Sweetman

Sweetman

Rezensionen
Sweetman vor 8 Jahren 15 9
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Alkohol, Blümchen, Vanille, Tabak, Länge.
Amouage Sunshine Man.

Der Duft ist sehr schön finde ich, qualitativ überragend. Mit kleinen Abstrichen...
Die Kopfnote ist Wahnsinn mit dem Orangenbrandy, der haut richtig rein, fast schon too much beim Aufsprühen. Sollte man im Freien auftragen, je nachdem, mit wem man zusammen wohnt. :-) Leicht bitter, auf Brandy wäre ich nicht gekommen (noch nie einen getrunken / gerochen), ich hätte ohne die vorher hier gelesene Kopfnote auf Orangenzesten getippt. Aber ja: Da ist eine Alkoholnote dabei. Campari Orange vielleicht? Gerne, ich nehm' einen! So oder so: Herrlicher Auftakt! Und gewaltig.
Zum Glück ist der Lavendel (auf den ich sehr stehe) auch noch dabei zum Zähmen, gibt ne edle Seifennote dazu.
Nach der ersten Attacke beruhigt sich das Ganze. Die Strohblume ist nicht so ganz mein Ding, etwas zu mild und lieb für meinen Geschmack, aber trotzdem natürlich sehr schön gemacht. Salbei und Wacholder mischen mit, Wacholder wird nicht mehr mein Freund, dominiert aber nicht hier.
Die Basisnote zieht dann ab zwei Stunden so richtig an, supervanillig mit feinem, süßlichem Tabak und warmem, hellem Holz. Sunshine Man ist kein klarer Sommerduft für mich (der Name könnte das ja erwarten lassen), fehlt für mich nach dem Abklingen der Orangen-Alk-Bombe die Frische und wenn du dann den ganzen Tag mit der Tabak-Vanille-Note spazieren gehst... Für mich im Sommer nicht ganz das, was ich suche; für andere bestimmt schon. Bin gespannt, wie er sich im Herbst und Winter macht, denke für mich ist er dann besser als bei der Hitze heute...
Die Basis bleibt EWIG, wunderschön und toll gemacht, umschmeichelt einen und taucht immer wieder etwas verändert auf, weich und süß und lecker, wer auf qualitativ überragende Vanille und Tonkanoten und Tabak steht, ist hier richtig.
Die Sillage dürfte mordsmäßig sein, eine Kollegin hat mich schon auf die Vanille angesprochen und man spürt seine Duftaura gewaltig.
Ein Topduft, keine Frage, extrem genialer und spannend mitzuverfolgender Duftverlauf, der mir enorme Freude bereitet. Für mich ganz persönlich aber etwas zu wenig Kanten und zu viel Blümchen / Kräuter “in der Mitte“. Ich werde meine Abfüllung aufbrauchen und dann weiterziehen. Oder auch nicht... :-)

Edit: Nach mehreren Wochen ausgiebigen Testens bei etwas kühleren Temperaturen: Ich liebe ihn und werde mir doch den Flakon gönnen denke ich. Die Entwicklung ist einfach so genial und lecker, er steht mir (meiner Frau gefällt er auch, nicht so gaaaanz unwichtig bei der Entscheidung für so einen teuren Duft) und im Herbst ist er optimal finde ich.
9 Antworten