Aqua Allegoria Mandarine Basilic 2007

Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 36 in Parfums für Damen
7.9 / 10 874 Bewertungen
Aqua Allegoria Mandarine Basilic ist ein beliebtes Parfum von Guerlain für Damen und erschien im Jahr 2007. Der Duft ist frisch-zitrisch. Es wird noch produziert.
Gut kombinierbar mit Soleil Blanc (Eau de Parfum)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Zitrus
Fruchtig
Grün
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ClementineClementine BitterorangeBitterorange grüner Teegrüner Tee EfeuEfeu NeroliNeroli
Herznote Herznote
MandarineMandarine BasilikumBasilikum KamilleKamille PfingstrosePfingstrose
Basisnote Basisnote
AmberAmber SandelholzSandelholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.9874 Bewertungen
Haltbarkeit
5.9735 Bewertungen
Sillage
5.7711 Bewertungen
Flakon
8.4695 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.8344 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 12.04.2024.

Rezensionen

41 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
FlirtyFlower

81 Rezensionen
FlirtyFlower
FlirtyFlower
Top Rezension 46  
Aschenputtels Vermächtnis
Prolog
„Und als die Engel der Finsternis über uns wachen, zieht ein Sturm auf. Ein Sturm, mit dessen Konsequenzen wir niemals gerechnet hätten.“
Zitat aus der Serie „Das Kind“

Donnerstag, 23. Januar 2020
Heute ist der Tag gekommen. Der Tag, an dem das Fass übergelaufen ist. Ich bin es gewöhnt, dass mein Chef mich nicht mag. Aber, dass die Kollegin, die schon immer den „Liebling-des-Chefs-Bonus“ hat, unverschämt wird, implodiere ich. Aber natürlich bleibe ich gelassen und antworte freundlich, gefasst und mit innerlichem Kotzen.

Wisst ihr, ich bin ein Loser. Ein schwarzes Schaf. Ein Ergebnis der unerträglichen Leichtigkeit des Seins. Ich bin es fast schon gewöhnt in der Arbeit beschissen zu werden.

Uff! Zur Beruhigung lege ich die Probe von Mandarine Basilic auf. Ein schöner Auftakt. Nennen wir ihn blumig. Dabei hatte ich einen zitrischen Auftakt erwartet. Ich sprühe ihn zur Sicherheit auch auf ein Kosmetiktuch. Ich rieche etwas cremiges, nur irgendwie riecht das Ganze... unerwartet.

Da ich noch immer genervt bin, lege ich das Kosmetiktuch in meine Tasche. Ein fataler Fehler. Denn meist vergesse ich viele Dinge. Naja, sagen wir, es hat auch seine guten Seiten Vieles vergessen zu können.

Am Abend muss ich meine Monatskarte von den Verkehrsbetrieben holen. Allerdings hätte ich niemals damit gerechnet, dass auch das ein fataler Fehler ist. Denn als ich meine Nummer ziehe, warten tatsächlich ein paar Leute vor mir.

Eine kleine ältere Frau „Typ Mutti“ fragt: „Wo sind denn hier die Busfahrpläne?“ Ich sage es ihr und sehe ihr nach. Sagen wir sie ist Anfang sechzig, unscheinbar, hat einen alten schwarzen Mantel an. Lustig fand ich ihre rote Wollmütze und ihr Gesicht, das dafür spricht, dass sie schon einiges im Leben gesehen hat. Ihr Gesicht ist blass, genau wie ihre blassblauen Augen. Ihr graues Haar geht bis zu ihren Schultern und ist gewellt.

Doch, dass dieses Treffen für mich im wahrsten Sinne des Wortes „Wellen schlagen“ würde, damit hätte ich nicht gerechnet. Und was soll ich euch sagen: Ich sollte noch mein blaues Wunder erleben!

Die Dame kommt zurück und stellt sich zu mir. „Darf ich sie fragen, welche Nummer sie haben“, sagt sie. Ich sage, ich habe A380 und Sie?“ „A385.“ Aber Moment! Auf der Anzeigentafel steht A102. Es kann doch nicht sein, dass 270 Leute vor uns dran sind. Und was soll ich euch sagen, es kann sein.

Als sie sich zu mir stellt, nimmt sie ihre Mütze ab und erklärt mir, dass es zu warm ist und der Verband sonst schmerzt. Sie sagt, „Krebs, weißer Hautkrebs. Ich wurde letzte Woche operiert und es ist einfach zu warm.“

Uff! Ich schlucke. Ganz schön hart. Ich sehe ihr direkt in die Augen. Ich halte ihrem Blick stand, ohne ihn zu unterbrechen. Aber da ich mit vielen Strapazen des Lebens betraut bin, quatsche ich einfach weiter mit ihr. Ich habe heute keine Eile und die Karte brauche ich auch. Und sie ist wirklich sympathisch. Wie so viele Leute, die wir auf den ersten Blick nicht sehen und doch weitaus interessanter sind als diese ganzen „Wannabees“, diese Blender, diese leeren Hüllen, die nur an der Oberfläche leben.

Sie erzählt mir vom Tod ihrer Eltern sowie von ihren Sorgen des Alltags. Obwohl wir uns erst ein paar Minuten kennen, ist es fast so als hätte Gott sie mir geschickt.

Ihre Worte durchbohren mich noch immer. Immer und immer wieder. Sie sagt: „Befasse dich nicht erst mit den Problemen, wenn es zu spät ist. Nicht erst, wenn du keine Kraft dafür hast. Sieh den Tatsachen ins Auge und tue, was notwendig ist.“

Als wir uns verabschieden, gehe ich mit Gänsehaut von ihr.

Und da ist es. Das Tuch, auf das ich Mandarine Basilic gesprüht hatte.

Als ich an dem Tuch mit Mandarine Basilic rieche, frage ich mich, ob man Schönheit riechen kann. Eine Schönheit, die man beim ersten Aufsprühen, beim ersten Blick, beim ersten Treffen nicht wahrgenommen hat.

Ich sehe weiße Blumen, ein unendlich schönes Mandarinenblütenkleid, das sich sauber und mit einer golden-terracotta farbenen Aura um mich schmiegt. Nichts stört, nichts eckt an, nichts kann diesen unendlich perfekten Moment trüben.

Es ist als ob ich durch diesen Duft einen Moment rieche, der unendlich ist. Wie ein Moment, der echt ist. Ein Moment, der dir den Weg zeigt.

Es ist wie ein Moment der Wahrheit. Ein Moment, der dich begreifen lässt. Was echt ist, was zählt und was für immer bleiben wird. Der Moment, in dem du erkennst, dass etwas nicht nur schön ist, sondern auch warum. Und, dass dies der Grund für seine Unendlichkeit ist. Und der Moment des Begreifens, der dir den Weg zeigt.

Und mit einem mal weiß ich, was zu tun ist. Und ich mache den Termin doch aus, mit dem ich gehadert hatte.

Und denkt bitte immer daran: Aschenputtel hat niemals nach einem Prinzen gefragt. Sondern nach einem schönen Kleid und einem freien Abend, an dem sie einfach nur Spaß haben konnte.

Und auch wenn jemand unscheinbar aussieht oder ein Duft euch erst auf den zweiten Blick in den Bann zieht, denkt daran: allein der bleibende Eindruck zählt. Das was euch die Ohnmacht nimmt, das was euch die innere Schönheit begreifen lässt, das was euch Stärke gibt.

Und, was immer ihr gerade durchmachen solltet: Ich wünsche euch viel Kraft.

Epilog
„Du weißt der Sturm hätte alles zerstören können. Das ist der Grund warum wir gehen mussten. Doch was du nicht weißt ist, dass die Schlange vor unserem Nest gewartet hat. Wenn wir nicht geflohen wären, hätte sie unser Nest zerstört und hätte unser Ei gegessen. Das ist der Grund, warum die Engel der Finsternis uns in Wahrheit gerettet haben. Auch wenn alles so ausgesehen hat, als wäre es zu Ende, haben sie uns einen Neuanfang ermöglicht.“
20 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 43  
Es gibt nur zwei Probleme
Im vergangenen Jahr – es dürfte sich um die Vorstellung von Teazzurra gehandelt haben - hatten sich die Damen am Guerlain-Stand im Alsterhaus mächtig Mühe gegeben, die Präsentation aufzuhübschen. Die „Grande Dame der Standbesatzung“ hatte zu einigen zutatenmäßig dafür geeigneten Düften der Aqua-Allegoria-Reihe die passenden Getränke gemixt; sie standen in großen Karaffen einladend herum. Wer – wie ich – Kinder hat, weiß, welche Begehrlichkeiten das weckt.

War ja auch alles kein Ding, den beiden wurde ein zweiter und dritter Becher geradezu aufgenötigt. Zum Beispiel eine Kreation aus Mandarinensaft, Basilikum und ein paar Beigaben. Sehr erfrischend. Den entsprechenden Duft haben wir direkt mitgenommen. Und das kommt bei meiner Frau selten vor.

Ich selbst habe Mandarine Basilic lange nicht weiter beachtet, bis ich neulich begann, mich auf die Suche nach einem Orangenduft zu machen, dessen Haltbarkeit bezüglich des Zentral-Anliegens den morgendlichen Weg ins Büro überlebt. Mandarine Basilic war dann so ein sonntäglicher Griff der Art: „Den könntste mal testen, wenn er schon hier steht…“

Bumm. Mandarine ohne Ende. Nicht irgendeine Mandarine. Sie befindet sich auf dem Zenit ihrer Schmackhaftigkeit, an jenem Scheitelpunkt des Reifeprozesses, an dem sich zitrische Säure und Frucht in schönem Ebenmaß die Waage halten. An dem die Mandarine nicht allein Mandarine ist, sondern gleichsam en passant zudem das Beste von Orange und Grapefruit bieten… ach was: überbieten möchte. Und damit sind wir mitten im Thema. Die Pyramide verwirrt nur. Alles neben der orangenhaften Mandarine ist Begleitwerk.

Gut, auch dem hinteren Teil seines Namens wird der Duft gerecht. Im Laufe der zweiten Stunde kommt auf der Haut Basilikum hervor. Wunderbar. Ich lasse mich trotzdem nicht ablenken. Wir waren beim Durchhaltevermögen außerhalb der womöglich unvermeidlichen laboriellen Unterstützung. Meine bisherigen Tests haben mich gelehrt: Tolle Frucht zum Auftakt können sie (fast) alle, erst bei der Frage, wie und vor allem wie lange die Frucht-Frische bewahrt wird, scheidet sich … nun, sicher nicht die Spreu vom Weizen, eher der Saft von der Plörre.

Wie macht’s Guerlain?

Mit der Pfingstrose. Wer an einer solchen schnuppert, mag in vielen Fällen angeriechts diffuser zitrischer und rosiger Eindrücke eine gewisse Nähe zu vielleicht einem fruchtigen Rosenduft diagnostizieren. Wichtiger im vorliegenden Fall ist freilich ein stechend-herber Part, den ich an zweien meiner Päonien unlängst nochmal nachgerochen habe. Etwas derart Bitterspitzes ist bei Mandarine Basilic bereits in der dritten Stunde nahe der Haut deutlich zu erkennen. Allmählich entlastet es die Zitrusfrucht von ihren Aufgaben, so behutsam und schleichend, dass die Camouflage als vollkommen gelungen bezeichnet werden darf.

O.K., um die Mittagszeit wird Amber spürbar, geschenkt. Wer erwartet schon Zitrusfrucht-Wunder? Aber wir sind dicht dran. Die Frucht ist unverändert nicht über einen Zitrusfruchtschalen-Abrieb hinaus künstlich. Der Duft wird jetzt zwar sehr ruhig, gleichwohl hält ein hinreichend unkünstlicher Rest selbst an einem heißen Tag den ganzen Nachmittag durch.

Nach diversen Tests von orangenhaften Düften mitsamt den zugehörigen Verrenkungen in Sachen Haltbarkeits-Verlängerung schwant mir: Das ist große Kunst. Im Sinne von Können, von beherrschtem Handwerk.

