Pour Monsieur / Man's Cologne (Eau de Toilette) von Pierre Cardin

Pour MonsieurMan's Cologne 1972Eau de Toilette

Rene72
11.04.2021 - 11:51 Uhr
12
Sehr hilfreiche Rezension
8
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon
Jahrgang 1972 - in Würde gereift
Es ist das erste Mal, dass ich einen Duft kennenlernen wollte, nur weil dieser aus meinem Geburtsjahr stammt.
Wen interessiert es nicht, welcher Duft wohl gerade modern war, als die Eltern jung waren und über Nachwuchs nachdachten. Man könnte auch fragen, was wurde womöglich für ein Duft getragen, als eine attraktive junge Frau und ein ebenso ansprechender junger Mann zur leidenschaftlichen Sache kamen in 1972, deren Produkt man womöglich ist.
Pour Monsieur ist definitiv ein Duft seiner Zeit. Aber einer von denen, die in den Herzen überlebt haben, wenngleich nicht an jeder Ecke erhältlich.
Aber ich konnte den Duft günstig erstehen und nicht nur die Verpackung und der Flakon versetzen mich sofort in die Form- und Farbgebung der 1970er, erst recht in der 240 ml-Ausgabe. Ob die Phallus-Anspielung bewusst war? Man könnte auch über ein Abbild eines Fernsehturms oder dem Design langstieliger Kugelvasen oder Kugeluhren nachdenken, die ebenfalls Produkte der Anfang 1970er waren.
Auch der Duft sorgt für eine Zeitreise. Und was für eine.
Der Start entspricht bei mir wenig der oben dargestellten Duftpyramide, es wird schnell sehr würzig, fruchtig-zitrisch ist da bei mir nichts. Bergamotte, Zitrone, Orange also stark herunter gedimmt. Und schon während man Lavendel und Basilikum wahrzunehmen scheint, powert dieser 1972er. Vor allem Patchouli und Leder nehme ich wahr. Ich liebe die Nelke in diesem Zusammenspiel. Nicht aufdringlich, aber ausgleichend. Rosengeranie und Iris kann ich selbst nicht herausriechen, vielleicht ist der florale Dreiklang aber auch so fein verwoben, dass ich die Noten eher der Nelke unterordne.
Das Sandelholz gehört natürlich in diesen 1972er. Ich rieche sogar etwas mehr Gewürzschränkchen: Zimt, Gewürznelke, Kardamom. Doch diese sind angeblich gar nicht enthalten. Der Pour Monsieur wird dann ledriger, leicht animalisch. Bekommt sogar etwas Süße. Die Seifigkeit, die einige Kommentare beschreiben, legt sich bei mir recht früh und wird in keiner Phase als störend empfunden.
H/S zeugen von der Potenz guter 1970er Herren-Düfte. Da wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt. Eine Nähe zum Habit Rouge EdC (wie FabianO) empfinde ich auch.
Ich sehe bzw. rieche den Duft eher an Männern über 40. vielleicht ab Geburtsjahr 1972 und früher. Aber wer mit Würze und Leder etwas anfangen kann, wird hier gut bedient. Eine gewisse Ausstrahlung sollte der Träger aber mitbringen. Denn das Umfeld wird ihn als Ansage wahrnehmen.
Hätte man mir beim Testen Duft und Flakon getrennt vorgeführt, hätte ich ihn nicht diesem Flakon zugeordnet, der ja fast etwas futuristisch daherkommt. Ich sehe in dem Flakon Sputnik-Design der Space Age -Epoche.
Der ledrig-würzige Duft passt eher in eine klassischere Form. Es ist eine Rettung eines klassischen Dufts pour Monsieur in ein seinerzeit hochmodernes Design.
Beides erfreut das Retro-Liebhaber-Herz.
Und was hat das mit mir zu tun? Ich bin einmal mehr stolz, Jahrgang 1972 zu sein. Der pour Monsieur wird an jedem meiner Geburtstage getragen und ganz sicher auch dazwischen.
5 Antworten

Neue Rezensionen

Rene72Rene72 vor 9 Tagen
Valentino Uomo Born In Roma Yellow Dream - Valentino

Valentino Uomo Born In Roma Yellow Dream Traum in Gelb für junge Römer?
Da war er nun, dieser neue Valentino, der gelbe Traum der in Rom Geborenen oder was auch immer man uns mit der Bezeichnung des Duftes mitteilen wollte. Das Gelb könnte die fruchtig-saftige Ananas und Mandarine beschreiben. Der Duft...

Rene72Rene72 vor 11 Monaten
Last Night - Edward Bess

Last Night Last Night and the Morning after
Ich muss zugeben, der Name "Last Night" hat mich zum Kauf dieses Duftes verführt. Was gibt es schöneres als eine Erinnerung an eine erfüllte Nacht, den Geruch danach, der in den Kissen oder in der Garderobe hängt. Nun gut, es gibt...