Rosie88Rosie88s Parfumblog

Vor 83 Tagen
77 Auszeichnungen

Liebe Duft-Freunde

Wieder einmal durfte ich in Italien ein wundervolles Ereignis miterleben: Die Parfüm Messe "Fragranze" in Florenz. Die "Fragranze" in Florenz präsentierte während 3 Messe-Tagen von Freitag, 13.09.2019 bis Sonntag, 15.09.2019 verschiedenste Nischenparfums aus aller Welt.

Die Messe dient hauptsächlich dem Zweck, Networking zu betreiben und seine neusten Werke präsentieren zu können. Selbstverständlich auch, um zu sehen oder besser gesagt zu riechen, was die Konkurrenz so "treibt" und neue Anregungen zu finden.

So traf ich an der Fragranze u.A. wieder auf Amélie Bourgeois - Inhaberin von Mendittorosa - ihr erinnert euch an meinen ersten Blog... ;-)

Für mich persönlich war es ein absolut wundervoller Event mit vielen tollen Köpfen bzw. Nasen :-)

Gerne möchte ich meine Erlebnisse auch dieses mal mit euch teilen und auf einige spezielle Brands bzw. Personen, die hinter dem Brand stehen, eingehen:


1. Sana Jardin Parfume

Sana Jardin Parfums ist ein Brand, der höchsten Wert auf soziale Bedingungen legt. Gründerin ist Frau Amy Christiansen Si-Ahmed, Sozialarbeiterin und Duftunternehmerin. Ihre Leidenschaft ist das Komponieren von Düften, vereint mit dem Wunsch, sozoale Gerechtigkeit zu fördern und sich für Bedürftige einzusetzen.

Sana Jardins Parfums steht für soziale Arbeitsbedingungen aller Personen, hauptsächlich Frauen, die an der "Gewinnung" der Inhaltsstoffe der Düfte beteiligt sind. Angefangen bei den Blumenpflückerinnen in Marokko, die von Hand die einzelnen Blüten auf den Feldern für Sana Jardins Parfums ernten. Sana Jardin Parfumes steht für Natürlichkeit, Reinheit und Fairness. Alle Düfte sind frei von Phthalaten, künstlichen Farbstoffen, Parabenen und Formaldehyden und selbstverständlich auch ohne Tierversuche. Das gefällt mir sehr gut :-)

Sana Jardin führt aktuell 6 Düfte:

Berber Blonde, Sandalwood Temple, Tiger by ehr side, Celestial Patchouli, Revolution de la Fleur, Savage Jasmin, Nubian Musk, Jaipur Chant

Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle den Savage Jasmin!! Wer Jasmin mag, findet mit diesem Duft womöglich seine absolut grösste Liebe!! Ich mag Jasmin schon sehr gerne, bin aber nicht DER "Jasmin-Lover"....

Jasmin Savage ist mit Abstand der beste, reinste, feinste und authentischste Jasmin-Duft, den ich je riechen durfte! und ich habe doch schon einige Jasmin-Düfte riechen dürfen ;-) Jasmin Savage ist, als hätte man die Jasmin Blüten in der Hand, riecht daran, träumt für eine kurzen Moment, schaut wieder in die Hand und muss nochmal schnuppern, um den Traum nochmal erleben zu können...

Jasmin Savage ist fein, zart, trotzdem stark, feminin, intensiv, leuchtend und kraftvoll.....Wirklich, Jasmin Savage ist meiner Meinung nach ein grandioser Jasmin-Duft - unbedingt testen, wenn ihr Jasmin mögt :-)

Im Allgemeinen finde ich die Düfte von Sana Jardins Parfume wunderschön, absolut natürlich, authentisch und das Konzept dahinter ist einfach wundervoll.

Daumen hoch und Blütenrausch für Sana Jardins Parfume :-)



2. Mésonsol

Absolut neuer Brand - erstmals an der Fragranze in Florenz präsentiert! Inhaber (CEO), kluger Kopf bzw. tolle Nase dahinter ist Herr Tamas Tagscherer - jawoll richtig gelesen.... euch kommt mit diesem Namen möglicherweise der Brand J.F. SCHWARZLOSE BERLIN in den Sinn korrekt? Jawoll, Tamas Tagscherer war bis vor "Kurzem" noch bei J.F. SCHWARZLOSE BERLIN dabei, hat sich dann dazu entschlossen, seinen eigenen Brand zu kreieren, was ihm meiner Meinung nach super gelungen ist.

Ich durfte Tamas Tagscherer persönlich kennenlernen und er stellte mir seine 3 eigenen Kreationen voller Begeisterung vor:

-S- -O- -L- jawoll, jeder der 3 Buchstaben ist ein eigener Duft.

Tamas Tagscherer "arbeitet" nicht mit der Duftpyramide, so wie man es normalerweise kennt, sondern mit einem"Sonnen-Kern" - der Duft geht bzw. strahlt vom Kern innen nach aussen... Ein wie ich finde, einzigartiges und sehr interessantes Konzept.

-S- steht für Safran im Kern, hat aber u.A. noch Oud, Benzoe und Vanille mit an Bord

-O- hat ein Herz aus Orange und Oud, und u.A. noch Rose, Elemi, Jasmin und Leder dabei

-L- Leder und Labdanum im Kern, mit dabei sind u.A. Caramel, Zitrone, Amber und Mandarine

Absolut hochwertige Inhaltstoffe, meisterlich komponiert und wunderschön vollendet!

Mir persönlich gefällt -S- am besten, da - wie Ihr wisst - dem Safran mein Herz gehört ;-) Der wunderschöne orang-goldene Safran wurde hier sehr präzise und gekonnt eingearbeitet. Auf meiner Haut entwickelt sich -S- nach kurzer Zeit in Richtung Leder (obschon dieses nicht im "Sonnensystem" von -S- zu finden ist). Der Duft ist warm, dezent süsslich und dabei absolut stimmig. Ein wunderschöner - für mich passend herbstlicher - Sonnenschein :-)

Der neue Brand, das einzigartige Konzept, diese wundervollen Düfte... Hier werden wir bestimmt noch einiges von hören.... Meinerseits wünsche ich Tamas Tagscherer an dieser Stelle weiterhin viel Erfolg und tolles Gelingen aller zukünftigen Kreationen :-)

Ich freue mich auf weitere schöne Werke aus dem goldenen Haus.

Goldener Sonnenschein für Mésonsol :-))



3. Kajal Perfumes

Kajal Perfumes ist ein Luxus - Nischen - Brand, registriert in Paris, Frankreich und verfügt über Marketing- und Produkt-Entwicklungsbüros in Toronto, Kanada. Vertriebs- und Logistikbüros werden von Dubai aus betrieben.


Die Markeninspiration stammt aus der Beauty-Welt: Kajal bedeutet in der indischen Kultur Kohle. Kajal lässt sich auch vom arabischen Wort khajal inspirieren - der schüchternen Bescheidenheit einer Frau.

Die Düfte von Kajal sind allesamt mit den hochwertigsten Inhaltsstoffen kreiert und vollendet worden. Auch die Verpackungen lassen keine Wünsch übrig, hochwertig, luxuriös und wunderschön!

Kajal hat derzeit 3 Kollektionen: "the classic collection", "the fiddah collection" und "the Wardé collection".

Ich habe "the Wardé collection" kennenlernen dürfen, welche aus 4 Düften besteht: Jihan, Joorie, Wardé und Yasmina

Besonders hervorheben möchte ich den Duft Yasmina --> Der Duft steht für Power, erzählt mir Herr Mohammad Khalaf (CEO von Kajal Perfumes). Und das ist er wirklich, Powervoll - wuchtig, stark und hammermässig toll!

Hinter dem Duft stünden Kindheitserinnerungen des Gründers von Kajal Perfumes, Herr Moe Khalaf: ein Garten voller Blüten und reifen saftigen Früchten, wundervolle Düfte die den Garten erfüllten.... Der Duft ist selbstbewusst, stark, mutig, animalisch und fordernd... Ja das ist er in der Tat...