Absolut gesehen bleibt Haltbarkeits-Sieger: Ray of Light von April Aromatics. Verstörenderweise ausgerechnet ein erklärtermaßen reines Naturprodukt. Allerdings hatte der Lichtstrahl einige Lagen Brausepulver auf die Photonen gestreut. Derlei Hilfe nimmt der Guerlain nicht in Anspruch. Er ist – einfach Frucht. Da ist keine Raffinesse im Duftverlauf oder Ähnliches, auch fehlt die undefinierbare Stimme des Gefühls, die dem Zücken der Spitzennote vorausgehen muss. Doch ich greife mal zur Neun.

Es gibt nur zwei Probleme. Erstens umweht den Duft, jedenfalls an meiner Frau, eine Art femininen Schleiers, dessen Quelle mir nicht klar ist, möglicherweise ist er laborieller Herkunft (Hedion/Helional?). Das soll mir egal sein. Blöder ist zweitens. Meine Frau meinte: „Ich mag es nicht, wenn Du meine Sachen trägst.“ Hm. Was hat sie bloß? Wer sagt überhaupt, dass das ihrer ist?
20 Antworten
8
Preis
8
Flakon
6
Sillage
5
Haltbarkeit
7.5
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Top Rezension 27  
Keine Pampelmusen, Herr Müller!

In einem noblen Restaurant in Paris ist ein kleiner, zappliger Mann der Chef. Sternekoch und Oberkellner zugleich. Früher war er Gendarm in Saint Tropez und trieb seine Gattin Claude Gensac in den Wahnsinn und heute nennt er sich Balduin. Habt Ihr ihn erkannt?
Ein hochgestellter deutscher Gast hat gerade ein reichhaltiges Mahl verzehrt und verlangt nun nach einem Dessert. Weil der hochnäsige Germane sehr versnobt ist, verlangt er nur vom Chef bedient zu werden.
Der kleine, hektische Mann kommt angewetzt, katzbuckelt und hört sich das Begehr dieses Teutonen für Arme an.
Müller: „ Können Sie mir ein erfrischendes und nicht zu süßes Dessert empfehlen?“
Balduin : „Da hätten wir etwas aus unserer Aqua Allegoria Reihe, sehr delikat! Unser Mandarine Basilic!“
Müller: „ Dann bringen Sie das Mandarinenzeug, Aqua können Sie weg lassen.“
Das Dessert wird serviert, Müller kostet, verzieht das Gesicht und ruft nach Balduin.
Müller: „ Da sind aber sehr viel Grapefruit drinnen. Ist angebittert und ich kriege einen ganz spitzen Mund.“
Balduin täuscht einen Herzkasper vor, rudert mit den Armen und ruft:“ Ohh, was, hmm, uhh!“
Balduin zu Müller:“ Grapefruit? Das ist eine Beleidigung für jede Pampelmuse! Wir haben hier Bitterorangen und und Clementinen mit etwas grünem Tee zu einem Sorbet aufgeschlagen!“ Riecht entnervt an den weißen Pfingstrosen die in der Vase auf dem Tisch stehen und zupft ein paar Basilikumblätter in das Sorbet.
Müller: „Lassen Sie das doch mit dem Basilkum! Den esse ich lieber zu Mozeralla.“
Balduin zeigt mit Mittelfinger und Zeigefinger auf seine Augen. „ Hier rein sehen Herr Müller! Immer schön ins Blauauge gucken! Basilikum und Mozarella? Wir sind hier nicht in Italien! Ürbigens werden Sie den Geschmack schnell vergessen, denn er hält nicht lange an.“ Soll er doch in Deutschland Magerquark mit Stevia und Fallobst zum Nachtisch essen.
Er knallt die Speisekarte auf den Sandelholztisch, denkt, daß er es diesem Hobby Tyrannen schon zeigen wird und ruft: „Wir haben noch ein ganzes Spektrum der Allegoria Desserts, aber ich muß Ihnen gestehen kennen Sie einen, kennen Sie alle, doch schmackhaft und erfrischend sind sie immer.“
13 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Sehr hilfreiche Rezension 19  
Nights in white Satin
Ich hatte, um Kühle in die Betten zu schaffen, Bettwäsche aus Mako Satin gekauft.

