FischlandmenFischlandmens Parfumkommentare

1 - 5 von 44
Fischlandmen vor 3 Jahren 1
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
7
Flakon

Erfischend + Anders = Arthena`s
Ich mag es sehr, abseits von Mainstream und Nische auf Duftentdeckung zu gehen. Oft lauern gerade hier völlig unerwartete Dufterlebnisse und geben der Nase neue, frische olfaktorische Eindrücke.
So geschen bei meiner neuen Duftentdeckung Erboristica Uomo v. Arthena. Dieser Duft überrascht mit völlig neuen Dufteindrücken die wunderbar harmonisch von Kopf in Herz und Basisnoten gleiten.
Energiegeladen ist hierbei der Auftakt, eine Mischung aus gewürztem Holz dem Zitrusakkorden von Bergamotte und Mandarinen beigemischt wurden. Der Träger wird dann in der Basis von einer wunderbaren lieblich- spritzigen Pfeffernoten und warmen unsüssen Zimt magnetisierend umhüllt um dann sanft zur Bsis zu gelangen. In diesem Finale kommt bei mir ein Mix aus dem energetisierenden Pfeffer, einer Spur Ambra und trockenes Leder voll zum Zuge.

Die Silage ist gerade in den 1. 3 Stunden extrem stark. Ich war mit 3 Sprühstößen an der Grenze der Überdosierung. Diese Intensität läst dann nach und der Duft ist ein treuer Begleiter für ca 8 h.
Erwähnsenwert ist, das die Marke über sich sagt das ihre Produkte vegan sind.
Auch die dazugehörenden Pflegeprodukte, ich habe das Duschbad und Aftershave sind absolut Top.

1 Antwort

Fischlandmen vor 3 Jahren 4

Ein Duft des Odin ?
Die Havamäl ist eine Liedersammlung , bestehend aus 164 Strophen die zu den Lieder - Edda gerechnet werden . Sie beziehen sich auf den nordischen Gott Odin , der den sterblichen Menschen Rat gibt wie sie ein erfolgreiches und ehrenwertes Leben führen können . Soweit zu dem was Wikipedia sagt. Es ist also nicht verwunderlich das sich ein Scandinavier dem Thema annimtt und ein Duft kreierte der Odin gewidmet ist. Wer jetzt denkt einen rauhen , brutalen ungebändigten und krassen Duftverlauf und Duft Richtung zu erleben wird genauso überrascht sein wie ich . Die komponenten sind derart fein aufeinander abgestimmt, das man sich sehr gut vorstellen kann das Odin neben seiner Kraft, symbolisiert durch den scharfen Ingwer und Pfeffer im Duft Auftakt, eine unglaublich ruhige und sinnliche Seite, eingefangen vom Lavendel besitzt. Seine nordische Herkunft wird durch das Zedern Holz und Waldakkorde in der Basis eindrucksvoll zur Geltung gebracht. Was den Duft für mich so besonders macht, ist das lange Wechselspiel der harten und der weichen Seite ...........
Mit seiner wahrnembaren Silage die zu keinem Zeitpunkt erschlagend wirkt, begleitet Mann/ Frau über 10 Std. ein sehr sehr individueller Duft.
3 Antworten

Fischlandmen vor 3 Jahren 14
10
Duft
10
Haltbarkeit
8
Sillage
8
Flakon

Das muss ja mal gesagt werden
Diesem Duft widmete ich gestern ein Statement. Zitat: Irreführender Name: kein dunkler Wald kommt auf einen zu sondern eine herrlich frische, unsüsse Bergamotte Vanille Kombination.Top die Linie......

Da ich mit diesem Duft durch den ganzen Abend gegangen bin, sich dieser Duft wunderbar entwickelte und zwar ganz anders als der Auftakt es erahnen lies, denke ich, ist es der Duft Wert ein wenig ausführlicher über Ihn zu berichten.
Die im Statement beschriebenen Dufteindrücke haben sich als Kopfnote ca 3 Std mit einer wunderbaren Silage, nicht zu viel und nicht zu wenig, gehalten. Am Abend gesellten sich dann Komponenten dazu die der weichen Vanille etwas Schärfe beigemischt haben. Ich denke das so ein abdriften des Duftes ins süssliche gekonnt entgegen gesteuert wurde. Ob es das gelistete Ingwer ist???? jedenfalls kommt diese Entwicklung richtig gut an. Aus der Eingangs beschriebenen wunderbaren frischen vanilligen Kopfnote wird nun doch ein etwas rauerer Duft Kandidat, der jetzt auch markante Züge an den Tag legt. Ab dieser Duftphase würde ich sagen, dominiert absolut das Maskuline...... Der Duft hat nun sein Ziel nach seiner Wandlung erreicht und läst tatsächlich auch Assoziationen zu einem dunklen Wald zu, ohne das es die Holzkomponenten sind die eine Rolle spielen. Vielmehr ist es das Dunkle, Raue, Mystische das sinnbildlich für Dark Forest steht.

Ein Duft der außergewöhnlich beginnt, wunderbar endet, sich abhebt von der Masse und die Individualität seines/r Träger/in unterstreicht ohne Dominat ins Rampenlicht zur rücken... Ich mag sowas

Ich bin zudem nicht nur vom Duft begeistert, 100ml für 45€ für eine echt zu emfehlende Duftvorstellung bei einer Super Silage und einer Haltbarkeit jenseits der 10 Std.. . Besser geht es kaum .......
8 Antworten

Fischlandmen vor 4 Jahren 16

Wer war da denn vernebelt?
Irgendwas stimmt nicht, stimmt ganz und gar nicht…. Waren meine 1. Gedanken als ich den Duft testete …. Tagelang versuchte ich mich dem Duft zu nähern… aber ich pendelte mit meinem Duftempfinden zwischen total fasziniert und ne das geht gar nicht…. Gut sowas ist schon mal möglich, hat sicher jeder schon mal erlebt, ich auch. Aber so weit auseinander lagen diesmal die Extreme, das ich mich immer und immer wieder mit dem Duft beschäftigte und dem auf die Schliche kam was mit Ihm den Duft und mit mir los war;-)
Diesmal bin ich glaube ich sowas von Opfer des Marketing geworden, wie es wohl besser ein Marketing nicht hinbekommen kann. Sibirian Snow … so der Name des Duftes…. Verspricht Kälte , Klarheit, Kühle und ein gewisses Maß an eisiger Frische …. Liest man die Zutatenliste, so läst diese, diese Erwartung auch zu. Darin lag bei mir auch diese Ambivalenz. Denn dieser Duft ist alles andere als das, was man vom Namen her erwartet. Er ist nämlich sanft warm holzig (junges Holz) , leicht würzig und trocken - erdig. Wenn man bei den Begrifflichkeiten bleiben möchte, den Duft Thundra zu nennen ( ich weiss er ist vergeben ) oder noch besser „sibirische Spätsommersteppe“ , so würde das was man vom Duft wahrnimmt genau zum Namen passen.
Soweit mal meine Wahrnehmung zum Duft als Einstieg.
Die Ambivalenz zu diesem Duft hatte ich für mich somit geklärt und dann klappte es schlagartig und ich konnte den Duft an mich ranlassen. Soweit sogar, das er bei mir einziehen durfte, denn diese spezielle „sibirische Spätsommersteppe“ die wunderbar unblumig schuppert ( der Jasmin ist Gott Sei Dank im Spätsommer in Sibirien verblüht ) und in der Basis einen wunderbaren Mix aus hellem Weihrauch, etwas Patchouli und Zedernholz bildet, ist einfach eine so spezielle Note, die unverwechselbar ist und eine sehr feine und ausgewogene Silage um einen herum bildet. Obwohl Zedernholz nicht gelistet ist, denke ich das etwas drin sein müsste, denn diese hölzerne Note ist nicht weg zu schnuppern.
Die Haltbarkeit des Duftes liegt bei guten 8 h. Meine Erfahrung ist die, der Duft selbst wird von meiner Haut scheinbar absorbiert. Ich selbst kann den Duft an mir, wenn ich Ihn auf die Haut sprühe ( Nacken Hals Hand) nach gut 3 Std. nicht mehr schnuppern, ABER die Umwelt nimmt ihn dennoch sehr stark war, also vorsichtig dosieren. Auf Textilien jedoch gesprüht, ist der Duft tagelang, auch von mir zu schnuppern…. Also mein klare Empfehlung, unbedingt vorher testen, ansonsten droht Überdosierung
Warum dieser Duft als feminin eingestuft wurde ist mir nicht klar. Er weisst für mich in eine deutlich maskuline Richtung, ich weiß das da Meinung da ein wenig auseinandergehen ;-)))) bin deswegen auch mal gespannt wie dieser Duft so von anderen wahrgenommen wird.
Also um die Eingangsfrage zu beantworten….. KEINER.
Denn ich glaube das jeder der sich diesem Duft nähert ganz eigene Erfahrungen macht und die Wahrnehmung zu diesem Duft, das ist meine Prognose, sehr weit auseinander gehen wird …….
8 Antworten

Fischlandmen vor 5 Jahren 8
9
Duft
10
Haltbarkeit

Frischer, sandeliger, unsüßer Acquate
"Ein kleines Kind findet am Strand ein von den kühlen ozeanische Wellen angespültes Stückchen mossbesetztes Sandelholz, nimmt es mit und legt es neben einer Schale von Zitronen, Orangen und Grapefruits zum trocknen in die Sonne."
Der dadurch verströmte Duft trifft das was diesen Duft ausmmacht… Frische Sinnlichkeit.
So ungefähr kann FRAU/MANN sich diesen Duft vorstellen. Duftbeschreibung fertig ;-))))))

Wie komme ich nun gerade auf diesen Duft einer Linie die sich eher im Pflegebereich einen Platz im Kosmetikuniversum sichern will? Ganz einfach, man folgt seinen Füßen, die zielgerichtet eine Parfumerie ansteuern, so als wenn Sie auf Entzug sind;-) und schon findet man sich vor einem Regal mit diesen sehr medizinisch anmutenden Pflegeprodukten, mit den wiedermal schier unaussprechlichen Namen wieder. Und mitten in dieser endlosen Reihe steht dann dieser Duft.
Völlig ahnungslos von dem was mich erwartete sprühte ich neugierig zunächst auf den Teststreifen. Das war schon mal nicht schlecht was ich schnupperte…., und dann auf die Haut. Da ich eigentlich gar nichts kaufen und nur gucken wollte, zog ich schnell weiter. Mein nächstes Ziel war ne Kaffeefiliale und Leute, ich kann es jedem nur empfehlen… Nicht nur an Kaffeebohnen schnuppern , ein frisch gebrühten Kaffee beim Parfumtesten trinken und dann den Duft auf der Haut schnuppern…. Ist echt genial. Ich finde die Duftnuancen kann man so unglaublich gut und unverfälscht wahrnehmen, so das ne Kaufentscheidung ziemlich objektiv ausfallen kann.
Und so erging es mir dann auch….Das was ich schnupperte war ein sehr klarer reiner Auftakt, der mich echt begeistert. Das was dann kommt ist ne ziemlich sinnliche Herz und Basinote basierend auf Sandelholz,die aber immer wieder durch zitrische mossig grüne Nuancen aufgefrischt wird.
Wer letztendlich von den angegebenen Noten zum ende hin das sagen hat, ist nicht klar zu beschreiben. Der Duft spielt einfach über den ganzen Tag ein faszinierendes Wechselspiel zwischen Sinnlichkeit und Frische
Die Angegebenen floralen Noten und Patchouly sind für mich nicht erkennbar… und somit verweise ich wieder auf den Eingang des Kommi`s

Es sei nur der Form halber erwähnt, der Duft musste dann auch gekauft werden, 20€ Rabattaktion darf man einfach nicht ungenutzt verschenken;-))) und es hat sich wirklich gelohnt.
Die Haltbarkeit liegt bei : 8 -10 h
Einsatz: ideal Ganztags im Frühling/ Sommer / Spätsommer

Der Duft ist hier zwar als Herrenduft ausgewiesen... Ist er aber mitnichten. Der Duft ist absolut UNISEX.

Also ich bin auf die anderen Düfte die es noch aus dieser Linie gibt neugierig geworden. Die möchte ich kennen lernen.
5 Antworten

1 - 5 von 44