CocoLeFayCocoLeFays Parfumkommentare

1 - 5 von 131
CocoLeFay vor 10 Jahren 3
9
Duft

Tom Fords Youth Dew Amber Nude
Das Original kenne ich leider nicht. Dafür aber die überarbeitete Version Tom Fords.

Als erstes ist mir die Ähnlichkeit zu SL's Arabie aufgefallen. Gewürze und Trockendüfte. Wo der SL sehr laut ist und mit geballter Ladung daher kommt, verhält sich Youth Dew Amber Nude aber zurückhaltender. Die Früchte sind dezenter und Tabak gesellt sich dazu. Blonder Tabak, ähnlich schön wie in TF's Tobacco Vanille. Der Duft ist schon intensiv, wenige Tropfen reichen völlig aus. Im weiteren Verlauf wird der Duft weicher, wärmer und etwas süßer. Gewürze und Früchte ziehen sich etwas zurück, verschmelzen mit der Basisnote. Für mich ein Mix aus Arabie und Tobacco Vanille gepaart mit Weichheit und Wärme, absolut harmonisch. Auf keinen Fall ist das ein Oma-Duft.

Vielen Dank liebe Perle das ich ihn testen durfte.
1 Antwort

CocoLeFay vor 10 Jahren 8
9
Duft

Oh my Deer
Luftige Zuckerwolken schweben mir aus dem Flakon entgegen. Filligrane, weiße Gespinste aus feinstem Puderzucker. Wie zarte Schneeflocken tanzen sie um meine Nase, schmeicheln ihr und türmen sich auf zu zarten Gebilden aus feinstem Puderzucker. Blumig mit leicht medizinischer Note, fast ein bischen pfefferminz-/ oder kampferartig gesellt sich der Hamamelis, oder auch Zaubernus genannt, dazu. Der Frühblüher wird mit dem Zucker langsam blumig-fruchtig, wird immer weicher, schöner, insgesamt dunkler. Alles verschmilzt langsam zu einer Einheit. Eine Symbiose aus leckerem, sirupartig gekochten Zucker, Benzoe und blumig-fruchtiger Zaubernus.

Er erinnert mich etwas an eine Serie von einem englischen Naturkosmetik-Label. Es gab (discontinued) sowohl ein Duschbad, als auch ein Solid-Parfum namens Flying Fox, welches in diese Richtung ging.

Ein süchtig machender Wohlfühlduft.
2 Antworten

CocoLeFay vor 10 Jahren 5
8
Duft

Die Birne hatte keine Lust zu kommen...
...und hat die Feige vorgeschickt.

Ja, was soll ich sagen. Wie mein Vorredner schon sagte, es riecht nach Feige. Es riecht nach einer süßen, vollsaftigen Feige.

Die Birne hängt noch an ihrem Baum und der steht an seinem See, den kann ich nämlich auch nicht entdecken - erschnuppern.

Ich werde hier definitiv an L'Artisans Feige und an Generales Jardins de Kerylos No.16 erinnert.

Fazit: süße Feige, grün-grasige, leicht säuerlich Noten - Waldmeister? Vielleicht hat auch noch jemand ein Stück Holz im Hintergrund geschwenkt, das war es.

CocoLeFay vor 10 Jahren 6
8
Duft

Das Herz des Vetivers
Unser Vetiver-Duft startet frisch mit Bergamotte und einer dezent grünen Vetiver-Note. Kein Grasgrün, nein eher gelbgrün, braungrün, würzig nach appetitlichen Kräutern.

Fast sofort entwickelt sich eine Schwartee-Note, die durchaus an Tea for Two erinnert. Weihrauch bringt einen rauchigen Touch. Moschus und Vanille sorgen für ein weiches Bett. Die Früchte gesellen sich dazu und geben eine leichte Süße ab.

Die Herznote nehme ich nicht bewußt wahr.

Fazit: Bei Coeur de Vetiver Sacre handelt es sich nicht um einen Weihrauchkracher. Es ist ein durchaus ganzjährig zu tragender, angenehmer Unisex-Duft.

CocoLeFay vor 10 Jahren 5
10
Duft

Nice to have - Vanilleschote mit Kakaopuder
Einer meiner Lieblinge.

Ein schöner weicher Vanille-Duft mit einer für mich deutlich wahrnehmbaren Kakao-Note. Er gehört allerdings nicht zu den pappsüßen Vertretern seiner Gattung, sondern bringt lediglich einen Hauch Süße mit sich. Absolut alltagstauglich und nice to have.

1 - 5 von 131