Roccobarocco

Italien Italien
Kreativer Kopf hinter dem Label „Roccobarocco“ ist der italienische Designer Rocco Barocco, der 1944 allerdings als Rocco Muscariello in Neapel zur Welt kam. Seine Kindheit... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 50
1 - 20 von 50

Wissenswertes

Kreativer Kopf hinter dem Label „Roccobarocco“ ist der italienische Designer Rocco Barocco, der 1944 allerdings als Rocco Muscariello in Neapel zur Welt kam. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Ischia, wo er als Teenager seine Liebe zur Mode entdeckte. Muscariello sammelte in einer Boutique praktische Erfahrungen und besuchte ab 1962 die „Akademie der Schönen Künste“ in Rom.

Es folgten ab 1964 ein eigenes Label und damit verbunden die Namensänderung in Rocco Barocco. Das gleichnamige Label fertigte vorwiegend exklusive Haute-Couture-Kollektionen, die schnell viele Freunde fanden. Die Kreationen des Italieners genügten handwerklich und bei den Materialien höchsten Ansprüchen. Darüber hinaus traf der gewagte und betont weibliche Stil genau den Zeitgeist der sexuellen Revolution. 1974 weihte das Label „Roccobarocco" ein großzügiges Atelier in Rom ein, in dem nach der Haute-Couture dann ab 1979 auch Prêt-à-porter-Mode kreiert und angeboten wurde.

Merkmale der Kreationen von Rocco Barocco sind die dominanten Farben Schwarz und Weiß sowie originelle Muster. Außerdem schätzt die Kundschaft von „Roccobarocco" die vielen originellen Details der fließenden Stoffe, mit der die Mode eine ganz eigene Note erhält. Die femininen Kreationen von „Roccobarocco“ (oft aus Streifen und Flecken) werden in der Modebranche auch als „High-Fashion-Kleidung für einflussreiche Menschen auf der ganzen Welt“ bezeichnet.

Rocco Barocco erhielt für seine Damen- und Herrenmode bereits mehrere Ehrungen und gilt als einer der einflussreichsten Modekünstler Italiens. Nicht weniger beliebt sind auch seine Accessoires wie Geldbörsen, Düfte, Handtaschen, Bettwäsche und Uhren.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo