Victresse 2023

Victresse von Dita von Teese
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 82 Bewertungen
Ein neues Parfum von Dita von Teese für Damen, erschienen im Jahr 2023. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von 2 Pilots vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Rauchig
Harzig
Erdig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer WeihrauchharzWeihrauchharz RosenholzRosenholz
Herznote Herznote
GuajakholzGuajakholz StyraxStyrax RoseRose
Basisnote Basisnote
SandelholzSandelholz AmbroxanAmbroxan KaschmirholzKaschmirholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.982 Bewertungen
Haltbarkeit
7.163 Bewertungen
Sillage
6.665 Bewertungen
Flakon
8.372 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.550 Bewertungen
Eingetragen von Aspasia0, letzte Aktualisierung am 27.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Erotique von Dita von Teese
Erotique
Santal 33 (Eau de Parfum) von Le Labo
Santal 33 Eau de Parfum
Sycomore (2016) (Eau de Parfum) von Chanel
Sycomore (2016) Eau de Parfum
Inverness von Memo Paris
Inverness
Stash (Eau de Parfum Elixir) von Sarah Jessica Parker
Stash Eau de Parfum Elixir
Eilish No. 2 von Billie Eilish
Eilish No. 2

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Puderperle

32 Rezensionen
Puderperle
Puderperle
Hilfreiche Rezension 21  
Rollkragenerotik
„Dita ist alles in Ordnung? Du musst gleich auf der Bühne sein.“

Dita biss sich gequält auf die Unterlippe. Nein, nichts war in Ordnung.
„Schick mir Victor! Dringend!“ bat sie ihre Assistentin durch geschlossene Tür.

„Victor? Der Hausmeister? Bist du sicher, dass du den meinst?“ fragte Feline, die Assistentin erstaunt.

„Ja ganz sicher! Und sag ihm er soll seinen Werkzeugkasten mitbringen!“

Victor, ein stämmiger zwei Meter Hüne aus Sibirien musste ihr Diskretion zusichern, bevor sie ihn hereinließ. Verstohlen musterte er sie aus dem Augenwinkel. So war ihm auch nicht entgangen, dass sie ihre Arme eng um den zierlichen Oberkörper schlang. Untenrum trug sie wie gewohnt ihr winziges Höschen.
Ihre Corsage war gerissen und ließ sich von ihrer Assistentin auf die Schnelle nicht nähen. Da sie in ihm einen lösungsorientierten Handwerker vermutete, bat sie ihn um Hilfe. Für Victor kein Problem, sondern eine äußerst ehrenvolle Aufgabe. Scheppernd öffnete er den Werkzeugkoffer und kramte nach Ösen, Dübeln, Schrauben und Zangen. Doch nichts schien so richtig zu zünden. Dita wurde immer nervöser. Sie tippelte von einer Fußspitze auf die nächste. Den Teil weshalb die Corsage gerissen war, hatte sie nicht erwähnt. Besser weihte man die Männer in die Geheimnisse praller Dekolletés nicht ein. Denn dieses mal hatte sie es mit dem ausstopfen sichtlich übertrieben.

„Tadaaa ich habs.“ Triumphierend hielt er graues Gewebeband in die Luft. Ehe sie verstand was gerade vor sich ging, wickelte er die kleine Künstlerin wie eine Puppe um die eigene Achse im Klebeband ein.
Nun ja, es hielt aber entsprach nicht den optischen Anforderungen einer Bourlesque Show. Ihre Lippe begann zu beben und bevor sie in Tränen ausbrach, zog er seinen tannengrünen Rollkragenpullover aus und stülpte ihr diesen über. Er roch wunderbar nach Holz.
„Mein Lieblingspullover, den ziehe ich zum Scheite hacken im Wald an.“ zwinkerte Viktor.
Da sie fast darin ertrank, zog er den Strick hauteng im Rücken zurück und tackerte alles schön fest. Zufrieden beäugte er sein Werk. Von vorne ein traumhaftes Kleid in Knielänge, das jede Kurve schmeichelhaft betonte. Die Rose im dunklen Haar gab den letzten Schliff.

Aber so konnte sie keine erotische Darbietung auf der Bühne bringen. Geschweige denn als eingeschnürtes Paket tanzen. Dita fühlte schon regelrecht, wie faule Eier und Tomaten aus dem Publikum auf sie einprasselten.

Auch das war kein Problem für Victor. Aus seiner Arbeitslatzhose zog er ein zerfledertes Buch und drückte es ihr in die Hand. Sie sollte einfach etwas vorlesen. Damit das ganze intellektueller wirkte, zog er sich die Hornbrille von der Glatze und setzte sie auf ihr hübsches Stupsnäschen.
Geschwind band er ihr noch eine schwarze Quaste vom Theaterumhang um die schmale Taille. Die Wirkung von Accessoires war schließlich nicht zu unterschätzen. Los raus, die Show beginnt.

Fast hätte er sich vergessen und ihr einen schwungvollen Klaps mit seiner Riesenhand auf das Hinterteil verpasst, konnte sich aber noch in letzter Sekunde besinnen. Es war schließlich nicht Galina, seine Frau. Puh, Glück gehabt!

Dita tippelte seitlich zu dem bereitgestellten Holzstuhl auf der Bühne, damit keiner die getackerte Wurst im Rücken sah. Sie nahm eine äußerst elegante Pose ein.

Hinter ihr befand sich das überdimensionale Martiniglas. Nur dass anstatt Dita, jetzt ein Haufen Schraubenmuttern und Metallspäne darin schwammen und herrlich glitzerten. Victor hatte wirklich ein Auge für Details.

„Ich hätte noch einen Bunsenbrenner für Spezialeffe…“, flüsterte er ihr zu.
„Nein, nein! Das ist schon gut so“, unterbrach sie ihn raunend. Kein Feuer, keine Axt und keine Motorsäge.

Dita hauchte eine Begrüßung ins Mikrophon. Jetzt war ihr Improvisationstalent gefragt. Was war das eigentlich für eine Lektüre, die ihr der Hausmeister da in die Hand gedrückt hatte… Eine Gebrauchsanweisung für Fahrstuhlhydraulik??? Es konnte nicht mehr schlimmer werden.

Sie entschloss kurzerhand, das Publikum mit einzubeziehen.
Victor- der Mann der Stunde, pickte jeweils einen Gast heraus und geleitete ihn in sicherem Abstand an Ditas Mikrofon. Er gefiel sich in der Rolle des Personenschützers, Modedesigners und Hydraulikbeauftragten.
Der Gast durfte eine Nummer zwischen 1 und 359 nennen, sie schlug die Seitenzahl nach und las einen beliebigen Satz daraus vor.

Seite drei war das Inhaltsverzeichnis und aus Ditas Mund äußerst anregend und klangvoll.
Jetzt: Seite 24. „Möchten… Sie abwärts… oder lieber aufwärts… fahren?“ fragte sie mit spannenden Zwischenpausen und blinzelte flirtend über den schwarzen Brillenrand.

„Aufwärts, lieber Aufwärts!“
„Ja, ja! Aufwärts ist besser!“
riefen drei Männer synchron, unterstützt von zustimmendem Gemurmel aus der Menge. Als die Seite mit den Warnhinweisen aufgerufen wurde, begannen die Herren im Publikum ihre Krawatten zu lockern und obersten Hemdknöpfe zu öffnen. Auch Frauen hingen gebannt an ihren Lippen. Es war mucksmäuschen still, man hätte eine Stecknadel fallen hören können.

Jeder der seine Nummer an Ditas Mikrophon loswurde, nahm im warm weichen Bühnenlicht den holzigen Duft vom getackerten Hausmeisterpullover wahr, der sich mit der cremigen Hautpflege und der dekorativen Rose der Künstlerin verband. Weihrauchharz, der balsamisch wirkte und minimale Pfefferspuren, verblendet mit weichen Sandel-/Hölzern. Nichts störte oder kratzte, alles passte angenehm zusammen. Süße ließ sich hier nur erahnen, die sich anbahnte wie ein Nießer, aber dann doch kitzelnd in der Nase verblieb. Ein leiser Wohlfühlduft mit der Assoziation zuhause zu sein. Kein Wunder, dass Victor die Gäste von der Bühne schieben musste, die nicht aufhören wollten zu schnuppern. Nie war ein Auftritt erotischer und interessanter gewesen, ganz gleich was der Inhalt ihrer Lektüre war. Der motivierte Hausmeister hatte kurz den Gedanken an einen Hydraulik Zetteltest, verwarf ihn dann aber doch. Denn ausnahmslos alle hatten gebannt zugehört. Also ein voller Erfolg. Dazu brauchte es keine nackte Haut. Erotik mit (technischem) Anspruch und Intelligenz für beide Geschlechter.
Dies war die Geburtsstunde des Parfums. Da sich ein Duft mit dem Namen ihrer Inspirationsquelle „Victor“ nicht gut genug verkaufen lassen würde, nannte sie ihn kurzerhand „Victresse“.

(Es handelt sich um eine fiktive Geschichte)
28 Antworten

Statements

37 kurze Meinungen zum Parfum
ErgoproxyErgoproxy vor 4 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Den finde recht maskulin. Startet würzig pfeffrig, dezent rosig, viel Sandelholz bis zum Ende.
44 Antworten
KäseKäse vor 6 Monaten
8
Flakon
8.5
Duft
Wow! Dunkle, sinnliche Femme fatale mit Stil, Eleganz und Tiefe. Und dennoch billig zu haben. Unisex.*
18 Antworten
ErgreifendErgreifend vor 7 Monaten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Riecht für mich, wie das einstige Erotique,
wobei hier deutlch weichter unterlegt
mit hellen Holztönen.
Butterbrot & Peitsche.
13 Antworten
PuderperlePuderperle vor 3 Monaten
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Rollkragenerotik.
Darunter verführen Weihrauchhölzer mit harzigem Pfeffer flüsternd jeden der sich traut, näher zu kommen.
23 Antworten
Maxi3000Maxi3000 vor 7 Monaten
Angelehnt an Erotique - ohne Leder, dafür mit deutlich mehr Fokus auf harzig-holzige Aspekte. Unsüß & 100 % Unisex!
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Dita von Teese

Dita von Teese von Dita von Teese Rouge von Dita von Teese Erotique von Dita von Teese Vaniteese von Dita von Teese FleurTeese von Dita von Teese Vedette von Dita von Teese