Zilli

Frankreich Frankreich Seit 1965
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex

Wissenswertes

Wer eine modische, stilvolle und edle Lederjacke tragen möchte, kommt auf Dauer an dem französischen Label „Zilli" nicht vorbei. Dabei sind die kultigen Jacken nur ein Teil des Sortiments bei „Zilli".

Keimzelle des Unternehmens war ein kleines Schneideratelier, das ab 1950 von Oscar und Rose Schimel in Lyon betrieben wurde. Die dort gefertigten Produkte aus feinstem oder auch exotischem Leder wurden in den eigenen Ladengeschäften verkauft. Im Jahr 1965 fand auch Alain, der Sohn von Oscar und Rose Schimel zur Haute-Couture-Herrenmode. Deshalb investierte Alain in eine ortsansässige Schneiderwerkstatt, die dem erfahrenen Schneider Teofilo Zilli gehörte. Nur wenige Monate später kamen die ersten Luxus-Lederjacken des Labels auf den Markt.

Nachdem sich das Unternehmen am Markt etabliert hatte, folgte mit mehreren Shops in ausgesuchten Mode-Metropolen eine Expansion. Es entstanden Boutiquen in London (1983), Paris (1990), Moskau (1993), Rom (2005) und New York (2009).

Dieser weltweite Ausbau der Marke „Zilli" war aber nur durch eine Erweiterung des Sortiments möglich. So bietet das Label seiner Kundschaft zahlreiche stylishe Dinge an, die ein geschmackvolles und stilsicheres Outfit weiter aufwerten können. Dazu zählen beispielsweise Sonnenbrillen und optische Brillen, Accessoires (Taschen, Gürtel etc.), Schuhe und natürlich einige Düfte. Mit Aromen wie Grapefruit, Zitrone oder Kardamom, Geranie, Tabak und natürlich Leder sind die Eaux de Parfum von „Zilli" betont maskulin. Damit unterstreichen sie den männlich-herben Auftritt, den die Lederjacken des Labels ermöglichen.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo