Chérigan

Frankreich Frankreich Seit 1929 Aussprache
Es gibt in der Welt der Düfte mehrere Nischenmarken, die nur kleine Kontingente vertreiben oder ungewöhnliche Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Aber selbst in diesem Umfeld... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex

Wissenswertes

Es gibt in der Welt der Düfte mehrere Nischenmarken, die nur kleine Kontingente vertreiben oder ungewöhnliche Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Aber selbst in diesem Umfeld ist das französische Duftlabel „Chérigan" eine Ausnahme.

Die Düfte von „Chérigan" sollen die bunte, ungehemmte und luxuriöse Welt der goldenen 1920er-Jahre zurückbringen. Düfte und Aromen sind eine Hommage an die Art déco jener Zeit mit ihrer Aufbruchstimmung und dem grenzenlosen Verlangen nach Leben.

Ursprünglich war das 1929 gegründete Label in der Pariser Champs Elysées beheimatet. Die erlesene und treue Kundschaft bestand zunächst aus prominenten Künstlern aus Musik, Schauspielerei und Malerei. Weil diese Klientel für ihr Amüsement auch gerne nach Havanna reiste, entwickelte sich die gesamte Insel zu einem Hotspot für die Düfte von „Chérigan". Zusätzlich führte das Jetset-Leben auf Kuba zu einer Win-win-Situation für das Label und die Insel. Nahezu alle Parfüms und Düfte der Marke enthalten erdige Aromen und große Anteile einheimischer Tabakpflanzen.

Natürlich finden sich die Premium-Tabaksorten auch in den Bezeichnungen der einzelnen Düfte. So tragen die sehr unterschiedlichen und kreativen Flakons dann auch Namen wie „Fleurs de Tabac“ (1929), „Carons Tabac Blond“ (1939) oder auch „Roger & Gallets Cigalia“ (1947).

Die weiteren Inhaltsstoffe werden von „Chérigan" zwar geheim gehalten, man weiß aber, dass die edlen Tabakdüfte mit Jasmin, Vanille, Estragon, Anis, Vetiver oder auch Ambra abgerundet werden.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo