DK74DK74s Parfumkommentare

1 - 5 von 9
DK74 vor 2 Monaten 1
7.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage

Ja? Wonach riecht er denn nun?
Frangipani als Duftbestandteil ist immer sehr verwirrend, da der Duft der Blume je nach Unterart sehr stark variert - in diesem Fall, sagt mir meine Empfindung - das sie hier sehr fruchtig rüber kommt; dunkle rote Früchte - am ehesten Brombeere - zum Glück mag ich den Duft gerne (2 meiner Lieblingsdüfte sind 'Black and Bay' & 'Mortal Skin'). Die Beere ist etwas synthetisch und eher süß, driftet aber nicht in Unangenehme ab. Der Part bleibt ca. eine Stunde, danach kommt der Tee - ja!?, oder doch nicht - also ich nehme das nicht als Tee, insbesondere nicht als Matcha war... aber egal, es passt gut zu den Beeren und mit der Zeit vermengt es sich zu etwas Undifinierbarem. Spätestens im drydown kommt definitiv noch Holz dazu, auch wenn das in der DP nicht auftaucht - meiner Meinung nach Sandelholz und zwar in der herben Variante.

DK74 vor 5 Monaten 5
10
Duft
10
Haltbarkeit
6
Sillage
10
Flakon

Erstaunliche Dominanz
Haben den Duft jetzt seit 2 Wochen und finde ihn total spannend. Die Angabe einer Duftpyramide finde ich hier allerdings unangebracht - es ist alles (und noch sooo viel mehr) von Beginn an dar und dennoch ist der Verlauf nicht als straight linear zu beschreiben - immer wieder schleicht sich eine andere Note leicht in den Vordergrund.

Nun komme ich auf die Überschrift - ich hab mit dem Duft ein bisschen rumgespielt und unterschiedliche andere Duft mit ihm gelayered - das Ergebnis war unerwartet - der Duft schluckt alles! Egal was ich probiert habe - es war in Sekunden weg und hatte keinen Einfluß auf den Duft. Einzig Zitrik, die dem Duft auch richtig gut steht - erlaubt er etwas Platz. Ich kann mich nicht erinnern solch eine 'Arroganz' jemals bei einem anderen Duft erlebt zu haben.

2 Antworten

DK74 vor 6 Monaten 2
10
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage

Something different
Den mag ich aber mal RICHTIG gern! Der hat etwas, was ich so bei anderen Düften noch nicht wahrgenommen habe... wobei das mit der Wahrnehmung gar nicht so einfach ist - es ist irgendwie unterschwellig - eindeutig die Aldehyde würde ich sagen - das was die meisten hier als 'metallisch' beschreiben - ich empfinde es nicht als metallisch - kann es aber auch nicht konkret benennen!
Nun zum Duftverlauf - die Kopfnote empfinde ich als Gurke/Dill mit Ingwer - das ist aber schnell weg und dann bleibt grüne Grapefruit (dürfte wohl das Zusammenspiel von Zitronengrass und Matcha Tee sein). Das bleibt einige Stunden so, wobei der Tee irgendwann stärker wird und man das Zitronengrass nun auch definitiv benennen kann. Die Basisnote kommt bei mir erst ziemlich spät durch... Insgesamt bleibt eine belebende Frische vom Anfang bis zum Ende. Ein idealer Sommerduft, der so gar nicht wie andere Sommerdüfte ist!

Von mir 100 % Kaufempfehlung! Aber aufgrund der Aldehyde, die oft für differenzierte Duftwahrnehmungen sorgen, würde ich empfehlen den vorher (auf der Haut!) zu testen.
1 Antwort

DK74 vor 7 Monaten
6.5
Duft
7
Haltbarkeit
6
Sillage

Man kann auch konträrer Meinung sein...
Dies ist eigentlich eine Antwort auf den Kommi von Frau Holle - aber da man mir dafür nicht genug Zeichen zugesteht, also als Kommi:

Ich bin da ganz der gegenteiligen Meinung - das was Du als positiv an der Kreation findest - 'Wir haben gelernt, es ist toll, wenn die Zutaten des Parfums eine Einheit ergeben. Wenn das Parfum einem eben NICHT die Ingredienzien einfach so aufzählt. Das wäre nämlich echt langweilig und fantasielos.' - empfinde ich hier als negativ - kein Duftverlauf und irgendwie voll langweilig.
Positiv herauszuheben bleibt allerdings - mir fällt aktuell nur ein Parfum ein, wo ich finde das es starke Ähnlichkeit aufweisst - Pure White Cologne von Creed - aber bei dem passiert zumindest noch etwas... und dennoch sind beide irgendwie 'Frische Wäsche' Düfte.
1 Antwort

DK74 vor 7 Monaten 4
6
Duft
10
Haltbarkeit
9
Sillage

Mysterium Aventus
Nach dem ich inzwischen über 100 Düfte getestet habe, habe ich nun auch an den heiligen Gral der Pantydropper gewagt...
Ich habe versucht meine Bewertung neutral vorzunehmen, weil ich selber einfach keine Ananas mag - meinen persönlichen Vorlieben nach hätte es somit Null Punkte bekommen, da ich es niemals tragen würde.

Nun zum Test.

Die Ananas ist gleich da, und sie ist stechend (künstlich) und bleibt ca. 3 h recht dominant. Danach übernimmt die Bergamotte den zitrischen Part. Von der Herznote nehme ich nichts konkret wahr, und der Duft wird erstaunlicherweise herber (Jasmin/Rose sollten dem eigentlich entgegen wirken...) und er erinnert mich an ein frisches Duschgel. So nach 6h bleibt für mich ein leicht balsamischer, zitrischer Rasierwasser Duft (Moschus/Ambra/Vanille nicht wirklich existent). Wenn er die ganze Zeit so wäre, könnte ich sogar etwas mit dem Duft anfangen - nur das 100 andere Düfte auch so riechen.

Haltbarkeit und Stillage sind eindeutig positiv hervorzuheben! Hautnah hält er locker 15h.

Zusammenfassend: Ich kann mir schon vorstellen, dass Frauen den mögen... allerdings würde ich denen unterstellen, dass sie sich idR. nicht mit Düften beschäftigen - denn für mich hat er einfach nichts Besonderes - sozusagen 08/15 unter den Nischen-Düften.
6 Antworten

1 - 5 von 9