AbuSafiyyaAbuSafiyyas Parfumrezensionen

1 - 5 von 8
AbuSafiyya vor 9 Jahren 8
9
Duft
7.5
Haltbarkeit
5
Sillage

Avant Garde....Feind oder Freund?
Wie Apicius schon schrieb, Avant Garde ist ein sehr ungewöhnliches, doch dezentes Parfum aus dem Hause Micallef.

Aufgesprüht springen einem sofort die zitrischen Noten in die Nase, gleichzeitig aber riecht man eine Kakaonote, wie ich sie gar nicht beschreiben kann. Weich, nicht hochgradig schokoladig, irgendwie fluffig aber dennoch erkennbar. Langsam begeben sich die Zitrusnoten in den Hintergrund. Ich meine auf jeden Fall Grapefruit zu riechen, aber eine sehr zurückhaltende.

Im weiteren Verlauf wird der Kakao durch die Kombination mit Leder leicht pudrig, vielleicht spielt hierbei die Iris, die ich nicht unbedingt direkt raus rieche, ebenfalls eine große Rolle.

Tabak rieche ich eigentlich nicht so, aber ist die Frage, sind hier richtige Tabakblätter verwendet wurden? Von denen ich nicht weiß wie sie riechen ;) Der Weihrauch ist doch sehr subtil wahrnehmbar. Nur hat man hiermit eher gespart, in der Sillage riecht man ihn auch gar nicht mehr.
Kann natürlich auch sein, dass der Weihrauch hier einen gewissen aufhellenden, leicht auffrischenden Effekt hat.

Was dieses Parfum auch ausmacht, sind diese Gegensätze: Irgendwie zitrisch aber doch Gourmand und zwischen diesen beiden tanzt etwas leicht aquatisches. So etwas habe ich vorher nie gerochen.

Man könnte dieses gegensätzliche Spiel von zitrischen und gourmandigen Noten mit Givenchy's „Play“ vergleichen, diesen Eindruck habe ich zumindest. Die Assoziation mit dem Duft von Givenchy bleibt allerdings nur solange bis die zitrischen Noten in den Hintergrund rücken.
Diese bleiben aber so gut wie den ganzen Duftverlauf hin bestehen, aber nur seeehr leicht.

Ab diesem Moment erinnert mich Avant Garde an ein etwas „runtergeschraubtes“ Midnight in Paris mit einer sehr schönen Kakaonote im Vordergrund. Das Leder, das Weihrauch , die Tonkabohne und die Iris müssten diesen Zusammenhang in mir kreieren. Das wäre zumindest die einzigsten Noten, die diese Parfums gemeinsam hätten.

Ich liebe diesen Duft einfach. Dank Apicius konnte ich ihn ausgiebiger testen und ich trug ihn sogar an meinem Hochzeitstag. Immer wieder beim Aufsprühen kommen mir die Erinnerungen hoch.

Avant Garde ist für mich sehr alltagstauglich obwohl es zwar sehr ungewöhnlich und gegensätzlich ist. Durch die Zürückhaltung wäre er eventuell für andere Anlässe, bis auf Stunden zu Zweit viel zu leise. Auch wenn ich ihn mir ein Wenig lauter wünschen würde, ist es einfach eins der Meisterwerke aus dem Hause Micallef. Ich konnte schon einiges testen, aber Micallef hatte für mich von Anfang an etwas besonderes, was mir sehr gefiel. Umso öfter ich ihn testete, desto mehr wollte ich ihn einfach in meinem Regal stehen sehen :)

Die Haltbarkeit ist relativ okay bis gut. 6 Stunden hält er mindestens durch, dabei ist die Sillage nicht allzu stark und bleibt relativ körpernah.

