Parfum-Nachrichten

03.03.2020
18

6. Parfumbörse in Germering in der Stadthalle am 26.04.2020


Ob Chanel, Versace oder Jil Sander, am Sonntag, dem 26.04.2020 werden Parfumflakon-Liebhaber bei der 6. Parfumbörse in der Stadthalle in Germering von 10.00 bis 15.00 Uhr gewiss fündig. Ganz nach dem Motto „Ein Quäntchen Duft liegt in der Luft“ kann man kunstvolle Glasfläschchen bewundern oder gleich in die Welt des Duftes eintauchen.

Verführerisch, berauschend, unwiderstehlich: Düfte faszinieren die Menschen.

„Ein Duft muss die Augenblicke des Lebens wieder wachrufen“. Diese Worte stammen von Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Auch er entwarf neben vielen anderen namhaften Designern diverse Fläschchen. Jede Aufmachung und Verpackung unserer Düfte erzählt seine eigene duftende Geschichte und deutet bereits beim Auspacken auf das gewisse Etwas, die Extravaganz und die Einzigartigkeit des kostbaren Inhalts hin.

Denn es ist nicht immer das Parfum allein, das den Verkaufserfolg bestimmt. Kein Wunder also, dass berühmte Designer dem flüchtigen Duft eine unverwechselbare Gestalt geben.

Aber auch das edelste Wässerchen braucht seine angemessene Verpackung - einen Flakon. Düfte sind ein kleiner Luxus und ein Parfum lebt eben nicht nur von seinem Duft, sondern vor allem von seiner Gestalt: die Hülle als Kunstwerk. Während das Geheimnis des Parfums in seinem flüchtigen Duft liegt, ist Schönheit mancher Flakons für die Ewigkeit geschaffen. "Ein Parfum ist ein Kunstwerk und das Objekt, in dem es enthalten ist, muss ein Meisterwerk sein", stellte Modemacher Robert Ricci einmal fest.

Bettina Bayer-Tetzel aus dem mittelbadischen Hohberg ist seit Ende der achtziger Jahre passionierte Sammlerin und veranstaltet seit 1992 regelmäßig Parfum-Börsen im süddeutschen Raum und eine im französischen Straßburg.

"Das Auge riecht mit, der Flakon ist eine Visitenkarte und unterstreicht den exklusiven Anspruch des Parfums", so die Gastgeberin der Börse.

Die schöpferischen Flakons können in der Stadthalle stundenlang bestaunt und selbstverständlich auch gekauft werden.

Vor allem Miniaturflakons sind gefragte Sammlerstücke. Der Besucher kann also Parfumflaschen von Armani bis Yves Saint Laurent, sowie alte und aktuelle Miniaturen kaufen. Die mit gefärbtem Wasser gefüllten Magnum-Flaschen, sogenannte Großfacticen, lassen so manches Sammlerherz höher schlagen.

Ergänzt wird das Angebot durch Parfumflakons in allen Größen, Farben und Formen, durch Neuheiten, limitierte Düfte, Duftkarten, Schmuck, Creme-Parfums, Puderdosen, Schmuck, Accessoires aus dem Duftbereich bis hin zu Dekorationsartikeln und Fachliteratur. Flakons sind in allen Formen, Farben und Stilen verbreitet. Bis zu 200 neue Düfte jährlich buhlen um die Nasen der Kundschaft und Flakons gehören zu den wichtigsten Marketingzwecken der Beautyindustrie. Die Börse zeigt: Flakons sind nicht nur Kunst, sie sind auch Marketing - heute mehr denn je.

Nicht nur für Sammler interessant: Flakons, die in großer Auflage produziert werden, kann man bereits für kleines Geld erwerben (ab 1 EUR). Aussteller aus sechs Ländern Europas bieten bei der Parfumbörse oftmals Flakons an, die hierzulande nicht oder nur sehr schwer erhältlich sind.


Alle Sammler und Parfuminteressierte sind herzlich eingeladen, einen „duften Sonntag“ zu verbringen oder sie können auch zudem einen Tisch mieten.


Parfumflakon-Börse in der Stadthalle in Germering

Sonntag, 26. April 2020, 10.00 bis 15.00 Uhr

82110 Germering, Landsberger Str. 39

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro (Schüler und Studenten)

Kinder bis zwölf Jahre sind frei

www.parfumboerse.de

10 Antworten