L'eau de Kasaneka
重ね香
2004

L'eau de Kasaneka / 重ね香 von Menard
Flakondesign Shōzō Shimada
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 39 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Menard für Damen, erschienen im Jahr 2004. Der Duft ist würzig-blumig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Blumig
Pudrig
Holzig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte KardamomKardamom MuskatMuskat Hamanasu OrangeOrange BasilikumBasilikum IngwerIngwer
Herznote Herznote
HeliotropHeliotrop GartennelkeGartennelke JasminJasmin RoseRose Ylang-YlangYlang-Ylang
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus VanilleVanille VetiverVetiver SandelholzSandelholz AmbrettesamenAmbrettesamen ZedernholzZedernholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.039 Bewertungen
Haltbarkeit
6.926 Bewertungen
Sillage
6.324 Bewertungen
Flakon
7.529 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 02.03.2023.
Wissenswertes
Dieser Duft wurde zum 45-jährigen Jubiläum der Marke auf den Markt gebracht. Der japanische Name "Kasane-ka" bedeutet in etwa "geschichteter Duft".

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Femme de Montblanc (Eau de Parfum) von Montblanc
Femme de Montblanc Eau de Parfum

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
oYo

9 Rezensionen
oYo
oYo
Sehr hilfreiche Rezension 10  
Sinnlicher Ätherflug
Vor einigen Tagen stand ich vor meiner Probensammlung, ratlos, was ich denn an diesem Abend ausprobieren könnte. Vielleicht kennt Ihr diesen Zustand nach konzentrierter Arbeit, in dem man eigentlich gar nicht so recht weiß, was man gerade fühlt oder braucht. Also griff ich eher wahllos in ein Gläschen mit kleinen Probenphiolen und L'Eau de Kasaneka lag in meiner Hand. In einer Parfumerie 2007 erstanden, hatte mir der Duft damals überhaupt nicht gefallen, und das angebrochene Pröbchen schlummerte seitdem in meinem Schrank. Mit der Erwartung eines eher langweiligen Duftes tropfte ich mir großzügig etwas aufs Handgelenk. Die Kopfnote war wohl über die Jahre verdunstet, ich nahm kaum einen Dufthauch wahr und verteilte den halben Milliliter komplett auf meiner Haut.

Eine leicht aquatisch-fettige Note begleitet von ein paar Blümelein und einem Hauch Würze konnte ich erahnen, als ich meine Nase auf die Haut drückte. Enttäuscht, daß der Duft mir nicht ein winziges Bißchen entgegenkam, ließ ich meinen Arm sinken und wandte mich anderen Dingen zu. Doch dann kam die Überraschung!

Nach etwa 15 Minuten umwehte mich plötzlich ein zarter, unglaublich transparenter, wohliger Blütenschleier. Eine leicht fettige Rose und eine grüne Gartennelke, eingebettet in eine Spur Heliotrop, erhoben sich so fein und leicht, daß mir der Duft fast kühl erschien. Allmählich wurde der Duft strahlender, intensiver und wärmer, blieb dabei aber durchsichtig und ätherisch. Ich fühlte mich von dem Duft sachte hochgehoben und schwebte mit einem seeligen Lächeln durch einen Raum voller zarter, schöner Gefühle (fragt meinen Mann, der war dabei!). Zu meiner großen Überraschung füllte sich der ganze Raum mit dem Duft. Wie konnte das sein, eine so starke Sillage und gleichzeitig diese unglaubliche Transparenz und Feinheit?

Nach 1,5 Stunden löste fruchtiger Ylang Ylang die anderen Blüten ab, trat gemeinsam mit Heliotrop in den Vordergrund und tanzte mit ihm einen wechselnden Reigen zarter Leidenschaft und wärmender, mandeliger Süße. Mein Schwebeglück ging über in eine körperlich-ätherische Sinnlichkeit. Seufz...