Er wird sicherlich einer meiner steten Begleiter sein, sobald ich ihn in meinen Händen halten darf. Es ist einfach wie ein maßgeschneiderter Anzug, den man sich anzieht und einfach nur wohl drin fühlt ;)
3 Antworten

AbuSafiyya vor 9 Jahren 16
9
Duft
7.5
Haltbarkeit
5
Sillage
5
Flakon

Arabische Täuschungskunst mit Gefälligkeit! / ODER : Wie tarnt man Oud... :)
Beim ersten Aufsprühen könnte man denken „Bähh, was für ein Bonbonwasser“, so süß wirkt Excellent Men. Doch riecht man genauer hin so entdeckt man eine gewisse Schärfe in der Kopfnote. Leicht holzig wirkt diese Schärfe....hat Al-Haramain hier versucht einen Wolf in ein Schafspelz zu quetschen? Nein nein... dieser Wolf hat sich schon so sehr an das Schafskostüm gewohnt, dass er gar nicht mehr raus will. 

Dieser Wolf nennt sich Oud :)

Startet Excellent Men erst sehr süß, wird es nach einigen Sekunden schon gleich pudrig und immer mehr scheint das (wenn auch dezent dosierte) Oud durch“zudampfen“. Die Süße entwickelt sich zusammen mit dem Oud in eine fast saure Note, so etwas habe ich vorher noch nicht gerochen. Umso mehr mich dieser Duft verwundert und in sein Paradoxon zieht, desto mehr gefällt er mir.

Die süße, undefinierbare Note, mit der dieser Duft startet fängt so langsam an Charakter zu bekommen. Ich rieche Rose, allerdings eine sehr süße, schon fast karamellisierte Rose. sogar Ambra meine ich wahrzunehmen. Meine Nase mag mich täuschen, aber ich bemerke hier Spuren von einem pfrisichähnlichen Akkord.
Dieser Pfirsich wirkt auf keinster Weise billig! Also kein Rausschmeisspfirsich zum Ende der Saison, sondern sehr spritzig und frisch.

Bis hierhin ist es ein sooo zwiespältiger Duft, auf einer Seite süß, ,pudrig, sehr weich, rosig, ja ich möchte schon sagen weiblich. Auf der anderen Seite (vorallem die Duftspur, ohne direkt am Arm zu riechen), so holzig, leicht scharf, männlich.

Bis zur Basis ändert sich eigentlich nicht viel, die Süße lässt allmählich nach und der Ambra sorgt für eine Art Klarheit, schon fast wie eine Meeresbrise.

Ich muss sagen, dass Excellent Men schon ein Crowdpleaser ist.
Das Oud hat man schön verpackt, so kommt er mit jedem gut klar.

Er gilt zwar offiziell als ein männlicher Duft, würde ihn aber LOCKER in die Unisex-Kategorie schieben, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben.

Kannte ich vorher nur Ouddüfte, bei denen so gut wie das Oud im Vordergrund steht.
So hat man hier eigentlich das Gegenteil ohne aber, dass der Oud seinen Anteil und seine Spürbarkeit verliert.

Ich konnte leider keine offizielle Duftpyramide finden und liest der Parfumeur meinen Kommentar zu seinem Parfum lacht er sich sicher ins Fäustchen. ;)
Schade eigentlich, dies hat man aber leider bei fast allen arabischen Parfums.

Im Allgemeinen versucht Excellent Men die westliche und östliche Parfumkunst zu vereinen ,und schafft dies mit einer hohen Gefälligkeit. Gleiches beobachtete Apicius schon bei "Maze" , auch von Al-Haramain.

Die Haltbarkeit liegt im Mittelfeld, ich würde sagen um die 6 Stunden.
Die Sillage ist normal bis gut. Finde auch, dass eben die Sillage diesen Duft sehr ausmachen, da er so viel besser zur Geltung kommt.

Mit 90% gebe ich Excellent Men das, was er verdient. Er ist ein hervorragender Alltagsduft, der eigentlich immer geht. Sowohl im Sommer (leicht dosiert) als auch im Winter, allerdings kann es sein, dass er im Winter leicht unterzugehen scheint.