Der Duft berührt mich auf eine wunderschöne Art, wie ich es nicht so oft erlebt habe... Im Auftakt erkenne ich meinen geliebten Safran.... gefolgt von einer kräftigen und leicht animalischen Jasmin.... wildes Leder und Whiskey reiben aneinander.... Wärme kommt auf und eine leichte Süsse dringt dazu.... Wow, eine fabelhafte und wuchtige Komposition, die mir wirklich seeehr gut gefällt...

Das Haus Kajal Perfumes steht für mich für Luxus, Macht, Kraft, Stolz und Kreativität. Ein wirklich toller Brand !

Diamantenregen für Kajal Perfumes :-))



4. Agatho Parfum

Agatho Parfum ist ein exklusiver und eher noch unbekannter italienischer Brand, geboren in Pompeji, am Fusse des berühmten Vesuvios. Agatho Parfum legt höchsten wert auf beste Qualität und Natürlichkeit aller ihrer Inhaltsstoffe. Aber nicht nur die Inhaltsstoffe sind von höchster Qualität, nein auch die Flacons und die Verpackungen sind absolut edel, ja wenn ich das so sagen darf, königlich.

Die Exklusivität von Agatho Parfum zelebriert Eleganz, Kultur, Luxus und drückt anspruchsvolle und raffinierte Persönlichkeiten aus.

Agatho Parfum hat an der Messe in Florenz seine wundervolle Kollektion mit 5 Düften vorgestellt: Giardinodiercole, Rossopompeiano, Castiamante, Fauno und 195a.C.

An dieser Stelle mochte ich einen Duft wieder besonders hervorheben: Castiamanti

Castiamanti startet mit einer absolut zarten aber eher flüchtigen Myrthe, gefolgt von einem wunderschönen orange-goldenen Safran. Der königliche Safran blitzt auf, kann sich aber leider nicht lange halten und überlässt das Feld einem Anderen... einem sehr üppigen leicht "zähfliessenden" goldgelben Honig. Ein Traum, ich sags euch... Danach folgt bei mir etwas fein Harziges gepaart mit einer absolut gekonnten feinen Animalik, die ich hier der Jasmin zuschreiben würde.... in der Basis wird der Duft noch mal etwas süsser mit feinpudriger Vanille, untermauert von feinstem Agarholz. Castiamanti ist ein wahrer Schatz... und erst der Flacon...!

Die Flacons bei Agatho Parfum gibt es in 2 Grössen bzw. dann auch in 2 verschiedenen Flacons. Der 50 ml Glas-Flacon steckt in einem handgefertigten und wirklich königlichem "Stein". (Castiamanti ist der 2. von Rechts auf dem unteren Bild). Der "in Stein gemeisselte" Flacon ist auch richtig schwer und man sieht, dass jeder Flacon bzw. jeder Stein des selben Duftes etwas anders aussieht, da alle handgemacht und somit auch einzigartig sind. Der 100 ml Flacon ist ohne die steinige "Hülle", dafür mit steinigem "Helm". Auch die 100 ml Variante ist wirklich schön anzusehen, wobei ich persönlich aber dann doch die 50 ml im "Stein" bevorzuge ;-)

Bei Agatho Parfum ist wirklich alles "gold was glänzt"... von A bis Z hochwertig, erhaben und einzigartig!

Goldregen für Agatho Parfum ;-)



Ich durfte an diesem wundervollen Wochenende in Florenz so viele tolle Menschen und ihre Geschichten kennenlernen...

Und es gibt noch so viele tolle Nischen-Brands, die man unbedingt kennenlernen sollte. Ich persönlich finde die Geschichten dahinter, die Menschen und ihre Gedanken zum Brand absolut interessant und faszinierend.

An der Fragranze hatte ich einen wirklich tollen und tiefen Einblick bzw. "Schnuffel" in die Welt der Nische und werde dieser "Ecke" der Duftwelt auch weiterhin folgen.