Nach etwa 3 Stunden verabschiedete sich der Ylang Ylang fast ganz in eine leicht pudrige Moschus-Vanille-Basis, die mich ein wenig an Traubenzucker erinnerte, begleitet von der letzten Erinnerung an Blüten und Heliotrop. Auch wenn die Landung eine sanfte war, schmeckte mir der Bodenkontakt in dieser Kombination nicht besonders. Moschus gefällt mir oft sehr gut, hatte hier aber für mich nach dem erhebenden Erlebnis etwas nahezu Gewöhnliches und Ernüchterndes. Wie schade.
5 Antworten
8
Duft
Sani

48 Rezensionen
Sani
Sani
4  
Würzig und leicht
Ich habe ein Pröbchen von diesem Duft bekommen und musste ihn natürlich gleich einmal testen, also tat ich einen Tropfen auf meine Haut und lies diesen ein bisschen wirken. Da in der Kopfnote sehr edle Gewürze verarbeitet wurden, erinnert der erste Eindruck an einen schönen Gewürzmarkt. In der Herznote finden sich eine Reihe toller Blumensorten wieder, die sehr gut mit den Gewürznoten harmonieren. Auch in der Basisnote verstecken sich edle, wohl ausgewählte Zutaten, die diesen wunderbaren Duft abrunden und ihn sehr lange angenehm duften lassen.
Wer also leichte, würzige und wohlriechende Parfums bevorzugt, sollte nicht zögern diesen einmal zu testen.
0 Antworten
7.5
Haltbarkeit
8.9
Duft
DeGe53

537 Rezensionen
DeGe53
DeGe53
Hilfreiche Rezension 2  
Putzige Aufmachung
Diesen Duft habe ich eigentlich nur wegen des hübschen Flakons gekauft. Umso mehr war ich überrascht, dass er gut roch. Leicht krautig, würzig mit blumigen Noten. Sehr extravagant mit dezentem Fond, obwohl die Zutaten hier eher das Gegenteil suggerieren. Hält relativ gut, ist aber nichts für jede Frau, da eher herb als blumig.
Heute wieder einmal intensiv gesprüht und geschnuppert. Hier die Inhaltstoffe:
Kopfnote: Bergamotte, Orange, Hamanasu (japanische Rose), Muskat, Kardamom
Herznote: Nelke, Ylang-Ylang, Rose, Jasmin, Heliotrop, Sandelholz
Basisnote: Ambrettesamen, Zedernholz, Vetiver, Moschus, Vanille.
Weicht etwas von oben ab.
Der Auftakt ist frisch, zart blumig-herb. Der herbe Touch kommt wohl von der Nelke und dem Muskat. Eine ganz eigene Mischung, die nicht einzuordnen ist. Die würzig-holzige Note bleibt warm und balsamisch erhalten, ab und zu schleichen sich Orange und die Blütendüfte durch, z. B. wenn man leicht erhitzt durch die Stadt schlendert. Ansonsten tut sich keiner der Inhaltstoffe hervor, alles ist schön rund und verbindet sich sehr angenehm mit der Haut. Trotz des heissen Tages heute erschien dieser Duft nicht zu schwer.
Die Haltbarkeit ist für ein Eau de Toilette (das ich habe) relativ lang (6 Stunden) und gegen Abend war immer noch ein sehr angenehmer vanillig-holziger Hauch zu erschnuppern.
0 Antworten

Statements

1 kurze Meinung zum Parfum
GoldGold vor 5 Jahren
10
Flakon
5
Sillage
4
Haltbarkeit
8.5
Duft
Féminité du bois à la japonaise. Sehr, sehr schön, leider viel zu schnell verflogen.
2 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

10 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Menard

Authent / オーセント von Menard L'eau de Ryokuei / 緑映 von Menard L'eau de Taoyaka / たおや香 von Menard Mérefame / メルファム (Perfume) von Menard Shallet / シャレット von Menard Changes / シャンゼス von Menard Vent-Bird / バンバード von Menard Gotoryokou - Scent of Sydney / 五都旅香 - シドニーの香 von Menard Vivifaï / ヴィヴィファイ von Menard Gotoryokou - Scent of Athens / 五都旅香 - アテネの香 von Menard Bouquet du Muguet / ブーケ・ド・ミュゲ von Menard Gotoryokou - Scent of New York / 五都旅香 - ニューヨークの香 von Menard Gotoryokou - Scent of Kyoto / 五都旅香 - 京都の香 von Menard Gotoryokou - Scent of Casablanca / 五都旅香 - カサブランカの香 von Menard Mon Petit Loup / モンプティルウ von Menard Romanes Fresh Cologne / ロマネス フレッシュコロン von Menard Asteime Body Cologne / アステーム ボディコロン von Menard Menard for Men / メナード フォーメン (After Shave) von Menard Giebel / ギーベル (Eau de Cologne) von Menard Marquis / マーキス (Eau de Cologne) von Menard