Ellen Betrix

Parfümeure & kreative Köpfe

Lancierte Parfums pro Jahr

Häufig verwendete Duftnoten

Parfumo kennt 57 Parfums dieser Marke.
Die Parfums wurden mit durchschnittlich 8.2 von 10 bewertet. Es wurden insgesamt 103 Stimmen zu Parfums dieser Marke abgegeben.

Wissenswertes

„Ellen Betrix, the care company“– wer kennt ihn nicht, den schicken englischsprachigen Werbeslogan? Dabei ist Ellen Betrix ein deutsches Unternehmen, welches bereits seit 1959 existiert. Wie bei Margaret Astor handelt es sich um einen reinen Fantasienamen, eine Frau Betrix gab es nie. Der deutsche Firmensitz befand sich damals in Dreieich-Sprendlingen, ist aber längst geschlossen worden.

Ellen Betrix konzentrierte sich zunächst auf Kosmetik für Damen. Weltweit bekannt waren und sind Lippenstifte, Nagellack und Make-up des Hauses. Im Jahre 1973 kam dann die Herrenserie unter dem Namen „Henry M. Betrix“ hinzu.

Einige Düfte wurden in den folgenden Jahren auf den Markt gebracht, sei es zunächst unter dem eigenen Namen, später aber auch in Lizenz für Hugo Boss, Laura Biagiotti und andere. Hierfür wurde die Firmentochter Eurocos gegründet. Die hauseigenen Kreationen konnten sich durchaus mit anderen großen Marken dieser Zeit messen. Es waren typische Düfte der 70er/80er Jahre mit Chypre-Akkorden oder orientalischen Noten im entsprechenden Flakon- und Verpackungsdesign.

Es folgten die Übernahme von Ellen Betrix durch Revlon im Jahr 1989 und schließlich der Verkauf an Procter & Gamble im Jahr 1991. Procter & Gamble kaufte auch die Kosmetikmarke Max Factor und beschloss 2000, die beiden Markennamen zu vereinen, weshalb man auf neueren Produkten auch die Bezeichnung „Max Factor by Ellen Betrix“ findet. Die Produktion der Betrix-Düfte wurde jedoch ziemlich bald unter der neuen Führung eingestellt und man konzentrierte sich nur noch auf den Kosmetik- und Make-up-Bereich. Jedoch hält Procter & Gamble weiterhin die ehemaligen Betrix-Lizenzen an Boss und Biagiotti.
Recherchiert und verfasst von

Beliebte Parfums