Close to Midnight 2020

Close to Midnight von Musicology
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 21 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Musicology für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2020. Der Duft ist harzig-süß. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Harzig
Süß
Würzig
Gourmand
Cremig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
JasminJasmin KaffeeKaffee
Herznote Herznote
LabdanumLabdanum TonkabohneTonkabohne
Basisnote Basisnote
AmbraAmbra MoschusMoschus

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.721 Bewertungen
Haltbarkeit
7.419 Bewertungen
Sillage
6.620 Bewertungen
Flakon
7.421 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.812 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 21.09.2022.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Grand Soir von Maison Francis Kurkdjian
Grand Soir
Armani Privé - Ambre Eccentrico von Giorgio Armani
Armani Privé - Ambre Eccentrico

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
ElfeLotta

10 Rezensionen
ElfeLotta
ElfeLotta
Hilfreiche Rezension 8  
Kaffeemusik! - Oder: Ich wollte dich so gern mögen... Und ich glaube fast, ich tu's!
Eine Probe dieses Dufts erhielt ich von einer lieben Parfuma als Beigabe zum Souk. (Danke nochmal an dieser Stelle! :D) Die angegebenen Duftnoten hatten mich vor Aufregung schon ganz kribbelig gemacht. Ganz zu schweigen von dem Namen - sowohl der Marke als auch des Parfüms. Wenn ich merke, dass ich aus welchen Gründen auch immer einen Duft mögen WILL, ist das meist ein schlechtes Omen - da ist die Enttäuschung fast vorprogrammiert.
Aber! Das könnte hier tatsächlich anders sein...
Inzwischen ist er zweimal getestet und da hier bisher kaum etwas über ihn steht, dachte ich mir, ich versuche mal, nachvollziehbare Worte zu finden...

Beim ersten Schnuff: unbestreitbar Begeisterung! Über die schöne Andersartigkeit zu den vielen Parfümtests von Blumigerem und Fruchtigerem der letzten Zeit; vielleicht auch über die Kaffeenote, die ich so deutlich zum ersten Mal in Parfüm erlebe.
(War ich doch tatsächlich kürzlich in der Parfümabteilung der orangen Drogeriekette und fragte nach einem Parfüm mit Kaffeenote und beide Damen schauten mich völlig entgeistert an - von so etwas hätten sie noch nie gehört! Wiebittewas? Und ich hielt mich die ganze Zeit als Anfängerin für ahnungslos...)
Hier ist der Kaffee jedenfalls präsent und das auf eine für mich sehr schöne Weise: warm, weich, schwer - und dabei einen Hauch von Kühle behaltend, von frischer Schärfe und Trockenheit. Das ist definitiv erstmal Kaffee, nicht Café. ;)
Immer wieder kommt ein Anflug von etwas leicht Säuerlichem, der mich überlegen lässt, woran er mich erinnert... Wie so oft bei derartiger Entwicklung denke ich schließlich doch kurz mal an Schokokirschkuchen, aber das ist es nicht. Es ist dieser säuerliche Touch, der sich grundsätzlich auf meiner Haut schnell zu entwickeln scheint und mir angenehme Parfüms immer wieder zu verderben droht... (Mein Verdachtskandidat ist Jasmin, evtl. auch Labdanum.) Aber er hält sich hier in beiden Testläufen so weit in Grenzen, dass es gut geht und ich weiterhin der Begeisterung frönen kann.

Und dann - so nach ca. einer Stunde - wird's langsam süßer... Laaangsam... Aber stetig. Mmhhh.... :) Habe ich bisher mit meiner kleinen Kaffeemühle auf dem windig-sonnigen Herbstbalkon gesessen und Bohnen zermahlen, umweht von angenehm kühler frischer Luft, in die sich hin und wieder eine Ahnung von Rauch aus der fernen Nachbarschaft mischt, so packe ich jetzt langsam zusammen und ziehe schließlich um in ein Café, in dem die Düfte der gebackenen Köstlichkeiten sich mit dem Kaffee in der Luft und den Gewürzen des Chai-Tee am Nachbartisch vermischen. Sie gehen hier etwas sparsamer mit Zucker um, als in manch anderer Backstube. Wenn ich die volle Ladung Süße möchte - am besten noch mit ordentlich Vanille - dann muss ich mich anderweitig umsehen. Meistens ist die hier angebotene Ausführung jedoch genau das, worauf ich Appetit habe: da ist noch was herbes, was würziges, was dunkles. Das erdet und umschmeichelt zugleich.

Und wenn ich drüber nachdenke, ob ich mir den Duft eher an einem Mann oder einer Frau vorstellen würde, meldet mein Hirn irgendwann "Error", weil das Bild zu schnell hin und her springt.

Fazit: Ich wollte dich so gern mögen. Und ich tu's - aber hallo!
2 Antworten

Statements

4 kurze Meinungen zum Parfum
FirstFirst vor 2 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Wenn der nicht mit Patchouli ist, könnt ihr mich getrost einmotten. Ein warmer, würziger, natürlicher Labdanum-Patchouli-Amber-Traum!
2 Antworten
ToschTosch vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Wunderschöner, kuscheliger, warmer Amberduft mit weicher, cremiger Kaffeenote - perfekt für einen gemütlichen Abend.
0 Antworten
VenusiaVenusia vor 3 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
10
Duft
Kaffee, Labdanum und eine feine Brise Jasmin machen eine exquisite Komposition. Lovely unisex all-rounder
1 Antwort
ParfumAholicParfumAholic vor 4 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Feine Kaffeenoten, Jasmin, harzig-würziges Labdanum & Tonka-Moschus ergeben einen bernsteinfarbenen, fein-weichen (etwas schüchternen) Duft.
2 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Musicology

'Cause I'm Happy von Musicology Fly me to the Oud von Musicology The Rose von Musicology Sun Goddess von Musicology I Belong to U von Musicology White is Wight von Musicology