Number Six 1772 Cologne

Number Six (Cologne) von Caswell-Massey
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 17 Bewertungen
Number Six (Cologne) ist ein beliebtes Parfum von Caswell-Massey für Herren und erschien im Jahr 1772. Der Duft ist zitrisch-frisch. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Würzig
Blumig
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte RosmarinRosmarin weiße Narzisseweiße Narzisse
Herznote Herznote
GewürznelkeGewürznelke
Basisnote Basisnote
LavendelLavendel
Bewertungen
Duft
7.617 Bewertungen
Haltbarkeit
5.712 Bewertungen
Sillage
4.712 Bewertungen
Flakon
5.512 Bewertungen
Eingetragen von Feylamia, letzte Aktualisierung am 01.03.2023.
Wissenswertes
Number Six wurde 2018 von Laurent Le Guernec überarbeitet.

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
9
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Yatagan

393 Rezensionen
Yatagan
Yatagan
Top Rezension 28  
George Washington's choice
Unkommentierte Düfte No. 29

George Washington, erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, soll diesen Duft getragen haben. Wie bitte? George Washington lebte von 1732 bis 1799! Caswell Massey ist überdies eine amerikanische Marke. Nicht eben ein Hersteller, den man so ohne Weiteres mit altehrwürdigen Traditionen in Verbindung bringen würde. Da kann doch etwas nicht stimmen…

Doch! Stimmt alles tatsächlich und ist verbürgt: Caswell Massey ist ein Colognehersteller, der von einem nach Amerika eingewanderten Schotten im Jahre 1752 gegründet wurde und damit sogar altehrwürdiger als die meisten europäischen Dufthersteller. Wirklich älter sind, je nach Zählung und Interpretation, nur Farina gegenüber dem Jülichs-Platz aus Köln (1709), Floris of London (1730) und Galimard aus Grasse (1747). Dass eine derart traditionsreiche Marke ausgerechnet aus den USA stammt, verwundert selbst viele Experten. Und doch ist die Tradition dieses Hauses bis heute ungebrochen. Selbst Farina, das älteste Haus der Düfte, kann nicht eine solch durchgehende Tradition vorweisen.

Die Mitte des 18. Jahrhunderts von Dr. William Hunter gegründete Marke Caswell Massey begann bescheiden, wie auch viele andere frühe Hersteller von „toiletries“. Anfangs wurden in der Apotheke Hunters vorzugsweise pharmazeutische und Drogerie-Produkte verkauft. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich auch in Deutschland, England oder Italien ausmachen: Düfte und Toilettenartikel wurden im Kontext früher Hygieneprodukte in Drogerien oder Apotheken gehandelt (berühmtestes Beispiel: die noch heute bestehende Apotheke von Santa Maria Novella aus Florenz in Italien mit ihren legendären Duft- und Kosmetikprodukten).

Der wachsende Bedarf an Hygieneartikeln sorgte gegen Ende des 18. Jahrhunderts dafür, dass auch die Nachfrage nach vergleichbaren Luxusprodukten wuchs, insbesondere Düfte und Kosmetika aus Europa. Hunter reagierte auf das neue Bedürfnis, indem er selbst 20 Düfte komponierte, von denen die Nummer 6 („Number Six“) bevorzugt auch von George Washington, dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten, getragen wurde, ebenso von John Adams, dem ersten Vize- und zweiten Präsidenten der USA.

Selbstverständlich kann über die Frage, ob der Duft bis heute nicht mehrfach reformuliert wurde, nur spekuliert werden. Bekannt ist gleichwohl, dass andere Düfte von Caswell Massey auf Basis alter Rezepturen sehr wohl neu komponiert wurden. Ob dies allerdings auch auf den altertümlich wirkenden Duft „Number Six“ zutrifft, dürfte angesichts des Entstehungsdatums (1789) nicht mehr aufzuklären sein. Da der Duft in seinem Charakter jedoch stark an die im 18. Jahrhundert populären klassischen kölnischen Wässer erinnert, wäre es denkbar, dass der Hersteller den Charakter des Duftes weitgehend erhalten hat.

In den folgenden Jahrzehnten vom frühen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts kamen und gingen neue Eigentümer und Miteigentümer. Die Firma änderte mehrfach ihren Namen. Etliche legendäre Düfte wurden entwickelt, die wiederum zu Favoriten damaliger oder späterer Präsidenten wurden (1840: Jockey Club, das der spätere Präsident John F. Kennedy bevorzugt haben soll; 1860: Castile Soap, ein Lieblingsprodukt von Abraham Lincoln).

Der heutige Name entstand erst 1876, als John Rose Caswell und William Massey das kleine, aber aufstrebende Unternehmen übernahmen. In den kommenden Jahren bis zur Jahrhundertwende wurden insgesamt zehn Ladengeschäfte eröffnet. Die wachsende Popularität der Marke führte dazu, dass weitere Berühmtheiten aus Politik und Kultur zu den Kunden Caswell Masseys zählten: die Astor- und Vanderbilt-Familie, Edgar Allan Poe, George Gershwin, Judy Garland, Katharine Hepburn, Greta Garbo, Dwight D. Eisenhower und seine Frau, Jacqueline Onassis und Musiker der Rolling Stones.

Besonders empfehlenswert erscheint aus dem aktuellen Portfolio der Herrenduft Greenbriar, der wie eine aparte, grünere Variante von Green Irish Tweed oder Cool Water wirkt, sowie der hier leider geschmähte, oben erwähnte Lieblingsduft von John F. Kennedy, Jockey Club, der zugegebenermaßen ein ausgesprochen konservativer Unisex-Duft ist: ein melancholischer, verstaubter und doch charmanter Blick in die Duftvorlieben vergangener Jahrzehnte. Der Autor kennt und schätzt die meisten Düfte der Marke, darunter auch Aura of Patchouli, einen kräftigen, aber sanft tönenden Patchouliduft, Newport Cologne, einen maritim-frischen Vertreter, Lime, "such as when cutting a lemon", Verbena, "as the name says", - und Tricorn, ein Sandelholzduft und das Lieblinscologne von John Barrymore und Cole Porter, sowie das hier noch genauer zu beschreibende Number Six. Die Damendüfte wurden in Europa bisher kaum zur Kenntnis genommen, dürften sicherlich ähnlich konservative Kompositionen und wohl eher für Liebhaberinnen interessant sein. Näheres wäre zu bestimmen.

Number Six ist ein klassisches Cologne im Sinne des sog. Kölnisch Wassers, stark bestimmt durch eine Bergamotte-Kopfnote mit Neroliakzenten, floralen Herztönen und leicht krautigen Komponenten. Wer wissen möchte, wie es annährend riechen mag, dem sei als Referenz Farinas Original bzw. 1709, 4711 Echt Kölnisch Wasser oder die einschlägigen italienischen Colognes, allen voran Acqua di Parma Colonia, empfohlen. Number Six liegt etwa im Schnittpunkt dieser Düfte, nicht besser, nicht wesentlich schlechter als diese, mit einer leichten Tendenz zu den eher konservativeren Vertretern dieser Richtung, die in der Kopfnote meist etwas leichter als Acqua di Parma, in den floralen Tönen dagegen etwas markanter sind. Sicherlich kein Pflichtkauf, eher schon historisches Interesse an einem Duftwasser, das auf dem Boden einer fast schon unglaublichen Tradition entstanden ist und bis heute (vielleicht wenig reformuliert) weiter besteht, ähnlich wie die deutschen, englischen oder italienischen Vertreter dieser Richtung.

Die Bewertung kommt dadurch zustande, dass mir fast alle kölnischen Wasser gleichermaßen ähnlich leicht, unaufdringlich und angenehm erfrischend erscheinen, dass ich weder eine besonders gute noch eine besonders schlechte Note rechtfertigen könnte: 70% scheinen mir angemessen. Die Dufteigenschaften (Sillage und Haftung) sind, Colognes entsprechend, dezent und flüchtig. Nichts was länger als ein bis zwei Stunden für Träger/in und Umwelt spürbar wäre. Das aber ist gewollt und sinnvoll, dienen Colognes doch eher der Erfrischung und gelten in Amerika als maskuline Alternative zu den stärker haftenden Eau de Toilettes, die von klassischen amerikanischen Marken eher für Frauen angeboten werden. Der Herr möge dezent und unaufdringlich duften, so die Devise.

Caswell Massey und ihre Düfte sind ein Stück amerikanischer, ja internationaler Duftgeschichte, auch wenn die einzelnen Düfte heute eher nur noch Liebhaberstatus beanspruchen können.
21 Antworten

Statements

1 kurze Meinung zum Parfum
YataganYatagan vor 7 Jahren
9
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Laut Firmenhistorie war das der Lieblingsduft des ersten Präsidenten der USA, George Washington: markantes Kölnisch Wasser, würzig, astral.
2 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Beliebt von Caswell-Massey

Greenbriar (Cologne) von Caswell-Massey Jockey Club (Cologne) von Caswell-Massey Tricorn (Cologne) von Caswell-Massey Newport (Cologne) von Caswell-Massey VI / Number Six (Eau de Parfum) von Caswell-Massey Ròs von Caswell-Massey Centuries - Almond von Caswell-Massey Centuries - Verbena von Caswell-Massey Centuries - Sandalwood von Caswell-Massey Aura of Patchouli von Caswell-Massey Sandalwood von Caswell-Massey LX48 (Cologne) von Caswell-Massey 2571 von Caswell-Massey LX48 (Eau de Parfum) von Caswell-Massey Centuries - Lavender von Caswell-Massey Greenbriar (After Shave) von Caswell-Massey Jockey Club (After Shave) von Caswell-Massey Oaire von Caswell-Massey Freesia von Caswell-Massey VIC von Caswell-Massey