Edmond Roudnitska

Frankreich Frankreich
Gänzlich ohne Übertreibung und in aller gebotenen Bescheidenheit, die ihn Zeit seines Lebens auszeichnete, kann Edmond Roudnitska wohl als größter Parfümeur des 20. Jahrhunderts... Weiterlesen
Herren Damen Unisex

Wissenswertes

Gänzlich ohne Übertreibung und in aller gebotenen Bescheidenheit, die ihn Zeit seines Lebens auszeichnete, kann Edmond Roudnitska wohl als größter Parfümeur des 20. Jahrhunderts und wahrscheinlich darüber hinaus bezeichnet werden. Der 1905 in Nizza geborene Meisterparfümeur begann seine Ausbildung 1926 bei Roure Bertrand in Grasse. Ebenda verdiente er sich auch seine ersten beruflichen Sporen, bevor es ihn Mitte der 1930er-Jahre nach Issy les Moulineaux zu dem bekannten Dufthersteller „de Laire“ zog. Dort fand Edmond Roudnitska nicht nur seine berufliche Bestimmung, sondern auch die Liebe. Seine spätere Ehefrau Thérèse Delvaux lernte er dort kennen. Die begabte Chemikerin war von da an beruflich und privat der Wind unter seinen Flügeln.

1943 begann seine Weltkarriere: Marcel Rochas gab einen Duft in Auftrag, der das Modehaus und die anspruchsvolle Klientel gleichermaßen repräsentieren sollte. Der Name „Femme“ sollte Programm sein. Dieser Duft machte Edmond Roudnitska praktisch über Nacht berühmt und begehrt in der damals schon anspruchsvollen Welt der Haute Couture. Von seinem ersten überwältigenden Erfolg ermutigt, gründete das Ehepaar Roudnitska 1946 in Bécon-les-Bruyères nahe Paris sein erstes eigenes Labor, das ganz im Zeichen der Parfümherstellung stand. Der Name des Unternehmens „Art et Parfum“ war von diesem Zeitpunkt an die sichere Adresse für internationale Designer, wenn Großes im Bereich der schönen und edlen Düfte kreiert werden sollte. 1949 übersiedelte das inzwischen hochangesehene Labor nach Cibris in die Nähe von Grasse, um näher am pochenden Herzen der Parfüm-Welthauptstadt zu sein. Dort lebte und arbeitete Edmond Roudnitska bis zu seinem Tod 1996.

Zu seinen größten Erfolgen, die sich bis heute ungebrochener Beliebtheit erfreuen, zählen unter vielen anderen „Diorissimo“ und „Eau Sauvage“ für Christian Dior. Für Elizabeth Arden schuf er „It’s you“, für Hermès das legendäre „Eau d’Hermès“. Eine langjährige und prosperierende Zusammenarbeit ergab sich mit dem Traditionshaus Frederic Malle. Dieses Label ist es auch, welches die Markenrechte an „Le Parfum de Thérèse“ hält. Diesen Duft hatte Edmond Roudnitska in den frühen 1950er-Jahren für seine Frau komponiert. 1990 setzte er mit seiner letzten Kreation, „Ocean Rain for Men“, für Mario Valentino den Schlussstein unter sein beachtliches Lebenswerk. Sein Sohn Michel Roudnitska trat in seine Fußstapfen.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo