Foren-Übersicht Parfum allgemein Routine vor dem Duft aufprühen?
Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide Routine vor dem Duft aufprühen? 29.03.2020, 11:05
Ich frage mich in letzter Zeit nach dem Duschen immer, ob ich Creme oder z.b Vaseline auf den Hals cremen soll um den Duft eine Basis zu geben wo er haften kann, oder eher nicht?
Ich trage meisstens etwas Hautcreme auf den Nacken bzw den Hals auf, bevor ich den Duft ausprühe.

Wie macht ihr das?

Parfumo
Parfumo
Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 11:31
Vaseline? Zieht das nicht ziemlich schlecht ein Very Happy?

Bei mir ist es eher kontraproduktiv den Duft auf eingecremte Haut zu sprühen. Was gut ist, weil ich auch sonst meinen Körper bis auf Hände und manchmal Gesicht sowieso nicht eincreme.

Grundsätzlich habe ich da ohnehin gar keine Routine. Wenn ich Duft tragen will, benutze ich ihn. Wenn nicht, dann nicht. Somit gibt es auch keine Vorbereitung. Ich habe auch nicht den Anspruch jeden Tag Parfum zu tragen und das dann direkt nach dem Duschen aufzutragen.

Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide 29.03.2020, 11:56
Terra hat Folgendes geschrieben:
Vaseline? Zieht das nicht ziemlich schlecht ein Very Happy?

Bei mir ist es eher kontraproduktiv den Duft auf eingecremte Haut zu sprühen. Was gut ist, weil ich auch sonst meinen Körper bis auf Hände und manchmal Gesicht sowieso nicht eincreme.

Grundsätzlich habe ich da ohnehin gar keine Routine. Wenn ich Duft tragen will, benutze ich ihn. Wenn nicht, dann nicht. Somit gibt es auch keine Vorbereitung. Ich habe auch nicht den Anspruch jeden Tag Parfum zu tragen und das dann direkt nach dem Duschen aufzutragen.


Ja genau und daher das Vaseline so schlecht einzieht denke ich mir das es eine extra Schicht gibt zwischen Haut und Parfüm die dann dafür sorgt das der Duft länger hält - oder bin ich da komplett im Irrglauben?

Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 12:01
Und du findest es besser mit einem Fettfilm bedeckt zu sein, als nachzusprühen?

Manche schwören darauf, bei mir verschlechtert es eher die Performance. Viele (Duft-) Stoffe sind eben fettlöslich.

Teste halt einfach, ob es bei dir besser funktioniert. Ich würde eher noch auf die Klamotten sprühen, wenn ich die Haltbarkeit verlängern will. Meist mache ich mir da aber keine Gedanken drum und finde es oft auch ganz sexy, wenn nur noch die Basis dezent riechbar ist.

KJV
KJV
1147 Posts
KJVKJV 29.03.2020, 13:12
Bei mir ist das ähnlich wie bei Terra - ich sprühe ohne jegliche Vorbereitung.
Tatsächlich creme ich mich auch so gut wie nie ein (jetzt mal abgesehen vom Gesicht seit ein paar Jahren und aktuell aus gegebenem Anlass den Händen) weil ich nach wie vor der Meinung bin dass die hauteigene Fettproduktion besser und gesünder ist als sämtlicher industriell hergestellter Hautpflege-Kram. Meine Hautärztin ist begeistert, Kosmetikerinnen fragen mich welche Pflege ich nutze usw. - also ganz so falsch kann ich damit nicht liegen.

Das einzige was ich nur ungern mache (und deshalb üblicherweise auch unterlasse) ist es, über Reste von anderen Düften drüber zu sprühen, wenn ich also mal in der Situation bin dass ich unbedingt nachsprühen will dann muss es - für mich (!) - der gleiche Duft sein.

Abgesehen davon dass die Haltbarkeit von Düften ja so oder so schon extrem unterschiedlich ist, hängt da auch viel von der Jahreszeit bzw. vom Wetter ab. Im brüllend heissen Hochsommer halten die wenigsten Düfte lange durch (schon weil man sie teilweise auch einfach wegschwitzt), aber gerade da finde ich einen Fettfilm auf der Haut unerträglich, denn das bringt mich persönlich erst richtig ins Schwitzen. Aber dann sprühe sogar ich mal nach (normalerweise ist gute Haltbarkeit für mich ein wichtiges Auswahlkriterium, eben weil ich nicht gerne nachsprühe).

Globomanni
Globomanni
1001 Posts
GlobomanniGlobomanni 29.03.2020, 13:24
Parfum trage ich hinter den Ohren und an den Handgelenken auf, ohne Hautcreme, Vaseline oder Bodylotion. Gerade am Hals würde ich das nicht machen, da dies für den Hemdkragen nicht gut ist. Wenn ich keine Parfumsprays verwende, trage ich CPOs vorzugsweise mit Roller ausschliesslich auf die Handgelenke auf und verteile davon etwas hinter die Ohren - natürlich ebenfalls ohne Hautcreme, Vaseline oder Bodylotion. Falls ein Parfum nicht hält, würde ich es lieber auf die Haare oder Kleidung sprühen. Ausnahme: wenn die Kleidung weiss ist und das Parfum eingefärbt. Very Happy

TahaScents
TahaScents
38 Posts
TahaScentsTahaScents 29.03.2020, 13:43
Ich bereite mich auch nicht vor einfach drauf damit Smile

Schani
Schani
51 Posts
SchaniSchani 29.03.2020, 13:44
Mittlerweile kenne ich all meine Düfte so gut, das ich genau weiss, wieviele Sprüher ich bei jedem Duft nehmen muss, für 4-6 Stunden oder stark projizierende, von denen ich mit 3-4 Sprüher länger als 12 Stunden bedient bin.
Nachsprühen geht garnicht bei mir.
Hautcreme oder gar Vaseline, geht auch nicht.

Ohdeberlin
Ohdeberlin
1950 Posts
OhdeberlinOhdeberlin 29.03.2020, 14:06
Vaseline ? Trägst du Latex Outfits ?

KJV
KJV
1147 Posts
KJVKJV 29.03.2020, 14:17
Ohdeberlin hat Folgendes geschrieben:
Vaseline ? Trägst du Latex Outfits ?

Latex und Vaseline verträgt sich nicht* - zum Anziehen von Latexklamotten wird eher Puder oder Silikonöl empfohlen.
Und bevor die Frage kommt: Nein, ich trage keine Latex-Outfits Smile

* Diese Info ist insbesondere im Zusammenhang mit Kondomen wichtig! Die werden nämlich von Vaseline durchlässig.

Parfumo
Parfumo
Ohdeberlin
Ohdeberlin
1950 Posts
OhdeberlinOhdeberlin 29.03.2020, 14:23
KJV hat Folgendes geschrieben:
Ohdeberlin hat Folgendes geschrieben:
Vaseline ? Trägst du Latex Outfits ?

Latex und Vaseline verträgt sich nicht* - zum Anziehen von Latexklamotten wird eher Puder oder Silikonöl empfohlen.
Und bevor die Frage kommt: Nein, ich trage keine Latex-Outfits Smile

* Diese Info ist insbesondere im Zusammenhang mit Kondomen wichtig! Die werden nämlich von Vaseline durchlässig.


Last night K-jv saved my life ...
*zwinkersmily*

KJV
KJV
1147 Posts
KJVKJV 29.03.2020, 14:40
Ohdeberlin hat Folgendes geschrieben:
Last night K-jv saved my life ...
*zwinkersmily*

Jederzeit gerne Smile Bin immer bereit mein Spezialwissen unter die Leute zu bringen Smile
Wobei ich an dieser Stelle betonen möchte dass 'KJV' nicht für "Katholischer Junggesellenverein" steht.

Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 15:06
KJV hat Folgendes geschrieben:
Bei mir ist das ähnlich wie bei Terra - ich sprühe ohne jegliche Vorbereitung.
[…] weil ich nach wie vor der Meinung bin dass die hauteigene Fettproduktion besser und gesünder ist als sämtlicher industriell hergestellter Hautpflege-Kram. Meine Hautärztin ist begeistert, Kosmetikerinnen fragen mich welche Pflege ich nutze usw. - also ganz so falsch kann ich damit nicht liegen.

Das einzige was ich nur ungern mache (und deshalb üblicherweise auch unterlasse) ist es, über Reste von anderen Düften drüber zu sprühen, wenn ich also mal in der Situation bin dass ich unbedingt nachsprühen will dann muss es - für mich (!) - der gleiche Duft sein.

[…} Im brüllend heissen Hochsommer halten die wenigsten Düfte lange durch (schon weil man sie teilweise auch einfach wegschwitzt), aber gerade da finde ich einen Fettfilm auf der Haut unerträglich, denn das bringt mich persönlich erst richtig ins Schwitzen. Aber dann sprühe sogar ich mal nach (normalerweise ist gute Haltbarkeit für mich ein wichtiges Auswahlkriterium, eben weil ich nicht gerne nachsprühe).


Ich sehe das ganz ähnlich. Gute Haltbarkeit finde ich ebenso wichtig, unter Haltbarkeit verstehe ich aber nicht, wie lange man mich in der Abstrahlung riechen kann, sondern wir lange ich den Duft auch nah an der Haut noch rieche. Und wenn ich nach 7,8 Stunden einen Duft nur noch hautnah rieche, ist das für mich völlig okay.

Mit meiner Haut ist es übrigens auch so. Seitdem ich nicht mehr rauche hat sich mein Hautbild weiter verbessert und für meine „stolzen 33 Jahre“ habe ich mich auch gut gehalten und gehe auch noch als unter 30 durch. Von zuviel Gedöns im Gesicht kann ich also eh nur jedem abraten, der seine Haut besonders pflegen will.

Ich sprühe auch nur auf Reste vom gleichen Duft, bin da aber eh penibler als andere und nutze daher zum Beispiel auch kein parfümiertes Deo. Nachsprühen muss ich selten und mach ich selten, von ein paar wenigen Düften habe ich aber ne 2ml Abfüllung um bei Bedarf unterwegs nachsprühen zu können – ich habe die allerdings noch nie benutzt. Wie gesagt finde ich es auch ausreichend, wenn man einen Duft nur noch in meiner direkten Nähe wahrnimmt.

Einen Fettfilm fände ich auf der Haut immer unerträglich – im Sommer aber tatsächlich noch mehr. Und bei wirklich hohen Temperaturen hält eigentlich eh gar nix, wenn man sich draußen bewegt und nicht nur drinnen im Büro sitzt.

Ohdeberlin hat Folgendes geschrieben:
Vaseline ? Trägst du Latex Outfits ?


Dafür wird Talkum benutzt. Vaseline greift tatsächlich Kondome an, welche hingegen fast gar nicht mehr aus Latex sind. Mir ist zumindest keine Marke bekannt, weil es eben gute Alternativen gibt und die natürlich möglichst nicht zu allergischen Reaktionen führen sollen.

Schani hat Folgendes geschrieben:
Mittlerweile kenne ich all meine Düfte so gut, das ich genau weiss, wieviele Sprüher ich bei jedem Duft nehmen muss, für 4-6 Stunden oder stark projizierende, von denen ich mit 3-4 Sprüher länger als 12 Stunden bedient bin.
Nachsprühen geht garnicht bei mir.
Hautcreme oder gar Vaseline, geht auch nicht.


Naja, mehr Sprühen führt aber bei dementsprechenden Düften auch dazu, dass man in den ersten Stunden einfach eine Belästigung für andere darstellt. Die Haltbarkeit verlängert das m.E. aber ohnehin nicht soooo stark wie die Sillage.

Alegra
Alegra
310 Posts
AlegraAlegra 29.03.2020, 15:12
Ohdeberlin hat Folgendes geschrieben:
Vaseline ? Trägst du Latex Outfits ?


Nimmt man da nicht Babypuder? * frage für einen Freund Twisted Evil

Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide 29.03.2020, 15:23
Als Mann hat man ja des öfteren Aftershave-Balsam auf der Haut um die geschundene Haut zu pflegen - dann nehme ich auch immer öfter einfach etwas arganöl als pflege - das parfüm haftet auch sehr gut daran!

Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 15:49
Wongoloide hat Folgendes geschrieben:
Als Mann hat man ja des öfteren Aftershave-Balsam auf der Haut um die geschundene Haut zu pflegen - dann nehme ich auch immer öfter einfach etwas arganöl als pflege - das parfüm haftet auch sehr gut daran!


Aber dann hast du dir doch deine Frage schon selbst beantwortet, wenn du damit zufrieden bist dich mit Öl (bzw. ist es eigentlich ein Wachs) und Creme einzuschmieren und Duft darüber zu sprühen. Als Mann habe ich übrigens kein Aftershave-Balsam - aber ich habe eh immer nen 3 Tage Bart.

Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide 29.03.2020, 15:52
Terra hat Folgendes geschrieben:
Wongoloide hat Folgendes geschrieben:
Als Mann hat man ja des öfteren Aftershave-Balsam auf der Haut um die geschundene Haut zu pflegen - dann nehme ich auch immer öfter einfach etwas arganöl als pflege - das parfüm haftet auch sehr gut daran!


Aber dann hast du dir doch deine Frage schon selbst beantwortet, wenn du damit zufrieden bist dich mit Öl (bzw. ist es eigentlich ein Wachs) und Creme einzuschmieren und Duft darüber zu sprühen. Als Mann habe ich übrigens kein Aftershave-Balsam - aber ich habe eh immer nen 3 Tage Bart.

Mich interessiert es halt inwiefern sichnder Duft eben durch sowas verändert, oder eben nicht

Warilol
Warilol
103 Posts
WarilolWarilol 29.03.2020, 19:26
Ich habe mir auch schon Vaseline aus genau diesem Grund gekauft.. Mag sein, dass das Parfüm länger hält, gerade bei stark trockener Haut, aber 1. riecht meine Vaseline recht unangenehm und 2. hinterlässt es einen unangenehmen Fettfilm.

Aber eine anständige Feuchtigkeitslotion ist bei mir nach jedem Duschen eigentlich integriert, da ich wie gesagt sehr trockene Haut habe. Wenn ich ausgehe und besonders Wert darauf lege, dass mein Duft lange hält, trage ich auch mal am Hals oder hinter dem Ohr ein wenig Vaseline auf, aber das würde ich niemals im Alltag machen....

Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide 29.03.2020, 19:36
Warilol hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mir auch schon Vaseline aus genau diesem Grund gekauft.. Mag sein, dass das Parfüm länger hält, gerade bei stark trockener Haut, aber 1. riecht meine Vaseline recht unangenehm und 2. hinterlässt es einen unangenehmen Fettfilm.

Aber eine anständige Feuchtigkeitslotion ist bei mir nach jedem Duschen eigentlich integriert, da ich wie gesagt sehr trockene Haut habe. Wenn ich ausgehe und besonders Wert darauf lege, dass mein Duft lange hält, trage ich auch mal am Hals oder hinter dem Ohr ein wenig Vaseline auf, aber das würde ich niemals im Alltag machen....

