfum von XerJoff für Damen und Herren und erschien im Jahr 2013. Der Duft ist orientalisch-holzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Limitierte Edition

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteYlang-Ylang, Zedernholz, Ambra
Herznote HerznoteGurjunbalsam, Guajakholz, Myrrhe
Basisnote BasisnoteBourbon-Vanille, Sandelholz, Benzoe, Opoponax

Bewertungen

Duft

8.9 (120 Bewertungen)

Haltbarkeit

9.5 (87 Bewertungen)

Sillage

9.0 (93 Bewertungen)

Flakon

9.0 (93 Bewertungen)
Eingetragen von Avelus, letzte Aktualisierung am 09.02.2017
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 10.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    18 Auszeichnungen
Ein Ambertraum ...Da wären sie mal wieder... die Herzchen in den Augen :)
Eigentlich wollte ich damals nur einer lieben Parfuma helfen und hab die letzten 2 ml für das Sharing abgekauft damit es voll wird und sie somit zu ihrem Traumduft kommt :)
Als mich das Pröbchen erreichte war ich erstmal nicht beeindruckt und eher enttäuscht ... konnte diverse Lobpreisungen überhaupt nicht verstehen. Der Preis war mir ja bekannt und genauso war mir bekannt das es Amber Star nur mit dem weißen Bruder (Star Musk) im Set gibt.
Ein aufatmen meinerseits ... Gott sei Dank ... mir gefällt er nicht :)
Naja ... wie es sich für eine anständige Parfuma aber nun mal gehört wird nochmal getestet ... und Himmel ... was ist passiert?
Die Sweetsmell ist im Amberhimmel und träumt sich fort ... kann gar nicht aufhören an ihrem Handgelenk zu riechen ... sie hat Herzchen in den Augen! ... welch Drama ... dieser Preis! *schluck*
Amber Star ... du bist mein Stern am Amberhimmelszelt!

Zum Duft:
Amber Star ist ein Duft den ich nur sehr schwer beschreiben kann ... aber ich versuch es trotzdem. Er ist sehr komplex, irgendwie aber auch linear ... ich würde es als Duftnuancen sehen die sich ineinander verschieben und ergänzen.
Im Auftakt nehme ich ein etwas störrisches Zedernholz, Ambra und bisschen Ylang-Ylang wahr. Diese Noten zusammen sind ein bisschen gewöhnungsbedürftig, sogar knarzig aber doch harmonisch.
Mit Guajakholz, Myrrhe, balsamischen Noten und würzig geht es weiter im Duftverlauf. Je öfter ich den Duft trage desto mehr fällt mir auf das auch etwas animalisches immer mal die Krallen ausfährt.
Die Basis ist ein Traum!
Harzig durch Opoponax und Benzoe. Sandelholz fügt sich fein und cremig hinzu. Vanille ist nur ein zarter Mitspieler in dieser würzig-holzig-harzigen Duftsymphonie.
Amber Star ist sehr präsent ... er ist nicht zärtlich, aber weich-anschmiegsam-wärmend.
Die Haltbarkeit liegt bei 10 Stunden plus ... die Sillage ist schon deutlich.
Ich würde Amber Star jetzt nicht auf Jahreszeiten begrenzen ... im Hochsommer kann ich mir den Duft aber nicht vorstellen.
Unisex ... absolut!
Der Flakon ... ein Traum ... hochwertig, edel und diesem Duft absolut würdig.

Fazit:
Träum mich grad fort ! Ein Ambertraum! Warm-weich-würzig und sowas von präsent! Da wären sie mal wieder... die Herzchen in den Augen. Perfekt!

So geht Amber ... dieser Duft hat den Stern im Namen absolut verdient ... gut gemacht Xerjoff!

