Einloggen

Richtlinen für ParfumoResearch

Dieses Dokument beschreibt die Anforderungen an einen Datensatz, die bei Vorschlägen für neue Parfums und bei der Einreichung von Korrekturen wichtig sind. Wir bitten Sie um Beachtung, besonders bei Zweifelsfällen.

Was ist ein Parfum?

Wir möchten ausschließlich Parfums in der Datenbank haben. Darunter verstehen wir Flüssigkeiten oder Cremes zur äußerlichen Anwendung am menschlichen Körper, bei denen das Dufterlebnis im Vordergrund steht.

Somit nehmen wir auf:

  • Eau de Colognes, Eau de Toilettes, Eau de Parfums, Parfümöle, Extraits
  • Parfumcremes
  • After Shaves
  • Body Splashes, Body Tonics, Body Mists, Body Sprays
  • Oud-Öle

Wir nehmen nicht auf:

  • After Shave Lotions, die reine Pflegeprodukte darstellen
  • Deos, Duftseifen, Duschgels und Body Washs
  • Sonnenmilch
  • sonstige Kosmetika
  • Pillen, die einen bestimmten Körperduft erzeugen sollen
  • Raumdüfte, Duftkerzen, arabisches Bakhoor und anderes Räucherwerk
  • Rohmaterialien
  • Düfte für Tiere
  • Pheromonprodukte

Jedes Parfum nur einmal!

Ein Parfum soll grundsätzlich nur einmal in der Parfumo Datenbank gelistet sein. Im einzelnen gelten die folgenden Regeln:

Originalversionen und Reformulierungen:

Wir fügen einen weiteren Datensatz hinzu, wenn wir verlässliche Informationen über eine stattgefundene Reformulierung haben und die Reformulierung durch abweichende Duftnoten belegt werden kann.

In diesem Fall fügen wir das Jahr der Veröffentlichung der Originalversion (soweit bekannt) und der reformulierten Version dem Namen hinzu. Beispiel:

  • Dior Homme (2007)
  • Dior Homme (2011)

Wir stellen keinen weiteren Datensatz ein, wenn lediglich der persönliche Eindruck dafür spricht, dass eine Veränderung stattgefunden haben könnte, wir aber keinerlei Nachweis einer Reformulierung haben - zum Beispiel durch abweichende Duftnoten oder entsprechende Pressemitteilungen.

Jahreseditionen

Einige Marken veröffentlichen regelmäßig unter dem gleichen Parfumnamen Düfte, die sich voneinander unterscheiden, zum Beispiel als Saisondüfte. Da es sich um unterschiedliche Parfums handelt, nehmen wir diese zusammen mit dem Jahr der Veröffentlichung als Namensbestandteil auf. Beispiel:

  • L'Eau d'Issey Eau d'Ete Summer Edition 2005
  • L'Eau d'Issey Eau d'Ete Summer Edition 2009

Sport, Fresh, Summer, Légère, Light, Intense, Extreme, Concentrée

Parfums, die diese oder ähnliche Zusätze im Namen haben unterscheiden sich in der Regel von dem ursprünglichen Parfum ohne Namenszusatz. Es sind eigenständige Düfte, folglich nehmen wir sie in die Datenbank auf. Beispiel:

  • Allure Homme
  • Allure Homme Sport
  • Allure Homme Sport Edition Blanche

Extrait, Eau de Parfum, Eau de Toilette, Eau de Cologne, After Shave

Traditionell stehen diese Bezeichnungen für unterschiedliche Konzentratstärken desselben Dufts und weisen auf die Menge reinen Parfumöls hin, das in dem Parfum enthalten ist. Wir sehen in diesen unterschiedlichen Konzentrationen grundsätzlich den gleichen Duft, und somit werden diese Fälle nicht gesondert aufgenommen.

Allerdings sind diese Bezeichnungen nicht verlässlich, und manchmal werden leicht unterschiedliche Düfte unter diesen Bezeichnungen verkauft. Wenn wir entsprechende Nachweise haben, zum Beispiel unterschiedliche Duftnoten, betrachten wir diese als eigenständige Parfums und fügen sie der Datenbank hinzu. In diesen Fällen ist die vorgebliche Konzentrationsbezeichnung des neuen Dufts Teil des Namens. Beispiel:

  • Habit Rouge
  • Habit Rouge (Eau de Parfum)

Aber: nur ein “Jicky”!

