Taurus1967s Parfumblog

15.11.2019
81

Das kleine große Nischenparadies

In der nächsten Zeit würde ich gern versuchen in loser Reihenfolge ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf hochinteressante Parfüm-Hotspots zu lenken.

Beginnen möchte ich mit der Beauty Affair Parfümerie im Zentrum von Düsseldorf, nur – und da zitiere ich mich an dieser Stelle gern selber – einen Flakondeckelwurf von der bekannten Flaniermeile Königsallee entfernt.



Ohnehin hat die schönste Stadt am Rhein den Vorteil, dass hier ausgesprochen viele erstklassige Parfümerien auf gut einem halben Quadratkilometer etabliert sind. Darüber hinaus gibt es viele Luxus-Läden, die zusätzlich exklusive Düfte anbieten.

Wenn wir ein Parfumo-Treffen in Düsseldorf haben, ist der Besuch bei Beauty Affair quasi das Highlight des Tages. Allerdings ist es ratsam die Gruppe aufzuteilen, da das Geschäft mit 40 qm für mehreren Personen recht eng werden könnte. Ist aber nicht schlimm, denn bisher hat die Aufteilung jedesmal gut geklappt und Herr Hardcastle, der Inhaber hat uns stets herzlich willkommen geheißen.



Auch wenn dem ein oder anderen vor Freude das Herz pocht wie beim Trommelhasen, kann man ganz in Ruhe zwischen den nobel gestylten Regalen mit den hervorragend sortierten Nischenparfums stöbern und sich natürlich absolut kompetent beraten lassen. Zu entdecken gibt es reichlich, denn die Privat-Parfümerie führt über 40 verschiedene Nischenmarken, darunter die Editions de Parfums von Frederic Malle, Marc-Antoine Barrois oder auch ganz neu Roja Dove und exklusiv LEN -Histoire Privée sowie My Perfumes Select nur um einige zu nennen.

Jedesmal wenn ich dort bin, finde ich irgendetwas neues Aufregendes –neben den klassischen Nischenmarken auch exotische Label oder Raritäten, die man schon seit langem kennen lernen wollte. Ein wirklich erstklassiger Service ist zusätzlich die Möglichkeit, sich gegen einen geringen Obolus kleine Proben abfüllen zu lassen.

Das Beauty Affair nicht nur zu den den Top-Adressen in Deutschland gehört, sondern auch darüber hinaus, beweisen Touristen und Geschäftsleute vor allem aus dem asiatischen sowie arabischen Raum, aber auch die einen oder anderen Prominenten, die sich hier einfinden. Aber pssst ... nicht weiter sagen!


Und wer eventuell doch zu Schwellenangst neigen sollte, wem der Weg zu weit ist oder wer keine Zeit hat, kann sogar über die eigene Website online bestellen.

Überhaupt möchte ich an dieser Stelle einen Lanze für die Privat-Parfümerien brechen, die sich leider im scharfen Wettbewerb gegen den reinen Online-Handel stellen müssen. Natürlich möchten die meisten von uns Preise vergleichen und beim Kauf ein gutes Gefühl haben. Aber nur vor Ort im Geschäft haben wir die volle Möglichkeit zu vergleichen und uns beraten sowie inspirieren zu lassen.

Das empfinde ich persönlich als Erlebnis, dass ich nicht missen möchte – ich hoffe, das bleibt auch in Zukunft so.


34 Antworten