Pepper81Pepper81s Parfumkommentare

1 - 10 von 89

20.04.2019 12:23 Uhr
16 Auszeichnungen
Wieder gibt es ein neuen Guerlain. Dieser hier soll wie die anderen aus der Les Eaux De Rituel Serie nicht nur für die Haut bestimmt sein, sondern auch für Wäsche. Aus der Serie hat mir der Eau de Lengerie ja schon sehr gut gefallen. Die anderen waren leider nicht ganz so meins. Nun kommt Eau de Bain. Schon der Flakon ist wunderschön, dieses zarte Lila ist toll. Dieser ist schon beim betrachten sehr beruhigend auch wenn es komisch klingt ;)

Habe den Duft bisher nur auf der Haut getestet, für die Wäsche ist er mir irgendwie fast zu schade aber werde auch dies bestimmt mal austesten. Kaum aufgesprüht, wird meine Haut von einem zarten Zitronennebel übernetzt. Die grünen Noten sind auch sehr präsent, es erinnert etwas an Gras, nicht geschnitten sondern hoch stehende Grasweiden, noch mit dem morgendlichen Nebeltau bedeckt. Also sehr frisch und es passt so schön zu der Zitrone, dabei gesellt sich auch relativ schnell eine süße Note, erinnert mich an Puderzucker mit Mandel und Orangenstückchen gemischt. Hört sich alles vielleicht ein wenig komisch an aber dieser Kombination ist wirklich so passend. Der Moschus ist so hell und sauber. Der Duft macht bei mir nur etwa die ersten 15 Minuten eine Entwicklung durch, von zitronig/grün bis hin zu zitronig/süßes Puder mit einem Touch grünes, frisches Gras.

Dieser Duft ist eine Wohlfühlduft durch und durch. Für den Frühling und Sommer sehr passend. Die Zitrone ist einfach zauberhaft. Der Grüne Touch im Duft macht ihn für mich ganz besonders, wenn auch am Anfang erst etwas ungewöhnlich. Für mich wie Zitronenpuder auf der Haut, ich muss doch tatsächlich an die Zitronenrolle von meiner Lieblings Bäckerei denken, so köstlich!

Das hat Guerlain wirklich toll hinbekommen! Zu dem Duft werde ich nun öfters greifen, wenn auch H/S nicht die allerbesten sind aber hier sprühe ich doch sehr gerne nach!


25.02.2019 11:41 Uhr
8 Auszeichnungen
Das Hobby mit Düften kann ja unendlich sein. Manchmal denkt man, man ist durch mit allem aber dann auf einmal packt einem doch wieder die Lust. So erging es mir jetzt neulich. Mich hat meine Sammlung etwas gelangweilt und viele meiner Düfte standen einfach unbeachtet im Regal. Dies fand ich doch sehr schade und ich war auch schon etwas traurig drüber... Aber dann kam eine Bekannte auf mich zu, sie hatte ihre Wohnung mal gründlichst aufgeräumt und dabei viele ihre nicht mehr verwendetet Düfte aussortiert. Diese brachte sie mir dann und ich wusste erst gar nicht was ich sagen sollte, hatte mich wirklich sehr darüber gefreut! Beim aussortieren sind mir viele alte schon fast vergessene Düfte wieder aufgekommen und dann war es um mich geschehen. Ich wusste was zu tun war damit ich meinem Hobby wieder etwas Pepp verleihen kann und so geschah es, ich konzentrierte mich ab sofort auf die alten Vintage Düfte welche es heute nicht mehr in den Parfümerien zu kaufen gibt. Und siehe da, es gibt wirklich viele wunderbare Klassiker, wo ich einfach nicht verstehen kann, das sie eingestellt wurden. So rolle ich also meine Sammlung neu auf :)

Dieser feine Jil Sander hatte ich natürlich auch ins Auge gefasst. Nur leider ist der ja wirklich fast gar nicht mehr im Internet zu bekommen und wenn doch nur zu Horror Mondpreisen! Aber ich hatte wohl doch Glück hier bei Parfumo und konnte noch einen fast vollen Flakon zu einem halbwegs guten Preis bekommen, also habe ich natürlich zugeschlagen. Was mich für ein Duft erwartet wusste ich nicht, es war ein Blindkauf aber dieser hat sich voll und ganz gelohnt!

Kaum aufgesprüht, habe ich das Gefühl, ich hätte den Duft schon immer besessen, er war so vertraut! Er erinnert mich an meine Kindertage. An die Besuche zur meiner Tante, sie war ein großer Fan von Vanille und es roch bei ihr irgendwie immer danach, woher dies kam weiss ich leider bis heute nicht. Es ist aber keine einfach, süße Vanille sondern diese hier ist unheimlich sauber und pudrig. Zudem aber auch etwas warm und erwachsen. Ich denke hier spielt Veilchen, Lavendel und Leder eine ganz tolle Rolle, sie machen den Duft absolut Unisex und verführerisch zugleich. Es handelt sich hierbei um ein sehr helles Leder, nichts muffiges. Oud nehme ich gar nicht wahr eher ein wenig Zeder, leicht frisch. Ein super Kandidat für kühlere tage aber auch im Frühling (so wie es im Moment ist + 15 Grad und etwas mehr) passt er super!

So ein Schmuckstück, erst 11 Jahre her als er veröffentlicht wurde und wohl 2011 schon wieder eingestellt. Mir kommt es vor, also ob er aus den 90ern kommt. Eine ganz tolle Haltbarkeit, bei mir auf der Haut bis zu 10 Stunden, die Sillage ist sehr angenehm. Ich bin wirklich sehr glücklich das ich noch einen Flakon dieses wunderschönen Duftes ergattern konnte und werde ihn wie mein Schatz hüten :)


19.02.2019 09:41 Uhr
6 Auszeichnungen
Die Wüste ist Groß, Heiß und Sandig! Die Füße versinken im Sand, das gehen fällt immer schwerer, der Schweiß läuft dir über den ganzen Körper. Das Trinken wird knapp, du wirst müde usw.... Ja das kennt man aus vielen Filmen, eine Horror Vorstellung. Laitek Mai erinnert mich zwar an die Wüste aber die Vorstellung dabei ist mehr als Wunderschön. Ein Wüstentraum wird Wahrheit!

Beim aufsprühen habe ich fast das Gefühl, es kommen Wüsten-Sandkörner aus dem Sprühkopf. Es ist unheimlich warm und trocken und auch leicht pfeffrig zugleich aber auch ein wenig blumig, die Jasmin sticht sehr heraus und Vanille gibt dazu eine sehr zarte süße. Gedanken an 1001 Nacht kommen bei mir auf, eine lang dunkelhaarige, wunderschöne Frau geht an mir vorbei und hinterlässt einen Duftteppich voller Emotionen. Diese trockene wärme verbunden mit der leicht süßlichen Jasmin ist etwas, was ich so bisher noch nicht gerochen habe.

Einen großen Duftverlauf gibt es hier eigentlich nicht, es richt von Anfang bis Ende einfach grandios nach warmen/trocknen/süß-blumigen Wüsten-Sandkörnern. Dachte dabei auch schonmal an Räucherwerk, wie helles Holz. Finde den Duft eher Feminin aber auch Männer könnten ihre Freude daran haben, wenn sie mit Jasmin gut zurecht kommen. Bei mir löst Jasmin ja leider meist Kopfschmerzen aus, hier aber gar nicht, hier löst es bei mir nur verlangen nach mehr aus! Ein sehr Erwachsener und Edler Duft , welchen man so bestimmt nicht nochmals finden. Tolle Qualität, super Haltbarkeit und eine sehr angenehme Sillage! Hiermit habe ich Freude!


11.02.2019 18:43 Uhr
19 Auszeichnungen
1957

1957 - Chanel

9.5
Besser kann das Frühjahr doch eigentlich gar nicht anfangen. Mit diesem zauberhaften Begleiter ist man bestens grüsstet. Der Duft mach mir richtig gute Laune und Freude! Hier muss man direkt an einen Spaziergang denken, an saftigen Wiesen vorbei, der Tau liegt noch in der Luft, es ist leicht frisch aber nicht mehr kalt. Am Wasser entlang, alles ist ruhig und friedlich.

Chanel hat hier wirklich einen tollen Duft entwickelt. Hatte ihn mir gar nicht so schön vorgestellt umso schöner ist die Überraschung! Der Duftet start gleich zu Beginn an mit einer unheimlich frischen und sauberen Iris. Hier ist nichts staubig oder trocken. Hier kommt mir direkt der Gedanke von Wasser in den Kopf. Wie ein plätschernder Bach oder ein Wasserfall. Der Duft ist für mich auch leicht kühl. Sehr faszinierend! Sowas in der Art hatte ich auch beim Montale So Iris gerochen aber der Chanel ist noch frischer, kühler, sauberer und pudriger. Wie Irispuder welches man in Wasser schüttet. Eine tolle Abkühlung und Erfrischung aber nicht auf die billige Art sondern sehr hochwertig und Edel! Den Honig kann ich so nicht raus riechen aber ich denke er ist vielleicht für die angenehme süße zuständig. Es passt einfach alles perfekt zusammen!

Ich bin wirklich sehr begeistert und sehr Glücklich mit dem Duft. Freu mich jetzt schon unheimlich auf den Frühling und Sommer, weil da der Duft für mich am besten reinpasst. Aber auch so wunderbar zu tragen, ein Lächeln ist dabei vorprogrammiert :) Dazu kommt, das der Duft auch noch eine super Haltbarkeit auf meiner Haut hat und die Sillage ist auch nicht zu verachten.

Gehört bisher zu den besten Neuerscheinungen des letzten halben Jahres! Wer ihn testen kann, sollte es tun, wer Iris mag wird ihn ganz bestimmt mögen oder gar lieben :))


11.02.2019 09:42 Uhr
13 Auszeichnungen
Düfte begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Meine Mutter benutze unheimlich gerne Parfüm, sie hatte sehr oft immer die aktuellen Düfte im Bad stehen. Heute glaube ich, das ich dieses tolle Hobby ein wenig von ihr geerbt habe. Leider kann ich sie jetzt nicht mehr fragen, da sie mich schon vor 22 Jahren verlassen hat. Heute bin ich schon fast so alt wie sie, als sie gestorben ist und auch an ihrem Krankenbett verlangte sie immer nach ihrem Parfüm.

Nun fängt meine Zeitreise wieder an und ich muss sagen, es ist schön wieder an früher zu denken. Düfte können unheimlich viele Erinnerungen wachrufen, das ist was ganz besonderes. Bisher war ich eigentlich nicht so die Sammlerin von den älteren, Eingestellten Düften aber dank einer netten Bekannten, welche mir vor paar Wochen einen ganzen Schwung 90er Jahre Düfte in die Hand drückte wird mein Hobby noch intensiver. Als ich diese ganzen Düfte sah, musste ich direkt an früher denke. Das ein oder andere kannte ich auch durch meine Mutter oder hatte ich auch selbst einmal gehabt. Beim einräumen der Düfte in mein Regal viel mir aber auf einmal ein, warte, damals gab es doch mal einen Duft welchen du auch total gerne aufgelegt hattest. Nicht lange und ich wusste, es war Indian Summer. Leider hatte ich aber nicht mehr in Erinnerung wie er duftete aber ich wusste er hat mir damals sehr gut gefallen. Also machte ich mich umgehen im Internet auf die Suche und fand dann einen neuen 30 ml Flakon von dem EdP mit OvP. Da musste ich einfach zuschlagen :)

Nun aber zum Duft. Kaum aufgesprüht, wusste ich ganz genau, Jaaa, das ist der Duft welcher ich mal so geliebt habe. Diese Veilchen ist einfach so zart und vermischt sich mit den spritzigen Früchten wunderbar. Wie JetonToni schon schrieb, es erinnert etwas an Zitronenbonbons aber nicht sauer sondern eher süss und cremig. Die Teenote und das helle Holz runden den Duft perfekt ab. Der Duft liegt wie eine Creme auf der Haut, leicht frisch aber auch warm. Für mich schon was ganz besonders, so heute nicht mehr zu finden wie ich finde. Den Duft kann man das ganze Jahr über super tragen, er versprüht gute Laune und Wohlbefinden.

Dazu kommt natürlich, das dieser Duft meine Erinnerungen wieder aufleben lässt, ich erinnere mich an Dinge, welche ich schon fast vergessen hätte, unglaublich! Ich weiss, es gibt noch so einige alte Düfte, welche jetzt drauf warten wieder von mir entdeckt zu werden und ich habe auch schon das ein oder andere Stück gefunden. Es bleibt Spannend :)


01.09.2018 09:40 Uhr
10 Auszeichnungen
Ich kann mich noch an meine erste dunkel Braune und bisher einzige Lederhose erinnern. Mensch war das ein steifes Ding! War man aber mal drin, saß sie wie angegossen und hielt verdammt warm! Dann dieser Ledergeruch, schon sehr intensiv, markant, dunkel, etwas schmutzig. Fand ich damals nicht so toll aber es gehörte einfach dazu.

Nun ist Leder aber nicht gleich Leder. Es gibt Leder was riecht wie grade oben beschrieben, dann gibt es aber auch edles Leder, was sehr fein, heller und fast schon liebevoll riecht. Dazu gehört Ombré Leather für mich! So ein toller Lederduft hatte ich bisher nur sehr selten unter der Nase, bin eigentlich nicht der große Lederduft Fan, ist mir einfach meist zu viel und passt irgendwie nicht ganz zu mir. Dieser Duft schafft es aber das Leder so gut zu verpacken das ich wirklich total begeistert davon bin!

Kaum aufgesprüht weht einem direkt die feine Ledernote entgegen, helles Holz rieche ich auch raus und ich habe ein wenig das Gefühl das ich etwas Iris dabei riechen würde, obwohl diese nicht gelistet ist. Dies macht das Leder sehr weich und angenehm. Nicht lange und es kommen Würzige Noten und etwas süßliches dazu. Dies riecht alles so schön sauber, abgestimmt und edel. Nach längerem tragen kommt etwas leicht erdiges dazu was vom Patchoulie wohl kommt aber dies ist nur sehr minimal. Der Duft verändert sich eigentlich gar nicht mehr viel, er liegt nun viele Stunden auf der Haut und weht mir immer wieder in die Nase.

Also dieser Duft hat es mir direkt angetan, finde jetzt grade zur kühleren Jahreszeit ein absoluter Must Have Duft, wenn man gerne holzig/würziges/leicht süßliches Leder mag. Danke Tom, das du mir meinen Lederduft gegeben hast! Sollte man auf jeden fall mal getestet haben. Preis/Leistung ist super!


31.07.2018 09:26 Uhr
17 Auszeichnungen
Ach waren das noch Zeiten *schwärm* also es hieß, jetzt geht es 3 Wochen mit den Großeltern in den Urlaub. Oma hat den Wohnwagen mit Essen und Trinken und sonstigen Utensilien ausgestattet, Opa kümmerte sich um das Anhängen des Wohnwagens und die Sicherheit der Fahrzeuge. Ich kam mit meinen gepackten Taschen an und wollte nur noch los. Da der Stress bei den Erwachsenen ja nicht ausblieb und meine Oma immer sehr bestimmend war, wurde es auch schonmal etwas lauter aber das gehörte dazu... Ja so fing es an, die schönsten 3 Wochen im Jahr und diese werde ich nie vergessen. Urlaubsziele waren meist Kärnten in Österreich. Also Kind liebte ich die Berge, deswegen sind wir da auch meist dann hingefahren.

Mit Opa unternahm ich immer viele Wanderungen und es wurde alles erkundschaftet oder es ging zum See oder ins Schwimmbecken. Oma hat täglich (außer am Wochenende - da ging es in die Gaststätte) frisch und lecker gekocht und lag danach am liebsten in ihrem Campingstuhl in der Sonne.

Gegen Abend ging es zum duschen in die nahe gelegenen Sanitären Anlagen, als Kind habe ich diese ja geliebt ;)
Immer als wir da raus kamen, und es war ausgemacht es geht noch irgendwohin, sei es was Essen oder besichtigen oder ein abendlicher Spaziergang, roch meine Oma so gut, für mich war es ein unheimlich vertrauter und lieblicher Duft. Dieser Duft war dann bis zum schlafengehen da und begleitete mich noch in den Schlaf hinein.

Nun, als ich Amorvero das erste mal roch, fühlte ich mich wieder als ob ich mit meinen Großeltern im Urlaub bin.
Dieser Duft ist einfach unbeschreiblich wohltuend, lieblich und vor allem so vertraut! Rieche ich diesen, geht es mir einfach gut und mir könnten vor Freude an diese schöne Erinnerungen weinen.

Eigentlich mag ich Tuberose so gar nicht aber hier in diesem Duft ist sie einfach so toll eingebaut, das sie wunderschön ist. Amorvero ist sehr Ausdrucksstark und kein leises Mädchen. Er zeigt Klasse und Stärke. Erst recht saftig/zitrisch geht es weiter ins Blumenmeer bis es dann fein blumig/würzig auf der Haut liegt.

Der Duft erinnert mich auch ein wenig an eine Luxus Seife, vielleicht war dies auch das, was meine Oma benutzt hat, ob es jetzt unbedingt eine Luxus Seife war kann ich nicht sagen, auf jeden fall hat meine Oma mir mit diesem Duft eine Erinnerung geschenkt, welche ich hoffentlich nie vergessen werde!


14.06.2018 09:33 Uhr
12 Auszeichnungen
Manchmal ist es wirklich verrückt was Düfte mit einem machen können. Die meisten sind einfach OK. Andere sind wiederum schrecklich und müssen schnell wieder abgewaschen werden. Dann gibt es diese, wo man sich einfach geborgen und wohl fühlt, sie wecken unsere Erinnerungen. Dies ist mir diese Woche direkt mit 2 Düften passiert und es macht mich auch ein wenig sentimental.

Dieser Creed hier stand bis vor paar Tagen noch gar nicht auf meinem Schirm. Da er auch eingestellt ist, finde ich es immer sehr gefährlich solche Düfte zu testen, wenn man sich nämlich verliebt steht man meist da und findet ihn nicht mehr oder wenn dann zu verrückten Preisen. Tja, es sollte aber so kommen das ich den doch teste und damit möchte ich mich auch an einen ganz besonders lieben Parfumo bedanken, das er mir diese Möglichkeit gegeben hat :)

Ich trage diesen Duft und ich bin echt Glücklich aber diese Zeilen hier verfasse ich doch mit Tränen in meinen Augen. Erinnerungen an meinen lieben Opa kommen auf, er ist nun schon 13 Jahre nicht mehr hier und ich habe bisher noch nie so eine intensive Erinnerung an ihn gehabt bis jetzt als ich den Duft aufgetragen habe. Nein, mein Opa selbst hatte diesen Duft nicht, da bin ich mir sehr sicher aber es gab wohl ein ähnlicher Duft welcher er benutze. Mein Opa war ein Engländer Baujahr 25 und er war wie aus einem typischen alten Englischen Film. Groß, schlank immer fein gekleidet mit Hemd und Krawatte und der Hut durfte wenn es raus geht nie fehlen. Ach, was für ein toller Mann! Immer wenn es irgendwo hin ging, habe ich diesen Geruch an ihm wahrgenommen, sehr männlich, seifig, sauber und würzig. Aber auch was liebliches hatte der Duft an sich. Soviel zu meiner Erinnerung an meinen Opa und seinen Duft, welcher mich sehr an diesen Creed hier erinnert!

Der Duft ist wirklich ein tolles Kunstwerk. Er startet recht alkoholisch und herb, erst gar nicht so besonders. Die Wende kommt aber schnell, feine Gewürze und etwas süßlich/weiches kommt dazu, das sollen wohl die Früchte sein aber auch ich rieche hier wirklich die Banane raus, sehr interessant gemacht! Diese Kombination verweilt dann Stunden auf meiner Haut. Die Vanille macht eine ganz tolle Arbeit, der Duft wirkt dadurch immer weicher aber er verliert nie seine besondere Würze.

Wirklich sehr, sehr schade, das man so einen wundervollen Duft eingestellt hat. Ein Duft für die ältere Generation? ja, da passt er wohl am besten hin aber auch jüngere werden bestimmt ihre Freude dran haben, man sollte halt schon diese würzig/fruchtig/seifige Kombination mögen. Ich liebe sie und werde ihn nun immer mal wieder zuhause tragen um in alte Erinnerungen zu schwelgen!


06.06.2018 08:26 Uhr
11 Auszeichnungen
Ich muss ja gestehen, es gibt schon wirklich einige gute DUA Düfte, die machen wirklich gute Arbeit und versuchen sehr nah an den Originalen ran zu kommen. Als ich von Enchantment erfahren habe, war ich heiß wie Frittenfett drauf diesen unter die Nase zu bekommen. Es hat aber nun doch einige Zeit gedauert, umso größer war die Freude einen Flakon ergattern zu können :)

Ich bin ein Fan von Rojas Midsummer Dream und wohl der größte Fan von Rojas Madison, welcher viel von Midsummer hat aber dennoch etwas weicher und runder wirkt. Ich liebe einfach diese würzige Spritzigkeit! Nun kommt Enchantment und dieser ist genau das Mittelding zwischen den beiden Rojas. Herbe/würzige Frische und wunderbar eingebaute süße machen diesen Dupe-Duft zum perfekten Begleiter!

Nachdem ich nun meinen großen Traum "Madison" bekam, kommt dieser Vertreter wunderbar hinzu, da ich doch sehr Verlustängste habe und ich den Madison nur für besondere Angelegenheiten nutzen mag, kommt Enchantment sehr oft bei mir zum Einsatz, sei es einfach für zu Hause zum genießen oder für die Arbeit oder ausgehen.

Der Duft erinnert mich etwas an heiße Steine, helles Holz getunkt in einem würzig/ätherischem Serum, schön spritzig/erfrischend und die feine eingebaute süße machen ihn sehr verführerisch. Ein Erwachsener Duft, welchen man nicht an jeder Ecke riecht sondern noch etwas besonderes ist. Vielleicht nicht jedermanns Duft aber bisher ist er bei mir überall gut angekommen. Die Haltbarkeit und Sillage sind DUA typisch TOP. Er hält viele Stunden durch! Das tolle ist, ich finde der Duft ist für jede Jahreszeit super zu tragen ob kalt oder heiß, er passt sich super an.

Enchantment gehört nun zu meinen Top Düften und finde er hat auf jeden fall einen Test verdient wenn man würzige Düfte mag.


01.05.2018 09:11 Uhr
20 Auszeichnungen
Ich bin zum Gelegenheitsraucher geworden, nachdem ich vor 13 Jahren täglich fast eine 1/2 Schachtel weg gequalmt habe. Nun reicht mir eine Schachtel über 1 Jahr und jede einzelne Zigarette genieße ich wenn man da von Genuss reden kann ;)

Nun kommt Nudiflorum. Für mein empfinden kann ich hier von einem rauchigen Hochgenuss sprechen. Besser wurde Rauch noch nie in einem Duft eingebaut wie hier. Ein richtiges Luder ist das Ding und hier steigt mein Sucht Pegel allmählich zum täglichen Gebrauch an! Gut das ich das Zeug nicht inhalieren muss ;)

Nudiflorum ist ein Duft welcher von der ersten Sekunde auf der Haut an wie ein süchtig machendes Serum wirkt und man immer mehr davon haben will aber nie zuviel da der Duft es schon in geringen Mengen in sich hat! Hier weht kein leises Düftchen ums Näschen sondern ein kleines Jasmin Luder mit viel Qualm unter der Haube. Kein Kind von Traurigkeit, der Duft zeigt wo es lang geht und wer hier die Hosen oder`s Röckchen an hat!

Jasmin sorgt bei mir oft zu Kopfschmerzen, entweder ist sie zu süß oder einfach zu extrem blumig das mein Gehirn dies alles nicht verarbeiten kann. Hier und da kann ich es mal vertragen aber das muss schon ein guter Tag dafür sein. Anders bei Nudiflorum. Solch eine Jasmin ist schon ein kleines Kunstwerk. Sie wirkt niemals zu süß oder extrem, wobei der Duft selbst schon sehr Extrem ist. Durch rauchige Qualm-Schwaden wird der Duft zu einem Elixier welcher Erwachsen, Unisex und sehr animalisch ist. Ein Touch Gummireifen kommt mir noch in den Sinn aber doch sehr angenehm.

Wo und wann er getragen wird, sollte natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ein Tipp, niemals in geschlossenen, kleinen Räumen, das könnte dem ein oder anderen entweder auf falsche Gedanken bringen oder erschlagen ;) Ich genieße ihn nun fast täglich auf meinem Arm, ein kleiner Tupfer aus meinem Probezerstäuber. Ein ganzer Flakon würde mich wohl überleben aber vielleicht mal das Oil kaufen, das wäre ne Option.

Also testen sollte man den Duft auf jeden fall mal, er wird bestimmt nicht jedem zusagen, da er schon sehr speziell, blumig-rauchig ist aber genau das macht ihn ja so interessant und nicht alltäglich!


1 - 10 von 89