Forum durchsuchen

Wann und wie kauft ihr teurere Parfums?

Wann und wie kauft ihr teurere Parfums? vor 6 Tagen 2

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, wie ihr vorgeht, wenn ihr euch einen höherpreisigen Duft kauft. Ich habe gerade einige Düfte auf dem Zettel, die ich unbedingt haben möchte, will aber nicht den vollen, hohen Preis zahlen.

Schlagt ihr sofort zu, wenn ihr euch in einen Duft verliebt habt? Oder wartet ihr geduldig ab und checkt täglich die Preise? Habt ihr einen Idealo-Preiswecker? Kauft ihr alles am Black Friday?

Einige Parfumos haben ja Sammlungen im Wert (zehn)tausender Euro. Gerade hier würde mich interessieren, wie ihr vorgeht.

Danke euch schonmal und liebe Grüße.

vor 6 Tagen 10

Also wenn ich mich nach längerem testen dazu entscheide einen Duft kaufen zu wollen, dann Kauf ich den gleich. Hab dann einfach nicht die notwendige Geduld noch 2 Monate auf die nächste Black Friday Aktion zu warten, oder zu hoffen, dass der Duft dann vlt 20€ billiger zu haben ist. Wenn meine Nase den Geruch für gut empfunden hat, dann hat der Kopf da nicht mehr viel zu melden 😅💁🏻‍♂️

vor 6 Tagen 9

Ich habe eine Strategie für meine generellen Parfümkäufe, und die ist relativ einfach: warten. Ich habe schon so drunter gelitten dass ich mir irgendwas spontan gekauft habe weil ich mich mal wieder "verliebt habe" und "nie wieder sowas finden werde", nur um dann 2 Wochen später festzustellen dass mir der Duft irgendwie doch nicht zusagt.. Mittlerweile gehe ich mehrfach im Laden testen, wenn mir der Duft immernoch nicht aus dem Kopf geht dann Probe/Abfüllung und wenn ich ihn dann immernoch will, gehe ich strategisch mit dem Kauf vor:

Zuerst checke ich den Preis, also UVP und dann auch nochmal den "grey market"-Preis. Manche Marken sind besonders anfällig dafür, dass man sie deutlich unter UVP bekommt (Nishane, Pierre Guillaume, Tom Ford), während man das bei anderen Marken nahezu vergessen kann (Louis Vuitton, Zoologist, Le Labo). Ich orientiere mich also daran und entscheide dann wo ich kaufe, besonders deshalb weil ich es eigentlich sehr mag im Laden zu kaufen, aber eben auch nur wenn es sich lohnt - daher mache ich das nur bei den Marken, die man unter UVP kaum bekommt, oder dann nur ganz wenig sparen würde. Danach überlege ich ob's der Duft sein soll/muss, oder lieber ein anderer von meiner Wunschliste. Wenn ich mich dann entschieden habe, schlage ich zu.. oder eben nicht.

Geduld vor 6 Tagen 8

Ich kann dir als "Anfänger" auch nur empfehlen, versuch geduldig zu sein. Klar ist das am Anfang besonders schwierig, weil man auch den haben-wollen-Faktor spürt. Es gab auch schon Fälle wo ich unter fomo gelitten habe weil ich dachte, ich brauche einen Duft unbedingt und würde etwas verpassen wenn ich ihn nicht direkt kaufe.

Preiswecker ist natürlich trotzdem ein allseits beliebtes Tool, von mir auch gerne benutzt, es kam aber auch schon vor, dass dieser erreicht wurde und der Duft mich dann garnicht mehr interessiert hat.

Und nur ein sehr gut gemeinter Rat: Nimm dir die Sammlungen von anderen Parfumos/Parfumas nicht zu Herzen. Du weißt nie, seit wann diese aufgebaut werden oder was die Intention dahinter ist. 😊

Ein Hobby wie Parfum sollte Spaß machen und ein Austausch sein und es sollte nicht darum gehen wer hat die größte, teuerste oder ausgefallenste Sammlung 😊

Damit ist nicht gemeint, dass du nicht vergleichen sollst, sondern eher, dass du für dich deine Sammlung nach deinem Empfinden und deinen Möglichkeiten aufbaust 😊👍

vor 5 Tagen

Ich schließ mich an: Warten lohnt sich.

Im Idealfall findest du deinen Lieblingsduft hier im Souk zu nem guten Preis

vor 5 Tagen 1

Ich unterscheide da grundsätzlich in online-Kauf und offline-Kauf.

Düfte die ich in der Parfümerie meines Vertrauens kriege die kaufe ich auch dort. Auch wenn es die online günstiger gibt. Aber ich liebe dieses Kauf-Erlebnis und das ist es mir Wert. Da hab ich bisher einen Duft spontan direkt nach dem Testen gekauft und die restlichen standen erst mehrere Wochen oder Monate auf meiner Wunschliste. Muss ja auch erst schauen ob das Geld gerade da ist und ob der mir in zwei Wochen noch gefällt

Wenn ich einen Duft nur online kriege dann warte ich, vergleiche Preise, schaue nach Codes oder warte auf Feiertage weils da meist die besten Rabatte gibt.

Grundsätzlich geht aber bei so teuren Düften etwas Zeit ins Land bis sie einziehen

vor 5 Tagen 2

Wenn ich einen Duft haben mag, dann kaufe ich ihn auch.

Ich schaue zwar dann schon nach dem aktuell günstigsten Preis. Oft kaufe ich aber dort wo ich gerne einkaufe und gut beraten werde. Monate warten, bis ich vielleicht irgendwo 9,73€ spare, mag ich überhaupt nicht. Dazu bin ich zu ungeduldig. Also wenn Du einen Duft magst und er Dir jetzt gefällt und im Budget ist „go for it“

vor 5 Tagen 4

Da Ich nie Parfüm von Graumarkt Händlern kaufe, Ich traue mich das einfach nicht, weil man nie weiß woher der Händler den Duft ursprünglich hat, ist Nischen Düfte zu kaufen, und Ich interessiere mich nun mal nur für Nischendüfte, entweder eine teuere Angelegenheit oder Ich gedulde mich bis einer von meine bevorzugte Online Parfümerien mit Rabattaktionen werben, die oft 20% bringen. Hier lohnt es sich wirklich Geduld zu haben. Ich checke halt regelmäßig meine favorisierte Online Parfümerien ab, ob sie gerade 20% haben. Manche Parfümerien schicken mir in letzter Zeit einen 20% Code für mein nächsten Kauf per Mail, wenn Ich einen Duft bei denen gekauft habe. Das ist natürlich klasse.

Manche Düfte kann man ja auch schwer bekommen außer man kauft sie direkt beim Händler und dann muss Ich halt den vollen Preis bezahlen oder wenn es möglich ist, wünsche Ich mir bei diverse Anlässen einen Gutschein für das Parfümhaus.

Ist ein Duft dann doch nicht meine große Liebe, wie erstmal gedacht, verkaufe Ich den Duft hier im Souk und spare somit das Geld für ein neuen Duft aus meiner Wunschliste. Man sollte aber im Auge behalten das ein Duft hier im Souk zu verkaufen immer einen mehr oder weniger großen Geld Verlust mit sich bringt, weil niemanden den vollen Preis für eine verbrauchte Ware bezahlt, egal ob nur ein paar Spritzer fehlen..

Übrigens ist Idealo nicht immer das wahre, weil Idealo nicht immer den günstigsten Preis anzeigt und nicht alle Angebote fassen kann. Hier ist ein bisschen Eigeninitiative und research das durchaus aufwändig sein kann, tatsächlich am besten..

vor 5 Tagen 1

Da ich kein Vielsprüher bin und einen Flakon vielleicht nie oder erst in etlichen Jahrzehnten leeren würde, kaufe ich bzw. habe in der Vergangenheit gerne gebrauchte Flakons hier im Souk gekauft. Zum einen zahle ich dann nicht für 100 ml, sondern schon vom Inhalt her deutlich weniger, zum anderen bekommt man teilweise hier generell gute Preise. Manchmal heißt es dann, wie die anderen schon schrieben, warten. Aber dann habe ich ja meist noch einen Rest in der Probe oder Abfüllung, mit der ich den Duft getestet hatte, oder zur Not kann man sich ja auch eine neue Abfüllung für die Wartezeit kaufen.

Ansonsten sind Preiswecker oder Black Friday-Angebote etc. natürlich eine Möglichkeit, wenn der Duft mal rabattiert wird.

vor 5 Tagen 4

Wenn ich verliebt bin, gehe ich voll aufs Ganze und kaufe so schnell es geht. 😃 Es gibt immer mal Düfte, die nicht ewig fesseln, aber das geht mir auch nach langen Probieren so. Im Regelfall gefällt mir der Duft auch weiterhin klasse und ich bereue das auch nicht.

vor 3 Tagen 2

Wann? Wenn ich den Duft unbedingt haben möchte und natürlich das nötige Geld da ist Wink

Wie? Online. In 99% der Fälle Blindbuy.