Ich hoffe, euch etwas "Fragranze" mitgebracht zu haben und euch einen kleinen interessanten Einblick meiner Erlebnisse geben zu haben ;-)

Dann bis zum nächsten mal, macht's gut und frohes Schnüffeln :-))

32 Antworten

Bis anhin habe ich mich noch nicht herangetraut, einen Artikel zu verfassen, aber diese wunderbare Geschichte möchte ich einfach unbedingt mit euch teilen ;-) Ich hoffe, meine Geschichte gefällt euch, meine Lieben ;-)

Es fing damit an, dass ich eine Reise durch Italien geplant habe und natürlich auch ein paar Parfümerien herausgesucht habe, die "zufällig" auf dem Weg liegen ;-P

Die Reise begann am Freitag, 26. Juli 2019 bzw. am frühen Samstag Morgen um 03:00 Uhr...

Der erste Stop war in der Toscana... Dort gibt es Wunderbares zu sehen, tolle hügelige Landschaften, schöne Bergdörfchen, leckeres Essen und - Ihr ahnt es schon... unzählige Parfümerien, von Mainstream-, über Nische-, bis hin zu völlig Unbekanntem :)

Ich lernte einen hier wohl noch unbekannten Brand namens Tosca kennen, der viele tolle Düfte anbietet - hauptsächlich aber leichte Colognes (als nicht so meins ;-P ) von Lavendelig-krautig über zitrisch-grün bis hin zu Fruchtig-süss.... Auch die Düfte von L'Erbolario sind in der Toscana gerne gesehen und sehr gut vertreten, beinahe jedes Dörfchen hat einen Laden, oder einige derer Düfte in ihrer Apotheke... (die konnte ich alle mal von A-Z durchschnüffeln und testen, ich war ja gut 3 Tage dort)

Die Reise führte mich weiter nach Rom, wo ich unzählige Düfte aus meiner Merkliste "abarbeiten" konnte, herrrrrlich..... Ich besuchte die Parfümerien von Profvmvm Roma, die "Profumi Royal Crown", die Cherry Roma Profumi" (toll) und einige kleinere Parfümerien, deren Namen ich leider nicht mehr weiss...

Ein Duft hat mich total hingerissen und den musste ich gleich mitnehmen: Oud Royale von Venezia 1920 - ein herrlicher Duft mit viel Safran, cremigem Oud und toll-herber Zeder... Eigentlich lasse ich mir beim Testen und Kaufen eines Duftes immer viel Zeit, aber Oud Royale hat es mir von der ersten Minute hin absolut angetan... (Ich war ja auch gut 2 Stunden in dem tollen Laden, da konnte der sich schon etwas entfalten ;-P

Der enthaltene Safran ist stark, wuchtig, authentisch und hat mich richtig geflasht... er ist von Anfang bis Schluss da, wird im Verlaufe zwar zarter, aber ist dennoch immer präsent, einfach wundervoll... :)

Oud Royale ist ein eher schwerer Duft... Er beginnt wie gesagt, wunderschön mit viel authentischem Safran, dazu kommt ein feines und cremiges Oud, kein Stinker, sondern einfach zart und wunderschööön... danach kommt eine tolle und herbe Zeder hinzu... Die gelistete Rose und die Iris kann ich selbst nicht wirklich wahrnehmen, aber ich bin der Meinung, dass die Rose etwas Feines Zartes beiträgt, während die Iris einen sanften Schleier von Puderigkeit hinterlässt... Patchouli hält sich dezent im Hintergrund und gibt nur einen Hauch von "Keller" hinzu (ich weiss nicht, wie ich es sonst beschreiben soll)... Alles in Allem ein wundervoller Duft, den ich wohl vor Allem im Herbst sehr oft tragen werde :) - Glückskauf :-)

Meine Reise führt mich weiter nach Neapel, die Stadt des Vesuvs und der weltbesten Pizza :-) Aber wie sieht es mit der Duftwelt in Neapel aus...?

