Aramis 1964 Eau de Toilette

Aramis (Eau de Toilette) von Aramis
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 634 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Aramis für Herren, erschienen im Jahr 1964. Der Duft ist würzig-ledrig. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Ledrig
Holzig
Chypre
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AldehydeAldehyde ArtemisiaArtemisia KreuzkümmelKreuzkümmel ThymianThymian BergamotteBergamotte GardenieGardenie KleeKlee
Herznote Herznote
MuskatellersalbeiMuskatellersalbei GewürznelkeGewürznelke IriswurzelIriswurzel JasminJasmin KardamomKardamom MyrteMyrte
Basisnote Basisnote
BaummoosBaummoos LederLeder VetiverVetiver AmberAmber MoschusMoschus PatchouliPatchouli SandelholzSandelholz KokosnussKokosnuss

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.8634 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0521 Bewertungen
Sillage
7.6524 Bewertungen
Flakon
6.8524 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.6199 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 17.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Aramis (Eau de Toilette Concentrée) von Aramis
Aramis Eau de Toilette Concentrée
Azurēe von Estēe Lauder
Azurēe
Aramis (After Shave) von Aramis
Aramis After Shave
Cabochard (1995) (Eau de Parfum) von Grès
Cabochard (1995) Eau de Parfum
Cabochard (1995) (Eau de Toilette) von Grès
Cabochard (1995) Eau de Toilette
Cabochard (1959) (Parfum) von Grès
Cabochard (1959) Parfum

Rezensionen

52 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Haltbarkeit
10
Duft
Friesin

55 Rezensionen
Friesin
Friesin
Top Rezension 46  
Aramis, der Verführer
Aramis betritt den Buchladen und ist etwas irritiert, hat er doch schon beim Eintreten aus dem Augenwinkel Bücher mit dem Titel "Toxische Männlichkeit" und "Sei kein Mann" gesehen.
Tja, nun, eins war unbestreitbar, er WAR ein Mann.
Ein Mann in den besten Jahren. Mitte der 60er in Amerika aufgewachsen, benannt nach einer aphrodisierenden Wurzel, wie seine Mutter Estée nicht müde wurde zu betonen, wobei ein Musketier als Namenspate ihm lieber gewesen wäre...
Mit forschen Schritten nähert er sich dem Verkaufstresen, an dem eine große Blonde ihm lächelnd entgegenblickt. "Hallo, wie kann ich ihnen behilflich sein?" Aramis sieht, wie sie tief Luft holt, um seinen Duft zu inhalieren, diese Reaktion erlebt er häufig, nichts Neues für ihn.
"Ich suche ein Buch über Duftnoten, wenn sie mir da etwas zeigen könnten? "
"Natürlich, kommen sie doch schonmal mit, wir gehen eine Etage höher."
Näher als es schicklich wäre, geht sie neben ihm her und führt ihn in einen abgelegenen Teil des Ladens zum Regal mit Büchern zum Thema Parfum.
"Was suchen sie denn genau?", fragt sie ihn verschmitzt schmunzelnd.
"Nun, ich möchte meinen Duft entschlüsseln, mir fehlt dazu allerdings das nötige Handwerkszeug."
Jetzt versteckt sie es nicht mehr, mit geschlossenen Augen inhaliert sie tief und genüsslich.
"Mhmm, sie duften so anders als die Männer, die sonst hier reinkommen, würzig, herb und unglaublich sexy", dabei nähert sie sich seinem Hals.
"Und das gefällt ihnen?" "Ja, sehr! Ich erkenne auch Leder und eine Note wie, ähm, ein warmer Männerkörper." Nun sind sie sich so nahe, dass Aramis die Sommersprossen auf ihrer Nase zählen kann. Sie blickt hoch, schluckt, öffnet leicht ihre Lippen und ohne Umschweife greift er ihre Hüften, drängt sie ans Bücherregal und küsst sie tief, während sie die Arme um seinen Nacken schlingt.

Naja, so eilig scheint es mit der Duftanalyse nicht zu sein....dann werde ich das kurz übernehmen:

Der begabte Berhard Chant kreierte 1964 mit Aramis einen mehrdimensionalen Duft.
Aramis erscheint ambivalent, kann er doch Nähe und Vertrautheit aber auch Distanz und sogar Arroganz ausstrahlen. Ausgelassenheit versus Seriösität, ein belebendes Spiel für Nase und Hirn.
In den Vereinigten Staaten war er der erste beworbene Männerduft, der auch in Kaufhäusern (nicht mehr nur Parfümerien) angeboten wurde.
Ein Chypre alter Schule, der sorgsam reformuliert, immer noch von Sex und Nähe erzählt und seinem Träger/Trägerin ein gewisses Maß an Selbstsicherheit abverlangt.
Als Lederchypre startet Aramis mit Aldehyden und einer frisch- bitteren Krautigkeit, die wohl dem Beifuß entspringt. Nelke und Kreuzkümmel bringen Würze und diesen 'Warmer- Körper-Vibe', der häufig als schweißig beschrieben wird - so nehme ich ihn nicht wahr.
Sandel, Patch und Vetiver bringen in der Herznote einen kleinen unschuldigen Twist, der jedoch alsbald von Castoreum (synth.Bibergeil) durchbrochen wird.
Daher kommt der animalisch-sinnliche Wildleder-Akkord, der die Gewürze perfekt ergänzt und gemeinsam mit ihnen in ein Moosbett sinkt.
Die unaufgesetzte Selbstverständlichkeit, mit der Aramis seine Sinnlichkeit und Sexyness präsentiert, ist beeindruckend.
Insbesondere, da unsere Nasen oft von Duschgel und Leckerdüften umgeben sind.
In einem Interview nennt Roja Dove Aramis 'Einen der 5 Düfte, die Frauen wild machen.'
Ich kann nur sagen, Recht hat er!
31 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Salva

78 Rezensionen
Salva
Salva
Top Rezension 47  
Laudatio für einen Unsterblichen
Aramis Classic

Benannt nach einer türkischen Wurzel, die für ihre aphrodisierende Eigenschaft bekannt ist.
Sowie der Name einer der drei Musketiere. Ja genau, "Die drei Musketiere", der weltweit bekannte Roman geschrieben von Alexandre Dumas, veröffentlicht im Jahr 1844.

Der Duft kreiert von Parfumeur Bernard Chant, und zwar im Auftrag von keiner geringeren als Estée Lauder, DER New Yorker Kosmetik-Unternehmerin. Lanciert für ihren Ehemann Joseph.
Der allererste Prestige-Duft für Herren, der damals in Kaufhäusern zum Verkauf angeboten wurde.

Seine Komponenten aus aller Welt: Thymian aus dem europäischen Spanien, Kardamom aus dem mittelamerikanischen Guatemala, Sandelholz aus dem asiatischen Indien.

1964 das Geburtsjahr.
1964. Was ein geschichtsträchtiges Jahr. Ein Jahr wahrlich für die Geschichtsbücher:

Martin Luther King’s Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis;
Nelson Mandela‘s lebenslange Haftverurteilung;
Eröffnung der damaligen längsten Hängebrücke der Welt in New York (Verrazzano-Narrows Brücke);
die Beatles mit 5 Singles auf den Plätzen 1-5 der US-Amerikanischen Hitparade
(eine zuvor nie dagewesene Situation);
Cassius Clay, später bekannt als Muhammad Ali, mit seinem allerersten WM-Titel im Box-Schwergewicht;
das sogen. „Karfreitagsbeben“, auch unter dem „Großen Alaska-Beben“ bekannt,
welches bis heute als das stärkste Erdbeben der USA gilt (Stärke: 9,2).

Ist es Schicksal, dass Du ausgerechnet in diesem Jahr rauskamst?
In einem Jahr mit solchen Ereignissen, und zwar besonders für Dein Herkunftsland?

[...]

O Aramis Classic

Ich rieche Dich am Sprüher und danke dem lieben Herren - dafür, dass es Dich nach wie vor gibt.

Neben meinem 1974er Givenchy Gentleman EdT bist Du die einzige ledrig-würzige 10.
Überhaupt gehörst Du zu einem Bruchteil der 10er-Düfte bei inzwischen über 1000 getesteten Düften.
Eine Auswahl der allerbesten Herren-Düfte. Für mich selbstverständlich.
Du gehörst zu meinen insgesamt 10 Auserwählten, die diese Höchstpunktzahl sowas von verdient hat.