Auf dem Ansichtsbildchen sah sie ansprechend aus, doch als ich die Laken auspackte - huch, ein ziemlich üppiges Muster mit - äh , doch ziemlich viel Rot.
Einen kühlen Eindruck vermittelte das Dessin für mich nicht.

Die Freundin warf einen Blick auf die Laken, befand sie für hübsch - und mich als " fimmelig ".

Gut, alles zusammengelegt und ihr in die Hand gedrückt.
Sie war gerührt, und bot mir an, mich bei der Suche nach White Satin zu begleiten.

Natürlich landeten wir beim Bummel zuerst in der Parfumerie.

Synchron griffen wir zu Mandarine Basilic , und genossen die erfrischende Fruchtigkeit , abgerundet mit einer leichten Eisteenote und klarem Neroli.
Die Mandarine ist spritzig , wird aber ruhiger durch die Kamille, und erfährt Tiefe mit dem aparten Basilikum.
Ein feiner, transparenter Begleiter für heisse Tage und ebensolche Nächte.
Dazu noch das passende Bettzeug - perfekt !

Kurzerhand trägt die Freundin den Flakon zu Kasse und wirft ihn mir in die Tasche.

Wir haben dann noch " White Satin " Wäsche für mich gefunden, und zu Hause Moody Blues gehört.
4 Antworten
7
Preis
8
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Leimbacher

2762 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 18  
Milde Mandarinenmanieren
„Mandarine Basilic“ ist eine minimal grüne, etwas maskuline, aber dennoch vornehm hautzarte Mandarinenperle von Ranghöhe.

Dass Guerlain vor allem in seiner Aqua Allegoria-Reihe fruchtige und besonders zitrische Komponenten edel und fast referenzartig aufrufen kann, ist bekannt. Aber dennoch verzaubert mich „Mandarine Basilic“ irgendwie von hinten durch die Brust ins Auge und Herz zurück. Als ob man vollreife Mandarinen kaut und dabei den Hauch von Basilikum abbekommt. Dadurch entsteht eine teeartige Balance, die zugleich erfrischt, beruhigt und belebt. Einfach fein und einfach gut. Modern, mondän, miauzend. Einfach zu tragen, einfach zu lieben, einfach einfach. Mandarinenroyalty.

Flakon: bienenschön
Sillage: sommerlich, spritzig, seicht
Haltbarkeit: etwas länger als gedacht - 6 Stunden

Fazit: ein weiterer Aqua Allegoria den man uneingeschränkt empfehlen kann - kein „Pamplelune“, aber dennoch ultraschöne Mandarinenhaut!
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

224 kurze Meinungen zum Parfum
FlirtyFlowerFlirtyFlower vor 4 Jahren
9
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Und als ich meine Fanta öffne rieche ich Mandarinen: sauber, lecker & fresh! Ich möchte nie wieder etwas anderes riechen! Bin ich verliebt?
14 Antworten
KailaniKailani vor 2 Jahren
9
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Kamille bringt Efeupost.
Pfingstrose öffnet Sandelpaket: Grüner Tee.
Neroli ölt: Amberdrops.
Mandarine strahlt:Duftgeschenk.
Danke Schön.
20 Antworten
TherisTheris vor 1 Jahr
8
Flakon
4
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Clementine strahlt wie Lachgummi
Tautropfen auf Basilikum entrinnt
Tee dampft gemütlich vor sich hin
Frühling spiegelt sich darin
Kurzlebig
20 Antworten
BillyBumblerBillyBumbler vor 11 Monaten
5
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Saftige Zitrusfrüchte fallen vom Baum.
Der Wind weht künstlich-frisch.
Es regnet süße Blüten.
Warme Amber-Vanille Sonne tröstet.
33 Antworten
GuerlinchenGuerlinchen vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Gekauft an einem schlimmen Tag-gute Belohnung.Toller,saftiger Sommerduft.Erfrischt sofort, authentische Orange.Stimmungsaufhellend.H+S gut.
12 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Aqua Allegoria Mandarine Basilic

Susanne1100 in Beratung
Ich war damals total glücklich, weil ich das Flora Rosa im Sale für 16Pfund ergattern konnte, was ja wirklich nen Schnappspreis ist.... hätte mehr als nur einen...

Bilder

43 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Angélique Noire von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain