ParfumoNewsParfum-Nachrichten

Alles von ParfumoNews

1 - 5 von 152

„Düfte kann man nicht in Worte fassen“, so steht es in Patrick Süskinds berühmtem Roman und wird ebendort sofort Lügen gestraft. Das war der Auftakt zu meiner eigenen Duftrecherche, denn ich wollte einen Roman schreiben, der in Florenz in der Officina Profumo-Farmaceutica di Santa Maria Novella spielt und Gefühle wie Düfte gleichermaßen erzählt.

Warum? Nun, weil es „ein magischer Ort zwischen Gotik und Barock mit sakraler Atmosphäre, ein Zauberreich natürlicher Schönheit und verantwortungsvollen Luxus‘, ein Seelenort“ ist, um gleich mal aus „Die Galerie der Düfte“ zu zitieren. Alle meine Romane beginnen mit solch einem Ort. Nach und nach besiedeln ihn illustre Protagonisten, aus denen sich dann ganz von allein die Handlung ergibt. Ich gestalte rückwärts!

Mein roter Faden sollte das Acqua della Regina sein, das die Dominikaner der „ältesten Apotheke der Welt“ für Caterina de‘ Medici formuliert haben und das es noch heute zu kaufen gibt. Santa Maria Novella Acqua di Colonia steht nun auf dem edel-schlichten Flakon. Ein klassisches Eau de Cologne, man ist an das gute alte 4711 erinnert, das sein Image gerade neu definiert. Sehr erfolgreich, wie ich finde. Doch das hat die altehrwürdige Officina Profumo gar nicht nötig. Das Zauberreich expandiert weltweit. Die wunderbaren Düfte, Cremes, Kerzen oder Seifen, die medizinischen Elixiere und Liköre oder das berühmte Potpourri aus Blüten und Kräutern – den Duft von Florenz – gibt es trotzdem nicht eben mal schnell per Mausklick. Erfrischend unmodern präsentieren sich die Florentiner da, pflegen ihre schöne Website, verwehren jedoch den Online-Verkauf.

Aber ich schweife ab. Meine Duftrecherche führte mich zu parfumo.de und dem leidenschaftlichen Passionato einer im wahrsten Wortsinn sprühenden Community Ephitelium hat 2010 mit seinem beglückend fundierten Blogbeitrag zum Santa Maria Novella Acqua di Colonia die Latte hochgelegt, Amandan ein Jahr später das Angeli di Firenze nicht minder profund beschrieben – die beiden Acqua, die meinen Roman molekülgleich durchsetzen. Nostalgie, Melograno, Porcellana…, ich kann die Düfte der SMN gar nicht alle aufzählen, die hier gefeiert, umworben und manchmal auch gescholten werden – je nach Geschmack und Nase und immer mit kolossaler Sprachgewalt.

Wem der Sinn also nicht gleich nach einem ganzen Roman steht, der lese parfumo.de. Es macht glücklich, süchtig und lenkt jeden noch so absichtslosen Weg in die Dufttempel internationaler Metropolen. Wie die Officina Profumo, dem Geheimtipp unter Florenzreisenden und sie ist wahrlich schwer zu finden. „Der Eingang zum Himmel lag unscheinbar hinter einer hohen Holztür mit geätzten Glaseinsätzen und Messinggriffen in der Via della Scala, einem monochromen Bandwurm trauriger Fassaden. Er präsentierte sich nur jenen, die bereit waren, durchs Fegefeuer typischer Bahnhofsviertelgestaltung zu gehen, unweit des Kopfbahnhofs Santa Maria Novella“ kann man in meinem Roman lesen. Übrigens eine Liebesgeschichte und damit eindeutig in die Kategorie ♀ einzuordnen, zu den leichten, romantischen Formulierungen mit ausgeprägter Herznote.

Tausend Dank an alle, die hier wirken, schwelgen, schreiben, leiden und die schönste Obsession der Welt pflegen: Düfte! Tausend Dank für die Inspiration!

Aus dem Roman:

„Er hatte tatenlos an seinem Schreibtisch gesessen, stundenlang sein Labor aufgeräumt, alte Entwürfe verworfen und dann die Kette einer neuen Duftassoziation gesponnen. Das Feuer ihres roten Haares hatte ihn zu schweren Blütenaromen inspiriert – Jasmin und Tuberose, zarte Gewächse mit betäubender Aura, und dazu seltene Hölzer, Perubalsam, Benzoe und Sandelholz, die ihren erdigen satten Geruch erst verströmten, wenn man sie der Natur geraubt und sich gefügig gemacht hatte. Duftkörper, die Sandro immer auf jenen schmalen Grat zwischen Erregung und Abscheu führten, wo Leidenschaft und Erotik zu finden waren, die die verstörende Vision schweißnasser Körper heraufbeschworen, den Geruch der Lust. Und dabei war Johanna selbst wie ein Parfum, das sich nicht offenbarte, nicht sofort mitteilte, eines, das erst entdeckt werden wollte. Fließende Emotion, Illusion, Ambivalenz. Er hätte gern gespürt, wie es sich auf seiner Haut entfaltete.“

5 Antworten
Vor 15 Tagen
6 Auszeichnungen

Für Amazon Echo gibt es ab sofort zwei praktische Alexa Skills von Parfumo. Damit wird der schlaue Lautsprecher zum Duftberater.

Mit dem Skill „Duftberater by Parfumo Community“ kannst du Alexa z.B. fragen, welchen Duft du heute tragen könntest oder was die aktuellen Top-Parfums sind. Außerdem ist es möglich, gezielt nach Informationen zu einem Parfum fragen.

„Parfumo Statements“ erweitert deine tägliche Zusammenfassung um die aktuellen Top-Statements der Community.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren würden uns über positives Feedback und die eine oder andere Bewertung bei Amazon freuen. :-)

Zum Skill „Duftberater by Parfumo Community“

Zum Skill „Parfumo Statements“

11 Antworten

Mit dem Label NASENGOLD hat der Duftdesigner Christian Plesch Zeichen gesetzt: Düfte ohne Schnickschnack und Tamtam, frech und provokant. Jetzt lanciert der Hamburger seine zweite Duftlinie: WACKELWASSER erscheint mit zwei modernen, sinnlichen und spritzfrischen Unisex-Kreationen. Beide sind ab Mitte Mai 2017 über will be a brand erhältlich.

Zwei prickelnde Duftkompositionen, komponiert aus wahrhaft köstlichen Zutaten: gechilltes Orange Fizz trifft auf Ingwer, erhitzter Pfeffer vereint sich mit Malt Beer. Mit WACKELWASSER LIGHT und DARK setzt der Hamburger Duftdesigner Christian Plesch seine Kreativität erneut ins Rampenlicht.

WACKELWASSER fühlt sich prickelnd an, beglückt die Nase – und sorgt für einen langen Kick. Duftdesigner Christian Plesch: „Gänsehaut ist durchaus eingeschlossen!“

Die ungewöhnliche Bezeichnung der neuen Kollektion hat seine eigene kleine Geschichte: „WACKELWASSER“ war der Name, den Christian Pleschs kleine Tochter sprudelndem Mineralwasser gegeben hat.

Zwei Düfte, zwei Duftwelten

DARK WACKELWASSER | Laut peitschende Beats und Wahnsinnsrausch, Dunkelheit und zügellose Anonymität. Kostbare Essenzen, die in den Bann ziehen: Ingwer, Jasmin und Malz weben ein Band, Zedernholz zurrt es fest, Vetiver bewacht den Knoten.

Kopf: Kardamom | Ingwer | Bergamotte | Zitrone

Herz: Jasmin | Schwarze Orchidee

Basis: Malz | Karamell | Zedernholz | Dunkler Moschus

LIGHT WACKELWASSER | Laszive Morgensonne und Rokoko-Schönheitsfleck, verrutschte Kleidung und improvisierte Klavierspielerei. Unsichtbare Marionettenfäden lenken den Weg – gewoben aus Champagnerperlen, Jasminblüten und Karamell, verbunden durch Zedernholz. Rumtropfen perlen die dünnen Bänder hinab, erfrischend und berauschend.

Kopf: Orange fizz | Ingwer | Pfeffer | Mandarine | Zitronenmelisse

Herz: Weinhefe | Sambac | Neroli | Rose | Wässrige Noten

Basis: Malzbier | Zedernholz | Moschus | Ambrierte Noten

18 Antworten


Zum neunten Mal präsentiert InnoFairs Deutschlands einzige Nischenmesse für edle Manufaktur-Parfums, Toiletry-Artikel und innovative Premiumkosmetik vom 22. – 23. April 2017 in Düsseldorf – NRW Forum.

Von Anfang an war es der Global Art of Perfumery ein Anliegen, neben den ausgesuchten Ausstellern, auch Vorträge höchster Güte mit praktischem Bezug zum täglichen Business in Industrie und Handel zu bieten - Spezialisten aus dem Fach, die angewandte Wissenschaft verständlich und unterhaltsam vermitteln können

Samstag, 22. April, 14.30 – 15.30 Uhr
Dr. Andreas Leistikow:

„Erfolgreiche Unternehmen erzählen Geschichten“

Fast 20 Jahre ist Dr. Andreas Leistikow bei 'markt intern' als Insider der Kosmetikbranche tätig. Für mi+consulting bündelt er sein Expertenwissen und entwickelt hieraus Strategien zur Mitarbeitermotivation, Verkaufsförderung und Markenentwicklung. Nicht nur Marken, auch Fachgeschäfte müssen spannend sein wie ein guter Roman. Erst kommt das Geschichtenerzählen, dann das Marketing. Unter dieser Formel vereint er die Erkenntnisse der Neurobiologie mit den Grundregeln für einen literarischen Bestseller. Eine Marke ist mehr als ihr technischer Nutzen, ein Geschäft mehr als die Produkte, die es anbietet: Wer den Konsumenten begeistern will, sollte sein Herz und seinen Verstand ansprechen. Gerne würde er mit seinem Vortrag und den praktischen Tipps, die er auf der Global Art of Perfumery gibt auch Ihr Geschäft zum Bestseller machen.


Samstag, 22. April, 16.00 – 17.00 Uhr
Dr. Joachim Mensing:

PARFÜMERIE für Querdenker und Spürnasen Teil 1
„Influencer Marketing und Social Selling von Parfum, Beauty und Accessoires"

Dr. Joachim Mensing ist einer der einflussreichsten Parfum- und Kosmetik Spezialisten. Er begann seine Karriere als Professor der Psychologie an der Universität Freiburg und ist weltweit bekannt für seine Forschungen und Veröffentlichungen zu den Zusammenhängen von Düften, Persönlichkeit und Stimmungen. Er entwickelte das weit anerkannte „Moodform System“ als Forschungs- und Marketing Instrument. Er arbeitete und entwickelte Parfums und Kosmetik mit seinem global operierenden Unternehmen Moodform u.a. für Guerlain, Estee Lauder Group in New York, Lancôme und Lancaster Coty Group in New York/Paris. Heute pendelt er zwischen Frankfurt und Miami und seine Expertise umfasst die komplette Klaviatur von der Produktentwicklung bis zum Marketing.


Sonntag, 23. April, 15.00 – 16.00 Uhr
Dr. Joachim Mensing:

PARFÜMERIE für Querdenker und Spürnasen Teil 2
„Insiderwissen & Aktuelle Chancen oder was man seit über 5000 Jahren von Frauen in der Industrie lernen kann, bzw. warum Frankreich die olfaktorische Supermacht ist und es noch länger bleibt.“


Weitere Informationen: http://global-art-of-perfumery.com


THE INSPIRATION
Spray a little happiness


In unserem hektischen Alltag ist die Sehnsucht nach Entschleunigung und innerer Einkehr groß. Fernöstliche Lebensphilosophien, Yoga oder Meditation schenken uns diese Auszeiten, aus denen wir Kraft, Energie, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden schöpfen.

Dieser Philosophie hat THOMAS SABO 2014 mit Einführung der Karma Beads eine einzigartige Kollektion gewidmet. Die meisterhaft gestalteten Karma Beads sind mit unterschiedlichen positiven Eigenschaften aufgeladen und lassen sich so zu einem ganz persönlichen, kunstvollen Unikat zusammenfügen.

Spray a little happiness: Der neue THOMAS SABO Duft Eau de Karma Happiness macht diese Lebenseinstellung erlebbar, gebündelt in einem puristischen und frisch-energetisierenden Duft, der Klarheit und wertvolle Kraft spendet.

Harmonie, innere Balance und Zuversicht – Eau de Karma Happiness hüllt die Trägerin in ein faszinierendes Dufterlebnis. Such a good Karma – such a happy life!

THE DESIGN
Such a good Karma


Die harmonische Gestaltung des Flakons bietet einen Anblick erfüllender Ruhe und dynamischer Kraft – wie die ersten goldenen Sonnenstrahlen, die den transparenten Horizont durchbrechen. Sie ebnen den Weg zur eigenen inneren Mitte, aus der sich neue Energie schöpfen lässt.

Im Zusammenspiel mit dem puristisch designten Flakon zieht der edle goldene Verschluss in Form eines aufwendig gestalteten Om-Beads alle Blicke auf sich. Neben der kostbaren Duftkomposition enthält der Flakon einen echten, facettierten Milchquarz – eine Reminiszenz an die Karma Beads! Bekannt als harmonisierender Heilstein soll der Milchquarz seine positiven Eigenschaften über den Duft an die Trägerin weitergeben. Spray a little happiness.

THOMAS SABO Eau de Karma Happiness Eau de Parfum 50 ml / 54,95 €* / 66,00 CHF*
THOMAS SABO Eau de Karma Happiness Eau de Parfum 30 ml / 34,95 €* / 39,00 CHF*
1 - 5 von 152