Ich fühle mich mit diesem Duft so eigenartig wohl, dass ich ihn 24 Stunden tragen könnte.
5 Antworten

AbuSafiyya vor 10 Jahren 11
7
Duft
10
Haltbarkeit

Das müssen aber 1001 harte Nächte gewesen sein.... ;-)
Ungleich wie man vom Namen erwarten würde, startet 1001 Nights doch sehr "grob" ohne jeglichen romantisch, warmen Charakter.

Am Anfang sticht mir eine doch sehr "oudige" Note in die Nase, mit ihrer medizinischen, leicht modrigen Komposition, nimmt sie 90% der Duftwarnehmung ein und wenn ich nah an meinem Handgelenk rieche, erinnert mich es schon fast an Farbe/Kleber (kennt wer Wick Vaporup? (: ), das ist wohl der Oud in Kombination mit den (10%) (sehr dunklen) Blüten und Gewürzen.

Und Stück für Stück, kommen immermehr süßere Noten ins Spiel! Und genau wenn dies passiert, legt sich die leichte Rauchnote im Zusammenhang mit den Gewürzen in den Vordergrund! Und im Hintergrund dämpfen die Blüten leicht vor sich hin, eine sehr harmonische Kombination wie ich finde!

Leider schreckt er sehr durch die starke, medizinisch und gleichzeitig animalische Note ab und wird sicher von einigen vom ersten Moment an schon gehasst, mir ist das aber völlig egal :)

Ich behandle diesen Duft eigentlich genauso ,wie ich Oud behandle...nämlich eine halbe Stunde völlige abschottung von der Umwelt bevor ich rausgehe :D
Erst dann kommt dieser Duft (wie auch beim puren Oud) erst richtig zu Geltung.

Nach einer guten Stunde hat sich der Duft zu einem Punkt entwickelt, ab dem er sich nicht mehr verändert und nurnoch schwächer wird. Er ist leicht süß durch die Blüten (ich vermute eine dunkle Rose?) aber gleichzeitig holzig und würzig (ich kann nicht viel rausriechen, da meine Nase was "Rohstoffe" angeht noch relativ untrainiert ist und leider ist keine wirkliche Duftpyramide hierzu zu finden und ich meine hier im Hintergrund Safran rauszuriechen?). Diese Kombination wird von einem sehr rauchigen Aroma umgeben, welche dieses Parfüm nochmal ein wenig runder macht.


Ich mag 1001 Nights von Ajmal...allerdings ist es ne ziemliche Herausforderung für mich es zu beschreiben, daher fehlen mir auch die Worte. Es ist vielleicht kein Parfüm, welches ich jeden Tag tragen würde aber es ist auf jeden Fall von hoher Qualität, das merkt man!

Zusammengefasst kann man sagen, dass dieses Parfüm von Ajmal schon ein Dufterlebnis ist, denn er entwickelt sich von stark medizinisch zu süß-würzig-warm, ein sehr tolles Parfüm!

Umgerechnet um die 80€~ gibt es diesen Duft (die Ölversion) aus England und er ist aufjedenfall jeden Cent wert meiner Meinung nach, auch wenn man vielleicht nicht so Oft dazu kommt ihn zu tragen. Würde auf keinen Fall zu einem Blindkauf bei 1001 Nights raten, denn es ist sicher nicht Jedermann's Geschmack.

Zur Haltbarkeit bleibt nicht viel zu sagen, da dieser Duft auf meiner Haut locker seine 8 Stunden durchhält. Nochmal einen Nachtrag: Die 8 Std hält der Duft locker durch wiegesagt, aber selbst nach über 12 Stunden kann ich ihn noch leicht am Arm warnehmen.

Von mir gibts 70% (schon aber eher in Richtung 80% tendierend), ist ein sehr besondere Kombination wie ich finde, erinnert halt sehr an den Orient, und ich würde jedem anraten es mal zu testen, wenn die Gelegenheit sich ergibt!
Er ist hier zwar als Unisex aufgelistet, würde ihn aber nicht unbedingt Unisex einstufen, obwohl er einige Charakterzüge im späteren Verlauf annimmt, die man aber nur im weitesten Sinne Unisex sind.


Naja im Endeffekt muss jeder für sich entscheiden was er trägt aber 1001 Nights von Ajmal ist sogar männlicher als einige Männerparfüms.....
1 Antwort

AbuSafiyya vor 10 Jahren 5
10
Duft
10
Haltbarkeit

Arabische Nächte......oder doch frische Tage?
Wie man an der Duftkomposition erkennen kann, ist dieser Duft ganz und garnicht dunkel! Dennoch trifft der Name, denn die Kopfnote ist seeehr frisch und der Jasmin und der Moschus aus der Herznote werden sofort "umschlingelt" von der Mandarine und der Citronella (eher ein helles Zitronengras).

Und wenn die Kopfnote solangsam verblasst (hält aber extrem lang!), dann kommt die Kakaobutter ins Spiel! Diese macht den Duft sehr sinnlich und elegant und man nimmt eine sehr angenehme, weiche Cremigkeit wahr! Und gerade diese Note bringt die Assoziation zur "Nacht"!

Ich finde der Duft erinnert an ein Badehaus in einer kalten, arabischen Nacht, erleuchtet durch kleine Kerzen überall verteilt und sobald man den Baderaum betritt, schmücken feinste Blüten das dampfende Wasser...Jasmin und ein Hauch Nelke! Moschus verleiht diesem Duft eine gewisse Seifigkeit, dies passt aber super zu dem oben beschriebenem Szenario!

Ich hatte diesen Duft im Arabian Oud Store in London entdeckt, da ich auf der Suche nach 'nem Duft als Geschenk war.....und, was soll ich sagen? Der Duft hat mir von der ersten Minute an gefallen, so elegant! Doch nicht zu elegant, durch die ergänzende, aber leichte Frische durch Mandarine und Citronella!

Der Verkäufer stellte mir dann noch andere Produkte vor, doch konnte ich nicht von diesem Duft ablassen nachdem ich ihn selber zur Probe aufgetragen hatte!

Dieser Duft kann meiner Meinung nach von jungen Frauen ab 18 aufwärts sowohl als auch von der älteren Generation getragen werden. Es ist kein zu orientalischer Duft, denn er ist eher eine sehr harmonierende Fusion aus der westlichen- und arabischen Parfümkunst!

Ich hab nicht viel Vergleichsmöglichkeiten im Bezug auf Damenparfüms, daher kann ich keinen Vergleich mit westlichen Damenparfüms ziehen!

Mich konnte dieser Duft dennoch vollkommen überzeugen und mit seiner Eleganz und gleichzeitig leichter Frische aus der Menge herrausstechen, vorallem ist er nicht zu süß!

Auch wenn mein Geldbeutel sich um £35 für 3ml dieses Parfüms erleichterte, ist er es allemal Wert! Zur Dosierung kann ich nur sagen, dass seeeehr wenig Öl pro Anwendung reicht, da es schon sehr hoch konzentriert ist!

Arabian Oud hat übrigens sehr schöne Geschenkverpackungen :) eine kleine Kunstlederschatulle mit weißem Geschenkband umwickelt, die es bei jedem "loosen Parfümöl" kauf Gratis dazugibt!(sprich: Die Öle, die von den großen Glasdekantern in entweder 3, 6 oder 12ml abgefüllt werden.)

Hier mal ein Bild:
http://img151.imageshack.us/i/imgp2506l.jpg/

Von mir kriegt Arabian Oud 100%, weitere Worte sind unnötig! ;)
Pflichttest für denjenigen, der die Gelegenheit hat! UNBEDINGT!

Nochmal ein kleiner Nachtrag:
Ich hab Lady Million testen können und um ehrlich zu sein, ist die Kopfnote sehr ähnlich, nicht ganz so klebrig fruchtig, eher das zitronige von der Kopfnote von Lady Million, aber hat doch eine gewisse Ähnlichkeit.
1 Antwort

AbuSafiyya vor 10 Jahren 8
10
Duft
10
Haltbarkeit

Nicht nur sauber, sondern rein! :-)
Was soll ich zu diesem großartigem, weißen Moschus noch viel sagen?
Soviel Seife und soooooviel schöne Seife aufeinmal ;)

Dieser weißer Moschus von ASAQ wird als rein pflanzlicher Moschus geworben laut zahras.com und daher ist dann wohl auch der Ursprung des Preises.... 3ml gibt es ab knapp 20€.

Wenn an ihm so rieche rieche erinnert er mich sehr an Waschmittel... an Weichspüler und ausserdem sticht eine leicht säuerliche, chlorige Note in den Vordergrund. Ausserdem meine ich im Hintergrund eine leicht metallische Note wahrzunehmen, ein vollkommener, seifiger weißer Moschus eben....ich liebe ihn :)

Ich habe keinen Vergleich zu bekanntem weißen Moschus wie von The Body Shop, daher kan nich zu diesem Gesichtspunkt nicht viel sagen. Dennoch wird da das Body Misk oder Misku-l Jism von ASAQ in der Qualität um einige Stufen höher sein als das von The Body Shop.

Die Konsistenz des Duftes ist auch sehr interessant, es ist schon fast ein milchiger Klumpen in der Flasche, sehr fest und schon ein wenig klebrig.

Weitere Worte für diesen Duft zu verwenden fällt mir schwer, da er auch ein recht einfacher Duft ist (eben nur weißer Moschus) und diesen zu Beschreiben ist dann auch eine Sache des Individuum.

Ich kann mir von jedem getragen und zu jeder Gelegenheit soweit vorstellen zu tragen, sei es zur Arbeit (im Büro), Abends, in der Frezeit, es ist einfach ein sehr universeller Duft! Aufjedenfall Unisex ohne in die feminie, noch maskuline Richtung einzuschlagen!

Auch wenn der Preis von 80~€/12ml eben doch ein wenig hoch ist, bekommt man hierfür hochqualitatives, reines Moschusöl, was durchaus jeden Cent wert ist.

Von mir kriegt ASAQ hierfür 100% ! Auch wenn die Haltbarkeit (auf der Haut ca. 8~10 Stunden) nicht so stark ist wie sein "stärkerer Bruder" (Misk Mutasalik, hier aber eine stärkere animalischere Note und aufgrund der eben auch länger wahrnembar), ist das Body Misk ein sooo schöner Wohlfühlgeruch, den ich auch gerne mal zum Schlafen benutze ;)

Leider ist meine 3ml Flasche solangsam auch alle...brauch....neuen...STOFF! :)
Wer weißen Moschus mag und diesen hier testen möchte sollte sich auf einige "Solleinbrüche" auf seinem Konto gefasst machen, denn dieser Duft macht süchtig und nutzt sich dann auch schnell weg, da man von ihm nicht genug bekommt :)

Wer wirklich mal dieses Body Musk von ASAQ testriechen will, kann ja mal in den Supermarkt gehen und von Palmolive gibt es eine Cremedusche: "Koko&Feuchtigkeitsmilch", als meine Schwester dies mal mitbrachte habe ich gedacht: Woooow sie hat mein Lieblingsmoschus als Dusche gefunden und ich habs einfach mal ohne zu fragen benutzt...Haue gab's dafür nicht ;)

Es ist zu 99% der gleiche Duft, nur muss man sich das Body Musk höher konzentriert vorstellen ;)
1 Antwort

1 - 5 von 8