AsphaltblumeAsphaltblumes Parfumblog

09.03.2012 20:50 Uhr

Mein Parfumberater und ich: Zwei Welten.

Eigentlich finde ich den Parfumberater genial. Ein Tool, das meine Sammlung kennt und daraus die zum Zeitpunkt und dem Anlass passendsten Düfte herauspickt, vielleicht sogar das aktuelle Wetter miteinbezieht? Großartig. Schade nur, dass er so selten das auswählt, was meiner eigenen Stimmung entspricht. Ich habe es jetzt eine ganze Weile ausprobiert und die Beobachtung gemacht, dass ich kaum je auf einen der vorgeschlagenen Düfte Lust hatte und entsprechend auch immer andere benutzt habe.

Ich glaube, das hat zum Teil auch damit zu tun, dass andere die Düfte in meiner Sammlung anders einordnen als ich. Ja, doch, es gibt relativ schwere Düfte, die ich als Sommerduft einsortiert habe. Es ist zwecklos, sie mir bei Temperaturen unter 20 oder besser noch 25°C anzubieten, nur weil die Mehrzahl der Parfumos sie für den Frühling am Passendsten finden.

Im Winter trage ich auch gern luftigblumige "Sommerdüfte", die ganz wunderbar zart und transparent in der kalten Luft schweben. Und jetzt mag ich warmsonnige Vanilledüfte sehr gern. Aber mein Berater denkt leider anders.

Gibt es denn keine Möglichkeit, den Parfumberater auf die eigene Dufteinordnung zugreifen zu lassen?


9 Antworten