Doch das bedeutet Dir nichts, denn unabhängig davon bist Du eine wahre lebende Legende.
Ein Gigant. Ein Titan.
Der Beste aus deiner Familie. Deine jüngeren Verwandten, egal ob Devin, 900, oder Havanna; alle mögen gut sein, doch an Deine Klasse, Einzigartigkeit und Deinen Charakter kommen sie nicht ran.
Nicht mal ansatzweise.

[...]

Chypre. Das ist Dein Charakter. Ja, Chypre. Eine Richtung, die Roja, Xerjoff und andere Jünger nicht mal buchstabieren, geschweige denn aussprechen können dürften.

Und ganz nebenbei, Euer verehrter Herr Roja Dove hält ganz ganz viel von diesem Klassiker.
"An incredibly refined and distinctive fragrance" that is "as much of a legend as the hero it was named after" (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Aramis_(fragrance) ).

Und für ihn einer der 5 Düfte, die Frauen, ich zitiere, "wild" machen.*
Ich besitze immerhin 3 von den 5, und 2 von den 3 gehören zu meinen Top Ten 10er Düften.
Nicht schlecht, was?

*(Hier der Link zu dem sehr interessanten und ausführlichen Artikel. Lesen lohnt sich allemal, denn man erfährt doch so einiges über ihn:

--> https://www.gq.com/story/roja-dove-custom-perfume).

[...]

Chypre also. Eine Richtung für gewöhnlich bestehend aus hesperidischen Kopfnoten, blumigem Herz und warmem, holzig-moosigem Abgang.
Und ja, dieser Aufbau ist auch bei Dir vorhanden, jedoch nicht so klassisch chyprig, dass man bspw. etwas speziell kratzig-bürstiges in der Nase hat, wie man es von vielen anderen Chypre-Düften kennt.

Zu Beginn startest Du sehr kraftvoll mit viel Aldehyde, Artemisia und Thymian, was für Deine markante, aromatisch-herbe Frische sorgt. Deine Bergamotte nehm ich nur dezent im Hintergrund wahr.
Deinen krautig-würzigen Akkord erhältst Du vom Muskatellersalbei, auch Muskat-Salbei oder Römischer Salbei genannt. Du wirst defintiv würziger, doch deine grundsätzliche Frische behältst Du bei. Denn dafür sind zusätzlich die hellen Blüten im Herz verantwortlich.
Ledrig wirst Du schließlich in der Basis, aber es ist ein elegantes Leder. Kein raues oder schroffes Leder.
Deine diversen Holznoten geben dem Ganzen den trockenen Feinschliff.

Bonbons? Fehlanzeige! Kaugummis? Fehlanzeige! Früchte? Fehlanzeige! Zum Glück auch...

[...]

Dein Flakon? Schlichte Eleganz. Zurückhaltender Stil. Klassisch und traditionell gehalten.
Rechteckig, durchsichtig, goldenfabrig; und wahrlich aus Gold bist Du.

Eine gute Ausdauer hast Du; haftest Du doch gute 6-7h auf meiner Haut.
Und projizieren tust Du auch stark, zumindest in den ersten 2h.

Eher geeignet für die jetzige kältere Saison, hierher passt Du am allerbesten.
Soll man Dich dosiert auftragen? Keine Ahnung. Was heißt das schon?! Ohnehin alles relativ.
Für den einen ist ein Sprühstoß dosiert, für den anderen sind es acht.
Einfach nicht nachdenken und sprühen.

Ob Du einer Reformulierung zum Opfer gefallen bist, mag und kann ich nicht beurteilen.
Denn zu jung bin ich, um Dich in Deinen ersten Jahren erlebt zu haben.
Doch dieses ewige Nachtrauern um ältere Versionen ist ohnehin nicht Meins, denn was bringt es? Genau, nüs!
Ich erfreue mich einfach daran, dass es Dich nach wie vor gibt.
Und wenn ich mich dafür zu den ganzen unteren Regalen bücken muss. Was eigentlich - ob deiner Genialität - einer Majestätsbeleidigung gleicht.
Aber gut, noch bin ich Gott sei Dank dazu in der Lage...
Noch gibt es Menschen, die die schätzen und ehren...
Und glaube mir, die wird es auch immer geben...

[...]

O Aramis Classic

Du ultra charismatisch-kerniger Goldschatz.
Rufst Emotionen hervor, weckst Lebensgeist und Energie.
Bist lebendig und erlesen, ebenso ausdrucksstark wie ausgewogen.

Mit 13 sah ich Dich das allererste Mal, bei meinem geliebten Onkel;
mit 23 roch ich Dich das allererste Mal, bei meiner Stammdrogerie;
mit 33 schloss ich Dich in mein Herz.
Im Sturm.

All das weiß ich so genau, denn losgelassen hast Du mich nie.
Und ich wusste eines Tages wirst du Mein sein.

Denn Du bist unsterblich.

[...]

Allen Leser:innen gilt mein aufrichtiger Dank!

Und liebe Wünsche zum 1. Advent gehen selbstverständlich auch raus!
36 Antworten
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Nurmalso

72 Rezensionen
Nurmalso
Nurmalso
Top Rezension 30  
Zerwühlte Laken
Wenn Frauen einen Duft als sexy beschreiben, handelt es sich oftmals um einen Gourmand. Karamell ist lecker, Schokolade verführerisch, Vanille geht immer und Weihnachtskekse verbreiten Wohlgefühl. Alles schön und gut. Kann schon sein, dass Männer das anziehend finden. Aber sexuelle Fantasien lösen sie bei mir nicht aus. Oder geht ihr mit Keksen und Pudding ins Bett? Eben. Sex ist Begierde, Verlangen, Sinnlichkeit. Guter Sex ist für mich explosiv, lustvoll und durchaus mal animalisch-dreckig. Aramis weckt diese Eigenschaften in mir. Einmal daran gerochen und ich habe das Gefühl, mich aus zerwühlten Laken zu winden, sein Hemd überzustreifen um nach der Badalamenti-CD zu suchen während er mich entspannt und leicht schläfrig dabei beobachtet.

Aramis ist feines Leder, kräftige Gewürze und herbe Hölzer. Einen Hauch bitter, einen Hauch arrogant. Seit über 50 Jahren existent wird er oft als Altherrenduft deklassiert. Das mag dem Zeitgeist geschuldet sein. Keiner will, dass der Liebhaber genauso riecht wie Opa Fritz. Da habe ich dann eben Glück gehabt, dass ich mit diesem Duft kein Familienmitglied assoziiere. Für mich ist Aramis ein richtiger Mann, ohne Altersangabe, der weiß, was er kann. Einem Cristiano Ronaldo würde ich diesen Duft auch nicht abnehmen. Aron Gunnarsson hingegen schon. Den letzt erwähnten verbinde ich mit den Begriffen lässig sexy, selbstbewußt und vor allem unangestrengt. Aramis ist ein souveräner Gentleman, kein alberner selbstverliebter Poser.

Und er steht mir. Gerade jetzt im Herbst. Ich habe mir das weibliche Pendant Azurée ebenfalls gekauft. Ein hervorragender Duft. Aber an Aramis mag ich diese feine Spur animalisch-dreckig noch etwas mehr. Als hätte ich immer noch sein Hemd von gestern Nacht an ....
13 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
MajorTom

105 Rezensionen
MajorTom
MajorTom
Top Rezension 30  
Aus dem letzten Jahrtausend....
....ist diese Duftkreation schon und wahrscheinlich sogar teilweise deutlich älter als so mancher Parfumisti hier. Das per se verlangt schon mal ein gerüttelt Maß an Respekt, verschwinden doch die klare Mehrheit aller Düfte irgendwann im Nirvana. Ist ein so langes Existieren nun gut oder schlecht?

Ich muss zugeben, ich bin ein Kind der 80‘s und ja, ich trauere dieser Zeit regelmäßig nach. Zum Glück hat die Musik von damals die Transformation von den Schallplatten hin zu mp3-Dateien erfolgreich über die Bühne gebracht und alte und damalig unglaublich erfolgreiche Serien wie Miami Vice zeigen heute noch, wo damals modisch der Hammer hing. Dufttechnisch haben nicht alle Marken/Produkte eine erfolgreiche Transformation hinter sich. Manche sind einfach irgendwann verschwunden (bspw Silver von Aigner), andere waren eine Zeit lang abgetaucht und würden dann neu aufgelegt, Fachjargon „reformuliert“, letzteres allerdings mit äußerst unterschiedlichem Ergebnis. Aramis hingegen hat alles überlebt.

Und ich wundere mich über so manche positive Rezension von gerade jüngeren Teilnehmern hier, bei denen ich größtes Verständnis hätte, wenn Sie den Duft als altbacken ablehnen würden. In der Tat, der Duft hat etwas aus dem letzten Jahrhundert/tausend. Ich habe ihn mir erstmals 1990 zugelegt und ihn nur zu speziellen Anlässen getragen, fast schon ehrfürchtig. Raider heißt heute Twix, bei Aramis ändert sich nix. Es ist heute wie damals diese einzigartige, prägnante, meines Erachtens männliche und leicht animalische Note. Und für mich einer dieser Vertreter, die, je länger er wirkt (bei mir einen Arbeitstag lang), umso besser wird (wie ein guter Wein halt). Diese Basisnote brennt sich einfach ein und bleibt. Viele kommen zum Ende mit ambrigen, moosigen, holzigen Noten daher oder klingen leicht ledrig aus. Aramis verbindet alle zusammen in einer klasse Kombination. Well done.

Man muss den Duft nicht mögen, aber er ist ein extrovertierter Vertreter seiner Gattung. Großes Kino und ein Vorbild für andere nach dem Motto „so wird das gemacht“.
5 Antworten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Marieposa

71 Rezensionen
Marieposa
Marieposa
Top Rezension 42  
Lichtspuren hinter halb geschlossenen Jalousien
Und plötzlich frage ich mich, wie diese Lichtspuren durch die halb geschlossenen Jalousien schlüpfen konnten. Die Nacht liegt kühl auf meinen Schultern und mein Blick verfolgt verschwommen, wie sie durch die Dunkelheit des Zimmers gleiten, Schatten wecken und zum Wirbeln bringen, nur um gleich hinfortzubrausen mit dem Brummen eines Motors.
Mit dem Kopf auf deiner Brust versuche ich, im Rhythmus deines Herzschlags einzuschlafen.
Das Gefühl des Blicks deiner moosgrünen Augen an jenem Abend in meinem Nacken, das leise Ziehen in meinem Bauch, das er hinterließ, fast so, wie deine Lederjacke ihren Duft auf meinen Armen. Wenn ich die Augen schließe, könnte das Rauschen der Straße auch der Ozean sein, ein Anbranden der Stimmen der Nacht, der Duft der herben Nelkenseife in deinem Kopfkissen, das nun all die erstickten Seufzer in mein Ohr flüstert.
Die Jacke liegt zerknüllt in der Erinnerung meines Parfums auf deinem Boden neben meinem irisblauen Seidenkleid und in meinen Locken, in die sich deine Finger gruben, schwebt ein Hauch von Kräutern und Rauch. Deine warmen Lippen auf meinem Hals und Spuren von frischem Schweiß zwischen ineinander verschlungenen Gliedern, über die die Schatten tanzten.

**

Aramis ist ein herb-krautiger old-school Lederchypre mit jeder Menge Eichenmoos, für den man eine gewisse Haltung mitbringen muss, damit der Träger den Duft trägt und nicht umgekehrt. In der Kopfnote aus seifigen Aldehyden, Bergamotte und krautigen Noten tritt der Beifuß ein wenig hervor, um nach und nach immer mehr Raum für Gewürznelken und etwas Kardamomwärme zu lassen. Auch Eichenmoos und Leder sind von Anfang an präsent, nehmen aber immer unterschiedliche Rollen im Duft ein, ein wenig wie die Steinchen in einem Kaleidoskop, die bei jeder kleinen Bewegung an anderen Stellen und in unterschiedlicher Wertigkeit zum Tragen kommen, aber durchgehend im Gesamtbild enthalten sind.
Durch die Kombination aus zitrischen und grünen Noten mit dem prominenten Beifuß startet der Duft etwas raubeinig, offenbart aber spätestens in der Herznote seine sanfte Seite, wenn eine von Hedione zum Leuchten gebrachte Iris erwacht. Cumin steuert Körperwärme bei und Muskatellersalbei einen Anflug von frischem Schweiß. Leder und Moos werden weicher und geschmeidiger, was dazu führt, dass Aramis plötzlich eine gewisse Nähe zu Cabochard erkennen lässt. Diese Verwandtschaft ist bestimmt kein Zufall, immerhin wurde letzteres fünf Jahre früher ebenfalls von Bernard Chant kreiert.
Ungefähr ab diesem Punkt im Duftverlauf nehme ich nun auch erdiges, leicht liköriges Patchouli wahr, Sandelholz steuert etwas Cremigkeit bei, gut ausbalanciert durch eine Ahnung von rauchigem Vetiver, doch all das ist nur der Rahmen, in den dieser ganz außergewöhnlich schöne Lederakkord mit Isobutyl Quinoline, Labdanum und Castoreum eingebettet ist.

Aramis ist kein Hitzkopf. Der Duft hat vordergründig etwas Souveränes, fast schon Ernstes an sich, wirkt jedoch – zumindest auf mich – in keinster Weise distanziert, dabei aber so facettenreich und vielschichtig, dass er nie sein ganzes Wesen auf einen Schlag offenbart. Ein Duft, der es belohnt, wenn man sich Zeit für ihn nimmt und ihn ernsthaft kennenlernen möchte. Er ist die sprichwörtliche starke Schulter. Aramis hat die Lage im Griff und wird deine Last eine Weile für dich tragen, aber nur, bis du sie zurückhaben willst. Er ist charakterstark, hat eine klare Linie und strahlt eine ruhige Präsenz aus, obwohl es natürlich wie bei allen Chypredüften durchaus unter der Oberfläche brodelt. Außerdem sitzt da im Hintergrund unter all den Lagen seriöser Ernsthaftigkeit ein nicht ganz kleiner Schalk in seinem Nacken.
All das in Summe macht Aramis ganz ohne Duschgelfrische und Zuckerkruste zum idealen Begleiter in gedankenschweren schlaflosen Nächten.

Vielen Dank für die großzügige Vintage-Abfüllung, lieber JonasP!
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass der Duft mit Liebe reformuliert wurde. Die Welt ist nämlich so viel schöner, wenn Männer nach Moos und Leder duften – und Frauen (insbesondere jene, denen Cabochard zu floral und Azurée zu zitronig ist) natürlich auch!
35 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

111 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Wie ein Held aus der Sagenwelt
Unbezwingbar - erhaben stolz
Im holzgewürzt Lederkleid
Ruhmreicher Vater des Hauses
Geboren für die Ewigkeit
36 Antworten
SalvaSalva vor 7 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Chuck Norris
Vater von Darth Vader
Rasiert sich nicht
Er schärft die Klinge am Bart
&trägt diesen
seifig-würzigen Leder-Chyprioten
34 Antworten
TherisTheris vor 2 Monaten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Eine Ikone
Mit klassischer Krone
Trägt markanten Würzmantel
Warm und repräsentant
Auf dem Lederthron
Schrubbt mit Seife
Den Moosbart schön
35 Antworten
FriesinFriesin vor 3 Jahren
9
Haltbarkeit
10
Duft
Lächelndes Erwachen,
deine Hände an Stellen,
denen die Zunge folgen wird und der Duft von uns und Aramis noch in den Laken.
Sexy Chypre !
28 Antworten
SiebenkäsSiebenkäs vor 6 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Leder, Seife, Moos, Mut, Coolness...
sie roch zu gut.
Niemals in eine Klientin verlieben!
„Mr. Marlowe...?“
Ich versuchte zu grinsen.
11 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ExUserExUser vor 11 Jahren
Herren-Parfum
aramis girl
gibt es jemand der weiss wer das Model auf dem Bild der Estee Lauder Aramis Werbung mit den WortenTALK TO MEARAMIS TAILKSist ????http://goo.gl/PhBzYu

Bilder

40 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Aramis

Perfume Calligraphy Rose von Aramis Aramis 900 (Eau de Cologne) von Aramis Havana (Eau de Toilette) von Aramis Tuscany per Uomo / Etruscan (Eau de Toilette) von Aramis Devin (Eau de Cologne) von Aramis Aramis Tobacco Reserve von Aramis J•H•L (Cologne) von Aramis New West for Him (Skinscent) von Aramis Perfume Calligraphy von Aramis Perfume Calligraphy Saffron von Aramis Tuscany per Donna (Eau de Parfum) von Aramis New West for Her (Skinscent) von Aramis Havana Reserva von Aramis Aramis Gentleman von Aramis Aramis (After Shave) von Aramis Aramis Black von Aramis Aramis Modern Leather von Aramis Havana pour Elle (Eau de Parfum) von Aramis Adventurer von Aramis Impeccable von Aramis