Zumal Vaseline extreeem schädlich sein soll für den Körper

Warilol
Warilol
103 Posts
WarilolWarilol 29.03.2020, 20:14
Wongoloide hat Folgendes geschrieben:
Warilol hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mir auch schon Vaseline aus genau diesem Grund gekauft.. Mag sein, dass das Parfüm länger hält, gerade bei stark trockener Haut, aber 1. riecht meine Vaseline recht unangenehm und 2. hinterlässt es einen unangenehmen Fettfilm.

Aber eine anständige Feuchtigkeitslotion ist bei mir nach jedem Duschen eigentlich integriert, da ich wie gesagt sehr trockene Haut habe. Wenn ich ausgehe und besonders Wert darauf lege, dass mein Duft lange hält, trage ich auch mal am Hals oder hinter dem Ohr ein wenig Vaseline auf, aber das würde ich niemals im Alltag machen....

Zumal Vaseline extreeem schädlich sein soll für den Körper


Inwiefern? Wegen den Inhaltsstoffen?

Wongoloide
Wongoloide
86 Posts
WongoloideWongoloide 29.03.2020, 20:31
Warilol hat Folgendes geschrieben:
Wongoloide hat Folgendes geschrieben:
Warilol hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mir auch schon Vaseline aus genau diesem Grund gekauft.. Mag sein, dass das Parfüm länger hält, gerade bei stark trockener Haut, aber 1. riecht meine Vaseline recht unangenehm und 2. hinterlässt es einen unangenehmen Fettfilm.

Aber eine anständige Feuchtigkeitslotion ist bei mir nach jedem Duschen eigentlich integriert, da ich wie gesagt sehr trockene Haut habe. Wenn ich ausgehe und besonders Wert darauf lege, dass mein Duft lange hält, trage ich auch mal am Hals oder hinter dem Ohr ein wenig Vaseline auf, aber das würde ich niemals im Alltag machen....

Zumal Vaseline extreeem schädlich sein soll für den Körper


Inwiefern? Wegen den Inhaltsstoffen?


Jap da ist erdöl drin das ist sehr sehr schlecht für den körper.

Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 20:45
Naja, Vaseline ist soweit ich weiß quasi ein Abfallprodukt der Erdölherstellung. Sie ist aber auch in teils sehr teuren Cremes oder in der Apotheke angerührten Cremes enthalten und wird zwar eher selten, von manchen aber durchaus auch als (nicht kondomtaugliches) Gleitmittel benutzt. Wenn man das überlebt, kann es wohl nicht sooo schlimm sein. Im Grunde könntest du dir auch Margharine, Kokosfett, Schweineschmalz etc. hinters Ohr schmieren... ist halt auch Fett - und nicht auf Erdölbasis.

Ich finde das übertrieben und kontraproduktiv. Wer will schon mit nem Fettfilm rumlaufen? Wie toll ist es, wenn man für andere zwar lange gut riecht, wenn der/die (Sex-)Partner/in einem dann aber wirklich nahe kommt und etwas am Ohr knabbert? Bestimmt nicht so angenehm Vaseline und Parfum im Mund zu haben und für dich selbst fühlt es sich auch nicht gut an, ständig Fett an dir zu haben. Nachsprühen wäre sicher die angenehmere und leichtere Alternative. So eine 2ml Abfüllung kann man auch einfach in die Hosentasche stecken und mal eben im Bad nachlegen. Wo ist das Problem? Wenn das nun absolut undenkbar ist und ihr der Meinung seid, Parfum würde auf Fett besser halten, sollte nun auch wirklich eine reichhaltige Creme reichen.

Aber mal ein Tipp: Sprüh mal ein klein wenig Parfum auf die Hand und nimm dann Handcreme. Bei mir wäscht das den Duft quasi weg.

Channi
Channi
505 Posts
ChanniChanni 29.03.2020, 21:01
Vaseline wird aus Erdöl hergestellt, besteht aus langkettigen und kürzeren verzweigten Kohlenwasserstoffen und enthält in pharmazeutischer Qualität kaum Schadstoffe. Sie zieht, im Gegensatz zu „richtigem“ Fett, das chemisch anders aufgebaut ist, praktisch nicht in die Haut ein. Vaseline erzeugt eine ziemlich stabile Barriere zwischen Haut und Umwelt und kann so z.B. Austrocknen oder Wundwerden verhindern. Sie pflegt die Haut aber nicht. Ob ihr Schadstoffgehalt höher ist als bei typischen konventionellen Hautpflegeprodukten, kann ich nicht sagen. Aber da die Latte für pharmazeutische Produkte recht hoch liegt...
An der richtigen Stelle ist Vaseline ein sinnvolles Produkt. Da sie aber sehr schwer löslich ist (wie gesagt, kein Fett...) würde ich persönlich sie nicht zur täglichen Duftstabilisierung verwenden, sondern dann z.B. auf Sheabutter zurückgreifen.
Ich persönlich benutze allerdings trotz sehr trockener Haut kein Duftstabilisierungsmittel.

Terra
Terra
8321 Posts
TerraTerra 29.03.2020, 21:23
Channi hat Folgendes geschrieben:
im Gegensatz zu „richtigem“ Fett, das chemisch anders aufgebaut ist, praktisch nicht in die Haut ein.


Sicher? "Petrolatum" sieht man doch öfter als Zutat in Salben? Oder ist es dann die Kombi mit anderen Zutaten, die dafür sorgt, dass die Creme überhaupt halbwegs einzieht?

KJV
KJV
1147 Posts
KJVKJV 29.03.2020, 21:52
Terra hat Folgendes geschrieben:
Im Grunde könntest du dir auch Margharine, Kokosfett, Schweineschmalz etc. hinters Ohr schmieren... ist halt auch Fett.

Ich halte das für quatsch. Wer will schon mit nem Fettfilm rumlaufen?

Was hier zu diskutieren wäre, ist die Theorie dass handelsübliche Düfte (also nicht Duftöle) von 'trockener' Haut schneller "geschluckt" werden als von 'normaler' oder 'fettiger' Haut. Was wiederum auch erstmal zu beweisen wäre.

Eigentlich gehe ich davon aus dass Parfümeure bzw. Hersteller vom üblichen Gebrauch ausgehen bzw. genau dafür auch erschaffen/erzeugen - aber da kennen sich andere hier deutlich besser aus.
Und natürlich "funktioniert" auch nicht jedes Parfum an jedem Menschen gleich...

Mal was anderes:
Dieses Ding mit dem "1 Tupfer hinterm Ohr" von Omi hab ich schon vor 30 Jahren abgelegt. Aktuell sprühe ich normalerweise 1x großflächig ins Dekolleté und dann je nach Duft-Intensität jeweils 1x konzentriert pro Handgelenk (eigentlich schon eher Unterarm - halt außerhalb des Standard-Handwäschebereichs) oder ich verteile einen Sprüher per Aneinanderdrücken dort.
Vom Sprüher im Dekolleté rieche ich selbst am direktesten und längsten etwas - und meine normale Umwelt am wenigsten. Ich tippe das liegt am dortigen Kleinklima Smile Vom Sprüher auf dem Handgelenk riecht die Umwelt dann etwas, spätestens wenn ich demonstrieren will was "Armlänge Abstand" bedeuten soll Smile Da verfliegt der Duft aber auch schneller weil diese Oberfläche ja ständig "an der freien Luft" ist. Mein Ziel ist es aber auch nicht ganze Räume olfaktorisch zu fluten...
Auf Textilien halten sich - meiner Nase nach - die (meisten) Kopfnoten am längsten. Und die sind normalerweise ja eher trocken als feucht-warm-fettig wie Haut...
Nur mein unerfahrener Blickwinkel - ich hab da auch noch viel zu lernen!

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Foren-Übersicht Parfum allgemein Routine vor dem Duft aufprühen?

Seite 1 von 2