LVCASs Parfumblog

05.07.2020
31

Parfums, Kunst und Vielfalt an einem Ort vereint!

Zunächst einmal spreche ich ein ganz großes Dankeschön aus an:

@DonVanVliet: Link zur "Duftkunsthandlung".

@Pollita: Link zum Blog von

@BelaKiss: die Ihre Erfahrung in einem liebevollen Blog niederschrieb, der letztlich meiner Überlegung mich persönlich zu überzeugen den notwendigen Entschluss folgen ließ.

Ihr drei seid maßgeblich dafür verantwortlich, dass ich jetzt blogge. Ich teile meine Erfahrung in Blog-Form mit euch allen, weil ich glaube, dass die eigentliche Bühne für viele hier nicht gleich ersichtlich ist.

Mit Kunst im klassischen Sinne habe ich sonst keine Berührungspunkte, aber der Begriff ist so vielfältig. Parfums identifiziere ich seit geraumer Zeit ebenfalls als künstlerischen Ausdruck, der so viele Einblicke und Interpretationen bieten kann und im Folgenden spreche ich über einen Ort, der alle drei Eigenschaften kunstvoll miteinander verbindet. So häufig bin ich noch gar nicht in kleineren Duft-Boutiquen unterwegs gewesen, aber nach BelaKiss' Blog habe ich mich kurzer Hand entschlossen mich ins Auto zu schwingen und nach Köln zu düsen. Ich sage gleich ehrlich dazu, dass ich mit gemischten Gefühlen gestartet bin, denn wir alle wissen wie das meist in kleineren Geschäften abläuft - denke da ganz spontan an eine namenhafte Parfümerie in Düsseldorf.

Schon im Vorbeigehen werden wir einem vollständigen Scan unterzogen und sobald wir die Schwelle ins Duftparadies betreten empfangen uns gefühlt sämtliche Duftengel. Vielleicht geht's euch genauso, aber so richtig Spaß und befreit wirkt das dann nicht mehr. Ich habe die Erfahrung gemacht meiner "Beratung" mitzuteilen welche Düfte ich testen möchte, damit Sie mir diese vorstellt - dachte ich zumindest, da ich mich gerne über Düfte austausche bzw. mich mit Infos berieseln lasse, sprich Duftnoten, Parfümeur, Geschichte etc. Eben interessante Aspekte, die man womöglich nicht ausgiebig im Vorfeld recherchiert hat.

All diese Dinge habe ich vermisst. Düfte aufgesprüht und die Verkäuferin stand stillschweigend vor mir ohne mich zu beraten oder mir die Düfte zumindest "schmackhaft" zu machen und hier kehre ich mit einem elementaren Schlagwort nun zur "Duftkunsthandlung" zurück: BERATUNG

In Köln eingetroffen waren es noch ein paar Schritte zu Fuß bis ich plötzlich vor diesem kleinen Paradies stande - sah tatsächlich exakt so aus wie auf den Bildern im Netz und live sogar nochmal einen Tick charmanter. Bereits im Vorfeld hatte ich mich mit Inhaber Holger ausgetauscht und war froh gleich etwas lockerer einsteigen zu können. Den ersten Schritt hinein und sofort steht ihr inmitten seines charmanten und kreativ gestalteten Wohnzimmers bestückt mit diversen Parfums aus unterschiedlichen Duftfamilien. Gerade der "Altar" ist nach Duftfamilien sortiert und nicht nach Marken wie sonst häufig. Das erleichtert vor allem angehenden Enthusiasten erheblich die Orientierung. Von leichten und einfachen Aquaten bis hin zu tiefen und schweren Orientalen und darunter auch bekannte Gesichter wie Nishane, Parfums MDCI oder Atelier Cologne und so viele weitere Häuser, die ich persönlich noch nicht kannte.

Ich hatte mir vorgenommen Nishane und Parfums MDCI näher zu betrachten und landete recht zügig aber bei Feige-Düften und aquatischen Vertretern. Querbeet durch seine Auswahl und hier zeigten sich Holgers Qualitäten im Vergleich zu der Verkäuferin aus Düsseldorf und zu vielen anderen in diesem Segment.

Egal in welche Richtung eure Wünsche drehen, Holger zückt euch sofort mehrere Kandidaten aus seiner Sammlung - teilweise anders interpretiert - und erzählt euch zu jedem Duft noch etwas. Einige neue Marken und Parfums konnte ich kennenlernen. Außerdem geht er auf euch ein, sprich was ihr tragt, bevorzugt oder lieber meidet und schneidet seine Empfehlungen messerscharf zurecht.

Für diejenigen, die etwas anderes suchen, empfehle ich euch unbedingt Holger und seiner "Duftkunsthandlung" (Besser könnte man eine Parfümerie nicht benennen) einen Besuch abzustatten, denn er führt so viele Marken über die nicht ständig gesprochen wird und die nicht jeder kennt und genau das ist so spannend gewesen viel neues zu entdecken. Holger steht euch nicht einfach nur mit bestem Wissen zur Seite, sondern kennt auch die Kulissen hinter der Bühne, wenn es darum geht Düfte zu kreieren, aber mehr gebe ich an dieser Stelle noch nicht preis - schaut selbst vorbei!

Der Besuch war für mich ein voller Erfolg und eine Bereicherung hinsichtlich der Tatsache, dass Holger während meines Besuches eine weitere Kundin betreute und ihr etwas so elementares sagte während seiner Vorstellung verschiedener Düfte:

"Der Duft muss dir gefallen. Du trägst ihn und läufst damit rum".

Es ist so simpel und damit hat er vollkommen recht! Parfums und Düfte sind so subjektiv wie eh und je. Es müssen keine teuren Marken sein, wenn ihr euch mit einem einfachen Duft wohlfühlt - der Preis sollte nicht im Vordergrund stehen, sondern euer Empfinden und ob IHR ein gutes Gefühl habt.

Das ist das was zählt!

11 Antworten