Ich habe mir in Neapel einige Shops herausgesucht... die "alle Violetta Boutique", "Bruno Acampora Profumi","Mansfield Profumi", "Profumeria Ramaglia" und "Carthusia di Capri"

2 möchte ich besonders hervorheben, die "Jolie Perfumerie" - ein kleiner Parfümladen mit einigen wirklich tollen Düften. Die meisten Düfte sind natürlich Italienisch, toll :)

Und dann die Boutique Profumo Emozioni Olfattive - ein ebenfalls eher kleiner Shop, geführt von 2 jungen Italienern, tättowiert und gepierct. Da verweilte ich mindestens 2 Stunden, denn die beiden Jungs und ich hatten so einiges gemeinsam: das diskutieren über Parfüms, das Testen, das herausriechen von Inhaltsstoffen und, und, und :) Sie hatten riesen Spass, mir Ihre Düfte vorzustellen und über ihre Liebe zu Parfüm kund zu tun. Ein wirklich tolles Erlebnis :)

Dann hatte ich mir den einzigsten Shop von Mendittorosa herausgesucht, der auf der Website zu finden war. Und der lag auf einem Hügel in Napoli... Da das Autofahren in Neapel eine echte Herausforderung und eine mittlere bis sehr grosse Katastrophe darstellt, entschloss ich mich kurzerhand, ein Taxi zu nehmen ;-) Nach einer kurvig-kurligen Taxifahrt stand ich dann endlich auf dem Hügel... Da der Shop in der Fussgängerzone liegt, konnte mich der Taxifahrer nicht direkt vor den Shop bringen, was gar nicht schlecht war, denn die Taxifahrt hatte mir doch etwas zugetan ;-P hahaha

Soweit so gut, ich lief also in Richtung des Shops, der gemäss Google Maps nur einige Meter weiter vorne liegen musste... Hmmmm... ich stand nun direkt vor dem vermeintlichen "Shop", der mir Google angab... Nur war da kein Mendittorosa Shop zu sehen, keine Spur... Ich fragte mich, ob der Shop vielleicht gänzlich geschlossen wurde, oder vielleicht umgezogen war.... Der vermeintliche "Shop" war eher ein Wohngebäude und ich war schon kurz vor der Enttäuschung - "war die üble Taxifahrt nun umsonst?" ....

Da lief eine sympathische Frau mittleren Alters zum vermeintlichen "Shop" heran und wollte gerade in das Gebäude hinein, als ich Sie kurzerhand einfach anschwatzte und sie fragte, ob sie wisse, wo ich den Shop von Mendittorosa finden könne... Sie antwortete: Mendittorosa? Se mio! Io sono Amélie Bourgeois !

WoW! das kann doch jetzt nicht sein....? Ich stehe vor Amélie Bourgeois ... persönlich.... ach du meine Güte... wie toll ist das denn bitte ....?!?! Was für ein Zufall, herrrlich :)

Mit Begeisterung erzählte ich ihr, wie toll ich ihr Nettuno fände und strahlte wohl etwas aus, das sie möchte, denn Amélie Bourgeois lud mich nach einem kurzen Schwatzan der Tür, tatsächlich zu sich ins Atelier ein, um Ihre Düfte kennen zu lernen...! WoW...!!! Welche Ehre ♡♡♡

Und genau hier begann das wohl tollste "Zufalls-Erlebnis" und für mich unbezahlbarer Moment: Amélie Bourgeois nahm mich mit ihn ihr Atelier, wo sie alle ihre Düfte kreiert, sich die Flacondesigns ausdenkt und sich inspirieren lässt... WOW

Das Atelier von Amélie Bourgeois ist gleichzeitig auch ihre Wohnung in Neapel, das heisst, es ist ein abgetrennter Teil der Wohnung, sozusagen eine kleine Wohnung (ca. 50 m2) in ihrer eigentlichen Wohnung :)

Ich bekam ein grosses Glas Wasser und durfte nun Amélie Bourgeois, Ihre süsse Karthäuser-Katze, die sie liebevoll "Amore" nennt und ihren Lebenspartner kennenlernen :) Wie toll ist das denn bitte ?!?!

Ich durfte Amélie Bourgeois als sehr spirituelle, inspirierende und wundervolle Person kennenlernen. Amélie Bourgeois erzählte mir einiges über ihre Kreationen, ihr Leben, Ihre Parfümliebe und verriet mir ein kleines Geheimnis über die Zukunft Ihrer Duftwelt ;-)

Auf einige ihrer Düfte möchte ich nun "kurz" eingehen, denn die Geschichten dazu finde ich sehr interessant und die möchte diese gerne mit euch teilen :)

Zu meinem Liebling Ihrer Kreationen, "Nettuno" aus der Talisman Kollektion erzählte mir Amélie Bourgeois, dass ein Duft einen selbst widerspiegeln soll... seine Vorlieben wiedergeben... deshalb hat der Flacon von Nettuno einen Deckel aus Spiegeln... man soll sich quasi darin selbst finden.... (sehr spirituell wie ich finde, aber das passt hier wirklich super). Der Duft ist meines Erachtens nach Ledirg-Puderig, ein Hauch von Frische spielt mit und Harz sowie ein Bissel Holz stehen in 2. Reihe mit... Ein göttliches Gebräu in dem ich am liebsten Baden würde.... Eine glatte 10 für mich ♡

Dann erzählte mir Amélie Bourgeois, dass sie "South" kreiert habe, um den quirligen Süden widerspiegeln zu können. "South" sein ein "Durcheinander", viele verschiedene Inhaltsstoffe tauchen auf und wieder ab, stechen mal wieder hervor und verstecken sich dann wieder.... "South" stelle somit sie selbst und auch Ihre Heimat Neapel dar, sehr vielseitig, quirlig, spirituell und "schwer zu verstehen"... :-) Das hat in der Tat etwas, denn wenn man "South" testet, nimmt man tatsächlich ein Chaos von verschiedenen Düften wahr... ich rieche Zitrus, etwas Sandel, dann etwas frisches, dann etwas dumpfes (?), dann etwas süsses, dann wieder Zitrus, danach etwas holziges.... "South" geht tatsächlich immer so weiter... quirlig, verwirrend, chaotisch... Für mich etwas zu anstrengend... nicht schlecht, aber eben anstrengend... ein liebe 7 würde ich geben ;-)

Danach kam "North" an die Reihe.... "North" zeige den straight-geordneten Norden... alles der Reihe nach, sauber und klar, eben "aufgeräumt"... Zudem stelle "North" ihre nordische Liebe, also ihren Partner dar - so quasi das Gegenstück von Ihr, "South" :)

Tatsächlich kann man bei "South" eine gerade Linie erkennen: zuerst rieche ich Zitrus mit einer ordentlichen Portion Pfeffer, danach kann ich Jasmin wahrnehmen... erst einige Zeit später kam dann doch noch das "grünliche" Zedernholz hervor - straight und ordentlich der Reihe nach :) Ganz anderst, also das komplette Gegenteil von "South"... für mich dennoch gleichauf eine 7 :-)

Danach kam "Omega" an die Reihe, den ich sofort sehr mochte.... Omega beginnt würzig, mit Kümmel - Der Kümmel ist aber keinesfalls aufdringlich oder muffig-schweissig, sonder sehr fein und etwas pfeffrig... Danach läuft "Omega" über ins puderig-blumige mit einer tollen Iris, die auch in Nettuno zu finden ist und gibt dem Duft eine lockere Fluffigkeit..... Später kommt das wundervolle und von mir so heiss geliebte "hautige" Leder dazu, das dem Duft etwas Einzigartiges verleiht... Das muss man einfach testen, das ist schwer in Worte zu fassen... In dieser Kombination einfach unbeschreiblich schööön.... Dazu ein feines Zedernholz und cremig süsses Oud, von feinster Vanille umgeben....wundervoll... "Omega" ist ein Duft, von dem Amélie Bourgeois geträumt habe, bevor sie ihn kreiert habe... Sie habe "Omega" im Traum gerochen und ihn so kreiert, wie sie ihn im Traum gerochen habe.... (ja, das ist wieder sehr spirituell...) Omega ist ein absolut einzigartiger Duft, der zwar eher hautnah ist (ausser mal legt sich komplett rein) und so wundervoll duftet, dass ich den gleich mitnehmen musste... Ja ich weiss, wieder "nicht richtig" getestet, aber wenns gefällt, dann muss es her! ;-P (und ich bereue es nicht, "Omega" ist wahnsinns toll) - eine tolle 9 bekommt er von mir :-) "Omega" erinnert mich natürlich auch immer an dieses wundervolle und einmalige Erlebnis in Neapel bei Amélie Bourgeois persönlich - ist das nicht toll? Was meint ihr dazu?