Weniger gut finde ich den Preis den man dafür hinblättern muss und ich fand es auch nicht so toll das man für den Amber Star den Star Musk quasi aufgezwungen bekommt.
Zum Layern sind beide Düfte gedacht und ich hab mich so geweigert :)
Aber Himmel noch mal ... die beiden zusammen sind einen Doppeltraum mehr als Wert ... denn beide zusammen ergeben eine wahnsinnig schöne Einheit.
Mittlerweile mag ich auch den "weißen Bruder" nicht mehr missen ... der ist Solo getragen auch nochmal ein Traum :)

Ich spreche keine Testempfehlung aus ... flüstere sie nur ganz leise in den Raum;)
18 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar    19 Auszeichnungen
Wenn die Sterne betrunken tanzen
Amber Star ist wahrlich ein warmer Duft, der es ziemlich krachen lässt. Nicht nur an Sylvester. Der Duft taucht alles in eine warme, tief vertraute Atmosphäre. Dies alles unter einem klaren Himmel, wo sich die Sterne einen abtanzen. Leicht angetrunken, dann schon ziemlich wild fröhlich. Ein Spiel der Sinne und ein Gefühl, das mich innerlich zum lächeln bringt. Heut Nacht wirds nichts mit dem glasklaren Himmel. Leichte Regentropfen haben die Erde erreicht und alles wirkt trüb. Meine Parfümseele aber keineswegs.

Amber Star fängt sehr brummig an. Der zieht mich mit und das nicht gerade einfühlsam. Heftig dachte ich, doch das legt sich sehr schnell. Holzig, warm ist es von Anfang an. Harz ziert den Duft fantastisch aus. Pudrig wird es nur langsam und die Wärme hüllt mich ein, wenn sich das Herz die Krone aufsetzt. Ein tief warmer Duft, durch den saftiges Harz sickert, leicht erhellt von trüben Sonnenstrahlen, die sich langsam aber sicher davon machen und der Nacht den Auftritt lassen. Der Nacht und den Sternen. Satt und qualitativ rein wirkt er auf mich. Der Duft wirkt leicht süffig, wenn er zum absoluten Höhepunkt kommt und breitet eine fantastische , warme und goldige Aura um mich und um meine Umgebung. Rauchige Schwaden lassen sich auch allmählich nieder und auch das Aroma von Vanille bahnt sich den Weg durch dieses Parfüm. Super Verbindung, die mich erstaunt und befriedigt zurück lässt.

Nicht umsonst ist der Duft unter den besten Unisexdüften vertreten. Er ist einer der besten Düfte aus dem Hause Xerjoff, die mich regelrecht tief in meiner positivsten Empfindung treffen. Qualitativ eine 1+ .Haltbarkeit und Sillage im obersten Feld. Und wenn er abtankt, dann ist es aber auch schon höchste Zeit die Augen zu schließen und in den Schlaf zu sinken.

Rutscht mir gut ins neue Jahr ihr Lieben.
Mit oder ohne betrunkene Sterne.

Prost!
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
7 Auszeichnungen
Cremige Versuchung
Nun ist er endlich da, hatte hin und her überlegt mir bei ALzD die Probe zu bestellen konnte aber nicht mehr wiederstehen , was für ein Glück.

Ich fühle mich wie von einem Cremigen - Puder umhüllt. So schön wärmend, kuschelig - süß. Einmal dran gerochen will der mir gar nicht mehr aus der Nase gehen, begleitet mich über Stunden hinweg und verführt mich zum Träumen.

Wenn ich meine Augen schliese muss ich ich direkt an eine Sahnetorte denken. Aber nicht nur einfach irgendeine Torte, sondern eine die auf Wolken schwebt. Will ich sie fangen, schwebt sie mir davon. Bei jedem davon schweben hinterlässt sie ein Konfettistrahl und animiert mich damit ihr immer weiter zu folgen.

Das Fangen-Spiel endet zum Schluss damit, das ich auf einer schwebenden Decke sitze und voller Gier in die Torte beiße. Was für ein Genuss und was für ein Traum! Und sowas von einem Duft. Hätte ich selbst nie für möglich gehalten aber es geht!
1 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    11 Auszeichnungen
Amber-Creme de la Creme
Star Musk hat sich locker in die Top3 meiner Moschus-Düfte geschossen... und Amber Star tut eben dies auch für die Amber-Kategorie. Trotz dortiger größerer Konkurrenz, sticht er aus der Masse nochmal glänzend wie ein goldener Ritter heraus, passt brüderlich zu Star Musk und gefällt mir sogar noch einen Tick besser als dieser. Trotzdem ist es in dieser Preisklasse ja mittlerweile so ähnlich wie in Fußball: selbst wenn man einer der besten oder gar der vermeintlich Beste wie CR7 oder Amber Star ist - kein Fußballer ist 120 Millionen wert und keine 50 ml EdP 350€. Aber so ist die Welt nunmal, Geld regiert sie, Qualität und Luxus wollen bezahlt werden. Und es hat ja noch nichtmal mit dem Preis zu tun, da mir manchmal vorgeworfen wird, ich bevorzuge teure Parfums. Amber Star riecht einfach sau gut, sau ambrig, sau lecker, sau hochwertig. Er erinnert mich auch etwas an 24 Gold und Kabul Oud, welche bei den günstigeren Preisen sogar die größeren Tipps sind.

Bei Amber Star steht wie zu erwarten ein hochwertiger Amber im Mittelpunkt. Aber genau wie sein weißer Bruder Star Musk, ist der Duft sehr pudrig, fast moschusartig, saftig und trocken zugleich. Sehr holzig, sehr süss. Und wenn man das Wort balsamisch definieren müsste, könnte man einem auch diese schwarze Flasche unter die Nase halten. Auch dieser Duft könnte Zuckerwatte sein, jedoch viel erdigere, dickere, zähere. Stellt euch vor Star Musk & Amber Star haben dieselbe cremige Basis, beim Moschus-Duft wurde aber alles in den Himmel geschickt, bei Amber Star in die Gourmand-Hölle.

Flakon: wie Star Musk, nur in schwarz.
Sillage & Haltbarkeit: alles andere als 2x 100% wäre Blasphemie!

Fazit: bis ich Blue Hope & Red Hoba besser getestet habe, gelten wohl Star Musk & Amber Star als das Italienisch-arabische Dreamteam. Schwer das zu toppen, denn die beiden lassen wirklich frohlocken!
3 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar    27 Auszeichnungen
Hüllt ein und andere um
Als ich heute morgen unser Firmengelände betrat, kam mir ein Kollege entgegen. Dem "Guten Morgen" folgte alsbald ein "Totti, du riechst gut". Anstatt, wie es durchaus meine Art wäre, zu fragen "ja, und warum du nicht?" bedankte ich mich brav. Keine Frage, über das Kompliment hatte ich mich tatsächlich gefreut.

Einige Stunden später, zur Mittagszeit, hielt ich einer weiblichen Kollegin die Tür zu unserem Großraumbüro auf. Also sie bereits wieder einige Meter entfernt war drehte sie sich um und fragte "Bevor ich jetzt wieder vergesse, was ich dich vorhin schon fragen wollte: Welches Parfüm trägst du heute?". "XerJoff Amber Star / Star Musk gelayert" waren die Fragezeichen in Ihren Augen nicht zu übersehen. Etwas verunsichert fragte ich nach "warum, gefällt er dir?", was sie mit einem "ja, ist sehr intensiv" beantwortete.
Später überlegte ich, ihr vielleicht mal einen Link zu ALZD zu senden, wo er ja derzeit zu beziehen ist. Diesen Gedanken ließ ich dann aber doch wieder fallen. Denn der Preis könnte dann doch noch mehr fragen aufwerfen *g

Zwischenfazit: Die Haltbarkeit ist sehr gut (12 Std+), die Sillage deutlich stärker, als man es selbst glauben würde. Man fühlt sich durch die Düfte sanft umhüllt und liebevoll gestreichelt (davon kann man ja eigentlich nie genug bekommen), aber bei der Dosierung ist definitiv Vorsicht geboten. Siehe dazu die Ausführungen von Angua :)

Und der Duft selbst? Wie gesagt, heute hatte ich Amber Star mit Star Musk gelayert.
AS würde ich die Eigenschaften pudrig, trocken, kuschelig zuordnen. Die Süße empfinde ich eher als dezent und den Duftverlauf weitestgehend linear (von den ersten 10 min mal abgesehen). Eine feine, elegante holzige Note ist immer präsent, aber blumiges erreicht die Reizschwelle meiner Rezeptoren nicht :)
Es mag durchaus sein, dass meine Nase noch nicht hinreichend trainiert ist, um all die Nuancen herauszuschnuppern. Das hindert mich aber nicht daran, den Duft geniessen zu können und anderen Parfumos einen Test ans Herz zu legen.
Eine 90% Bewertung halte ich für angemessen und trägt der Klasse des Duftes und meinen Empfindungen Rechnung. Die 100 Punkte bzw Prozent sind, ähnlich wie bei einem Wein, nur den wirklichen Ausnahmewerken vorbehalten

Ein kurzes Schlusswort noch: Dieses war zwar mein erster Kommentar, aber hoffentlich dennoch eine kleine Hilfe, einen Eindruck von AS zu gewinnen :)
10 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar   
Hells Bells
I´m a rolling thunder, a pouring rain
I´m comin´on like a hurricane
My lightning´s flashing across the sky
You´re only young but you´re gonna die …

(AC/DC, Album: Back in Black, Auszug aus Hells Bells)
************
*

Im Februar 1980 starb Bon Scott, seines Zeichens Leadsänger von AC/DC. Am 25.07.1980 wurde das legendäre und eines der bestverkauften Alben der Rockgeschichte, „Back in Black“ veröffentlicht. Der Song „Hells Bells“ ist der Opener des Albums und gilt der Erinnerung an Bon Scott. Sowohl Hells Bells als auch die gesamte CD bringt mein Blut seit langer, langer Zeit zum Kochen, auch wenn die Zeiten der schwarzen psychedelischen Samtposter schon längst vergangen sind.

Warum hänge ich mich anstelle von Brian Johnson ans Glockenseil und läute heute die Höllenglocke für „Amber Star“?

Die Sillage von „Amber Star“, ist so stark und laut, als würde man direkt neben der Glocke stehen. (Wer um 12.00 Uhr schon mal in einem Glockenturm stand, weiß wovon ich schreibe.) Selbst mit mit zwei zarten Sprühern hat mein Mann das sechs-Personen-Büro außer Gefecht gesetzt. Ich habe bisher noch kein Parfum mit solch einer starken Sillage gerochen und dennoch ist das Parfum keineswegs ordinär. Ich werde jedenfalls „Amber Star“ nicht am Dekolleté tragen, sondern an den Handgelenken.

Der Duft ist wie eine Urgewalt, die sich nicht vorher ankündigt. Blitz, Donner und Sturm walzen mich von Anfang bis zum Ende des Dufterlebnisses platt. In diesem holzigen Duft sind besonders die Blumen und die quietschig süße Myrrhe hervorzuheben. Sie werden perfekt in die Holznoten eingebettet. Sie heben den dunklen Duftverlauf, machen ihn interessant und erfüllen ihn mit verspieltem Leben. Kurzzeitiges Zwischenurteil: Exzellent! Vanille und Benzoe bringen Milde und einen samtigen Unterton in die störrischen Holznoten, vermitteln ein Gefühl von Lieblichkeit in die Macht der Höllenglocken. Leider lassen die Blüten- und Myrrheakzente nach vier bis fünf Stunden nach. Ich verabschiede mich nur äußerst ungerne gerade von diesen Noten.

Wenn man „Amber Star“ nur einen Tag tragen und dann wechseln möchte, sollte man sich vorab Gedanken machen, welchen Duft man überbrückend am nächsten Tag tragen kann. Der Nachhall vom Sandelholz ist mächtig und geht bis in den DRITTEN Tag. Allerdings ist „schon“ im Laufe des zweiten Tages nur noch ein Hautduft zu erkennen.

Fazit: „Amber Star“ ist wie ein saugutes Rockkonzert für weibliche und männliche Fans. Man fühlt sich, als hätte man an einem Marathon teilgenommen, ist völlig zerschossen, gleichzeitig aber aufgewühlt und glücklich. Man trägt sein Haar wüst, versucht den Blutdruck wieder in Normalhöhe zu pressen und statt der heiseren Stimme vom vielen Mitsingen und Schreien hat man hier eine wunde Nase von der starken Beanspruchung. Und last but not least, man denkt: NOCHMAL!

WE SALUTE YOU!
11 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    18 Auszeichnungen
Fluis Hyperlative .. was für ein verschwenderischer Duft
Der Himmel wird bei Amber Star aufgeweckt. Es tut sich ein weiches, flauschiges Himmelsgewölbe beim Aufsprühen von AS auf. Der Horizont versinkt in tiefstem Dunkelblau. Der Himmel reicht über Orient und Okzident hinaus. Der Amber Stern überstrahlt sämtlich Denkbares und Undenkbares.
Ich glaube es ist die Myrrhe, die für den in seinen unendlichen Weiten gespannten Himmel verantwortlich ist.

AS ist vielschichtig in seiner kompakten Einheit. Es ist nicht so, dass der Himmel Salti schlagen würde mit unberechenbaren Duftentwicklungen. Er steht da und verstrahlt seine prächtige Prächtigkeit. AS multipliziert sich nur immer wieder mit sich selber. Die kompakte Einheit ist äußerst üppig, voluminös. Fast schon 4dimensional in der pompösen Üppigkeit. Dabei ist AS aber nicht überladen, wäre das der Fall, würde es ganz schnell geschmacklos werden, aber so ist das gediegen, wenn auch eine Gratwanderung zwischen erdrückend und prunkvoll.

Er glänzt eher matt als hell, doch das Orientalische sorgt für brillant leuchtende Strahlkraft, das Holz befestigt den Himmel im Kosmos und das schwere Süße erdet den Duft im Raum.

Diese tiefe samtige Wuchtigkeit macht so viel her und reißt so viel raus. Inkognito ausgeschlossen.

Die Myrrhe wird umpackt. Fest umpackt von Holz und flaumig weicher Vanille. Das Holz geht ein wenig in die Richtung von Kaminholz. Durchweg kuschelig, anschmiegsam, als würde einen der Himmel umarmen wollen und umgekehrt der Himmel selber den Himmel an seine Brust drücken wollen. Von AS geht eine solche unendliche Intensität aus. Eine märchenhaft-mythische Intensität, denn Amber Star ist nicht forsch oder grob oder provokant. Einfach nur so überbordend voluminös exquisit.

Der Himmel ist ausgeglichen, durchweg einzigartig in seiner Eindimensionalität. So glatt und rein in seiner Ausgeglichenheit. Man könnte auch sagen, dass die bombastische Monothematik einen immer wieder mit ihrer wiederkehrenden Redundanz zu faszinieren vermag.

Dabei ist AS nicht dezent. AS ist protzig und auffallend. Dabei sehr ausladend.
Einen in seiner Art und Auftreten so verschwenderischeren Duft hab ich noch nie gerochen, als ob der Duft einem zurufen wollte: „Was kostet die Welt?“.

Ich fühle mich bei AS an Myrrhe Imperial von Armani Privé erinnert. Ich glaube dieser Duft ist eine gute Möglichkeit, um AS einordnen zu können, wenn man ihn noch nicht kennt. Nur ist AS angeberischer. Prunkvoller und weniger elegant, obwohl.....elegant ist AS schon auch ziemlich.

Definitiv ein Duft, der für das Besondere steht und die Krönung einer jeden Sammlung darzustellen vermag, ob man nun will oder nicht, allein der Gestus von Amber Star, ist in seiner Art eine Hyperlative.
8 Antworten

Statements

Aquamonza vor 13 Monaten
Hervorragend geeignet für Gelegenheiten außerhalb dieser Welt - Wenn sie sich nicht ergeben, ist man immerhin motiviert, sie zu schaffen.+22
Flakon 10.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
JuWe vor 14 Monaten
Ein Traum, allerdings Vorsicht bei der Dosierung! Weder mit Duschen, Sterilium, noch Flex wegzubekommen. Hilft nur eine Hauttransplantation+16
Flakon 10.0
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 9.0
1 Antwort
Lilienfeld vor 11 Monaten
Der schwarze Bruder von Emerald Star! Zerst rinnt am der Speichel im Mund zsamm, begleitet von
Ganslhaut bekommt man leicht, bist heftiges allover zittern.
Dattelmyrrhamberopoponaxkaffeelikör Holz!+13
Flakon 7.0
Sillage 9.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 9.0
2 Antworten
Sweetsmell75 vor 6 Monaten
Träum mich grad fort ! Ein Ambertraum! Warm-weich-würzig u. sowas von präsent! Da wären sie mal wieder... die Herzchen in den Augen. Perfekt!+12
Flakon 10.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
5 Antworten
BeatriceA vor 171 Tagen
Vermittelt das Gefühl, nicht den Duft zu tragen, sondern mit einer duftenden Haut gesegnet zu sein. Kleinstdosierung!+8
1 Antwort
DieLora vor 123 Tagen
Pudrig-weicher Amber mit einem guten Schuss balsamischem Holz. Erinnert mich an Ambra Mediterranea. Riechen JA, kaufen NEIN...zu dem Preis..?+7
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 9.0
Uennikatze vor 8 Monaten
Total überbewertet!
Der Anfang ist super,danach dominiert (an meiner Haut!) eine fiese, aufdringl. Holznote,
die mir den Duft "kaputt" macht+7
Flakon 8.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 7.0
1 Antwort
Louis1 vor 177 Tagen
Riecht im Prinzip genauso wie Black Afgano oder Al Haramain Black Oudh. Welchen man kauft kann man nach Flakonvorliebe entscheiden.+6
1 Antwort
Yatagan vor 13 Monaten
Duft, dem man seine Hochwertigkeit am perfekt eingebundenen Amber sehr wohl anmerkt, der aber dennoch maßlos überteuert ist. Trotzdem gut!+6
Flakon 5.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 9.0
2 Antworten
Couchlock vor 13 Monaten
ein toller duft, keine frage. es gibt seeehr ähnliches deutlich günstiger bei ajmal etc. haltbarkeit 2 tage! wird im verlauf immer besser.+6
Sillage 8.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 8.5
2 Antworten
Schakaa vor 17 Tagen
Hochwertig, reisst mich aber nicht vom Hocker. Haltbarkeit hier überbewertet. Hat so eine Tonkaähnliche Note mit drin, Geschmackssache.+4
Flakon 10.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 7.5
Jensemann vor 62 Tagen
Wenn man einen Trip nach Dubai plant, kann man den günstigeren Kabul Aoud dort kaufen! Cremig, balsamisch, ruhig! Echt schön!+4
Sillage 9.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 9.5
5 Antworten
Pfullingen vor 107 Tagen
Der mit großem abstand schönste Amber-Duft, den ich je gerochen habe.Extreme Performance.Mehr geht fast nicht.Top P/L.+4
Flakon 10.0
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
1 Antwort
Amourage vor 17 Monaten
Hast du Amber gesagt? Das kann doch nicht alles sein? Doch! Das beste, was du je gerochen hast.... und er hat noch den Bruder dabei. Layern!+4
Flakon 10.0
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
1 Antwort
Whadelse89 vor 18 Monaten
Anfangs liegt ein wirklich sehr süßer schleier über dem Ganzen. Zum glück geht das in der basis zurück und es wird holzig rauchig. Erinnert->+3
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 9.0
3 Antworten
Seerose vor 84 Tagen
1.schweißig+pudrig-cremig. 2.moderat Balsamisch-harzig+Opoponax-Weihrauch, 1 Spur Oud 3.milder, trockene Vanille, Sandel, leicht metallisch+2
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 7.0
1 Antwort

Einordnung der Community


Diskussionen zu Amber Star

Rom3o in Duft-Beratung

Bilder der Community

Beliebt XerJoff

Casamorati - Lira (Eau de Parfum) von XerJoff Oud Stars - Fars von XerJoff Casamorati - 1888 von XerJoff Casamorati - Bouquet Ideale von XerJoff Amber Star von XerJoff XJ 1861 Renaissance von XerJoff Casamorati - Dama Bianca (Eau de Parfum) von XerJoff Uden von XerJoff Star Musk von XerJoff Blue Hope von XerJoff Casamorati - Fiore d'Ulivo von XerJoff Oud Stars - Mamluk von XerJoff Dhajala von XerJoff Join The Club - Ivory Route von XerJoff Esquel von XerJoff XJ 1861 Naxos von XerJoff Ibitira von XerJoff Nio von XerJoff Casamorati - Mefisto von XerJoff Join The Club - Fatal Charme von XerJoff