L'Art & La Matière

Angélique Noire 2005

Angélique Noire von Guerlain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 31 in Unisex-Parfums
8.5 / 10 1584 Bewertungen
Angélique Noire ist ein beliebtes Parfum von Guerlain für Damen und Herren und erschien im Jahr 2005. Der Duft ist süß-blumig. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Schwarze Engelwurz, Schwarze Angelika”.
Aussprache
Gut kombinierbar mit L'Heure Bleue (Eau de Parfum)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Blumig
Würzig
Gourmand
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AngelikasamenAngelikasamen BirneBirne rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
Jasmin-SambacJasmin-Sambac KümmelKümmel
Basisnote Basisnote
VanilleVanille AngelikawurzelAngelikawurzel ZedernholzZedernholz

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
8.51584 Bewertungen
Haltbarkeit
8.01402 Bewertungen
Sillage
7.41372 Bewertungen
Flakon
8.71256 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.6683 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 21.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „L'Art & La Matière”.

Rezensionen

123 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 69  
Eine Lücke in meiner Sammlung - das muss sich wieder ändern.
Es ist schon 8 Jahre her. Die exclusiven Guerlaindüfte gab es meines Wissens damals in Deutschland nur in Düsseldorf im Breidenbacher Hof. Ich nahm also mein Taschengeld und auch ein bisschen Mut zusammen und fuhr durch halb Deutschland zu meinem ersten Parfumo-Treffen. Hach, war das schön! Wie habe ich es genossen, in einem eigentlich viel zu teuren Hotel zu nächtigen, und auch sonst den Duft der großen weiten Welt zu schnuppern. Das war für mich jeden Euro wert. Ich grüße hiermit alle Parfumos, mit denen ich dort in Duftorgien schwelgen durfte.

Im Breidenbacher Hof genoß ich die excellente Beratung, die ich erhofft hatte. Ich kannte noch nicht viele der exclusiven Guerlaindüfte und hoffte, einen adäquaten Ersatz für mein tief betrauertes Parure zu bekommen. Dunkel sollte der Duft sein, geheimnisvoll aber ohne Kitsch, ein wenig rauh und spröde, er sollte nicht mit der Tür ins Haus fallen, und es sollte ein Parfum sein, dass ich zelebrieren kann und nicht nur mal so eben im Vorbeigehen aufsprühe. So gelangte erstmals Angelique Noire in meine Sammlung. Ich hatte mich wohlweislich an den Rat gehalten, den ich meinen Kundinnen immer gab, wenn sie Ersatz zu einem Parfum suchten: Suche nicht einen Duft, der so ähnlich riecht - Du wirst immer enttäuscht sein. Suche einen Duft, der Dir auch gefällt. Dass man dann nicht in entgegengesetzer Richtung testet ist klar und so wird man eher fündig und vor allem eher zufrieden mit dem Ergebnis sein.

Einen Rat bekam ich damals noch, den ich mangels Geld nicht befolgen konnte, denn man schlug mir vor, Angelique Noire mit L' Heure Bleue zu layern! Was ich für ein Tabu gehalten hatte, wurde mir ausgerechnet hier im Guerlaintempel ausdrücklich empfohlen. Heute ist mir klar, dass das durchaus auch mit dem Hintergedanken an den Umsatz geschah, aber ausprobiert habe ich es später tatsächlich mal und siehe da: Angelique Noire, das sonst etwas spröde wirkt, verstärkt dadurch seine melancholische, romantische Seite und L' Heure Bleue wird etwas strenger und gradliniger. Dass der Duft damit so ein ähnliches inneres Leuchten wie Parure bekommt, lässt sich nicht von der Hand weisen. Gleichwohl habe ich meist jeden Duft für sich alleine genossen.

