Ernstheiters Parfumblog

26.03.2017
20

​Esxence 2017: Kamasutra fuer die Nase - Teil 2

Im Anschluss an meine Impressionen habe ich drei Fotos der Ausstellerliste eingestellt, um einen Eindruck von der Groesse der Esxence zu vermitteln. Das ist nicht irgendeine kleine Parfummesse mit 30 / 40 Countern. Nein in Mailand wird nicht gekleckert, sondern geklotzt, was Namen und Anzahl der teilnehmenden Parfumhaeuser angeht. Nun mag einer fragen, wo all die Guerlains, Kurkdjians und Roja Doves sind; ganz einfach - die fehlen und es faellt keinem auf. Also mir faellt es schon auf, aber das ist nur ein kurz aufblitzender Gedanke, der in Anbetracht der Fuelle dessen, was es alles zu erkunden gibt, auch sofort wieder verschwunden ist.

Auch ohne Guerlain und Co. sind noch mehr als genug grosse Namen vertreten, ich mag sie aber gar nicht aufzaehlen, denn fuer mich ist es viel spannender, Neues und Unbekanntes zu entdecken. Das mit dem Neuen und Unbekannten ist allerdings so eine Sache.

Nehmen wir zum Beispiel das kleine italienische Parfumhaus CALE - FRAGRANZE D'AUTORE. Ich hatte noch nie davon gehoert. In so einem Falle schaue ich immer gleich auf Parfumo.de nach, ob sie gelistet sind. Und waehrend die Suchfunktion noch ihre Arbeit tut, denke ich immer, also die sind bestimmt nicht gelistet - und schon spuckt sie das jeweilige Parfumhaus mit saemtlichen Dueften aus. So auch bei CALE - FRAGRANZE D'AUTORE. Aber was soll's, im Vordergrund steht schliesslich die neue Dufterfahrung, das sogenannte Promiriechen fuer die Nase. Und da hat CALE - FRAGRANZE D'AUTORE wahrlich was zu bieten. Laut Parfumo.de hat dieses Haus insgesamt 11 Duefte und von 10 habe ich tolle Proben zum Testen mit nachhause bekommen. Die gesamte Reihe ist unterteilt in Eaux de Toilette und Les Concentrés und deckt so ziemlich saemtliche Duftfamilien ab. Schon allein die Namen der Duefte zeigen einmal mehr, warum Italien als DAS Land fuer Kreative gilt. Die Duefte haben Namen wie <a<aTepidariumTepidarium>Tepidarium>Tepidarium oder Allegro con BrioAllegro con Brio (Lustig mit Schmackes) und die Kreativitaet zeigt sich sehr wohl auch in der Komposition selbst. Ich hatte mich dafuer entschieden, <a<aTepidariumTepidarium>Tepidarium>Tepidarium zu testen und zwar gleich auf der Haut. Die Signorina vom Stand hatte mir dazu erklaert, dass es sich bei <a<aTepidariumTepidarium>Tepidarium>Tepidarium um einen frisch-fruchtig- aquatischen Duft handle. Wer jetzt allerdings aquatisch liest und gleich an Cool Water denkt, koennte nicht falscher liegen. Hier handelt es sich nicht um einen "Klostein-Knaller", sonder fast um einen zart daherkommenden Aquaten, dem Rum und Pina Colada beigemischt sind. Besoffen kann man allerdings nicht davon werden, denn alles ist sehr ausgewogen, erinnert auch ein wenig an einen Teeduft à la Tea for TwoTea for Two mit etwas Rum. Sehr schoen gemacht und auf jeden Fall einen Kommentar wert, zumal ich noch nichts ueber die Halbarkeit sagen kann.

Und kann ich an einem Counter vorbeigehen, ueber dem "ALCHIMISTA" steht ohne zu testen? Nein, kann ich nicht. Alchimista klingt so schoen nach Florenz des Rinascimento, zu Zeiten von Leonardo da Vinci. Mir kommen unweigerlich Bilder eines dunklen Kellergewoelbes in den Sinn, in dem in verschiedenen Glasbehaeltern alle moeglichen Tinkturen und Zaubertraenke hergestellt werden. Ganz im Gegensatz dazu steht das Packaging von "ALCHIMISTA" und auch das auessere Erscheinungsbild von Antonio, einer der Nasen, die fuer dieses Parfumhaus kreieren. Auch Antonio sieht nicht aus wie Catweazle, sondern ist ein junger Italiener Mitte 20 und unheimlich verliebt in das was er tut. Wer es noch nicht wissen sollte, mit verliebten Italienern / Italienerinnen kann man SUPER Gespraeche fuehren. Da schwingt beim Erzaehlen so richtig Herzblut mit. Sie nennen das "Io lo faccio con passione" (Ich mach das mit meiner ganzen Leidenschaft) und das riecht man dann auch. Mein Testkandidat war Antonios EnapayEnapay, ein frisch-stechender Duft, wie er ihn selbst definiert. Auf dem Papierstreifen hat er mich spontan an "Itasca" von Lubin erinnert, einen Duft, den ich bereits besitze. Auch von EnapayEnapay habe ich eine Probe mitbekommen, die ich in den naechsten Wochen ausfuehrlicher testen werde.

Und jetzt heisst es wieder von Neuem 12 Monate auf die Esxence 2018 zu warten. Allerdings wird mir diese Wartezeit nicht langweilig, da ich mit Testen und Beurteilen beschaeftigt sein werde. Schwieriger wird es schon eher sein, spontanen Kaufimpulsen zu widerstehen. Macht's gut und bis demnaechst. Euer Ernstheiter.

5 Antworten