Bellemorte Ich blogge nicht!

Vor 3 Jahren
39 Auszeichnungen

...oder: Mein Duftgeschmack ändert sich! ;-)

Alle 7 Jahre verändert sich der Körper, heißt es. Wenn du älter wirst, magst du Süßes nicht mehr so gern, sagte Oma immer. Ich weiß nicht, ob das stimmt, so arg hab ichs mit der Nabelschau eigentlich gar nicht. Aber in der letzten Zeit fällt mir vermehrt auf, dass meine Duftwahrnehmung sich verändert zu haben scheint - liegts am Alter, am Biorhythmus, an der Erfahrung mit Düften, ... ich weiß es nicht, aber es macht mich ... unruhig, passt vielleicht am ehesten.

Düfte, denen ich früher 60/70 gab, gefallen mir plötzlich richtig gut. Ehemalige 80-100er kann ich nicht mehr immer/unbesehen tragen. Die Grundtendenz ist eigentlich überhaupt nicht anders: Harze, Hölzer, Gourmands, Lavendel, Patch, Rhabarber,... passt alles noch. Und trotzdem. Als ob alles ganz leicht verschoben wäre, nicht schräg aber irgendwie auch nicht ganz glatt. Wie ein Bild, dass nur einen Hauch aus dem Lot ist, nicht wirklich sichtbar aber diese schleichende Unruhe, immer wieder hinschauen müssen, grübeln, was einen stört. *nervös-an-den-Nägeln-kau*

Es sind ein paar Noten dazu gekommen, die ich früher als absolutes Ausschlußkriterium sofort gestrichen hätte und heute fast schon haben will: Orange, Iris, Puder, Rose, grün. Ich mag vermehrt kühle, trockene Düfte und mein Wohlfühlbereich in Sachen Süße ist deutlich mehr ins Mittelmaß gerutscht, auch meine Duftschleppe muss nicht mehr durchwegs üppig sein. Seltsam und beunruhigend das Ganze.

Das hieße:

A) Ich muss alles nochmal testen und neu bewerten. (Argh, oh nein, das artet in Arbeit aus!)

B) Ich muss mich eventuell von ein paar Düften trennen, weil sie nicht mehr passen.

C) Ich muss neue Düfte kaufen/ersouken. (*kicher* Geht ja gar nicht anders, nicht wahr?!)


28 Antworten
Vor 4 Jahren
14 Auszeichnungen

Die letzte Zeit war hart für mich - beruflich, wie auch privat. Denn wie so oft kommts wenn immer ganz dicke:

Ich musste viele Abschiede von geliebten Hausgenossen nehmen, über die Hälfte meiner Pelznasen hat mich verlassen müssen, familiär kriselts ordentlich, eine nicht ganz unkomplizierte Baustelle dazu, neue Verantwortungen (davon einige nicht so ganz freiwillig) und der alltägliche Kram haben mich viel Kraft und Nerven gekostet. In der Folge war ich hier deutlich weniger aktiv, hatte auch wenig Lust, mich mit Parfum zu beschäftigen und nicht genug Zeit hier wirklich mitzuleben.

Trotzdem wurde ich nicht vergessen - viele fanden tröstende Worte auf der Pinnwand, per PN oder im Ticker. Ich konnte mich bei Bedarf auskotzen oder um Rat fragen. Das tat wirklich gut und ich bin euch dafür dankbar.

Danke!

Ganz besonders an Tofog und eine liebe Person, die mir "Schöne Post" geschickt hat (wo gibts dieses zum Verlieben süße Klebeband mit den Katzen?) - leider ohne Absender. Ich weiß, ich kenne die Handschrift aber ich komme nicht drauf. Besonders ihr zwei aber auch alle anderen: Fühlt euch gedrückt!

21 Antworten

Man kommt nach Hause, sieht mit Adleraugen ein Päckchen auf dem Treppenabsatz und die Freude ist erstmal groß. Juhu, Duftpost! Beim Näherkommen dann beschleicht einen ein leichtes Unwohlsein - hier stimmt was nicht... Die Nase vermeldet intensiven Parfumgeruch im Treppenhaus, die Augen sehen unter dem Päckchen einen nassen Fleck. Bangen kommt auf - oh nein, da wird doch wohl nicht etwa...?! Beim Hochheben dann die Gewissheit, der Karton ist unten völlig nass und er hat ein Loch. Aus Bangen wird Zorn...

Auspacken unter Zeugen ergibt dann, dass trotz massig Luftpolsterfolie und Lufttaschen, der Flakon in seiner Originalkartonage zerbrochen ist.

Da fällt mir doch wieder der Spruch unseres alten Hausmeisters auf einer ehemaligen Arbeitsstelle ein:

"Wo rohe Kräfte sinnlos walten, kann keine Verpackung Schaden abhalten!"

27 Antworten
Vor 7 Jahren
7 Auszeichnungen

Da mir besonders in letzter Zeit vermehrt auffällt, wieviel Mißtrauen, ja Mißgunst und Querelen hier für schlechte Stimmung sorgen möchte ich auf diesem Weg mal etwas positives beitragen:

 

Ich möchte mich bei all meinen Tauschpartnern, Verkäufern und Käufern, bei allen, mit denen ich gern, viel und regelmäßig schreibe und denen, die liebe Nachrichten auf meiner Pinnwand hinterlassen bedanken:

DANKE! Ihr seid einfach toll!

Ich wurde hier noch nie übers Ohr gehauen, oft reich beschenkt und habe hier ganz viele nette, interessante, lustige, großherzige und besondere Menschen kennen gelernt. Und ich hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Ich fühle mich hier wohl, gut aufgehoben mit meiner Duftmacke und immer gut informiert. Manchmal zu gut, möchte ich mit Blick auf meinen Kontostand fast sagen :-)

Ich wünsche mir, dass es allen, die zu dieser Community gehören so geht und das wir uns das erhalten können, auch wenn wir immer größer und bunter werden und nicht immer ganz einer Meinung sind!  Lasst die schwarzen Schafe nicht gewinnen ;-)

Ganz liebe Grüße an Euch alle,

Belle

37 Antworten