Angelique war einige Zeit in meiner Sammlung und inzwischen habe ich andere Düfte kennen- und lieben gelernt. Der Flakon war leer und musste nicht gleich wieder nachgekauft werden. Doch so langsam spüre ich in der Herzgegend ein Sehnsuchtsziehen nach dem warmen, würzigen und zärtlichen Duft, der gleichwohl herb und kraftvoll auf mich wirkt. Ich glaube, ich setze ihn zumindest schon mal wieder auf die Wunschliste. Und ob mit oder ohne L'Heure Bleue, es wird Zeit mal wieder die alten Guerlainkostbarkeiten zu feiern. Wie schön, dass ich dazu inzwischen nur noch einen Abstecher nach München machen muss.
23 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Tanne

4 Rezensionen
Tanne
Tanne
Top Rezension 56  
Vom Erinnern und der Liebe zum Leben
Als kleine Maus begleitete ich meinen Großvater beim
Heilkräuter sammeln in den Wiesen und Wäldern.
Alles, was wir zupften und ausgruben, setzte er in großen, bauchigen Glasflaschen an.
Verschlossen mit mit einem Korken, reiften in der Sonne oder im mächtigen Großvater-Sekretär seine alkoholischen Auszüge.
Daher kenne ich den Blutwurz und den Engelwurz.
Gemeinsam haben wir die Wurzeln gesäubert und für den Ansatz klein geschnitten.
"Nur ein Fingerhut jeden Tag", das war seine Dosierungsempfehlung.
Manchmal setzte er sich zu uns Enkelkindern auf einen Bretterstapel
und flocht uns Margeritenkränzchen...
Immer ein kleines Lied parat, das wir mitsingen konnten.
Selbst noch als er schon schwer krank war.
Das jeweils jüngste Enkelkind genoss das Privileg, auf seinem Schoß sitzend,
bei den Mahlzeiten gefüttert zu werden. Neidisch beobachtet von den anderen.
Er tröstete uns bei nächtlichen Alpträumen.
Dafür war nur er, selbst Vater von zwölf Kindern und geboren 1898, zuständig.
Als er starb, bemühten wir all unsere kindliche Fantasie, um damit zurecht zu kommen.
Wir wünschten uns sehnlichst, das er, der das Leben, die Natur und die Familie so liebte,
gut aufgehoben ist.

Heute sitze ich am Krankenbett meines Vaters, der, wie sein Vater, das Leben liebt.
Ich spüre seine Wut und Verzweiflung über dieses unheilbare Leiden, das wie aus dem Nichts hervor brach und uns alle immer wieder von Neuem fassungslos macht.
Bisher fand ich in meinem Duftarsenal nichts,
das mich in diesen hoffnungsfreien Stunden begleiten konnte.

Bis ich heute Morgen völlig sinnlos den Schreibtisch ordnetet.

Da fiel mir die kleine, fast vergessene Phiole Angelique Noire in die Finger.
Bis dahin wollte ich sie mögen, verstand den Duft jedoch nicht.
Könnte ?
Kann..

Vorsichtig aufgetupft, brachte sie das Leben wieder zum Fließen,
öffnete Erinnerungen und schlug Brücken zwischen den Generationen und Ereignissen.
Diese vertraute Angelika-Note tut mir gut.
Vor ein paar Wochen, in einer anderen Lebenslage irritierte sie mich.
Nun gibt sie mir eine wohltuende, geborgene Sicherheit.
Und die Gewissheit, dass es kommt, wie es kommen muss.
Dass sich Manches wiederholt, manches sinnlos erscheint
und doch ein Teil des großen Ganzen ist.

Angelique Noire verbindet mir Vertrautes,
hält Bodenkontakt und wärmt mich gründlich durch.
Er öffnet Blockaden und lässt Energie fließen.

Angelique Noire bestätigt meine Parfumwelt. Die orientiert sich daran, wie es mir geht
und welcher Duft das unterstützt, zu mir passt und etwas in mir anrührt
oder etwas bewegt.
Schön, das zu Erleben.
17 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Minou

2 Rezensionen
Minou
Minou
Top Rezension 50  
Kaufgewohnheiten des „gemeinen Parfumo“ (lat. Parfumus normalus), oder: "wie ich langsam duftverrückt wurde"
Bei mir gibt es vier Arten von Parfüm-Käufen – und ich bin sicher, dass ihr euch in der einen oder anderen Art wiederfindet.

Da wären zum einen die Spontankäufe. Aufgesprüht und eingesteckt. Man, war der lecker! Und dann noch gar nicht mal so teuer. Ob der wohl haltbar ist? Wird man ja sehen. Und gefällt wohl auch die Basis noch? Bestimmt, wenn der Kopf schon so lecker ist. Die Erfahrung zeigt, dass ich für diese Art von Käufen überhaupt kein Händchen habe. Die Spontankaufdüfte haben ihren Platz bei mir schnell ganz hinten im Parfümschrank, sodass solche Käufe mittlerweile bei mir eigentlich nicht mehr vorkommen.

Als zweites zu nennen sind die Wiederholungskäufe. Du bist immer scharf auf neue Düfte, aber da sind diese zwei, drei Düfte, die IMMER nachgekauft werden, sobald der Inhalt des Flakons sich dem Ende zuneigt. Sind wir nicht alle Wiederholungstäter? Ist doch auch logisch: Der immer wieder getragene Duft wird ja beinahe schon Teil der Identität, nunja, zumindest des „Outfits“, des persönlichen Stils. Einen lieben Gruß an dieser Stelle an l’Ambre des Merveilles. Ich werde immer einen Platz in meinem Parfümschränkchen für dich haben.

Die dritte Art, und zweifelsfrei die spannendste, ist der Blindkauf! Mal wieder den halben Nachmittag auf Parfumo gesurft und die Merkliste gefüllt? Dann die Onlineshops und den Souk gecheckt? Oh, da ist ja dieser Duft im Angebot, der in der Bewertung wirklich gut wegkam. Und die Duftpyramide klingt echt vielversprechend. Kosten und Nutzen werden abgewogen. Das sind die Düfte, deren Ankunft ich am wenigsten abwarten kann. Dieser Nervenkitzel kurz vorm ersten Sprühen! Ambre Impérial, ich schiele schon auf dich.

Kommen wir zur letzten Kategorie: Die Sehnsuchts-Käufe. Ich teste einen Duft, sei es aus einem kleinen Probenröhrchen oder direkt aus der Parfümerie, und ich verliebe mich in ihn. Ganz langsam. Immer wieder komme ich in der Parfümerie auf diesen Duft zurück und test-sprühe. Die Sehnsucht wird immer größer. Aber er ist ziemlich teuer, da will ich mir vor dem Kauf schon absolut sicher sein! Wenn der Duft dann endlich ersteigert wird, dann kenne ich ihn schon so gut, dass es ist, als kaufte ich einen alten Freund. Es ist unglaublich befriedigend, den Duft schlussendlich zu Hause aufsprühen zu können.

Angélique Noire gehört für mich in die Kategorie „Sehnsuchtskäufe“. Bereits seit einem Jahr schiele ich auf diesen Guerlain. Wann immer ich den mal auf den Handrücken bekomme, stellt sich bei mir so eine Art Arm-Fehlfunktion ein: Ständig beugt sich der Arm und hält die beduftete Hand unter die Nase. Wenn ich ihn dagegen auf den Hals sprühe, habe ich eine so wunderbare, warm-würzig-süße Aura um mich herum, dass ich mich absolut geborgen fühlte.

Diese Woche habe ich endlich eine 20ml-Abfüllung ersoukt und bin ganz selig, dass ich nun ausführlich testen kann.

Angélique Noire startet nicht leise, sondern verlangt einen würdigen Auftritt mit rotem Teppich und Paukenschlag! Der würzige, aromatisch-süße Kopf mit gepfeffertem Engelwurz wird begleitet von einer warmen, cremig-würzigen Vanille, die absolut zum Anbeißen ist! Bei mir dominiert die würzige Vanille den Duftverlauf. Entgegen mancher Kritik kann ich bei mir gar keine Birne wahrnehmen, aber vielleicht bin ich für die Note ja auch „duftblind“. Angélique ist edel und sehr haltbar, was ich von einem Guerlain und dieser Preiskategorie aber auch erwartet hätte. Gute 6-7h ist der Duft intensiv wahrnehmbar, danach wird er leiser.

Dieser Duft wärmt mich, er kuschelt mich ein. Die Abfüllung hält bestimmt nicht lange durch. Der hohe Preis ist leider ein Dämpfer, aber durchaus gerechtfertigt, schätze ich. Aber wieso müssen manche Düfte eigentlich hierzulande so schwer erhältlich sein? Vielleicht, damit der Frankreich-Urlaub noch spannender wird.

