LUILUIs Parfumblog

1 - 5 von 16
Vor 6 Monaten
21 Auszeichnungen

Der Sender Servus-TV zeigt diesen November eine sehr interessante Doku-Reihe: Die Welt der Düfte, in vier abgeschlossenen Teilen. In jeder Episode wird eine einzigartige Duftpflanze präsentiert (die Tonkabohne, das Sandelholz, das Lavendel und Ylang-Ylang), ihre Geschichte, die Bedrohungen, denen die Pflanze ausgesetzt ist, ihre Umgebung und die Menschen vor Ort, die mit dem Anbau und der Produktion der Aromen beschäftigt sind. Es ist eine Reise, die in das sinnliche Universum der Parfüms entführt.

Der echte Lavendel der Provence (1/4)

Lavendel ist einer der Hauptbestandteile zahlreicher Parfüms. Doch die Zukunft dieser Duftpflanze ist durch die Verbreitung einer schweren bakteriellen Krankheit in Gefahr. Wissenschaftler, Parfümhersteller und Landwirte haben sich zusammengefunden, um die Rettung des feinen Lavendels in Angriff zu nehmen und ihn vor dem Aussterben zu schützen. Anhand des Prozesses vom Anbau des Lavendels bis hin zur Beisetzung zum Parfüm entdeckt die Dokumentation diese größtenteils unbekannte Pflanze, die heute gefährdeter denn je ist und deren Duft unverwechselbar mit der provenzalischen Landschaft Frankreichs in Verbindung steht.

Video: https://www.servus.com/de/p/Der-echte-Lavendel-der...

Sandelholz aus Neukaledonien (2/4)

Der Sandelholzbaum gehört zu den wertvollsten, aber auch gefährdetsten Baumarten überhaupt. In Neukaledonien erlebt der Duftbaum ein Comeback. Neukaledonien ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo die Natur noch erstaunlich unberührt gedeiht. Und unter all den Planzen, die in Neukaledonien wachsen, gibt es eine Baumart, die die Menschen schon seit Anbeginn der Zeit nutzen: den Sandelholzbaum. Das Holz dieser kleinen Bäume ist eines der teuersten weltweit. Lange wurde es bei vielen religiösen Zeremonien benutzt.

Sein Duft ist so begehrt, dass der Baum nun in vielen Regionen der Welt vom Aussterben bedroht ist. Doch in Neukaledonien erlebt der Sandelholzbaum gerade ein Comeback, und der Kampf um seine Rettung wird an vielen Fronten geführt. Etwa von Baumzüchtern, die davon überzeugt sind, dass die kontrollierte Nutzung der beste Weg sei, die Art zu retten. Oder von den Erzeugern luxuriöser Düfte, die eine dauerhafte Versorgung mit dieser einzigartigen Duftnote sicherstellen möchten. Denn das Sandelholz ist eine äußerst wichtigste Zutat in Parfums.

Video: https://www.servus.com/de/p/Die-Welt-der-Düft...

Die Tonkabohne Venezuelas (3/4)

Die Tonkabohne: ServusTV nimmt Sie mit auf eine Reise in das sinnliche Universum der Parfüms. Warm, mild, Vanille-artig. Es ist schwer, die richtigen Adjektive zu finden, um die Tonkabohne zu beschreiben - eine der kostbarsten natürlichen Zutaten, die man in der Herstellung von Luxusparfüms verwendet. Die Tonkabohne ist der Samen des Cumarú-Baumes, der in Südamerika heimisch ist. Sie ist eine Rohware von solch aromatischer Fülle, dass sie die größten Parfümeure der Welt seit über einem Jahrhundert fasziniert.

Die begehrten Tonkabohnen wachsen in einer abgelegenen Region Venezuelas, wo man die Erntezeit jedes Jahr mit großer Spannung erwartet. Denn Tonkabohnen sind die Haupteinnahmequelle für viele Einheimische: Eine umweltfreundliche Alternative in diesem Teil der Welt, wo Abholzung und Goldschürfen oft lukrativer sind als ein kleiner Samen, den man für seinen Duft rühmt.

Video: https://www.servus.com/de/p/Die-Welt-der-Düft...

Ylang-Ylang von den Komoren (4/4)

Vor der Küste Südafrikas ragen die Berge des Komoren-Archipels aus den warmen Gewässern des Indischen Ozeans. Die tropische Inselgruppe beheimatet eine außergewöhnliche Flora und Fauna. Eine goldene Blume sticht besonders hervor. Ihr Name ist Ylang-Ylang, was so viel heißt wie "Blume der Blumen". Sie ist schon seit langem einer der kostbarsten Düfte der Parfumindustrie. Der destillierte Duftstoff befindet sich in 300 Parfums der angesehensten Parfümerien der Welt. Es ist eines der am häufigsten verwendeten Naturprodukte in der Luxus-Parfümerie.

Trotzdem kämpft diese wertvolle Pflanze in ihrer Heimat ums Überleben. Die Produktionstechniken stammen noch aus der Kolonialzeit. Sie sind überholt und müssen dringend modernisiert werden. Auf den Komoren, einem der ärmsten Länder der Welt, arbeiten Parfümeure und Naturschützer gemeinsam an einer Umstrukturierung, von der alle profitieren sollen – die Anbauer und die Parfüm-Produzenten.

Video: https://www.servus.com/de/p/Die-Welt-der-Düft...

Teil 4 ist nun verfügbar ;-)))

Wünsche euch Allen viel Spaß beim anschauen.

LG LUI ;-)

9 Antworten
Vor 6 Monaten
16 Auszeichnungen

Das Parfum - Buch

Der Roman erzählt die Geschichte eines talentierten jungen Mannes, der die Welt der natürlichen und künstlichen Gerüche in Frankreich im 18. Jahrhundert erkundet, eine Lehre beginnt und einem mit genialem Geruchssinnen ausgestatteten Parfümeurs folgt und so die traditionelle und unkonventionelle Herstellungsverfahren von Parfums erlernt, um letztendlich selbst das ultimative Parfum zuentwickeln. Mit mehr als 20 Millionen weltweit verkauften Exemplaren in 48 Sprachen, ist es der bisher größte Bucherfolge unter den deutschsprachigen Romanen des 20. Jahrhunderts.

Das Parfum – Film

Die Filmrechte wurden 2001 an den befreundeten Filmproduzent Bernd Eichinger verkauft und so hatte der Film fünf Jahre später die Premiere. Mit einem Budget von über 50 Mill. Euro zählt der Film zu den teuersten deutschen Filmproduktionen, der Kinostart in Deutschland erfolgte im September 2006. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman des deutschen Schriftstellers und spielt im 18. Jahrhundert, und weltweit über 135 Mill. Euro eingespielte.

Das Parfum – Serie

Der deutsche Sender ZDF wird nun eine Geschichte in Anlehnung an den erfolgreichen Film herausbringen, aber im Gegensatz zu der Vorlage, wie Buch und Film wird Das Parfum eine sechsteilige Krimi-Serie und in unserer moderen Gegenwart spielen. Die Krimi-Serie wird nichts für schwache Nerven sein. Es kommt zu einer Reihe an schockierenden Morden an jungen Frauen. Die Mörder sollen dabei vom Roman inspiriert worden sein.

Die sechsteilige Das Parfum Serie wird bei ZDFneo ab dem 14. November 2018 zu sehen sein, alle 6 Teile auch in der ZDF-Mediathek vom 14.11. bis 27.12.2018, das sind gut 5 Stunden Krimispaß am Stück.

2019 ist dann auch eine Ausstrahlung im ZDF geplant, aber die Termine stehen zz. noch nicht fest. Die internationalen Rechte an der Serie hatte sich Netflix gesichert. Etwa ein Jahr nach der TV-Ausstrahlung wird die Serie auch hierzulande bei Netflix laufen.

Das Parfum als TV-Serie : Trailer und weitere Informationen dazu .....

und viel Spaß beim anschauen LG LUI ;-)

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/d...




10 Antworten
Vor 13 Monaten
21 Auszeichnungen

Vorwort: Wenn ich an meine Jugend denke, war es meiner Jugendliebe und mir äußerst wichtig knackig braun zu werden und das möglichst nahtlos. Damit man sich nicht gleich am ersten Tag einen Sonnenbrand einfängt, waren ein paar Besuche im Solarium Pflicht, wenn warm und sonnig war, ging es natürlich hier direkt an den Ostsee Strand. Somit war man etwas vor gebräunt und die Haut konnte sich schon ein bisschen an die Sonne gewöhnen.

Heutzutage ist mir knackig braun zu werden nicht mehr so wichtig, als Mischtyp werde ich sowieso relativ schnell braun, eine gesunde leichte Bräune reicht völlig aus. Was mir damal schon auffiel un dazu keine plausible Erklärung hatte ist, das sich die Hautchemie nach Solarium oder Sonneneinwirkung verändert - die Haut riecht seltsam anders, etwas strenger. Vielleicht ist es euch auch schon aufgefallen, je nach Hauttyp kann es ganz unterschiedlich sein, aber warum ist das so?

Die Meinungen sind teils unterschiedlich, aber die UV-Strahlung schädigt die Zellen unserer Haut, die mithilfeder körpereigenen Reparaturenzymen wieder regeneriert wird. Die Bräunung ist nichts anderes, als ein Schutzmechanismus der Haut. Es wird Melanin gebildet, dass sich wie eine Schutzhülle um den Zellkern legt,wodurch die Haut ihre braune Farbe bekommt. Das Melanin absorbiert das UV-Licht und schützt so vor Schäden. Sobald die Haut gebräunt wird, hat es nicht nur Einfluss auf die Hautfasern, sondern auch denAlterungsprozess und letztendlich verändert sich dadurch auch der Geruch unser Haut.

Hauttypen und der Sonnenbrand:
- Keltischer Typ - Hautbild - sehr hell
- Nordischer Typ - Hautbild - hell
- Mischtyp mitteleuropäischer Typ - Hautbild - mittel
- Mediterraner Typ - Hautbild - bräunlich
- Dunkler Typ - Hautbild - hell bis dunkelbraun
- Schwarzer Typ - Hautbild - dunkel

Um so heller unser Hautbild ist, umso mehr müssen wir uns vor allzu intensiven Sonnenbestrahlungen schützen, ansonsten werden wir rot, anstatt braun, denn ein Sonnenbrand wird so oft leicht unterschätzt. Derleichte Sonnenbrand zeigt sich als Hautrötung, ein starker Sonnenbrand dagegen weist schon Blasenbildung auf und kann wirklich hässliche Narben hinterlassen, auch der Alterungsprozess schreitet schneller fort -häufiger Sonnenbrand hingegen fördert die Entstehung von Hautkrebs.

Eine vornehme Blässe war das Schönheitsideal des 19. Jahrhunderts, aber eine gesunde leichte und natürliche Bräune lässt Dich erholt, gesund und frisch aussehen und ist letztendlich auch ein schönes Urlaubssouvenir. Ob nun die Vorbräune, im Urlaub, zwischendurch oder danach – nun ist es wichtig unsere natürlich gesunde Farbe zu erhalten, damit der Beauty-Effekt nicht gleich wieder verschwindet – intensive Hautpflege ist jetzt angesagt.

Kokosnuss Düfte nur für den Sommer?
Für mich ist der Duft der Kokosnuss der Duft des Sommers, ein Duft der schon beim ersten Riecher mit einem Südseeflair zum Träumen einlädt, verlängert es letztendlich nicht den Sommer? Des weiteren kann es aber auch schnell langweilig und eintönig werden , wenn die Produkte zu süß sind oder zum falschen Zeitpunkt angewendet werden, wie zum Beispiel in einigen Parfumo-Kommentaren. Kokosnuss riecht auf gebräunter Haut einfach anders, als auf blasser Haut, wie in der kalten Jahreszeit, darum sollte man m.M.n. keine Kokosnuss-Parfüms im Winter testen, weil der Duft schneller verfliegt und a Haltbarkeit und Sillage verliert und eher schlechter abschneidet. Die Kokosnuss ist ein vielseitiges Naturprodukt, ob nun in der Küche oder im kosmetischen Bereich. Es wirkt feuchtigkeitsspendend und ist leicht kühlend, dringt nicht zu tief in die Haut, hinterlässt ein trockenes, glattes, wie fettfreies-samtiges angenehmes Hautgefühl und beruhig somit sonnen gereizte Haut.

Folgende Produkte habe ich zurzeit in Benutzung:
Die Liste der erhältlichen Kokos-Kosmetik Produkte ist lang und dazu habe ich lange suchen müssen, dank Parfumo wurde ich schneller fündig.
An Düften:
-
Creed - Virgin Island Water (sehr gut, aber m.M.n. viel zu überteuert)
-
Yves Rocher - Noix de Coco Coconut.- (preiswert und nicht so süß)
An Pflegeprodukten:
-
Naturalium CoconutBath and Shower Gel (Top und preiswert)
-
Naturalium Coconut – Shampoo (Top und preiswert)
-
Naturalium CoconutBody Lotion (Top und preiswert)
-
Naturalium CoconutBody Mist Splash (zwar künstlich, dafür nicht zu süß)
-
Hawaiian Tropic Oil – (nur für sonnen gewöhnte Haut)
-
After Sun Coconut – wird noch gesucht.

Viel Spaß beim lesen - Gruss LUI :-)

Nachtrag: Bei Kaiserwetter klingelt der Wecker um 04:15h mit fixen Kaffee & Brötchen Snack. So ab 05:00h stehe ich dann in der Ostsee für circa 2~3 Stunden mit dem Meeresduft voll in der Nase. In 5 Autominuten bin ich wieder zu Hause und nach einem zweiten Frühstück gehts ab zur Arbeit. Ich liebe die Atmosphäre am frühen Morgen direkt am Strand.... ;-)))

18 Antworten
Vor 13 Monaten
11 Auszeichnungen

So ein eigener Duftgarten ist schon etwas Besonderes, ganz besonders für Parfumos. Nicht 
jeder hat einen eigenen Garten, aber vielleicht eine Terrasse, einen Balkon, oder eine 
sonnige Fensterbank. Ab Frühling bis in den Herbst hinein, kann man in den schönsten Düften 
und Aromen schwelgen, dafür muss man kein Gärtner sein und nicht unbedingt ein grünes 
Händchen haben.

Für die ungeduldigen Hobbygärtner unter euch gibt es ein paar Pflanzen, die sich schon im 
ersten Jahr präsentieren lassen, um schon in diesem Jahr den duftenden Charme zu genießen. 
Damit es für den Anfang nicht zu viel wird, habe ich euch vier Pflanzen-Beispiele zusammen- 
gestellt, die sich auch auf kleinstem Raum kultivieren lassen, ob nun im Topf, im 
Blumenkasten, oder in einem Kübel. Erhältlich für ein paar Euro (je nach Größe) im 
Gartencenter ganz in eurer Nähe.

Duft-Nemesien: Eine kleine Duft-Staude mit Blüten in verschiedene Farben, die einen ganz 
bezaubernden femininen Duft verströmen. Zu den besonders duftenden Sorte zählt die Duft-
Nemesie "Fragrant Gem".

Mondwinde: Die Mondwinde entwickelt große weiße Blüten mit der Besonderheit, dass sie sich 
erst öffnen, wenn die Sonne untergeht und dann erst ihren verführerischen Duft verbreitet. 
Bei besten Bedingungen kann diese rankende Pflanze bis in den Herbst hinein ein Höhe von 
drei Metern erreichen.

Heliotrop: Wer auf frischen Vanillepudding steht, liegt bei dieser Pflanze genau richtig, 
denn sie verstömt ihren aromatischen Vanille Duft bis in den späten Herbst hinein. Besonders 
attraktiv und duftaktiv ist die weiß blühende Sorte, die in Deutschland nicht so bekannt ist.

Himmelsblüte: Die Himmelsblüte ist ein kleines Strauchgewächs, die sich idealerweise 
besonders für die Terrasse bzw. in Kübeln, eigent. Im Sommer verströmen kleine blau und 
weiße Blüten einen fantastisch feinen und einzigartigen Duft nach Schokolade mit Vanille.

Duft-Nemesien: http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Duftpflanzen/Duft-Nemesie/Duft-Nemesie-Fragrant-Gem-Pflanze
Mondwinde: https://de.wikipedia.org/wiki/Ipomoea_alba   
Heliotrop: https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwenden
Himmelsblüte: http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/detail/index/sArticle/10125

Viel Spaß  LUI ;-)
3 Antworten

Plastik ist ein wahrer Allrounder: leicht zu transportieren, vielseitig einsetzbar und günstig. Von Bakelit bis Polypropylen werden seit über einem Jahrhundert unterschiedlichste Kunststoffe in astronomischen Mengen produziert. Diese verschmutzen heute unsere Umwelt, verseuchen die Ozeane und werden zur Gefahr für viele Tierarten. Wissenschaftler forschen an Möglichkeiten, den Schaden einzudämmen.

Die Videos dienen nicht wirtschaftlichen Interessen, sondern dienen der öffentlichen Bildung und der Anregung geistiger Produktionen. Plastik und dessen Umweltauswirkungen ist ein ernstzunehmendes Thema, was uns Alle angeht!

Vom Wundermaterial bis zur ökologischen Plage


Plastik überall


Mikroplastik in dem Meeren


Lief gestern im ARTE, wer es verpaßt hat - drei neue Dokus, die aufrütteln sollen !!!

Tipp: Macht euch vorm anschauen der Videos einen großen Pott Kaff dazu ;-) LG LUI

2 Antworten
1 - 5 von 16