Heat (Eau de Parfum) von Beyoncé

Heat 2010Eau de Parfum

DeGe53
26.10.2020 - 06:00 Uhr
9
7
Duft
7.5
Haltbarkeit
Sweet Heat
Discounter Delight. Ich bin entzückt, dass ich unter den sogenannten Billigdüften, die mitunter ja wirklich nur enttäuschend sind, dieses heisse Ding an mich ran ließ. Nachdem Kate und Avril mich herb enttäuscht haben, dachte ich, schlimmer kann's nicht werden, also Augen zu und weitermachen.

Der Flakon sieht einigermaßen hübsch aus, schon allein wegen der Einfärbung, aber er ist dermaßen unhandlich, dass ich schon wieder am Fluchen war. Was soll das überhaupt darstellen? Den Stößel eines Mörsers? Eine irgendwie angeknabberte Alladinlampe? Einen nicht ganz vollständigen Kronleuchter? Man weiss es nicht, was sich der Designer da dachte.

Auf dem Teststreifen roch das Ding dann so fruchtig und volumig (!!! tatsächlich!), dass ich wagte, meine Hand damit zu besprühen. Yummyhi!!!

Der Auftakt ist fruchtig, süßlich mit einer cremigen Note. Und es bleibt gut. Die Früchte ziehen sich langsam zurück, jetzt wird's immer mehr wie Nachtisch. Aber auf einem feinen Holztellerchen serviert. Moschus in preiswerten Düften schreckt mich ja gerne mal ab, weil er dermaßen synthetisch ist, dass meine Schleimhäute vor Schreck austrocknen. Aber hier: Moschus-Créme!!! Ich kann zwar ein Grinsen nicht unterdrücken, aber das haben sie gut hinbekommen. Man ahnt Moschus mehr, als dass man ihn bewusst wahrnimmt. Er ist wirklich cremig und geleitet den Nachtisch förmlich über die Haut.

Auf dem Teststreifen entwickelt sich gegen Ende eine leicht synthetische Ambernote, noch etwas von den Früchten begleitet. Aber auf der Haut ist die Entwicklung viel schöner. Es bleibt ein leicht ambrierter Holzton, der nicht im Geringsten mehr an diesen Frucht-Creme Nachtisch erinnert. Die Haltbarkeit ist gut, nicht überwältigend, aber für diese Preisklasse angemessen.

Ich hätte nie gedacht, dass mich ein Discounter-Duft überzeugen könnte. Dieser hat es. Daumen hoch für Buxy-Beyoncé und ihr Duftkind.
4 Antworten

Neue Kommentare

DeGe53DeGe53 vor 16 Monaten
Musc Vénitien… - Des Filles à la Vanille

Musc Vénitien… Moschuskalb
Die Düfte von Des Filles à la Vanille sind alle sehr flüchtig, aber sie machen Spass. Das sind keine unheimlich wichtigen Entwicklungen mit außergewöhnlichen Noten, es sind einfache, kleine Alltagsdüfte, die auch nicht den Geldbeutel sprengen und die alle...

DeGe53DeGe53 vor 16 Monaten
Berlin Heaven - Birkholz

Berlin Heaven Abendhimmel über Berlin
Ich verstehe die Negativstatements weiter unten gar nicht. Berlin Heaven schreit nicht rum, das mag die ein oder andere irritieren. Der Auftakt ist fruchtig-beerig, aber nicht pappsüss, sondern eher wie frisch eingeschenkter Saft, hält...