Keine Angst, liebe Angelika, dein Flakon wird bald sicherlich auch in meinem Schrank stehen.
15 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
7
Duft
MariellaMmmh

215 Rezensionen
MariellaMmmh
MariellaMmmh
Top Rezension 38  
Bitch
Wenn ich diesen Duft personifizieren müsste, wäre das Ergebnis folgendes:
Ein vollbusiges, vollmundiges und anrüchiges Mädchen namens Angélique. Sie hat eine dunkle, lockige Mähne, dunkle, funkelnde Augen und die sündigsten Hüften, die Gott je erschaffen hat. Eine sehr erotische Aura umgibt sie, und ob sie will oder nicht, sie zieht alle Blicke auf sich.
Angélique genießt die Aufmerksamkeit, denn sie hat keine Freundinnen. Keine Frau will sie zur Freudnin haben, aus Angst, sie könne ihnen ihren Mann ausspannen, aus Neid und Missgunst. Doch heimlich will jede Frau sein wie sie - zumindest im Bett. Sobald sie einen Raum betritt, wird es still. Die Frauen verziehen spöttisch das Gesicht und giften ihr nach. Das alles prallt an Angélique ab - die Männerblicke sind ihr gewiss. Es gefällt ihr, so besonders zu sein, und wenn sie es will, kann sie jeden um den Finger wickeln.

Des Nachts jedoch, wenn sie allein ist, sehnt sie sich nach einer Schulter zum Anlehnen, nach jemanden, der ihr wahres Ich kennen lernen will und sie liebt, wie sie wirklich ist - mit all' ihren Macken und Fehlern, und nicht nur ihre einnehmende Hülle. Denn sie kann auch ganz sanft sein - was nur niemand weiß, weil sie keinen an sich ranlässt. Sie hat Angst, sich jemanden zu öffnen, weil sie unter all dem Selbstbewusstsein ihre Ängste und Schwächen verstecken will. Daher lässt sie jeden im Dunkeln über ihr wahres Ich, und umhüllt alles mit ihren einnebelnden Wolken.

Angélique Noir ist alles andere als sanft und alltagstauglich. Zumindest nicht für Leute wie mich, die ansonsten fluffige Duftwölkchen hinter sich herziehen. Angélique Noir kommt mit einem Knall und bleibt auch sehr einnehmend und stark. Eine geballte Mischung von Blumen und Beeren - was genau, entzieht sich meiner Nase völlig - da hätte oben auch Sauerkraut stehen können, mit oder ohne Kümmel, meine Nase nimmt keinen wahr...
Angélique Noir ist dunkel, mystisch, opulent, sexy, weiblich, dreckig und einfach KABUMM. Ich habe derartiges noch nicht gerochen - auf jeden Fall ein raffiniertes Stück Parfumkunst, das zurecht viele Befürworter findet und die sich ihre Aura so auf ihren Leib sprühen können. Für mich ist sie eher nichts. Ich bleibe dabei, euch mit meinen rosanen Wölkchen an der Nase rumzuführen... ;)
21 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Salander

17 Rezensionen
Salander
Salander
Top Rezension 32  
Oh mein Gott!
Es ist ein Moment, der kostbar ist. Wenn ich weiß, du bist es, dich habe ich schon immer gesucht. Liebe auf dem ersten Blick? Ein Märchen! Ein Duft für immer nur nach einem Atemzug? Angelique Noire!

Ich muss mich kurz sammeln, um wieder sachlich zu werden...

Guerlains Marketing ist hervorragend! "Willst du was gelten, mache dich selten." Das Traditionshaus bringt im obersten Preissegment immer wieder Düfte auf den Markt, die nur in ausgewählten Parfümerien oder Luxuskaufhäusern zu finden sind - wie auch die Kollektion: L'Art et la Matière. Teuer ist für den Kunden immer ein Signal dafür, das hier etwas Kostbares angeboten wird. Allerdings versuchen nicht wenige, schlechte Qualität einfach nur überteuert zu verkaufen. Das ist hier ganz sicher nicht der Fall!

Der Duft ist für mich außergewöhnlich schön. Ich würde aber niemandem empfehlen, ihn blind zu kaufen. AN ist kein everybodys darling. Für mich ist er die gekonnte Vereinigung der obigen Duftnoten, durchaus die Quadratur des Kreises. Nicht wirklich blumig, nicht wirklich krautig, nicht wirklich würzig, nicht wirklich pudrig und trotzdem alles davon. Ein echter Charakter. So harmonisch, edel und ansprechend, dass meine Nase nach dem ersten Auftragen förmlich stundenlang auf meinem Handgelenk klebte.

Engelwurz kenne ich noch aus meiner Kindheit, beruhigt Magen und Nerven und wurde von meiner Omi auch mal als Tee zubereitet. Ich mochte es nicht besonders, was daran lag, dass es zwar süßlich aber auch leicht bitter roch und schmeckte. Nun spielt hier die gesamte Komposition mit dieser Duftnote.

Es ist unglaublich schwer, Düfte zu Beschreiben, hier folgt mein Versuch. Die süße saftige Birne mit der ganz leicht aromatischen, minimalen Bitterkeit der Angelika, der blumige Jasmin und die rosa, überhaupt nicht kratzige Pfeffer-Würze ergänzen sich hier sehr gefällig, um nicht zu sagen perfekt. Kümmel hält sich dezent im Hintergrund, selbst nach langem Duftverlauf. Die nicht süße Vanille dominiert nicht, trägt seinen Teil eher zum pudrig-cremigen Gesamteindruck bei. Zedernholz sagt man nicht nur holzige, sondern auch balsamische, würzige Nuancen nach, die auch ich wahrnehme. Der Duft verändert sich auch Laufe der Zeit immer wider leicht und angenehm um die Basisnote herum, sicherlich je nach Hautchemie unterschiedlich.

Durch die "wohlfühl Sillage" - geht über körpernah hinaus, bleibt aber immer noch in der Kategorie, nobles Understatement - kann man AN immer tragen, d.h. eignet sich hervorragend als Signaturduft. Wäre nur nicht der Preis so hoch. Anderseits ist dieses Duftwasserchen definitiv jeden Cent wert!

Über Design, sprich Flakon, muss ich nichts sagen. Dass das Fläschen dem Parfüm gerecht wird und jedes noch so luxuriöse Bad, oder jede ausgefallene Sammel-Vitrine schmücken wird, steht außer Frage.

Angelique Noire wird als unisex angepriesen. Für mich ist er ohne wenn und aber feminin. An einem hetero Mann kann ich ihn, selbst mit viel Fantasie, nicht vorstellen.

Die Haltbarkeit ist hervorragend: 11-12 Stunden auf der Haut, Tage auf meinem Seidenschal.

Mein Fazit: Angelique Noire ist für mich auf jeden Fall die nächste Anschaffung. Weil ich eher zu Parfumos mit Signaturduft gehöre und nicht zu den großen Sammlern, ist das somit meinerseits eine absolute Auszeichnung und Empfehlung.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

403 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 2 Jahren
9
Flakon
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Im Dunklen erwacht Angelikas Samen
Auf krautgrün Wurzeln
Wächst er ins helle Licht
Treibt warmpudrige Vanilleblüten aus
Hin zur Engelspforte
47 Antworten
LuwaLuwa vor 1 Monat
10
Flakon
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Unique pfeffrige Birne
Grüne Angelika in gourmandiger Stimmung
leicht gewürzt
Vanillekunst in Guerlainmanier
Warm, selbstbewusst, erhaben
35 Antworten
CoraKirschCoraKirsch vor 7 Monaten
8
Haltbarkeit
10
Duft
Traumgewandelt durch das grüne Gewebe
wie durch ein großes Versprechen;
zur Wiege der schwarzen Schoten.
Glückselig verloren. Angekommen.
32 Antworten
TherisTheris vor 9 Monaten
8
Haltbarkeit
9
Duft
Schönheit im Birnenkleid
Lässt Angelikas Saat
In die Freiheit
Der Himmel teeklar
Spiegelt auf dein Goldhaar
Es wird vanillewarm - wunderbar
35 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7.5
Duft
Elegant, zurückhaltend, ladylike, fein. D'Accord. Aber dieser Hype? Kann ich nicht nachvollziehen. Für mich schön, aber nix Besonderes.
20 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Angélique Noire

Jessica86 in Unisex-Parfum
@Bel @Pink Orchid @Sibell73Danke für Eure Antworten zum Zerstäuber! Ich hab es erst jetzt gelesen.Nun gibt es ja auf der Guerlain Website...
Waffle in Beratung
Ein Duft muß zum Typ passen. Das ist unabdingbar, sonst kommt man verkleidet rüber. Das Alter spielt dabei überhaupt keine Rolle.
Libella in Parfum allgemein
:lol: Schon, aber grade Streit mit ihm - hab ich mich über seine Federn lustig gemacht... ;-)

Bilder

54 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain