Stanze Vielleicht auch nur ein oder zwei Artikel

15.05.2018 09:29 Uhr
17 Auszeichnungen

Ich hab dann jetzt erstmal ein schlechtes Gewissen

Naiv bin ich in die Sache hineingestolpert. Naiv kann ja auch charmant sein oder einfach dumm. Das entscheide ich lieber nicht. Ich bin seit über 30 Jahren ovo-lacto Vegetarier. Ich möchte das auch nicht ausdiskutieren (Augen roll) und was andere essen, ist mir total wurscht. Ich finde nicht, dass der Wert eines Menschen durch sein Essen definiert wird. Meine Devise ist halt, was ich nicht umbringen möchte, das esse ich nicht. Und Fische fand ich wegen dem Geruch schon immer eklig.

Also weshalb hatte ich diesmal eine Krise? (Haben Frauen nicht andauernd irgendwelche Krisen?) Ich dachte über Moschus nach. In diversen Parfums meiner Sammlung ist Moschus oder "weißer Moschus". Dann stellte ich mir ein niedliches Moschusöchslein vor, das dafür gestorben ist. Mehrere Öchslein sogar. Muss das denn sein? Ich las also nach, dass Moschus heutzutage meistens künstlich sei. Veganes Moschus also. Dann ist es auch billiger. Da besteht ja noch Hoffnung. Eau de Rochas Fraîche enthält Moschus, ist aber verhältnismäßig preiswert. Da ist entweder ein ganz kleiner Ochse drin, oder ein Künstlicher. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Okay, das ist kein kleine Öchslein

Okay, das Bild nebenan ist ein großes Öchslein, und auch kein Ovibus moschatus. Ein generischer ländlicher Nachbarsochse in der Normandie (eigenes Foto).

Ich durchsuchte jedenfalls daraufhin das Internet. Clarins ist immerhin brav, las ich irgendwo, aber in Eau Ressourçante muss man schon baden, wenn es länger als eine Minute halten soll.

Heute schreibt quasi jeder "vegan" auf seine Produkte, die schon immer vegan waren, Wein, Kaffee, Holzspielzeug, Kinderwagen, warum nicht auf Parfum? Vielleicht ist es in der Branche verpönt, zuzugeben, dass Chemie auch gut riechen kann? Jedenfalls fand ich auf keiner der Webseiten irgendetwas über die Herkunft der Inhaltsstoffe. Vielleicht haben sie auch alle Angst vor Rezeptdiebstahl, aber ob ein echtes Öchslein drin ist oder nicht, könnten sie mir schon verraten. Einem gekauften Ochsen nicht ins Maul zu schauen, äh, ihn nicht zu benutzen, wäre aber auch blöd. Ich hab dann jetzt erstmal ein schlechtes Gewissen.

Dank Turandot noch eine Berichtigung. Es ist ein Hirschlein, kein Öchslein. Siehe unten. Jaja, das sind nur ganz gewöhnliche Rehe (eigenes Foto) aber immerhin schon ähnlicher.

Keine Moschusochsen, sondern rehe


51 Antworten