vor 2 Tagen 1

Ich hab ja meistens auch das Pech, dass die ganz besonders Teuren, die ich unbedingt haben will, fast immer streng limitiert sind. Also sofort kaufen. Bevor sie vergriffen sind.

vor 2 Tagen 2

Sind Dir die Flakons denn besonders wichtig? Ich bin mittlerweile aus diversen pragmatisch-persönlichen Gründen (Platz bzw. keine standesgemäße Präsentation möglich, regelmäßige Dienstreisen, Gefahr des Kippens) ein Abfüllungsfan, was mir wiederum Puffer verschafft, auf Schnäppchen oder Souk Angebote zu warten, wenn ich doch mal das Original im Glas haben möchte.

vor 2 Tagen 1

Normal würde ich auch abwarten, aber Gedult ist manchmal nicht so meins. Hab mir gerade den Xerjoff Naxos geholt. Der war ja um Weihnachten rum für unter 200 zu haben. Ich konnte nicht einschätzen, wie lange es dauert, bis er wieder in die Richtung geht. Oder vielleicht gar nicht mehr, durch die ganzen Preiserhöhungen. Also hab ich ihn mir zum normalen Preis geholt.

Ansonsten warte ich auch ab, stell mir einen Preisalarm in Idealo und suche immer wieder bei Google. Manchmal kommt man so auf gute Shops, die bei sonst nicht gelistet sind, aber gute Preise anbieten. Oder eben eine Produktform anbieten, die es hier so fast nicht gibt in den Shops. So hab ich jetzt 2 mal echt gute Schnäppchen bei eglamour gemacht mit Hermes Parfums, wo ich praktisch nur die 50% vom normalen Preis bezahlt habe, aber definitiv Original-Ware. Da hab ich z.B. für Hermes Terre d'Hermes Parfum, wo normal 75ml um die 100 - 120 € kosten, 30ml Reiseflakon + 125ml Nachfüller für 80 € bekommen.

vor 2 Tagen 1

Besonders die preisintensiven Düfte werden erstmal längerfristig getestet, also über mehrere Wochen, teilweise sogar Monate hinweg, am besten vor Ort in einem Store. Geht mir dann der Duft immer noch nicht aus dem Kopf (in weniger als 10 Prozent der Fälle), schaue ich nach einer Abfüllung. Gibt es diese nicht, was ja öfters vorkommt bei Düften, die eher unbekannt sind, gehe ich dennoch online auf die Suche nach einem guten Angebot. Und manchmal, wenn der Duft mich nicht mehr loslässt, bestelle ich ihn, jedoch selten zum Originalpreis. Einen super Onlineshop, der neben Düften auch Designerkleidung anbietet, habe ich schon für kommende Duftwünsche im Auge behalten und eine Parfümerie, die in BW mehrere Filialen betreibt und dazu einen hervorragenden Onlineshop führt, weiß ich mittlerweile für gute Duftkäufe auch zu schätzen.

Generell kaufe ich kaum noch sofort, Blindbuys wirklich nur noch unter max. 30 Euro für mittlere Parfumgrößen, nie wenn ich anderweitig sparen muss oder wenn ich im Frust bin.

vor 2 Tagen 5

Ich habe eine Regel: Da, wo ich teste, kaufe ich auch. Manchmal warte ich ab, bis die Parfümerien einen Rabatt anbietet, aber nicht immer.
Ein radikaler Preiskampf zerstört Service und Ladenfläche - wenn ich Beratung, Testmöglichkeiten, Ambiente möchte, dann kostet das eben ein bisschen mehr.
Noch ein anderer Gedanke: Falls Zeit das knappere Gut ist als Geld, darf man auch mal darüber nachdenken, ob man mit seiner Zeit nicht was Schöneres anfangen kann als immer wieder das Internet nach einem noch günstigeren Angebot zu durchsuchen, bis am Ende ein „Stundenlohn“ von 2,36€ rauskommt und man Wochen eine genussvolle Anschaffung hinausgezögert hat.

vor 1 Tag 3

Ab wann ist denn ein Duft teuer für dich?

Was für mich teuer ist kaufe ich erstmal als Abfüllung und nur, wenn er mir wirklich gut gefällt kaufe ich mir entweder hier wieder eine nach oder einen Flakon. Erste Anlaufstelle ist immer Parfumo aufgrund von Nachhaltigkeit. Am besten ist es doch immer, wenn jmd. seinen Flakon loswerden möchte. Ob OVP oder etwas im Flakon fehlt stört mich nie.

Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Übersicht Parfum allgemein Wann und wie kauft ihr teurere Parfums?
Gehe zu