Am liebsten würde ich euch alle Geschichten zu den Mendittorosa Düften erzählen, die mir Amélie Bourgeois bei dem einmaligen Gespräch erzählt hat, aber dann werde ich hier niiiie fertig ;-P

Gut, einer geht noch ;-P

"Osang" aus der Talisman Kollektion: Ich fragte sie, ob der Flacon inspiriert vom Pabst bzw. der Tira sei - neeeein - Fettnäpfchen ;-P

Osang ist inspiriert vom neapolitanischen "Pulcinella" - der ursprünglich eine Figur des süditalienischen und napoletanischen Volkstheaters ist.... "Osang" hat einige Preise erhalten für aussergewöhnliche Parfüms... Und das ist Osang in der Tat - Aussergewöhnlich! "Osang" beginnt leicht süss und sehr Harzig-Rauchig-würzig... Ich kann die Benzoe erkennen, den Weihrauch, den Pfeffer und die Myrrhe - sehr stark - intensiv-kratzend, trotzdem balsamisch, harzig und wie schon gesagt, aussergewöhnlich... nicht für jedermann, nichts für mich....

"Osang" ist zudem sehr hoch konzentriert und hat eine tolle ölige Konsistenz.. Für extravagante und ausgefallene Parfumos ein Gedicht ;-) Ich gebe dem Duft eine 7,5, da er wirklich sehr gut und hochwertig gefertigt ist, auch wenn der Duft selbst nicht in mein Beuteschema passt, ist er dennoch ein Meisterwerk!

Der Nachmittag ist ultraschnell vergangen und ich habe nicht bemerkt, wie die Zeit verging... Und Amélie Bourgeois anscheinend auch nicht, denn wir quatschten fast den ganzen Nachmittag... Es schien ihr ebenfalls Spass zu machen, mir von ihren Kreationen, Vorlieben, Inspirationen und den Geschichten hinter ihren Düften zu erzählen... Ein wirklich toller und faszinierender Mensch :)

Wusstet ihr, dass Amélie Bourgeois hinter ALLEN Mendittorosa-Düftn steht, auch wenn sie nicht als Parfumeurin bei allen Düften selbst gelistet ist? Ich wusste es nicht... Aber SIE hat alle Düfte erarbeitet - teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Parfumeuren/Parfumeurinnen....

Amélie Bourgeois verriet mir, dass Sie 2 neue Kreationen in der Pipeline habe, mehr darf ich aber auch nicht dazu sagen, sorry ;-)

Nagut... etwas noch.... Einer soll ab Herbst und der Andere nächstes Jahr Frühling/Sommer erscheinen ;-) Ich freue mich schon seeehr darauf :-)))

Nach Neapel ging die Reise dann noch weiter in Richtung Amalfiküste, wo ich ebenfalls noch einige tolle Düfte Riechen dürfte.... Speziell erwähnen möchte ich, dass im Süden oft fruchtig und zitrische Düfte getragen werden (zumindest im Sommer) ... Aber auch wuchtige Süss-Bomben kann man erhaschen... Zuckrig-klebrig... naja ;-P

Nachdem ich die schöne Amalfiküste wieder in Richtung Norden verlassen habe, endet hier die Duftreise, denn auf dem Rückweg ging es ins italienische Hinterland, wo sich leider nicht mehr so viele Gelegenheiten boten, um Parfümerien zu besuchen....

Alles in Allem kann ich jedem empfehlen, Italien für eine Duftexkursion zu besuchen, es gibt sooo vieles zu sehen bzw. zu riechen... insbesondere Rom und Neapel habe so einiges an Parfümerien zu bieten und kann ich absolut empfehlen ;-) Ein Duftmekka für alle Duftprinzessinnen und Duftprinzen ;-P

Dann bedanke ich mich fürs Lesen und hoffe, euch hat's gefallen ;-)

Seit lieb gegrüsst und habt ein tolles Wochenende ;-)


28 Antworten