Special Editions

Manchmal gibt es Special Editions des gleichen Parfums, wie zum Beispiel ein veränderter, vielleicht hübscherer Flakon, ein besonderes Geschenkset oder eine abweichende Flakongröße. Da hierbei der Duft derselbe ist, fügen wir keine weiteren Datensätze hinzu. Beispiele:

  • Keine gesonderten Einträge für die unzähligen, leicht unterschiedlich gestalteten Flakons von Jean Paul Gaultiers Le Mâle, z.B. Flakon mit Eisenrüstung, mit Matrosenpulli u.a.
  • Auch die Harajuku Snow Bunnies müssen draußen bleiben, da wir bereits die inhaltsgleichen Harajuku Lovers haben.

Markenwechsel

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die Lizenz eines Parfums verkauft wird und der Duft unter einer anderen Parfummarke weiter vertrieben wird. Wir nehmen auch einen solchen Duft nur einmal auf; in der Regel wird dies die neue Marke sein. Beispiel:

  • Acqua di Selva von Visconti di Modrone, früher Victor

Über die Geschichte des Dufts kann in der Wissenswert-Rubrik der Detailseite informiert werden.

Namenswechsel

Wird der Name eines Dufts durch den Hersteller geändert, passen wir den Namen entsprechend an. Beispiel:

  • Arsène Lupin, früher Arsène Lupin Dandy

Über die Geschichte des Dufts kann in der Wissenswert-Rubrik der Detailseite informiert werden.

Was ist beim Parfumnamen zu beachten?

Parfumnamen sollen den allgemeinen Rechtschreibregeln entsprechen. Das betrifft vor allem die Groß- und Kleinschreibung:

Richtig:Fatal Fresh
Falsch:FATAL FRESH, FATAL fresh oder Fatal FRESH

In seltenen Fällen können Ausnahmen zugelassen werden, nämlich dort, wo eine besondere Schreibweise aus künstlerischen Gründen gewählt wurde und sich allgemein eingebürgert hat. Beispiel:

  • al01 von Biehl Parfumkunstwerke

Die Marke kann in seltenen Ausnahmen Teil des Parfumnamens sein:

Richtig:Dior Homme (2007), Eau de Guerlain, Gucci pour Homme
Falsch:Guerlain Shalimar

Wenn ein Parfumname sowohl für einen Damen-, als auch für einen Herrenduft verwendet wird, sollte das Geschlecht dem Namen hinzugefügt werden. Beispiele:

  • Krizia Uomo
  • Krizia Donna
  • Pleasures for Men
  • Burberry Summer for Women
  • Acqua di Gió pour Homme
  • Désir de Rochas pour Femme

Wenn ein Parfum Teil einer Serie ist, sollte der Serienname mit angegeben werden:

  • Une Ville, Un Parfum - London
  • Une Ville, Un Parfum - Shanghai
  • Hermessence Poivre Samarcande
  • Hermessence Osmanthe Yunnan

Was ist bei der Eingabe von Duftnoten zu beachten?

Die Noten können auf zwei Arten den Düften hinzugefügt werden: Als Duftpyramide oder als Duftnoten ohne solche Klassifizierung. Das Eingabeformat der Duftpyramide verwenden wir nur, wenn die gesamte Pyramide genau bekannt ist und vorliegt.

Wenn wir dagegen nur einige Duftnoten eines Parfums kennen und allenfalls vermuten können, welche davon eher im Kopf, Herz oder in der Basis erscheint, dann teilen wir diese nicht auf.

Wenn gar keine Duftnoten auffindbar und belegbar sind, können keine Angaben gemacht werden.

Duftnoten werden grundsätzlich entsprechend der allgemeinen Rechtschreibung eingegeben. Sie werden voneinander durch ein Komma und eine Leerstelle getrennt.

Richtig:Jasmin, Orangenblüte, Gewürznelke, Sandelholz
Falsch:Jasmin,Orangenblüte,Nelke Sandelholz

Duftnoten sollen so genau wie möglich angegeben werden. Eine besondere Schwierigkeit stellt die Duftnote Nelke dar. Soweit bekannt, soll die entsprechende florale Note als Gartennelke (engl. = carnation), das Gewürz aber als Gewürznelke (engl. = clove) angegeben werden. Gegebenenfalls tragen Duftangaben auf englischsprachigen Seiten zur Klärung bei.

Duftnoten können aus mehr als einem Wort bestehen. Hier gilt: Adjektive klein, Substantive groß. Diese Regel wenden wir abweichend zur geltenden Rechtschreibung auch dann an, wenn das Adjektiv am Beginn der Zeile steht.

Richtig:weißer Moschus, fruchtige Noten, helle Hölzer
Falsch:Weißer Moschus, fruchtige Noten, helle Hölzer

Adjektive können Bestandteil der Duftnote sein, wenn dadurch die Duftnote näher bestimmt wird, zum Beispiel durch eine Herkunftsbezeichnung. Wir übernehmen Adjektive nicht, wenn diese keine inhaltliche Aussage zur Duftnote enthalten und offenbar nur der Werbung dienen.

Richtig:indonesisches Sandelholz, Virginiazeder, weißer Moschus, türkische Rose, Edelhölzer
Falsch:zauberhafte Kirschblüte, sinnlicher Moschus, seltene Harze, aromatisches Ambra

Duftnoten dürfen nicht ausschließlich aus einem Attribut bestehen. Wenn es kein bestimmtes Substantiv gibt, muss man mit einem allgemeinen Ausdruck umschreiben, dem das Attribut als Adjektiv hinzugefügt wird.

Richtig:aquatische Noten, grüne Noten, blumiger Akkord, holzige Noten, Chypre-Akkord
Falsch:aquatisch, grün, blumig, holzig, Chypre

Es wird generell die Einzahl benutzt. Plural benutzen wir nur, wenn eine Gruppe sich ähnelnder Noten bezeichnet werden soll.

Richtig:schwarze Johannisbeere, Veilchenblatt, Gewürznelke, grüne Noten, holzige Noten
Falsch:schwarze Johannisbeeren, Veilchenblätter, Gewürznelken

Duftnoten sind Geruchseindrücke, die bestimmte Parfumbestandteile beim Verwender auslösen. Sie sind nicht identisch mit den chemischen Bestandteilen, die in der Regel auf der Verpackung aufgelistet sind.

Richtig:Grapefruit, Petitgrain, zitrische Noten
Falsch:Limonene, Citronellol, Alkohol

Muss ich mir die Regeln zur Eingabe der Duftnoten alle merken?

Nein. Sie dienen vor allem der Information und als Entscheidungshilfe in Zweifelsfällen. Bei der Eingabe der Duftnoten sorgt ein Programm im Hintergrund dafür, dass diese automatisch angepasst werden. Duftnoten können somit bequem per copy and paste aus der jeweiligen Quelle übertragen werden. Das System

  • erkennt und korrigiert gängige Rechtschreibfehler
  • vereinheitlicht unterschiedliche Schreibweisen und Bezeichnungen derselben Note
  • erkennt und übersetzt automatisch fremdsprachige Eingaben ins Deutsche: englisch, französisch, italienisch, spanisch, portugiesisch, polnisch und russisch (kyrillisch)

Sollte einmal eine Schreibweise oder eine Duftnote in den genannten Fremdsprachen noch nicht erkannt werden, so können Sie den Eintrag stehen lassen. Sie geben uns damit Gelegenheit, das Programm weiter zu verbessern.

Wer wird als Parfümeur angegeben?

Hier ist Branchenkenntnis gefragt. Parfümeure sind für uns die tatsächlichen Schöpfer der Düfte, aber nicht die Inhaber der Marke. Beispielsweise würde für das Parfum Korrigan der Marke Lubin gelten:

Richtig:Thomas Fontaine
Falsch:Gilles Thévenin

Die richtige Einschätzung kann schwierig sein, da nicht alle Parfummarken diese Informationen bekannt geben.

Können Flakonbilder vorgeschlagen werden?

Grundsätzlich ja. In vielen Fällen verfügen die Parfumdetailseiten bereits über Flakonbilder. Für Flakonbilder gilt:

  • rein weißer Hintergrund, möglichst keine Schatten oder Spiegelungen
  • nur gute Qualität, keine unscharfen oder komprimierten Bilder
  • möglichst quadratisch (mindestens 240 x 240 Pixel)
  • möglichst Flakon allein, ohne Verpackung
  • keine Wasserzeichen
  • eventuelle Rechte Dritter müssen beachtet werden

Was gehört in das Wissenswertes-Feld?

Im Allgemeinen ist dieses Feld für jegliche Information vorgesehen, die nicht in das Schema passt. Der Inhalt dieses Feldes wird auf der Parfumdetailseite angezeigt. Die hier mitgeteilten Informationen müssen ebenfalls belegt werden, also bitte nennen Sie Ihre Quelle. Für die Quellenangabe können Sie das Feld Zusätzliche Informationen benutzen.

Beispielsweise können Sie hier interessante Geschichten mitteilen, Legenden oder Klatsch, der mit dem Duft verbunden ist – aber auch Informationen über Inhaltsstoffe oder eine Einordnung des Dufts in die Geschichte der Parfumherstellung.

Da wir immer Informationen von dritter Seite wiedergeben benutzen wir generell vage und vorsichtige Ausdrücke oder verweisen auf die Quelle. Wir vermeiden es, diese Informationen als feststehende Tatsachen darzustellen – selbst wenn wir Quellen haben. Einige Beispiele:

Richtig:Von Marilyn Monroe werden die Worte überliefert, dass sie im Bett nichts außer 5 Tropfen Chanel No.5 getragen habe.
Falsch:Marilyn Monroe trug im Bett nichts außer 5 Tropfen Chanel No. 5.

Richtig:Nach Luca Turin soll das originale Fougère Royale zusätzlich zu den bekannten Noten eine Art Zibet-Note beinhaltet haben.
Falsch:Das originale Fougère Royale hatte eine Zibet-Note.

Richtig:Angeblich war Jicky das erste Parfum, in dem synthetisches Vanillin verwendet wurde.
Falsch:Jicky das erste Parfum, in dem synthetisches Vanillin verwendet wurde.

Richtig:Man sagt, Jicky sei der Name einer Frau, die Aimé Guerlain in England kennengelernt habe. Andere Quellen sprechen davon, dass es der Spitzname seines Neffen gewesen sei.
Falsch:Jicky war entweder die englische Geliebte von Aimé Guerlain, oder der Spitzname seines Neffen.

Richtig:Dieses Parfum wird vom Hersteller damit beworben, dass es natürliches Adlerholz-Öl aus Borneo enthalte. Angeblich stamme dieses Öl von einem 60 Jahre alten Baum.
Falsch:Dieses Parfum enthält reines, natürliches Adlerholz-Öl welches aus einem 60 Jahre alten Baum hergestellt wurde.

Richtig:Viele Parfumliebhaber sehen in der Veröffentlichung von Chanel No.5 einen Meilenstein in der Geschichte der modernen Parfümherstellung.
Falsch:Die Veröffentlichung von Chanel No.5 war ein Meilenstein in der Geschichte der modernen Parfumherstellung.

Welche Quellen müssen angegeben werden?

Jede Informationsangabe muss durch einen Link auf zumindest eine Quelle im Internet bestätigt werden. Dabei kann es sich um den Webauftritt der Parfummarke handeln, eine andere Parfumdatenbank oder einen Online-Shop.

Idealerweise sollte mehr als eine Quelle angegeben werden. Schließlich wollen wir nicht die Fehler anderer abschreiben! Oft unterscheiden sich die Angaben, zum Beispiel der Duftnoten; dann muss eingeschätzt werden, welche Quelle vertrauenswürdig ist. In der Regel geben wir den Angaben auf den Herstellerseiten den Vorzug vor anderen Quellen.

Sollte einmal gar keine Information mehr zu einem Parfum verfügbar sein, von dem Sie einen Flakon oder eine Miniatur besitzen, dann laden Sie bitte ein Foto davon in Ihr Fotoalbum auf Parfumo und geben den entsprechenden Link an.

Ist eine einzelne Angabe nicht ausreichend belegt, wird diese vor Übernahme des Dufts in die Datenbank entfernt.

Kann mein Vorschlag abgelehnt werden?

Ja. In den meisten Fällen werden Vorschläge für neue Düfte abgelehnt, weil diese bereits in der Datenbank vorhanden sind. Bitte benutzen Sie daher die Suchfunktion, bevor Sie ein Parfum einreichen. Zur Ablehnung kann es auch kommen, wenn der eingereichte Vorschlag sich auf mehr als einen Duft bezieht oder nicht der oben dargestellten Definition eines Parfums entspricht.

Korrekturvorschläge werden abgelehnt, wenn zum Beispiel die mitgeteilte Information einer Überprüfung nicht standhält.

Allgemeine Regel

Leider ist es leichter, fehlerhafte Informationen der Datenbank hinzuzufügen, als diese wieder heraus zu bekommen.

Egal, ob Sie neue Parfums oder Korrekturen einreichen, Datensätze editieren oder genehmigen - bitte arbeiten Sie präzise und gründlich, nicht schnell!